Seltenes Schnurren & sehr gern "beißen"

Purzelbaer

Purzelbaer

Neuer Benutzer
Mitglied seit
24. Juni 2013
Beiträge
13
Hallo,

unser Kater ist gut 8 Monate alt. Wir haben ihn aus dem Tierheim geholt, da war er noch ganz klein. Ihn und seinen Bruder. Letzteren mussten wir leider wegen FIP einschläfern lassen. :(

Leider hat Gizmo ein paar Eigenarten, auf die wir uns keine Erklärung haben. Zum Beispiel, schnurrt er fast nie. Er lässt sich selten streicheln, meist nur dann, wenn er müde ist - schnurren tut er dann aber auch nicht. Er schnurrt nur dann, wenn er sich unbeobachtet fühlt. Zum Beispiel, wenn mein Mann oder ich auf der Couch liegen, dann springt er hoch und schnurrt ein bisschen. Das war's dann aber auch.

Eine andere Eigenart ist das Beißen. Zum Beispiel: Gizmo spielt, schleckt meine Hand ab (oder die meines Mannes) und beißt dann zu. Nicht zaghaft oder spielerisch, sondern schon richtig schmerzhaft. Er knurrt nicht oder faucht und wir haben auch nichts getan, um diese Reaktion zu provozieren. Er beißt einfach nur zu.

Ich möchte hinzufügen: wir hatten vor Gizmo zwei Katzen und einen Kater (alle hochbetagt verstorben) und keiner von ihnen hatte je so ein Verhalten gezeigt. Alle drei waren keine Tierheim-Katzen.

Gizmo hat ein wirklich schönes Zuhause bei uns. Großes Grundstück, großes Haus und er wird geliebt und verwöhnt. Er zeigt auch keine Anzeichen, dass er bei uns unglücklich wäre. Jeden Morgen begrüßt er uns mit einem leichten "Gurren" - um es mal so auszudrücken - und gibt "Köpfchen" und schleicht um unsere Beine.

Meine Frage: was machen wir eventuell falsch? Liegt es an der Tierheim-Erfahrung? Oder daran, dass sein Bruder verstorben ist? Oder ist Gizmo auf Grund seiner Jugend, einfach nur übermütig, was das Beißen angeht? Aber wieso schnurrt er dann so selten? Mauzen kann er übrigens. Selten, aber er tut es.

Wir sind wirklich ratlos.

Vielen Dank im Voraus.
 
Werbung:
Legolas

Legolas

Forenprofi
Mitglied seit
8. Juni 2011
Beiträge
4.822
Ort
Hessen
das beißen gehört zum ganz normalen Kater-Spielverhalten. Er braucht dringend wieder einen Katerkumpel. Ist der in Aussicht?
 
Murasaki

Murasaki

Forenprofi
Mitglied seit
5. September 2009
Beiträge
2.441
Ort
Hamburg
Wie du schon geschrieben hast, spielt dein Kater und dazu gehört auch beißen. Uns tut das halt weh, anderen Katzen nicht, weil sie Fell haben.
Ihr könnt dem Kleinen den Artgenossen nicht adäquat ersetzen.
Ich würde ihm dringend einen Spielkameraden dazuholen.
 
Purzelbaer

Purzelbaer

Neuer Benutzer
Mitglied seit
24. Juni 2013
Beiträge
13
Vielen Dank für die schnelle Rückantwort.

Wir haben wirklich schon überlegt, ob wir uns noch einen 2. Stubentiger zulegen, aber haben Bedenken, dass Gizmo ihn überhaupt akzeptieren wird.

Aber selbst wenn... Was wäre ideal? Ein Tier, dass so alt ist wie Gizmo oder ein Kätzchen?
 
M

mrs.filch

Forenprofi
Mitglied seit
7. März 2008
Beiträge
10.448
Ort
Düsseldorf
Ich würde dem zustimmen, ihm fehlt ein altersgemäßer Artgenosse.

Gewiss ist nicht seine Tierheimvergangenheit der Grund für das Verhalten, sondern das Fehlen eines Spielkameraden - er entspricht jetzt etwa einem Grundschulkind, und das braucht zur richtigen Entwicklung auch Gleichaltrige zum Spiel und zum Kräftemessen.

Streicheleinheiten entspannt zu genießen und dabei auch zu Schnurren zeigen Katzen oft erst in höherem Alter - einer meiner Sternenkater hat im Alter von 3 Jahren das erste Mal geschnurrt, und da auch erst richtiges Schmusen (im Gegensatz zu immer mal wieder Streicheln) entdeckt.

Sieh dich nach einem Kumpel für ihn um, am besten einem altersähnlichen und männlichen Tier, das im Charakter ähnlich ist. Und ja, schau im Tierheim danach, oder auch hier bei den Pflegekatzen.
 
Murasaki

Murasaki

Forenprofi
Mitglied seit
5. September 2009
Beiträge
2.441
Ort
Hamburg
ich würde euch einen gleichaltrigen (zumindest annähernd) Kater empfehlen, der gut sozialisiert ist und einen ähnlichen Charakter hat wie Gizmo.
 
Legolas

Legolas

Forenprofi
Mitglied seit
8. Juni 2011
Beiträge
4.822
Ort
Hessen
warum sollte er ihn nicht akzeptieren?

ein Kater in ungefähr gleichem Alter mit ähnlichem Charakter.

Er ist viel zu jung um allein zu bleiben. Ihr hattet doch immer mehrere Katzen- dann wisst ihr doch das Katzen keine Einzelgänger sind!
 
Purzelbaer

Purzelbaer

Neuer Benutzer
Mitglied seit
24. Juni 2013
Beiträge
13
Wir haben eben noch einmal diskutiert und werden uns in der kommenden Woche noch einmal bei den Tierheimen in der näheren Umgebung umsehen.

Unsere anderen drei Katzen hatten sich ja auch prima verstanden, obwohl sie unterschiedlich alt gewesen waren.

LG,
 
Legolas

Legolas

Forenprofi
Mitglied seit
8. Juni 2011
Beiträge
4.822
Ort
Hessen
achtet trotzdem auf ein ähnliches Alter! Das ist wichtig!

Ihr könnt such hier im Forum bei den Notfellchen schauen. Pflegestellen können ihre Tiere oft besser beschreiben als es im Tierheim möglich ist
 
Purzelbaer

Purzelbaer

Neuer Benutzer
Mitglied seit
24. Juni 2013
Beiträge
13
  • #10
@ Legolas: Ich habe gerade bei den Notfellchen nachgesehen und zwei Kater sind mir sofort ins Auge gesprungen: Noah und Nicolas. Sie sind ca. 3 Monate jünger als Gizmo und zum verlieben. :)
Ich möchte jetzt aber wirklich nichts versprechen. Mein Mann und ich wollen uns wirklich erst nächste Woche im Tierheim umsehen.

Aber trotzdem: sind denn die beiden Kater noch zu haben? Und würden sie sich, so wie ich bisher geschrieben habe, mit Gizmo vertragen? Das ist natürlich schwer zu beantworten, ich weiß. Und du hast ja selbst geschrieben, sie sollten in etwa gleich alt sein.
 

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben