Sie fressen einfach nichts mehr - bitte um eure Erfahrungen

  • Themenstarter XYU
  • Beginndatum

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
X

XYU

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
20. Dezember 2007
Beiträge
994
Ort
Darmstadt
ihr Lieben
Dieses Jahr ist irgendwie kein gutes für meine Katzen.
Lina hat/hatte ja einen Fremdkörper im Darm. Ob der raus ist wissen wir nicht. Aber bis gestern ging es ihr super und sie frass.

seit gestern fressen WEDER sie noch Emily was. Sie wollen einfach nicht.
ich kann die 4. Dose aufmachen. Sie essen es nicht. Nicht mal Leckerli.
sie wollen nicht. Nix.
ok morgens fehlt was in den Näpfen. Aber weit entfernt von leer.

ABER sie rennen herum, flitzen im Treppenhaus (Mehrfamilienhaus) rum, wälzen sich herum, spielen etc.

aber es macht mich wahnsinnig. Warum fressen die nix?

Ich bin kurz davor, beide morgen zum TA zu schleppen.
Emily hat ja manchmal ihre BauchspeicheldrüsenentzündungDie Symptome passen.
Aber dass sie NIX isst, aber gleichzeitig fröhlich ist, hatten wir noch nicht.

Gibts so Phasen, ok denen die Katzen einfach nix wollen? Oder ist da wohl was im Busch?
 
Werbung:
rassekatze

rassekatze

Forenprofi
Mitglied seit
1. Mai 2010
Beiträge
3.323
Ort
oberboihingen
Schwierig zu sagen. Hexi hat auch mal einen Tag wo sie wenig fressen mag.
Würde noch bis Morgen beobachten.
 
  • Like
Reaktionen: XYU
Minki2004

Minki2004

Forenprofi
Mitglied seit
31. Mai 2014
Beiträge
3.434
Nein eigentlich gibt es solche Phasen nicht so lange. Mal ne Mahlzeit auslassen oder auch ein Tag.
Höre auf dein Bauchgefühl...nicht fressende Katzen sind schlimm☹️. Bekommen sie Leckerlies von dir?
Gute Besserung deinen Zwei.
 
X

XYU

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
20. Dezember 2007
Beiträge
994
Ort
Darmstadt
Ja, morgen mache ich erstmal noch nix.

ich habe auch das Gefühl, die stecken sich gegenseitig an. Frisst die eine nix, frisst die andere auch nix.

muss auch dazu sagen, dass ich ziemlich schnell bei so etwas überreagiere und panisch werde – eventuell merken die das auch. Denn so ist es auch vom Urlaub. Immer vor dem Urlaub fressen sie nichts.

Auf jeden Fall sind sie vom Verhalten her völlig entspannt. Wie kann man so entspannt sein und nichts fressen?
 
X

XYU

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
20. Dezember 2007
Beiträge
994
Ort
Darmstadt
Nein eigentlich gibt es solche Phasen nicht so lange. Mal ne Mahlzeit auslassen oder auch ein Tag.
Höre auf dein Bauchgefühl...nicht fressende Katzen sind schlimm☹️. Bekommen sie Leckerlies von dir?
Gute Besserung deinen Zwei.
Würden Leckerli bekommen. Wollen aber keines. Allerdings sonst auch nicht.

aber es gibt keinerlei sonstige Krankheitsanzeichen.
Ist doch seltsam.

Eben hat Emily immerhin mal ein paar Bissen NaFu gefressen. Aber völlig ohne jede Begeisterung.
Danach schmiss sie sich auf den Rücken und schnurrte 🤷‍♀️
 
16+4 Pfoten

16+4 Pfoten

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
11. Mai 2016
Beiträge
7.180
Ort
Wien
Hast du es schon mit besonderen Leckereien wie Käse, Schinken, Leberwurst oder Thunfisch versucht?

Mögen sie rohes Fleisch?

Irgendetwas anderes?
 
X

XYU

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
20. Dezember 2007
Beiträge
994
Ort
Darmstadt
Das mögen sie alles schon „normalerweise“ nicht.
Sie sind grundsätzlich nicht auf Essen aus. (Außer während des Durchfalls bei Lina. Da hat sie plötzlich zugeschlagen)

Ich muss wirklich sagen- ist ein anderes Thema, aber passt rein- dass ich noch nie so „seltsame“ Katzen hatte.
Die beiden sind total anders, als alle Katzen, die ich jemals hatte.

Und mir geht’s dauernd schlecht, weil ich das Gefühl habe, mit den beiden nicht klar zu kommen. „Klar“ im gesundheitlichen Sinne.

ich hol mal etwas weiter aus, auch wenn mein eigener Thread dann OT wird:

Als ich die beiden bekam, hatte ich wenig Zeit. Ich hab sie aufgenommen, weil sie schon viele Besitzer abgegeben haben und ich sie das 3. Mal bei eBay sah.

Ich war zu der Zeit viel in Spanien. Und weiterhin, auch, nachdem ich sie aufgenommen hatte.

Meine Sitter haben sich dann immer gekümmert.

Und ich hab mir überhaupt keinen Kopf gemacht.

Irgendwann fing es an, dass ich vermehrt auf sie geachtet habe. Und ich stellte fest, dass dauernd irgendwas ist.
Haarballen, Bauchspeicheldrüsenentzündung, wieder Haarballen, etc.

Seit Reisen etc nicht mehr geht, bin ich viel zuhause. Beobachte mehr. Sehe noch (!!) mehr.

Eigentlich sehe ich jeden Tag was anderes, was ich komisch finde.

Und ständig ist was anderes.
manchmal denke ich, das ist der Grund, warum jeder sie weitergereicht hat.

Mich selbst belastet das mittlerweile (hab sie 4 Jahre) sehr.
Wo ich mir (auch mangels Zeit) anfangs überhaupt keine Gedanken gemacht habe, geht mir jetzt vieles nicht mehr aus dem Kopf.

Und manchmal glaube ich, dass ich das Ganze damit „befeuere“.

Wahrscheinlich war das jetzt alles sehr wirr.

Und warum sie nun beide nix mehr essen, aber fit sind, kann ich mir damit auch nicht erklären.
 
16+4 Pfoten

16+4 Pfoten

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
11. Mai 2016
Beiträge
7.180
Ort
Wien
Sind sie Freigänger und verpflegen sich vielleicht anderweitig draußen?

Auf Pankreatitis würde ich auch nicht sofort tippen, diese verursacht starke Bauchschmerzen und da würden sie tatsächlich wohl eher nicht herumflitzen.

Da der Darm ja bereits einmal betroffen war, würde ich zuerst an den Gastrointestinaltrakt denken. Haarballen können durchaus einiges anrichten.

Hast du in letzter Zeit Erbrechen oder Durchfall beobachtet?
 
Zuletzt bearbeitet:
X

XYU

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
20. Dezember 2007
Beiträge
994
Ort
Darmstadt
Nein, sie sind nur in der Wohnung.

Aber beide plötzlich einen Haarballen?
Und ich kenn es eigentlich so, dass sie bei Haarballen sehr unentspannt sind.

Lina hat vor 1 Woche mal erbrochen. Emily nicht.

Und Durchfall war Ende Dezember, ist aber lange vorbei.

Ach Mann 🥲
 
16+4 Pfoten

16+4 Pfoten

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
11. Mai 2016
Beiträge
7.180
Ort
Wien
  • #10
Aber beide plötzlich einen Haarballen?

Hmmmm, nein, das wäre eine eigenartige Synchronizität, da hast du recht.

Ok, als Wohnungskatzen kommen sie an kein fremdes Futter ran.

Zimmerpflanzen, die sie gefressen haben könnten und sich den Magen verdorben haben? Giftige Pflanzen hast du ja hoffentlich keine in der Wohnung? (Ich frag deshalb, weil so gut wie die meisten Pflanzen in irgendeiner Form giftig sind.)

Es ist oft ein Rätselraten, wenn so unspezifische Symptome vorliegen, die irgendwie nirgendwo richtig dazupassen.

Zähne fallen mir noch ein. Auch wenn äußerlich vielleicht alles schön aussieht, könnte unterhalb doch etwas im Argen liegen.

1x erbrechen? Hat sie Futter erbrochen?

Und Giardien fallen mir auch noch ein... Die sind ansteckend, können auch Appetitmangel hervorrufen und würden bei beiden eine Erklärung liefern. Aber da wäre wohl der Kot sehr weich.

Magst sie nicht doch morgen zum TA schleppen und zur Sicherheit durchchecken lassen?
 
X

XYU

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
20. Dezember 2007
Beiträge
994
Ort
Darmstadt
  • #11
Giardien haben sie keine. Auch das wurde im Dezember getestet.
Zimmerpflanzen hab ich keine.

Der Witz ist ja, dass ich mit Lina den gesamten Januar in ärztlicher Behandlung war. Sie ist komplett auf den Kopf gestellt worden, großes Blutbild inkl nd so weiter. Sie hat nichts. Außer diesen blöden Fremdkörper im Darm. Aber der kann es eigentlich auch nicht sein.
Wenn er sie so behindern würde (wenn er überhaupt noch drinnen ist), wäre sie doch nicht völlig entspannt.

Und Emily hat keinen Fremdkörper im Darm – und frisst ebenfalls nichts.

Ich würde so gerne ein Video einstellen, wie die beiden vorhin das Treppenhaus galoppiert sind – wenn ich mir das ansehe, mache ich mir eigentlich keine Sorgen. Aber dann…

....und eben hat Lina einen gesamten EL Trockenfutter gefressen. (Was sie sonst nicht kriegt...)

Emily räkelt sich schnurrend auf dem KB 🤷‍♀️- ohne zu Fressen.

mich machen nicht essende Katzen wahnsinnig.

liebe Grüße nach Wien, @16 Pfoten meine Mama ist von dort und ist meine Lieblingsstadt.
 
Werbung:
16+4 Pfoten

16+4 Pfoten

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
11. Mai 2016
Beiträge
7.180
Ort
Wien
  • #12
Ich versteh völlig, was du meinst.

Mich macht das auch immer wahnsinnig, wenn eine nix frisst (oder andere unspezifische Symptome zeigt) und man nicht weiß, was sie hat.

In solchen Fällen wünsch ich mir fast, jemand würde husten oder niesen oder meinetwegen Durchfall produzieren, dann hätte man rasch eine eindeutige Diagnose und könnte ohne Umschweife eine Behandlung einleiten.

Aber nix fressen und sonst alles wie immer... Das kenn ich eigentlich nur, wenn sie sich am Vortag den Bauch derart vollgeschlagen haben, dass sie am nächsten Tag wirklich keinen Hunger haben. Passiert bei uns, wenn es Fleisch gibt, da fressen sie bis zum Platzen.
 
  • Like
Reaktionen: XYU
X

XYU

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
20. Dezember 2007
Beiträge
994
Ort
Darmstadt
  • #13
Ja genau.
Selbst schlimme Diagnosen sind mir lieber, als keine.

Für Lina kann ich aber zumindest für heute Entwarnung geben.
Sie hat nun ganz ok gegessen.

Emily liegt völlig entspannt mit verdrehtem Kopf auf dem Kratzbaum und will offenbar nix.
 
Minki2004

Minki2004

Forenprofi
Mitglied seit
31. Mai 2014
Beiträge
3.434
  • #14
Heidi, es ist irgendwie mysteriös. Wie sieht denn der Toilettengang von den Mädels aus? Wie oft gehen sie strullern und Geschäft machen. Wenn sie an den Napf gehen, was beobachtest du?
Ich würde dir raten mal ein Tage Buch zu deinen Beobachtungen zu führen. Vielleicht findet man dadurch den roten Faden. Und durch deine, nun lückenlosere, Beobachtung scheint dir manches mehr aufzufallen, verstehe ich. Durch Homeoffice steht Finni hier auch unter Dauerbeobachtung😅. Nicht fressen Macht nervös und sicher auch paranoid... da Dreh ich auch durch.
Kennst du irgendwas zu ihrer Vorgeschichte? Ob es sowas wie Bulemie bei Katzen gibt? Von Luft und Liebe können die Süßen ja sicher auch nicht wirklich leben. Wieviel wiegen die Mädels denn jetzt?
Der Fremdkörper ist immer noch drin? Das wäre aber schlecht...was meint denn da der DOC dazu?
 
X

XYU

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
20. Dezember 2007
Beiträge
994
Ort
Darmstadt
  • #15
Guten Morgen.
Bevor ich die Fragen beantworte: um 14:00 geht’s zum TA.
Emily frisst weiterhin nichts.
Lina schon.
Heute Morgen war ein MEGA Haarballen auf dem Teppich plus ausgekotztes Trofu. Das kann nur von Lina sein, denn Emily frisst keins.

Lina ist entsprechend sehr fröhlich.
Emily ein Häufchen Elend.

Der Kotabsatz war bis gestern normal- aber da sie ja gestern nichts gefressen haben, ist entsprechend wenig drin.
pippi kam mir heute bei einer Katze recht wenig vor. Aber welche? Sie benutzen ja dieselben Klos.

Normalerweise gehen sie an den Napf und fressen.
Jetzt geht Emily gar nicht mehr an den Napf.

Lina wiegt 3,5 (immer) und Emily 4,5 kg.

Emily ist die Mutter von Lina.
Sie sind von einer Züchterin ursprünglich (haben Papiere) und sind dann immer weitergereicht worden, bis sie bei mir gelandet sind.
Eine Besitzerin wurde dement, dann kamen sie woanders hin. Die bekamen dann die berühmte Allergie und sie kamen wieder woanders hin. Auch dort brach die Allergie aus und ich hab sie genommen.

Zu den letzten Besitzern hab ich noch Kontakt.
Die waren eigentlich ganz ok und sie haben sich auch mit gesundem Futter auseinander gesetzt.
Aber dort waren sie nur ein halbes Jahr.

Ob der Fremdkörper noch drinnen ist, wissen wir nicht.
TÄ meint, wenn es ihr gut geht, müssen wir es nicht zwingend zum 4. Mal Röntgen.

Aber das werde ich heute trotzdem machen lassen.

Hab schon mit der TÄ gesprochen.
 
Minki2004

Minki2004

Forenprofi
Mitglied seit
31. Mai 2014
Beiträge
3.434
  • #16
Super, ich denke es ist gut, wenn der TA mal über die Zwei schaut. Bei Haarballen im Bauch frisst Finn auch Tage vorher bedeutend weniger. Er tut sich schwer irgendwas zu schleckern, was dem entgegenwirkt. Aber da geht es nur um 1-2d.

bin gespannt, was DOC findet. Drück die Daumen und danke für die Infos. Ich denke mal weiter drüber nach.
 
  • Like
Reaktionen: XYU
X

XYU

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
20. Dezember 2007
Beiträge
994
Ort
Darmstadt
  • #17
Emily liegt wieder völlig relaxed da 🤷‍♀️ Fressen möchte sie gerne haben, frisst dann aber eben nicht.
Ich verstehe es nicht. Aber deshalb bin ich ja auch kein Tierarzt geworden.
 

Anhänge

  • 4B95E7F2-28F5-4141-937F-5BCE39F6D1DA.jpeg
    4B95E7F2-28F5-4141-937F-5BCE39F6D1DA.jpeg
    356,5 KB · Aufrufe: 32
Gigaset85

Gigaset85

Forenprofi
Mitglied seit
15. Februar 2019
Beiträge
9.206
Ort
an der schönen Bergstrasse
  • #18
Ich hab ja fast den Eindruck deine Herrschaften möchten gerne "Lachs" statt "Eintopf".....das scheint mir der "Vollmäkelterror" zzu sein. Vll. schaffst du es einfach mal "los zu lassen" oder nennen wir es "mir doch egal- Modus"....ich hab die Erfahrung gemacht das merken die ob man sich verrückt macht oder eben nicht.
 
X

XYU

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
20. Dezember 2007
Beiträge
994
Ort
Darmstadt
  • #19
Ja, auch das liegt im Bereich des Möglichen.
Allerdings war Emily immer so, dass sie dann eben doch frass, wenn’s nix anderes gab.

ich hatte das Futter über Nacht stehen lassen und sie hat’s nicht angerührt.
Und frisches Futter heute morgen auch nicht.

Bei Lina glaube ich auch langsam an den Lachs statt Eintopf.
 
  • Like
Reaktionen: Gigaset85
Gigaset85

Gigaset85

Forenprofi
Mitglied seit
15. Februar 2019
Beiträge
9.206
Ort
an der schönen Bergstrasse
  • #20
Ich hab das bei meinen Dreien von Anfang an so gemacht, es gibt bis heute nur neues Futter wenn fast nichts mehr in der Schüssel ist, vorausgesetzt natürlich es nicht irgendwas anderes ungut
 
Werbung:

Ähnliche Themen

X
Antworten
67
Aufrufe
22K
Maiglöckchen
Maiglöckchen
X
Antworten
17
Aufrufe
602
X
S
Antworten
16
Aufrufe
5K
cath1969
C
E
Antworten
7
Aufrufe
323
ottilie
ottilie

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben