sie lässt sich nicht anfassen

  • Themenstarter TimBO
  • Beginndatum
T

TimBO

Gast
Hallo

meine süße wohnt jetz seit zwei Wochen bei mir. Sie ist ca. 22 Wochen alt.

Sie will sich aber einfach nicht anfassen lassen und ist immernoch sehr zurückhaltend! Wenn es jetz eine schon ältere Katze vom Tierheim wäre würd ichs ja verstehen aber sie ist ja noch jung und vom Züchter. Find ich halt bisschen komisch.

Sie scheint auch keine Angst vor mir zu haben. Läuft mir eig immer hinterher und schaut was ich mache, sezt sich neber bzw. hinter mich. Beim spielen geht sie auch ohne Probleme mal auf meinen Schoß und schnappt sich die Angel.

Als springt sie auch mal kurz auf meine Füße um mit den Socken zu spielen aber dann haut sie sofort wieder ab! Ganz komisch erst springt sie mich an. will denk ich mal spielen, aber dann haut sie sofort wieder ab als hätte sie sich erschrocken.:confused:

Manchmal wenn sie auf ihrem Platz schläft und ich versuche sie zu streicheln gefällt es ihr auch sichtlich. Sie schließt die augen und macht sich lang dass ich auch überall hinkomme.. Dann beim nächsten mal weicht sie total meiner Hand aus und giebt dieses komische Geräusch von sich. (kann ich nicht beschreiben aber ist wohl ne eigenart von ihr tut sie immer wenn sie aufgeregt ist glaube ich. Ich weiß nicht ob man sich es so vorstellen kann aber es klingt so, als wenn wir mit geschlossenem Mund einen "beat" machen :D)

Ich rede auch immer viel mit ihr und wir blinseln uns gegenseitig immer an :)

Zb. wenn ich jetz auf dem Bett sitze und Fernseh schaue. Schleicht sie sich manchmal an und beschnüffelt alles. Sie läuft dann auch über meine Beine ec. Aber sobald ich sie nur anschaue ist sie weg! Also am ehesten kommt sie wenn ich so tue als würde ich sie nicht sehen.

Was soll ich machen? Einfach in Ruhe lassen? Aber langsam müsste sie dochmal aus sich rauskommen oder? Sie müsste auch dringend mal gebürstet werden und zum TA müssen wir auch bald mal..

Achso was ich noch sagen wollte, nicht dass ein falscher Eindruck entsteht. Ich bedränge sie nicht! Sobald ich merke sie weicht mir bzw. meiner Hand aus gehe ich auch weg.
 
Zuletzt bearbeitet:
Werbung:
Mafi

Mafi

Forenprofi
Mitglied seit
5. Februar 2008
Beiträge
22.815
Alter
51
Ort
BaWü
Das sollte so aber nicht sein, bei einer Katze vom Züchter.
Was hattest Du für einen Eindruck von ihrem vorigen zu Hause?
Sie scheint nicht sozialisiert worden zu sein.
Ansonsten würde ich sie da abholen, wo sie steht. Viel mit ihr spielen.
Und ihr besondere Leckerbissen aus der Hand füttern.
 
T

TimBO

Gast
Ja dass kommt mir ja auch komisch vor weil sie vom Züchter ist..mhh
Eindruck ja ich hab kein vergleich. Ihr kleiner Bruder den ich noch habe ist das komplette Gegenteil. Hat schon in der ersten nacht bei mir geschlafen ec.

Auch bei der Züchterin war sie sehr zurückhaltend. Diese versicherte mir allerdings dass sie normal nicht so sei!

Wie meinst du "da abholen wo sie steht" ? :confused::D

Und leckerchen mag sie überhaupt nicht :oops:

Mit ihr spielen ec. ist auch nicht so einfach da mein kleiner Mann ziemlich Dominant ist und immer dazwischen geht.
 
*TJ*

*TJ*

Forenprofi
Mitglied seit
23. November 2009
Beiträge
11.501
Ort
Nord-Trøndelag, Norwegen
normal klingt das nicht. Ich würde da noch mal beim Züchter anrufen und das Problem schildern.
An sonsten brauchst du wohl einfach viel Geduld. Hast du schon mal Feliway probiert? Vieleicht entspannt das die Situation ein bisschen
 
T

TimBO

Gast
Mit der Züchterin habe ich schon gesprochen. Sie meint halt es liegt daran dass sie schon etwas älter ist. Auser abwarten könne man da nicht viel machen.

Wo bekomm ich denn das Feliway her?
 
dayday4

dayday4

Forenprofi
Mitglied seit
18. Juni 2008
Beiträge
27.335
Ort
Im Grünen
Für ein Kitten vom Züchter, ist das Verhalten schon sehr ungewöhnlich.
Wenn die Kitten in der Familie aufwachsen und sich frei überall bewegen können, sollte sie nicht so mißtrauisch sein.

Das einzige, was dir da jetzt hilft, ist Geduld, Geduld und noch mal Geduld.
Bedräng sie nicht und laß sie das Tempe vorgeben. Ich weiß, ist schwer. Aber nur das wird dir mit der Zeit helfen können.

Feliway-Stecker bekommst du beim TA. Würde ich auf jeden Fall probieren. Ich hatte den schon öfter im Einsatz und hier hat er gute Dienste getan.
 
T

TimBO

Gast
Ich hab die beiden auch von einem recht bekannten Züchter...

Heute Mittag bin ich eh beim TA mit dem kleinen zum Impfen, da werd ich dann gleich mal nach Feliway fragen.
 
Patchouli1311

Patchouli1311

Benutzer
Mitglied seit
26. Januar 2010
Beiträge
36
Ort
Hamburg
Was ist denn Feliway? :confused:
 
dayday4

dayday4

Forenprofi
Mitglied seit
18. Juni 2008
Beiträge
27.335
Ort
Im Grünen
j**i

j**i

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
7. Januar 2010
Beiträge
592
Ort
Thüringen
  • #10
Genau mein Problem

Hallo,
ich hatte oder besser gesagt habe immernoch das gleiche Problem mit meiner Melody. Ich habe sie von einer Hobbyzüchterin und war heute mit ihr beim TA. Sie ist kerngesund wurde heute geimpft und alles ok :D
Nur leider ist sie kein bisschen sozialisiert :( Ich hatte die ersten Tage nur Probleme und wusste mir nicht mehr zu helfen. Inzwischen habe ich sie aber mit viel Spielen, Leckerchen aus der Hand geben, immer mal wieder hoch nehmen und streicheln und vor allem viel viel Geduld dazu gebracht dass sie wenigstens nicht mehr immer hinters Sofa rennt, sich streicheln lässt und entspannt auf den Sofa schläft (auch wenn ich im Raum bin)

Veruche doch mal den Kater in ein anders Zimmer zu locken,sodass du dich mit der Kleinen mal alleine beschäftigen kannst.
Dann setz dich am besten auf den Boden und warte ob sie kommt. Wenn nicht lock sie mit so einem Federstab an. Wenn sie dann da ist streichel sie und rede leise mit ihr.
Mach das am besten 2-3 mal am Tag und du wirst sehen sie wird immer zutraulicher :)
 
M

Momenta

Gast
  • #11
Hi TimBo,

ich kenne mich mit der Rasse Savannah nicht aus. Kann es denn ein rassetypisches Verhalten sein? Wie verhalten sich die Katzeneltern im Züchterhaushalt?
 
Werbung:
T

TimBO

Gast
  • #12
Hi TimBo,

ich kenne mich mit der Rasse Savannah nicht aus. Kann es denn ein rassetypisches Verhalten sein? Wie verhalten sich die Katzeneltern im Züchterhaushalt?


Rassetypisch ist das auf keinen Fall. Gerade Savannahs sind sehr anhänglich und bekannt dafür "dog-like" zu sein. Zb. Aportieren sie gerne.
Dass war ua. ein Kaufgrund bei mir. :D
Und mein Kater ist ja auch so wie erhofft der totale schmuser und sehr auf mich fixiert..

Ich habe momentan die Vermutung dass sie nicht richtig sozialisiert wurde. Der umstand dass sie mir doch recht "alt" vermittelt wurde und dass sie unüblicherweiße auf Tollwut geimpft ist (nötig bei Ausstellungen), lässt mich mittlerweile vermuten dass die Züchterin sie eig behalten wollte für Ausstellungen/Zucht.
Normalerweiße sind die Kitten bei ihr immer sofort weg, aber Wiona war fast ein halbes jahr dort...da sie aber nicht sehr "Savannah-mäßig" aussieht schätze ich wollte die Züchterin sie dann doch nicht behalten. Und wenn sie "nur" für Ausstellungen gedacht war, hatten sie es bei ihr villt nicht so mit dem Sozialisieren..?!

achja gerade liegen die beiden wieder so da wie auf dem Foto und sie ließ sich bereitwillig bürsten :pink-heart: aber sobald sie wieder richtig wach ist wars dass wieder..
 

Ähnliche Themen

Anoulie
Antworten
15
Aufrufe
2K
Monsterkatzen
Monsterkatzen
S
Antworten
1
Aufrufe
2K
PaddyLynn
P
Anne_Boleyn
Antworten
7
Aufrufe
2K
Margitsina
Margitsina
K
Antworten
26
Aufrufe
3K
J

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben