Seniorenkatzen - Balkon oder Terrasse?

Annemone

Annemone

Forenprofi
Mitglied seit
19 Juli 2011
Beiträge
5.959
Ort
Hamburg
  • #41
Ich würde mich auch nicht zu sehr auf das „Papieralter“ festlegen. Meine Katzen wurden dieses Jahr 10 und verhalten sich kein Stück alt. Sie haben auch keinerlei Alterszipperlein.
Also auch in diesem Alter sind gesunde Katzen noch mitunter sehr aktiv.
Ob sie dann also 7 oder 12 auf dem Papier sind, ist völlig egal.
Das kann ich so unterschreiben. Ich hatte eine Seniorin gesucht - als Freundin für eine 15-Jährige - und die Wahl ist auf eine 7-jährige Katze gefallen. Sehr ruhig und freundlich, super sozialisiert durch die Pflegestelle. Eine nicht so schöne Vergangenheit und somit bei uns recht glücklich in einem eher ruhigen Haushalt mit zeitweise Gras unter den Pfoten und vielen gemütlichen Plätzen im Bett, auf dem Sofa und was sonst hier noch so rumsteht, abgesehen vom Kratz-, Kletter- und Katzenrelaxmobiliar.
Anfangs mochte sie überhaupt keinen Besuch - verschwand bei jedem Klingeln unter dem Bett. Heute wird am Grill gebettelt - egal bei wem.

Die Aussage mit der Abwesenheit finde ich ziemlich schräg. Das sind doch völlig normale Arbeitszeiten. Woher soll sonst das ganze Geld für den TA kommen? Völlig an der Realität vorbei.
Selbst regelmäßige Medikamentengaben wären da unproblematisch, da die allermeisten Präparate im 12h Takt gegeben werden. Alles andere muss man eben organisieren, aber das kann einen jederzeit treffen!
Und das sehe ich ganz genauso. Die meisten - verantwortungsvollen - Katzenhalter/innen, die ich kenne, arbeiten Vollzeit, haben ein Reserverkonto für größere TA-Rechnungen und sind fast immer in der Lage, ihre Tiere auch mit Medikamenten zu versorgen - im Normalfall.

Schwierig würde es z. B. bei Diabetes. Wenn dann mal was dazwischen kommt (Urlaub, Krankenhausaufenthalt), ist es mitunter schwierig, jemanden zu finden, der auch Blutzucker messen kann und die angepasste Insulindosis spritzen. Da kann es dann eng werden und ich würde mir das auch nur "ans Bein binden", wenn im Hintergrund Familie ist, die da bedingungslos mitzieht.
Aber auch da kann man mit normalen TH-Mitarbeitern drüber reden und die verstehen auch, warum man sich nicht gerade für die Diabetes-Katze entscheidet - auch wenn die noch so gut passt ansonsten.

Und ja: Wenn es dann trotzdem passiert, findet man eine Lösung!
Wir wissen alle nicht, was morgen ist. Trotzdem ist Angst ein schlechter Ratgeber.
 
Aludo

Aludo

Benutzer
Mitglied seit
13 August 2019
Beiträge
47
Ort
Mainzer Ecke
  • #42
Ich hatte dir das auch gar nicht wegen "Rasse" gepostet, sondern weil es da halt die Sparte "Senioren" gibt, und die meisten davon sind ja ganz "normale" Katzen ohne augenfällig Rassemerkmale :)
Okay... ich habe - ehrlich gesagt - auch keine Ahnung von Rassen. :grin:
Ich werde mich dann damit beschäftigen, wenn ich ein Pärchen in der engeren Auswahl habe.

Dein Link ist auch gut - es ist wohl die Seite mit den meisten Seniorenpärchen.
 
Quilla

Quilla

Forenprofi
Mitglied seit
5 Juli 2013
Beiträge
3.917
Ort
Allgäu
  • #43
Irgendwie finde ich, dass gerade die Schüchternen auch ein Chance brauchen.

Ich bin wirklich gespannt auf Samstag und das Tierheim.

Ansonsten finde ich ja zum Beispiel GUS, der neu bei den Senioren eingestellt wurde, unglaublich herzig. Bedauernswert sicher auch, aber dieser Blick fasziniert mich.
Es ist wirklich toll, wenn dich Schüchternheit und nicht optimaler Zustand bei einer Katze nicht abschreckt.

Trotzdem - bitte bitte nicht falsch verstehen, aber ich habe selber früher im TH gearbeitet und kenne auch die Fraktion "Samariter-Interessenten" ;).
.... die sich aus Mitleid nur auf die "ärmsten, ältesten, mitleiderregensten Tiere" fokussieren, die besonders alt und/oder krank sind bzw. besonders leidend wirken, sehr emotional werden bei den Tierschicksalen, aber dann bei der ersten Tablettengabe einknicken.

Gerade als Katzenneuling sollte man sich wirklich sehr gut überlegen, ob man damit nicht überfordert sein könnte.
Das passiert trotz der besten Vorsätze, wenn man sich vom Mitleid leiten lässt. :) :)
(mir ist das auch schon passiert, zum Glück ging's gut)

Ich möchte dir keinesfalls etwas ausreden, aber bitte geh in dich, was du leisten kannst und wie du dich da selber einschätzt. :)
 
Annemone

Annemone

Forenprofi
Mitglied seit
19 Juli 2011
Beiträge
5.959
Ort
Hamburg
  • #44
Ich möchte dir keinesfalls etwas ausreden, aber bitte geh in dich, was du leisten kannst und wie du dich da selber einschätzt. :)
Auch das ist richtig, wobei ich aus eigener Erfahrung sagen kann: Man wächst mit seinen Aufgaben.

Inzwischen steht hier ein Meter Fachliteratur zu Herzerkrankungen, Magen-Darm, BARF, Hämatologie, Geriatrie, ... und zwei Fortbildungen zu "Kranke Katze" und "Blutbilder lesen" habe ich auch schon absolviert.

Medizintechnisches Equipment, wie Spritzen, Kanülen, Stethoskop, Kotröhrchen, Einmalhandschuhe, Feinwaage, Leckschutz-Kragen, Bodies, ... muss ich ja nicht erwähnen.:stumm:
 
Aludo

Aludo

Benutzer
Mitglied seit
13 August 2019
Beiträge
47
Ort
Mainzer Ecke
  • #45
Ich bin ja eigentlich auch optimistisch an die Sache ran gegangen und nach den Dämpfern vom Tierheim dank Euch nun auch wieder auf Spur :).

Meine Altersgrenze habe ich auch schon etwas aufgeweicht. Und die beiden rothaarigen aus der Türkei habe ich auch im Hinterkopf. Aber ich denke, die zwei Hübschen bekommen leicht eine neue Bleibe. Während andere Senioren es vielleicht schwerer haben.

Diabetes wäre in der Tat auch für mich ein Hinderungsgrund. Ich kenne das zu gut, da ich lange Jahre einen Lebensgefährten mit Diabetes hatte. Das ist schon eine große Einschränkung. Klar kann das passieren, aber ich würde es mir jetzt aktuell nicht aufbürden.
 
Aludo

Aludo

Benutzer
Mitglied seit
13 August 2019
Beiträge
47
Ort
Mainzer Ecke
  • #46
Herrje, ich werde dauernd von Euren Kommentaren überholt. :wow:

Quilla - Du hast vollkommen Recht. Ich denke, es ist zuerst der Samariter-Effekt da und dann schalte ich das Hirn ein :grin: (zum Glück).

GUS beispielsweise finde ich wirklich herzig und klar bedauernswert. Aber ich würde ihn nie nehmen, denn ich könnte ihm nicht gerecht werden (frag Mollymann, die ich vorgestern wegen Gus anschrieb und meinte, er habe es doch verdient, hier vorgestellt zu werden - ich könne ihn jedoch nicht nehmen).
 
Zuletzt bearbeitet:
Quilla

Quilla

Forenprofi
Mitglied seit
5 Juli 2013
Beiträge
3.917
Ort
Allgäu
  • #47
Quilla - Du hast vollkommen Recht. Ich denke, es ist zuerst der Samariter-Effekt da und dann schalte ich das Hirn ein :grin: (zum Glück).
Super, wenn das noch funktioniert! :D :D :D

Ich weiss eben wie es ist am eigenen Leib - und das Denken erst dann wieder einschaltet, wenn der Kennel im WoZi steht. :oha:

Aber ich würde nicht so drauf gehen (ob du die beiden Türken nun in die engere Wahl ziehst oder nicht), die Chancen so gegeneinander abzuwägen. Verdient haben es alle und täusch dich nicht, Pärchen haben es mitunter schwerer, als einzelne Senioren (solange noch fit).
 
Aludo

Aludo

Benutzer
Mitglied seit
13 August 2019
Beiträge
47
Ort
Mainzer Ecke
  • #48
Guten Morgen,

so... gestern war ich nun im Tierheim.

Sehr nette Mitarbeiterinnen. Zwei zehnjährige Kater, die von einer Frau kommen, die gestorben ist. Eine sehr lieb und zutraulich. Die andere etwas vorsichtiger und mit FIV - wusste ich. Soweit alles okay. Die hübsche Maine Coon muss zwei, dreimal im Jahr unter Narkose geschoren werden und lässt sich nicht kämmen. Möglicherweise ändert sich das auch noch ein bisschen mit der Zeit. Aber unabhängig davon ist der Funke bei mir nicht so richtig übergesprungen. Keine Ahnung warum... :verstummt:

Ich werde noch ein, zwei Nächte drüber schlafen. Aber im Moment denke ich eher, dass ich mein Häuschen die nächsten Wochen soweit möglich vorbereite und dann wieder schaue, wenn ich die Katzen auch aufnehmen kann. Mir ist gestern nämlich auch klar geworden, dass es schwer sein wird, sich in zwei Katzen verguckt zu haben, sie aber wegen des Urlaubs nicht aus dem Heim holen zu können.

Soweit der Stand für die, die mich so toll begleitet haben :)
 
Annemone

Annemone

Forenprofi
Mitglied seit
19 Juli 2011
Beiträge
5.959
Ort
Hamburg
  • #49
Ich würde auch den Urlaub erstmal machen und dann in Ruhe alles vorbereiten und wenn es fertig ist, können die zwei auserwählten dann einziehen. Das ist doch am stressfreisten für alle.
 
Aludo

Aludo

Benutzer
Mitglied seit
13 August 2019
Beiträge
47
Ort
Mainzer Ecke
  • #51
Manchmal kommt es anders, als gedacht.

Ich hatte meiner Nachbarin von meiner Katzensuche erzählt. Nun kam sie ganz begeistert an, weil eine entfernte Bekannte verzweifelt und wohl schon eine ganze Weile versucht, eine neue Bleibe für ihre zwei Katzen (Schwestern) sucht. Und die seien ideal für mich. Sie wären süß, Wohnungskatzen, gewohnt, lange alleine zu sein und bräuchten dringend einen neuen Platz, weil sie eine Allergie entwickelt habe und zudem jetzt schwanger sei. Die Katzen wohnen jetzt bei deren Mutter, die gerade in Kur war (und in der Zeit waren sie ganz alleine und wurden nur abends gefüttert und etwas "bespielt").
Sie würden sie auch bis Ende Oktober behalten, wenn sie sicher sein könnten, dass ich sie dann nehme. Bisher hätten sich alle nur für eine Katze interessiert, wollten aber nicht beide.

Das Problem... sie sind erst vier Jahre alt.

Ich wollte aber eigentlich Senioren. Und denen noch eine Chance geben. Und nun weiß ich nicht, was ich machen soll. Mein Gewissen sagt, dass Senioren und Katzen aus dem Tierheim mehr Hilfe brauchen. Aber wenn sie niemand nimmt, kommen sie auch irgendwann ins Heim.

Am WE will ich mir mal ein eigenes Bild machen. Mal sehen...
 
Aludo

Aludo

Benutzer
Mitglied seit
13 August 2019
Beiträge
47
Ort
Mainzer Ecke
  • #52
Das sind die zwei


 
P

Perron

Forenprofi
Mitglied seit
25 Oktober 2014
Beiträge
1.217
Ort
im Speckgürtel von HH
  • #53
Was ist denn mit Rosi und Peter? - die werden doch auch weg. Allergie abgegeben und sind älter.
 
Aludo

Aludo

Benutzer
Mitglied seit
13 August 2019
Beiträge
47
Ort
Mainzer Ecke
  • #54
Ich weiß, meine Antwort auf Rosi und Peter ist nicht rational. Aber Peter sieht aus wie mein bisheriger Kater. Das wäre, als wollte ich ihn 1 zu 1 ersetzen. Das krieg ich gerade nicht hin. Aussehen ist mir im Grunde sonst egal. Aber ganz schwarze Katze - und dann noch mit weißem Fleck an der richtigen Stelle... :reallysad:
 
P

Perron

Forenprofi
Mitglied seit
25 Oktober 2014
Beiträge
1.217
Ort
im Speckgürtel von HH
  • #55
Ach je, na das kann ich verstehen.

Weiterhin viel Erfolg bei der Suche.
 
dieMiffy

dieMiffy

Forenprofi
Mitglied seit
10 Februar 2013
Beiträge
11.075
Alter
36
Ort
Jena
  • #56
Schau Dir die 2 Süßen der Bekannten doch einfach nal an :) Wenn Herz und Bauch dann Ja sagen, dann nimm sie. Manchmal spielt einem das Leben eben auch andere Katzen zu, als eigentlich geplant :D;) Und einen schönen Platz brauchen die Zwei doch auch.
 
doppelpack

doppelpack

Forenprofi
Mitglied seit
3 November 2009
Beiträge
34.408
  • #57
Dazu muss man sagen, doch, auch diese Katzen werden es schwer in der Vermittlung haben. Alles, was kein Kätzchen mehr ist, hat es schwer. Dann sollen sie zu Zweit vermittelt werden, noch ein Minuspunkt. Die rote Katze hat eine beliebtere Farbe, die schwarz-weiße nicht, kein Langhaar oä., nochmal Minuspunkt.

... Du weißt, wie ich es meine ...

Ich würde sie mir angucken. :)
 
Petra-01

Petra-01

Forenprofi
Mitglied seit
2 August 2007
Beiträge
16.478
Ort
Rhein-Ruhr-Gebiet
  • #58
Genau. Wenn irgend möglich fahr hin und lerne sie kennen.

Wenn die Katzen dich dann mögen ist es so wie es ist.
Laß dich aussuchen von deinen neuen Katzen. ;)

Manchmal kommt es anders als man denkt.
Und dann soll das so sein. :)
 
tiha

tiha

Forenprofi
Mitglied seit
30 November 2010
Beiträge
11.523
Ort
Düsseldorf
  • #59
Aludo, Farbe ist das eine, Verhalten das andere, der Verstand ist das eine, das Herz das andere. Soll heißen, geh hin und schau sie dir an, dann wirst du wissen, ob es passt oder eben nicht :)
 
Aludo

Aludo

Benutzer
Mitglied seit
13 August 2019
Beiträge
47
Ort
Mainzer Ecke
  • #60
Ich finde beide hübsch. Zählen denn nicht die inneren Werte - wie bei uns Menschen auch? :grin:. Und ich wusste gar nicht, dass rote Katzen beliebt sind. Ist mir im Grunde auch schnur(r)z egal :)

Danke Euch für den Zuspruch. Das werden meine ersten eigenen Katzen sein. Vielleicht mache ich deshalb so einen Bohei :confused:


Montagabend wollen wir uns nun treffen. Dann werde ich sehen, ob die Katzen mich mögen.
 
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben