Sie kratzt jede Nacht an der Schlafzimmertür

  • Themenstarter Eispfote
  • Beginndatum
Eispfote

Eispfote

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
1. März 2011
Beiträge
882
Ort
NRW
Hallo ihr Lieben,

seit ein paar Nächte können wir nicht mehr ruhig schlafen.

Seit einigen Nächten müssen wir die Schlafzimmertür wieder zu machen, weil Shari alles fängt was sich unter der Bettdecke bewegt. Seitdem kratzt sie immer wieder nachts an der Tür.

Ich krieg jetzt langsam Panik, weil wir doch so eine Katzenhasserin als Vermieterin haben.

Habt ihr einen Tipp was wir machen könnten? Egal ob wegen dem Kratzen an der Tür oder dem jagen was unter der Bettdecke ist.

Vielen lieben Dank.
 
Werbung:
A

AnBiMi

Forenprofi
Mitglied seit
8. Dezember 2010
Beiträge
2.964
Lasst sie wieder ins Schlafzimmer, bitte!
Dann habt i´hr zumindest das Problem mit dem Kratzen beseitigt.
SIE kann doch nicht verstehen, warum FÜR EUCH das Spielen und Fangen nachst unpassend ist.

Für SIE ist eine plötzlich geschlossene Türe unter Umständen gleichbedeutend mit Ablehnung.


Ist sie Einzelkatze?
Wie alt ist sie?
 
Eispfote

Eispfote

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
1. März 2011
Beiträge
882
Ort
NRW
Lasst sie wieder ins Schlafzimmer, bitte!
Dann habt i´hr zumindest das Problem mit dem Kratzen beseitigt.
SIE kann doch nicht verstehen, warum FÜR EUCH das Spielen und Fangen nachst unpassend ist.

Für SIE ist eine plötzlich geschlossene Türe unter Umständen gleichbedeutend mit Ablehnung.


Ist sie Einzelkatze?
Wie alt ist sie?

Oh mein Gott die arme. So hab ich das noch nie gesehen.

Nein, Shari lebt hier mit ihrem Bruder Sam, der aber nachts auch irgendwo schläft. Sie sind jetzt 8 Monate alt.
 
A

AnBiMi

Forenprofi
Mitglied seit
8. Dezember 2010
Beiträge
2.964
Dann sind die beiden ja auch noch Kinder.

Ich hatte schon fast die Befürchtung, sie wäre Einzelkatze, darum unausgelastet und dann auch noch ausgesperrt :verstummt:

Aber GsD ist es ja nicht so schlimm :aetschbaetsch2:

Also, Kinder brauchen viel Beschäftigung. Mit 8 Monaten sind sie im Flegelalter. Das ist nunmal so. Im Prinzip kann man da nichts machen.

ABER, wenn Du die beiden, und insbesondere Shari, jeden Abend kurz vor dem Schlafengehen nochmal ausgiebig, richtig bespasst und sie auspowerst, wird sie müde sein, wenn ihr ins Bett geht und kein Interesse mehr haben noch weiter zu jagen.

Kurz vor dem Schlafengehen nochmal eine kleine Portion Futter hinstellen füllt außerdem das Bäuchlein und motiviert nicht gerade zum Toben.

Wirst Du sicher selber kennen ;)

Zum Auspowern empfehle ich Dir den "DaBird".
Das ist eine Spielangel mit einem langen Stab und wahlweise verschiedenen Aufsätzen, die die Katzen jagen können.

Somit ist deren Jagdtrieb wunderbar ausgelastet und durch die Rennerei hinter dem Dinge her werden sie müde und zufrieden.

Schau mal, hier könntest Du das Spielzeug bekommen:
http://www.sandras-tieroase.de/Katzen/Rund-um-die-Katze/Spielzeug/Da-Bird-Zubehoer/
 
Eispfote

Eispfote

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
1. März 2011
Beiträge
882
Ort
NRW
Guten Morgen ihr Lieben,

da es Sam und Shari gestern Abend wirklich auf den Höhepunkt des Wahnsinns gebracht haben, habe ich heute Nacht auf der Couch im Wohnzimmer geschlafen.

Heute werde ich ausgibig mit den zwei spielen vorallem heute Abend. Sobald sie ihren Verdauungsschlaf hinter sich haben, wird gespielt, denn heute Nacht möchte ich gerne ohne Verletzungen in meinem Bett schlafen.

Danke für die Tipps AnjaBienchenMikesch.
 

Ähnliche Themen

V
Antworten
19
Aufrufe
5K
Vivythekiwi
V
L
Antworten
11
Aufrufe
5K
Pegasine
Pegasine
Eispfote
Antworten
11
Aufrufe
2K
Nicht registriert
N
L
Antworten
78
Aufrufe
7K
LilliM.
L

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben