Silberspray entfernen

  • Themenstarter Mila2019
  • Beginndatum
  • Stichworte
    aluminium nachsorge operation silberspray

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
M

Mila2019

Neuer Benutzer
Mitglied seit
2. Juni 2020
Beiträge
2
Hallo zusammen,

juhu mein erster Beitrag:) Ich finde es toll dass so vielen Menschen ihre Katzen am Herzen liegen und hier so ein reger Austausch herrscht!
Nun zu meinem Anliegen; meine beiden Katzen wurden vor 4 Tagen kastriert und als ich unter die Bodys geschaut habe waren beide Bäuchlein stark mit Silberspray eingesprüht. Nach kurzem googeln musste ich mit Erschrecken feststellen, dass es sich dabei um Aluminium handelt! Es wird in Deos etc. entfernt weil man eine schädliche Wirkung annimmt, aber die Tiere kann man ja damit vollklatschen:( Habe dann versucht, es vorsichtig mit einem Wattepad und Octenisept zu entfernen, was aber mehr schlecht als recht funktioniert hat. Auf die Frage hin, wie man das am besten entfernt meinte der TA nur, die Katzen würden es ja ablecken.. da war ich vollends schockiert.
Hat jemand damit Erfahrung und weiß, wie man es gut wieder wegbekommt?
Vielen Dank!
 
Werbung:
Rickie

Rickie

Forenprofi
Mitglied seit
28. Mai 2012
Beiträge
32.412
In Deos ist Aluminiumchlorid enthalten, ein hygroskopisches Salz, Silberspray enthält feinste Aluminium-Metall-Mikropartikel.
Aluminium als reines Metall ist sehr inert, da es einen sehr feinen, harten Oxidfilm auf der Oberfläche bildet. Aluminiumchlorid ist ein recht reaktionsfreudiges Salz.
Das Alu-Spray bildet einen luftdurchlässigen, wasserabweisenden und bakterienabweisenden und -abtötenden Schutzfilm auf der Wunde und es wird statt Pflaster verwendet.
Entfernst Du diesen Schutzfilm, riskierst Du eine Wundinfektion, den Eintritt von Viren, Bakterien und Maden.
Also bitte genau informieren, was worin enthalten ist.
Und laß um Himmels Willen den Sprayfilm auf der Narbe, wenn Du Deiner Katze nicht massiv schaden willst.

edit
Ich würde morgen mit beiden Katzen zum Tierarzt fahren und das Dilemma berichten. Kannst ja wahrheitsgetreu sagen, daß Du dachtest, Deine Katzen werden mit Gift vollgeklatscht, weil Du halt den Unterschied nicht kanntest. Muß ja nicht jeder als Chemiker zur Welt kommen. ;)
 
Zuletzt bearbeitet:
M

Mila2019

Neuer Benutzer
Mitglied seit
2. Juni 2020
Beiträge
2
Danke für deine Antwort. Ich wollte es erst abwaschen/entfernen, wenn auch die Bodys wegkommen, also nach 10 Tagen. Da sollte die Wunde ja soweit in Ordnung sein. Und ich will auf keinen Fall, das sie es ablecken! Mir ist schon klar dass es Bakterien etc. abtötet, aber es ist ja offensichtlich gesundheitsschädlich und wird sich in den Kleinen anreichern...verstehe nicht warum man so etwas dafür nehmen muss, dann lieber ein Pflaster..
 
Rickie

Rickie

Forenprofi
Mitglied seit
28. Mai 2012
Beiträge
32.412
Also noch mal.
Das Spray besteht aus reinem ALUMINIUM, also aus dem METALL. Das reichert sich nicht in den Katzen an, das ist nicht toxisch, das macht einfach gar nicht. Das wird noch eine Mio Jahre völlig träge vor sich hindümpeln.
Es ist weder OFFENSICHTLICH, noch versteckt giftig, weil es schlicht und einfach nicht giftig ist.

Was du meinst, ist AluminiumCHLORID, ein SALZ, und kein reines METALL.
Und die Toxizität von dem ist noch nicht erwiesen, die besteht also offensichtlich noch gar nicht mal. Du brauchst dir aber darüber keine Sorgen zu machen, weil deine Katzen NICHT mit dem Zeug, was auch in Deos ist, behandelt wurden.

Ist das jetzt klarer? Das Metallspray hat gegenüber einem Pflaster unendlich viele Vorteile. Sei froh, daß es sowas gibt. Vor 30 Jahren sah die Welt noch risikobehafteter aus.
 
P

PaenX

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
19. Februar 2018
Beiträge
474
Hallo zusammen,

juhu mein erster Beitrag:) Ich finde es toll dass so vielen Menschen ihre Katzen am Herzen liegen und hier so ein reger Austausch herrscht!
Nun zu meinem Anliegen; meine beiden Katzen wurden vor 4 Tagen kastriert und als ich unter die Bodys geschaut habe waren beide Bäuchlein stark mit Silberspray eingesprüht. Nach kurzem googeln musste ich mit Erschrecken feststellen, dass es sich dabei um Aluminium handelt! Es wird in Deos etc. entfernt weil man eine schädliche Wirkung annimmt, aber die Tiere kann man ja damit vollklatschen:( Habe dann versucht, es vorsichtig mit einem Wattepad und Octenisept zu entfernen, was aber mehr schlecht als recht funktioniert hat. Auf die Frage hin, wie man das am besten entfernt meinte der TA nur, die Katzen würden es ja ablecken.. da war ich vollends schockiert.
Hat jemand damit Erfahrung und weiß, wie man es gut wieder wegbekommt?
Vielen Dank!

Bist du sicher, dass es Aluminium-Spray ist? Es kann auch Silber-Spray sein. Mit Silber.
Die kleine Menge, die deine Katze da gegebenen Falls ableckt ist keinesfalls gefährlich. Trinken sollte sie es aber nicht.
Das Spray bietet viele Vorteile. Der größte ist, dass es keine Klebefläche hat. Zieh einer Katze mal ein übergroßes Pflaster von der Haut, wo langsam wieder Fell nach wächst :massaker:

Tief durchatmen. Der TA will deine Katze nicht vergiften :)

Edit: Und wenn es dich beruhigt, hab die nächsten Tage ein Auge auf deine Katze, ob Vergiftungssymptome auftreten. Aber bitte fummele da erstmal nicht dran rum, sonst entzündet sich die Naht...
Gerade bei Streunern oder Wildlingen gibt es keine Möglichkeit, ein Pflaster drauf zu packen. Und da ist, soweit ich weiß, noch keine am Silberspray gestorben.
 
Zuletzt bearbeitet:
Rickie

Rickie

Forenprofi
Mitglied seit
28. Mai 2012
Beiträge
32.412
Der Standard ist eigentlich Aluminium als Mikroteilchen in Paraffinöl.
Die Anwendung von kolloidalem Silber kenne ich an sich nur, wenn bereits eine bakterielle Infektion (oftmals Staphylokokken) vorliegt, das wird bei Sonneneinwirkung auch schwarz und die entsprechenden Stellen sollten eigentlich vor Sonne geschützt werden.:confused:

Ja, und wenn das Silberspray, was eigentlich Alu-Spray ist, giftig wäre, oh weh, dann würden auf der Welt Millionen von Streunern Jahr für Jahr vergiftet werden.;)

TE, also noch mal, Aluminium in dem Spray ist ein chemisches Element, ein Metall.
Das Zeugs in Deos, Aluminiumchlorid, ist ein Salz, eine chemische Verbindung.
Zum Vergleich, Eisen ist auch ein Element, Gold ebenso, Kochsalz ist eine chemische Verbindung. Zucker übrigens auch.
 
Ilva

Ilva

Forenprofi
Mitglied seit
10. Oktober 2010
Beiträge
1.068
Hallo Rickie,

da spricht halt die Dr. Chemikerin, die weiß wovon sie spricht. :)
Und trotzdem will man ihr nicht gleich glauben. Leider. :hmm:
 
Rickie

Rickie

Forenprofi
Mitglied seit
28. Mai 2012
Beiträge
32.412
Hallo Rickie,

da spricht halt die Dr. Chemikerin, die weiß wovon sie spricht. :)
Und trotzdem will man ihr nicht gleich glauben. Leider. :hmm:

Es ging mir einfach gegen den Strich, daß ein TA hinterm Rücken heruntergeputzt wird, obwohl er alles richtig gemacht hat und das Problem lediglich in der Unwissenheit der TE lag.
Aufklärung ist offensichtlich nicht erwünscht, aber damit kann ich leben, denn immerhin bin ich nicht auch noch runtergeputzt worden.:)
 
P

PaenX

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
19. Februar 2018
Beiträge
474
Der Standard ist eigentlich Aluminium als Mikroteilchen in Paraffinöl.
Die Anwendung von kolloidalem Silber kenne ich an sich nur, wenn bereits eine bakterielle Infektion (oftmals Staphylokokken) vorliegt, das wird bei Sonneneinwirkung auch schwarz und die entsprechenden Stellen sollten eigentlich vor Sonne geschützt werden.:confused:

Danke für die Info, dann war es nur Zufall, dass ich bei meiner Suche als erstes Silber-Silberspray ( ;) ) gefunden habe :D
 
Rickie

Rickie

Forenprofi
Mitglied seit
28. Mai 2012
Beiträge
32.412
  • #10
Danke für die Info, dann war es nur Zufall, dass ich bei meiner Suche als erstes Silber-Silberspray ( ;) ) gefunden habe :D

Bei mir war es Zufall, daß ich als erstes Bekanntschaft mit Silber-Silbersalbe geschlossen habe, das war an mir selbst. Äußerst wirksam.:eek:
Alu-Silberspray lernte ich dann durch die Katzen kennen.:)
 

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben