Sie schreit und schreit und schreit...

  • Themenstarter Sheltiecat
  • Beginndatum
Sheltiecat

Sheltiecat

Forenprofi
Mitglied seit
15. August 2014
Beiträge
1.565
So, jetzt brauche ich mal Schwarmwissen...

Unser Neuzugang Mittenz schreit die ganze Nacht hindurch. Morgens ist sie schon heiser! Und ich muss sagen so langsam zerrt es ein bisschen an den Nerven..:oops:

Grobe Zusammenfassung der Fakten:

- Scheuchen vom Tierhof, ca. 1 Jahr alt, laut Vertrag und Aussage kastriert.
- Seit 2 Wochen bei uns.
- lässt sich nicht anfassen, wird aber mutiger
- Traumzusammenführung mit Katern und Hund, zeigt null Angst vor ihnen, es gibt kein Gefauche und Bailey sucht ständig ihre Nähe und es wird auch schon ein wenig gespielt.

Tagsüber sieht und hört man sie kaum, ganz sporadisch mal ein Maunzen aber in der Regel hält sie sich tagsüber versteckt. Nachts geht es dann non stop so:

https://youtu.be/501QoWRze50

Ich kann mir vorstellen dass sie einfach raus will aber es ist dafür noch zu früh, ich wäre nicht sicher ob sie dann nicht weg ist! Aber noch 4 Wochen können so echt lang werden!

Meine Sorge ist dass bei der Kastra gepfuscht wurde und sie rollig ist? Aber würde sie dann nicht auch tagsüber schreien?

Bin gespannt auf die Meinungen der Foren-Profis!
 
Werbung:
Bibi und blue

Bibi und blue

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
24. Januar 2017
Beiträge
314
Spontan dachte ich auch an eine rollige Katze:eek:
 
M

MollyGrue

Gast
Ja, aber dann wär sie doch auch tagsüber am jammern?

Auf dem Video ist sie allein - alle Kumpels unterwegs, ohne sie? Täte das jetzt als Protestlaute einstufen... so rein vom Bauchgefühl her?
 
AnnaAn

AnnaAn

Forenprofi
Mitglied seit
2. September 2010
Beiträge
6.291
Die schreiende Rolligkeit, die ich mal miterleben durfte, war um einiges heftiger. Auch die Körperhaltung war eine andere. Hier hört es sich an und sieht so aus, als ob sie raus will. Mein Kater schreit so, wenn er nicht raus darf. (Mein armer Katzensitter, bei ihm darf er nie raus ... und so schreit er dann morgens in aller Früh dort die Familie wach ....:( )

Und meine Katze hat auch so geschrien, als sie dachte, dass unsere Gartenummauerung unüberwindlich wäre. Sie ist genau so schreiend die ganze Mauer abgelaufen, bis sie einen Aufstieg gefunden hat. Seit sie weiss, wie sie rausklettern kann, schreit sie nicht mehr. Aber ihr Schreien war dem von deiner kleinen auch sehr ähnlich.

Ich hätte auch Angst, dass die kleine wegflitzt, wenn sie jetzt schon nach zwei Wochen rauskommt. Sie ist ja noch so scheu und hat keine tiefere Bindung - ausser dass sie verträglich mit den anderen Tieren ist. Also - schön die Ohren zumachen und OMMMMmmmmm bald sind die nächsten Wochen auch vorbei.
 
Sheltiecat

Sheltiecat

Forenprofi
Mitglied seit
15. August 2014
Beiträge
1.565
Ja, aber dann wär sie doch auch tagsüber am jammern?

Auf dem Video ist sie allein - alle Kumpels unterwegs, ohne sie? Täte das jetzt als Protestlaute einstufen... so rein vom Bauchgefühl her?

Danke euch für die Antworten!
Nee waren und sind alle drin, draußen ist sturm und selbst Oreo hat wohl keine Lust.. :p Bailey hatte sich allerdings schlafen gelegt. Er versucht auch immer mal wieder ihr die Katzenklappe zu zeigen und versteht nicht dass die da noch nicht mit durch kann.. :sad:

Gerade ist sie tatsächlich mal 5 Minuten ruhig...

Rollig ist also noch schlimmer als das hier? :eek: Kann ich mir gar nicht vorstellen, will ich auch lieber gar nicht! :dead:
Ich denke aber auch rollig würde sie nicht nach Tageszeit unterscheiden?
Falls sie eh in Narkose muss zum impfen (sieht momentan tendenziell noch so aus) würde ich wahrscheinlich dennoch Blut abnehmen lassen, wenn sie noch Hormone hat kann man das doch sicher testen lassen oder?

Ansonsten kriegt sie jetzt Zyklene und wenn ich nachher in der Klinik bin nehm ich Feliway mit in der Hoffnung dass es und zumindest ein bisschen über die Zeit hilft bis sie los darf.. :massaker:
 
E

Eva

Forenprofi
Mitglied seit
25. November 2006
Beiträge
3.251
Ich finde auch, dass es nicht nach Rolligkeit klingt sondern eher danach, dass sie nach draußen will.

Rollig ist also noch schlimmer als das hier? :eek: Kann ich mir gar nicht vorstellen, will ich auch lieber gar nicht! :dead:

Und warte mal ab, bis Du alte, fast taube Katzen hast. Wenn meine Peggy schreit (und das kann tagsüber und nachts passieren), dann ist es um ein vielfaches lauter.
 
S

Starfairy

Forenprofi
Mitglied seit
22. Dezember 2008
Beiträge
8.179
Meine wilde Azana hat auch vorwiegend nachts am Fenster geschrieen, weil sie raus wollte.
Nach 4 Wochen habe ich die Fahne gestreckt und habe sie rausgelassen.

Sie war dann auch erst mal weg. Als ich schon dachte, sie ist komplett weg, tauchte sie wieder auf. Kam aber erstmal nicht rein, hat aber die Futterstelle angenommen.
Allerdings hatte sie auch keine Bindung an die anderen Katzen, vielleicht wäre sie sonst mit reingekommen.
Mittlerweile kommt sie auch rein, aber raus ist nach wie vor sehr wichtig für sie.

Es ist immer schwierig, eine wilde oder scheue Katze einzuschätzen. Und ob so eine Katze gleich durch die Klappe reinkommt, hm.

Ich hatte auch schon scheue Katzen, die haben zum reinkommen komplett offene Türen gebraucht, und bitte kein Mensch im Umkreis von mind. 10 m.
Das sieht dann so aus, Katze sitzt irgendwo und beobachtet die Tür. Mensch macht Tür(en) auf, steht irgendwo. Katze geht Richtung Tür, entscheidet, Mensch ist zu nah, kehrt wieder um. Oft ein echtes Geduldsspiel.
Aber wenn so eine Katze raus darf und sich wieder rein traut, hilft das tatsächlich, das sie zutraulicher und zahmer wird.
Irgendwie habe ich da manchmal das Gefühl, das unbedingt-raus-wollen überlagert alles andere, so das Katze gar nicht mitmacht in Richtung Mensch kennenlernen.
 
fairydust

fairydust

Forenprofi
Mitglied seit
9. April 2016
Beiträge
1.936
Ort
Irland
Wie wurde sie denn gehalten bevor sie zu euch kam? Tierhof klingt nach "permanent draußen"?
Dann ist es natürlich eine riesige Umstellung für sie, aber ich würde auch sagen, dass müsst ihr jetzt einfach alle durch für ne Weile. :stumm:
Vielleicht kannst Du ihr ein paar Sachen von draussen reinbringen? Einen hübschen Grasbüschel frisch von der Wiese, serviert im Topf zum totspielen und Sauerei machen, ein Karton mit Laub (falls Du welches findest), einfach ne Kiste mit Erde vollmachen, ein paar Zweige reinstecken....
Das mit dem Grasbüschel habe ich mit meinen drei Geistern gemacht solange sie im Schuppen eingesperrt waren und die haben das arme Büschelchen mit Wonne über Nacht auseinandergenommen und im Schuppen verteilt.

Versuch macht kluch. Ich weiss wie nervig dieses ständige Gebrülle ist, da muss man zu verzweifelten Taten schreiten ;)
 
Sheltiecat

Sheltiecat

Forenprofi
Mitglied seit
15. August 2014
Beiträge
1.565
Danke euch für die Antworten!

Es blieb weitestgehend ruhig heute früh, offenbar hat Bailey ihr von draußen was mitgebracht.. ne Maus! :massaker:
Ich werde mal bisschen was sammeln für sie, mal sehen ob sie das besänftigt. Mäuse gibts. on mir aber nicht! ;)

Sie war dort in einem Gehege mit Zugang zu einem Raum. Sie hat beides genutzt.

Immerhin, wenn ich sie rufe kommt sie in meine Nähe. Allerdings nur wenn es so ruhig ist dass sie sich nicht versteckt. Belohnen kann ich sie schlecht da sie ja keine Leckerchen nimmt aber meist kommt Bailey auch und das ist dann offenbar Belohnung genug für sie.

Sollte ich trotzdem sicherheitshalber Blut abnehmen lassen?
 
Freewolf

Freewolf

Forenprofi
Mitglied seit
6. März 2017
Beiträge
3.449
Ort
Unterfranken
  • #10
Das klingt für mich auch eher danach, dass sie raus will.

Zeigt ja auch ihr Verhalten, dass sie an der Tür steht und auch die Nase an den Türrahmen hält, weil sie wahrscheinlich weiß, dass man da raus kann, wenns auf ist ;)

Rolligkeit würde ganz anders klingen...:massaker:
 
Rote Tiger

Rote Tiger

Forenprofi
Mitglied seit
19. März 2014
Beiträge
1.904
  • #11
In Verbindung mit dem an der (Balkon)Tür rum schleichen würd ich auch sagen sie will raus.
Unsere Tonton hat anfangs nachts auch so rum geschrien. Ich dachte auch erst es ist weil sie raus will. Tagsüber war sie ruhig und hat den Tag meist verpennt, aber nachts ging es los. Ich hab dann rausgefunden, dass sie nachts richtig Hunger schiebt (das war immer ihre Stromer- und Jagdzeit). Seitdem ich direkt vor dem Schlafen die Näpfe nochmal randvoll mache, ist nachts bis auf das normale Gepoltere und Gekratze beim Spielen und Toben Ruhe.
 
Werbung:
Sheltiecat

Sheltiecat

Forenprofi
Mitglied seit
15. August 2014
Beiträge
1.565
  • #14
Ich habe jetzt beim Tierhof angerufen und sie wurde im Oktober kastriert.
Der Tierarzt meint er kann sie nochmal untersuchen auf seine Kosten. Da müsse er sie aber nochmal aufmachen, ein Bluttest sei nicht möglich. :hmm:

Ich rufe gleich mal in der Klinik an was die dazu sagen und ob ich sie sonst mitnehmen kann wenn ich nachher hinfahre und sie denn gefangen kriege..
 
Freewolf

Freewolf

Forenprofi
Mitglied seit
6. März 2017
Beiträge
3.449
Ort
Unterfranken
  • #15
Ich habe jetzt beim Tierhof angerufen und sie wurde im Oktober kastriert.
Der Tierarzt meint er kann sie nochmal untersuchen auf seine Kosten. Da müsse er sie aber nochmal aufmachen, ein Bluttest sei nicht möglich. :hmm:

Ich rufe gleich mal in der Klinik an was die dazu sagen und ob ich sie sonst mitnehmen kann wenn ich nachher hinfahre und sie denn gefangen kriege..

Es kann gut sein, dass noch gesprengtes Gewebe vorhanden ist...

Ich drücke die Daumen, dass gut läuft!
 
Pepemaus

Pepemaus

Forenprofi
Mitglied seit
28. Juni 2014
Beiträge
2.211
Ort
Niedersachsen
  • #16
Beim 1sten Video hätte ich auch gesagt, sie will raus. So "spricht" Pepe auch zu mir wenn er morgens raus will.

Aber Video 2 zeigt für mich eine Kätzin die gedeckt werden will :confused:. Ich vermute leider auch, das bei der OP etwas Gewebe "vergessen" wurde :confused:.

Bei der Hündin meiner Schwester war das auch so, das nur Eierstöcke entfernt worden aber die Gebärmutter noch drin ist und der TA Gewebe nicht vollständig entfernt hat, nun wird sie 2mal im Jahr läufig :mad: kann aber keine Welpen mehr bekommen, da ja keine Eierstöcke mehr da sind
 
Sheltiecat

Sheltiecat

Forenprofi
Mitglied seit
15. August 2014
Beiträge
1.565
  • #17
Ich warte jetzt dass die Tierklinik zurück ruft ob da heute noch was möglich wäre. Ansonsten müsste ich entweder zu dem TA der sie kastriert hat (kostet nix) oder zu unserer Haus-TA (besseres Gefühl), mir wäre am Liebsten wenn wir das heute gleich machen können.
Würde fragen ob es vertretbar wäre sie jetzt schon nachzuimpfen dann, ein 2. Mal Einfangen dürfte uns vor ein Problem stellen aber bis nächste Woche warten würde ich jetzt auch ungern, das ist ja für uns alle Stress!
 
M

MollyGrue

Gast
  • #18
Oh Mist, das Video... die Haltung kenne ich von meiner ersten Fundkatz, die die späteren Eigentümer nicht kastrieren lassen wollten. Die hat allerdings noch viel wilder gemacht, gejammert, gejault, geschrien (nicht nur miaut wie Eure Mittenz) und sich gewälzt. Und alles verpieselt. Kein Spass für keinen.

Gibts noch so Verhaltensreste auch bei geglückter Kastra?

(also mein Pferd hat nachdem die cojones ab waren, noch viele Stuten beglückt und sich leider um einige geprügelt ohne Ende... bei Kätzinnen hab ich da ganz ehrlich keinen Dunst.)
 
P

Piepmatz

Forenprofi
Mitglied seit
29. August 2010
Beiträge
29.681
  • #19
Also ich würde mal sagen beides - sie will sich den nächsten unkastrierten kater suchen. Und das geht ja nur draußen...

Also ich würde auch vermuten das die Kastra nicht ganz geklappt hat :eek:
 
AnnaAn

AnnaAn

Forenprofi
Mitglied seit
2. September 2010
Beiträge
6.291
  • #20
Puh ja das zweite Video ist die Deckungshaltung. Das sieht nach hormoneller weiblicher Katze aus. Na, da hat der TA ein bisschen Arbeit mit der kleinen.

Viel Glück.
 
Werbung:

Ähnliche Themen

Simba.es
Antworten
5
Aufrufe
473
biveli john
biveli john
S
Antworten
35
Aufrufe
1K
MagnifiCat
MagnifiCat
Pitufa
Antworten
41
Aufrufe
2K
Pitufa
Pitufa

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben