sensibler Magen

  • Themenstarter krissi007
  • Beginndatum

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
krissi007

krissi007

Forenprofi
Mitglied seit
29. Oktober 2009
Beiträge
7.992
Ort
OHV
Habt ihr vllt. Ideen, was mein Kater haben könnte bzw. was ich noch ändern/beachten müsste?

Mein Kater, BLH, 3 Jahre alt, kastriert hat einen sehr, sehr sensiblen Magen. Er hat stets einen riesen Appetit und würde eigentlich immer und alles futtern. Das ist nicht das Problem.

Er kam zu uns mit 3 Monaten. In seinem alten Zuhause bekam er neben der Muttermilch hauptsächlich TroFu, was ich ihm auch weiter gab neben NaFu. Er konnte damals auch alles futtern, es gab gar keine Probleme, er hat alles vertragen.

Nach ca. weiteren 3 Monaten hat er keine Milchprodukte (Käse, Quark, Joghurt etc.) mehr vertragen. Er bekam davon Durchfall. Mit 9 Monaten habe ich ihn auf ausschließlich NaFu umgestellt. Das ging auch ohne Probleme, wonach ich versuchte ihm dann Frischfleisch und –fisch zu geben. Das ging auch für ein halbes Jahr gut. Dann bekam er vom roten Fleisch (Rind, Strauß) auch Durchfall und Geflügel (Hähnchen und Pute) hat er nach ca. 5-6 Stunden im Stück ausgebrochen. Er bekam dann neben seinem NaFu nur noch einmal die Woche Fisch (Lachs), von dem er mittlerweile auch Durchfall bekommt. Also strich ich aus seinem Speiseplan Rohfleisch und –fisch.

Er bekommt jetzt seit ca. einem Jahr nur noch NaFu (VetConcept, Grau und Tiger Cat). Er verträgt leider auch keine anderen Sorten mehr. Jetzt sind wir aber leider soweit, dass er sogar bei diesen Futtersorten bei einer neuen Bestellung hin- und wieder mit Durchfall reagiert. Da ändert sich wohl in der Charge etwas.

Beim TA waren wir schon mehrmals, Kot wurde untersucht, es ist alles in Ordnung. Ich bekam für ihn Enterogelan KH zur Linderung von akuten Störungen des Darms. Das ist ein Pulver (ich nenne es Kakeverdichter), die er über 2 Tage mit dem Futter bekommt. Es hilft auch aber sein Durchfallneigungsintervall nimmt leider zu.

Meine Befürchtung ist, dass er irgendwann gar nichts mehr verträgt bzw. er bekommt immer öfter Durchfall. Ich kann ihm doch nicht ständig diese Pulver geben.

Was kann er haben, dass er immer weniger Futter verträgt bzw. was kann ich noch für ihn tun?
 
Werbung:
krissi007

krissi007

Forenprofi
Mitglied seit
29. Oktober 2009
Beiträge
7.992
Ort
OHV
Wo sind die Magen-, Darmexperten oder kann man meinem Kater nicht helfen :confused:
 
C

curie

Forenprofi
Mitglied seit
21. November 2009
Beiträge
4.026
Also, Experte bin ich mit Sicherheit noch nicht - aber vielleicht findest du hier etwas Brauchbares für dich.

Meinen scheint das Bactisel gut zu tun. (Hab hier aber Giardien, da hat der Durchfall also eine ganz andere Ursache. Bactisel ist aber generell für den Darm gut, das hat nichts spreziell mit Giardien zu tun.)

Alles Gute für dich und den Kater!
 
J

Joline

Gast
ich hab fast die vermutung, ohne jetzt den rießen Fettnapf vor mir zu treffen, das es was mit Überzüchtung zu tun hat.... Ist wirklich nicht böse gemeint, wirklich nicht
 
J

Juik

Forenprofi
Mitglied seit
12. Juli 2010
Beiträge
9.238
Vielleicht hat er eine Lebensmittelunverträglichkeit und reagiert auf bestimmte Stoffe :confused:
 
krissi007

krissi007

Forenprofi
Mitglied seit
29. Oktober 2009
Beiträge
7.992
Ort
OHV
Also, Experte bin ich mit Sicherheit noch nicht - aber vielleicht findest du hier etwas Brauchbares für dich.

Meinen scheint das Bactisel gut zu tun. (Hab hier aber Giardien, da hat der Durchfall also eine ganz andere Ursache. Bactisel ist aber generell für den Darm gut, das hat nichts spreziell mit Giardien zu tun.)

Ich danke Dir, lese mal da alles durch. Zu Bactisel werde mal unsere TÄ befragen.

ich hab fast die vermutung, ohne jetzt den rießen Fettnapf vor mir zu treffen, das es was mit Überzüchtung zu tun hat.... Ist wirklich nicht böse gemeint, wirklich nicht

Meinst du das wirklich ernst, dass es so was geben kann? Habe noch nie gehört. Und wenn, was macht man dann?

Vielleicht hat er eine Lebensmittelunverträglichkeit und reagiert auf bestimmte Stoffe :confused:

Lebensmittelunverträglichkeit haben wir monatelang getestet, leider ohne Ergebnis bis auf halt damals mit den Milchprodukten.


Ich muss aber auf jeden Fall eine Lösung finden, da er vllt. irgendwann gar nicht mehr futtern kann :confused: Das kann doch nicht sein.
Und heute früh fing es schon wieder an, obwohl ich nichts geändert habe :(
 
J

Joline

Gast
Direkt gehört nicht, aber sagt man nicht zum Beispiel bei Schäferhunden das sie so schlimm HD haben weil sie "überzüchtet" sind. Wie soll ich meine Gedanken erklären... :confused:
 
locke1983

locke1983

Forenprofi
Mitglied seit
10. Juli 2009
Beiträge
15.999
Ort
Nähe Trier
Hast du mal übers Barfen nachgedacht?

Hühnchen und PFerd sind zum Beispiel sehr gut verträglich.
Versuchen kannst du es ja erst mal mit einem Fertigsupliment (Felini Complete, Easy Barf).
 
momochico

momochico

Forenprofi
Mitglied seit
6. Oktober 2009
Beiträge
3.610
Ort
Solingen
Wenn er keine Milchprodukte verträgt sei vorsichtig mit Bactisel hat bei uns zu schrecklichem Durchfall geführt. Du kannst Pro Bio Cult laktosefrei versuchen, wurde bei uns super gefressen und super vertragen.

Mein Merlin hat auch eine Futterunverträglichkeit und bekommt jetzt seit 2 Monaten RC sensivity Naßfutter Beutelchen. In den ersten 4 Wochen Pro Bio Cult dazu. Es ist alles ok, sein Kot ist fest, er nimmt wieder zu und sein fell ist wieder schön. Ich fange langsam an mit anderen Futtersorten zu mischen. Im Moment allerdings nur sortenreines Huhn, wird auch vertragen.
 
krissi007

krissi007

Forenprofi
Mitglied seit
29. Oktober 2009
Beiträge
7.992
Ort
OHV
  • #10
Hast du mal übers Barfen nachgedacht?

Hühnchen und PFerd sind zum Beispiel sehr gut verträglich.
Versuchen kannst du es ja erst mal mit einem Fertigsupliment (Felini Complete, Easy Barf).

ja, das habe ich, wäre schön für die Zähne und sie schmatzen dabei so appetitlich :smile:

aber guck hier:
Mit 9 Monaten habe ich ihn auf ausschließlich NaFu umgestellt. Das ging auch ohne Probleme, wonach ich versuchte ihm dann Frischfleisch und –fisch zu geben. Das ging auch für ein halbes Jahr gut. Dann bekam er vom roten Fleisch (Rind, Strauß) auch Durchfall und Geflügel (Hähnchen und Pute) hat er nach ca. 5-6 Stunden im Stück ausgebrochen. Er bekam dann neben seinem NaFu nur noch einmal die Woche Fisch (Lachs), von dem er mittlerweile auch Durchfall bekommt. Also strich ich aus seinem Speiseplan Rohfleisch und –fisch.
 
locke1983

locke1983

Forenprofi
Mitglied seit
10. Juli 2009
Beiträge
15.999
Ort
Nähe Trier
  • #11
Sorry, bin zu doof zum lesen heute morgen :(
 
Werbung:
krissi007

krissi007

Forenprofi
Mitglied seit
29. Oktober 2009
Beiträge
7.992
Ort
OHV
  • #12
Wir gehen am Freitag wieder zum TA. Kot sammele ich schon für die Untersuchung. Es wird auch ein großes BB gemacht.

Habt ihr irgendwelche Ideen, worauf ich den Kot unbedingt untersuchen lassen sollte?
 
krissi007

krissi007

Forenprofi
Mitglied seit
29. Oktober 2009
Beiträge
7.992
Ort
OHV
  • #13
Wir waren heute beim TA. Kotprobe wurde untersucht.

Das aktuelle "Unverträglichkeit" hat sich als Giardien entpuppt :(

Bei den anderen zwei Katzen gibt es gar keine Anzeichen, das ist schon mal schön. Sie werden jetzt alle behandelt und wir putzen mal fleißig den nächsten Monat. Hoffentlich schaffen wir die Biester schnellstmöglich los zu werden :oops:
 
Z

Zugvogel

Forenprofi
Mitglied seit
15. Oktober 2006
Beiträge
44.190
Ort
BaWü
  • #14
Ich drück ganz fest die Daumen, daß diese fiesen Biester bald besiegt sind!
ok.gif


Zugvogel
 
locke1983

locke1983

Forenprofi
Mitglied seit
10. Juli 2009
Beiträge
15.999
Ort
Nähe Trier
  • #15

Ähnliche Themen

M
Antworten
18
Aufrufe
445
Ladyhexe
Ladyhexe
G
2
Antworten
37
Aufrufe
6K
Jaded
Miezizi
Antworten
5
Aufrufe
2K
Musepuckel
Musepuckel
K
2
Antworten
20
Aufrufe
4K
Faulaffenschaf
Faulaffenschaf

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben