Selten Stuhlgang

  • Themenstarter Kätzchen2012
  • Beginndatum

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
K

Kätzchen2012

Benutzer
Mitglied seit
23. Januar 2012
Beiträge
34
Huhu,

mal ne Frage.

Meine Katze ist ca. 5-6 Jahre alt.

Sie bekommt 3 mal täglich ca. 70 gramm Nassfutter.

Stuhlgang hat sie aber nur alle 3-4 Tage. Urin ganz normal.

Ihr geht es dabei super, sie frißt gut und der Stuhlgang sieht nach 3-4 Tagen auch ganz normal aus.

Bin nun etwas verunsichert weil ich immer lese nach 2 Tagen ohne Stuhlgang
wird es schon gefährlich.

Wollte jetzt mal eure Meinung dazu wissen.
 
Werbung:
Pettersson

Pettersson

Forenprofi
Mitglied seit
28. März 2008
Beiträge
4.800
Ort
Hoch im Norden...
210g Futter am Tag? :eek: Ein bisschen wenig, finde ich...
Ist das eine Wohnungskatze oder ein Freigänger?
Alleine oder mit anderen Katzen zusammen?
Aktive Katze oder "Penntüte":p ?
Trinkt sie regelmäßig?

Stuhlgang nur alle paar Tage, und das regelmäßig, das finde ich doch zu wenig.
 
EagleEye

EagleEye

Forenprofi
Mitglied seit
31. März 2011
Beiträge
4.426
Ort
In einem Hessestädsche
Wieso sollen 210g denn zuwenig sein? Meine Tante Käthe hat mit knapp 4kg nichtmal so viel geschafft. Finde ich völlig normal.
 
K

Kätzchen2012

Benutzer
Mitglied seit
23. Januar 2012
Beiträge
34
Wohnungskatze

Penntüte :)

Trinken eher weniger

Hab noch nen kleinen Kater ca. 5 Monate. :)

Wieviel Futter soll ich denn geben?

TA sagte das reicht. Hmmm.
 
Pettersson

Pettersson

Forenprofi
Mitglied seit
28. März 2008
Beiträge
4.800
Ort
Hoch im Norden...
Na, wenn "Penntüte", dann reicht das wohl...
 
K

Kätzchen2012

Benutzer
Mitglied seit
23. Januar 2012
Beiträge
34
Kannst du mir das mal bitte erklären? :)
 
ninabella

ninabella

Forenprofi
Mitglied seit
18. Mai 2010
Beiträge
1.863
Ort
Essen
210 Gramm ist völlig in Ordnung, wenn's hochwertiges NaFu ist. Als ich noch nicht gebarft habe, hat meine Mara nie mehr als 150 - 170 Gramm gefressen. Output alle 3-4 Tage ist natürlich schon relativ selten, wenn sie aber keinerlei Probleme mit dem Absatz hat, würde ich mir keine Gedanken machen.

Sonst könntest du mal versuchen, Flohsamenschalen unters Futter zu mischen. Die sind regulierend und lassen's besser flutschen ohne Durchfall zu verursachen.
 
K

Kätzchen2012

Benutzer
Mitglied seit
23. Januar 2012
Beiträge
34
Wieviel denn davon und wie oft täglich?
 
Labahn

Labahn

Forenprofi
Mitglied seit
17. Juli 2012
Beiträge
6.958
Die Schalen müssen aber dringend vor der Verwendung quellen. Denn diese nehmen bis zum 50fachen ihres Gewichts an Wasser auf. Ansonsten droht Verstopfung.

Was fütterst du denn genau an NaFu? Sollte es an zu wenigen Ballaststoffen im Futter liegen, dann kannst du es mal mit 5% der gequollenen Schalen in Bezug auf die Futtermenge versuchen.
 
Zuletzt bearbeitet:
EagleEye

EagleEye

Forenprofi
Mitglied seit
31. März 2011
Beiträge
4.426
Ort
In einem Hessestädsche
  • #10
Moment, ich habe ein kleines Verständnisproblem...hast du nun 5-6 Monate oder 5-6 Jahre alte Katzen?
Was fütterst du?
Alle 3-4 Tage finde ich schon etwas selten. Bei hochwertigem Nafu sind meine 1x tgl gegangen und ganz früher, bei Sumafu und Trofu auch mal 2x tgl.
Seit sie gebarft werden gehen sie höchstens alle 1-2 Tage.

Flohsamenschalen würde ich quellen lassen und jeweils einen TL zum Futter geben. Wenn es nicht reicht eben mehr nehmen.
 
K

Kätzchen2012

Benutzer
Mitglied seit
23. Januar 2012
Beiträge
34
  • #11
Naja.

Sie bekommen das Dosenfutter von Rossmann.

Hoffe dafür werde ich hier jetzt nicht verurteilt.

Sie fressen weder Sheba, noch Whiskas oder Felix.
 
Werbung:
SiRu

SiRu

Forenprofi
Mitglied seit
4. September 2011
Beiträge
10.043
Ort
Hemer, NRW, D
  • #12
:D Felix, Whiskas, Sheba, usw. sind nicht besser als Rossmann. Felix mit seinem hohen Zuckergehalt sogar deutlich schlechter.
Nur kosten die allseitsbekannten, weil bestens beworbenen Marken mehr.

Wenn hier von gutem Nafu die Rede ist, sind Bozita und Animonda quasi die untere Grenze des erträglichen ...
Grau, Mac's, CatzFineFood, Boos, Applaws... besser bis sehr gut.

Lies Dich doch mal bitte hier durch das Unterforum Ernährung.
Nafu ist hier das Thema...
 
ninabella

ninabella

Forenprofi
Mitglied seit
18. Mai 2010
Beiträge
1.863
Ort
Essen
  • #13
Wieviel denn davon und wie oft täglich?

Ich barfe, dadurch ist alles noch etwas anders. Allerdings brauchen meine Mädels auch unterschiedlich viel/wenig Ballaststoffe. Ich mache es so, dass ich alle 2 Tage ca. 2 Teelöffel Flohsamenschalen in einer normalen Kaffeetasse Wasser einweiche und bei jeder Mahlzeit meiner Katze, die zu Verstopfung neigt, von dem gequollenen Sud 1-2 Teelöffel unter jede Portion Barf mische.

Die Dosis muss jeder für seine Katze selbst herausfinden. Durchfall habe ich allerdings davon noch nie gehabt.
 
M

Muckeli

Neuer Benutzer
Mitglied seit
16. Dezember 2013
Beiträge
7
  • #14
Hallo Kätzchen2012,

wollte mal nachfragen, wie es mit Deiner Katze geht ... Wir haben hier dasselbe Problem (?), unser Kater setzt auch nur alle drei bis vier Tage Kot ab (bei Fütterung mit vorwiegend Naßfutter). Er selber scheint damit kein Problem zu haben (er scheint vorher einfach nicht zu müssen); wenn er dann letzendlich geht, kommt allerdings dann auch eine ganz ordentliche Portion. Gibt es denn tatsächlich Katzen, bei denen das normal so ist?

LG,

Muckeli
 
T

tolya

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
8. April 2014
Beiträge
114
  • #15
Gibt es denn tatsächlich Katzen, bei denen das normal so ist?
ist doch bei Menschen auch so?
meine ist halt auch so alle 2-3 Tage. Futter kann es aber beeinflussen. Je billiger desto öfter ist mir schon aufgefallen

Bist dir aber sicher dass sie nicht irgendwo ein 2. Klo hat (Nachbarn, Garten, Dach...)
 
M

Muckeli

Neuer Benutzer
Mitglied seit
16. Dezember 2013
Beiträge
7
  • #16
Hi Tolya,

ja, ganz sicher! Er darf zwar raus auf die Terrasse, aber nur unter Aufsicht; wir würden's also merken, wenn er da was machen würde. Bin eben nur etwa besorgt, weil man ja immer wieder liest, dass es nach 2 Tagen ohne Kotabsatz für die Katze schon kritisch wird (Steinkot, Megacolon etc.). Wir haben auch schon versucht, es über die Ernährung zu regulieren (ausschließlich Naßfutter, Lactulos (vorsichtig dosiert), eingeweichte Flohsamenschalen, bißchen Speiseöl oder Butter im Futter etc.), hat aber alles nichts geändert.

Gibt's denn noch mehr Leute hier im Forum, bei deren Katzen das so ist?

LG,

Muckeli
 
M

Muckeli

Neuer Benutzer
Mitglied seit
16. Dezember 2013
Beiträge
7
  • #17
Muß jetzt doch nochmal nachfragen, weil ich mir solche Sorgen um unseren Kater mache! Gibt es denn Katzen, die nur alle 3-4 Tage Kot absetzen und damit auf Dauer glücklich und gesund leben? Ich habe solche Angst, dass er irgendwann einen Darmverschluß bekommt oder dass sich ein Megacolon entwickelt. Wir haben aber wirklich schon ALLES (Ernährung umgestellt, Lactulose, Homöopathie, Akupressur, ...) versucht, da was dran zu ändern, aber nichts funktioniert ....:sad:
 
soul589

soul589

Forenprofi
Mitglied seit
24. April 2013
Beiträge
1.583
Ort
Bruchsal
  • #18
Hallo Muckeli,

was genau bekommt er denn zu Fressen? Marke und Menge am Tag?

Wir haben hier auch einen Verstopfungskandidaten.
Wieviel Lactulose gibst du ihm denn täglich?
 
Maiglöckchen

Maiglöckchen

Forenprofi
Mitglied seit
23. Oktober 2006
Beiträge
54.335
Ort
NRW
  • #19
Alle drei bis vier Tage finde ich schon ungewöhnlich, da muss ja sogar mein gebarfter Kater öfter.

Die beiden anderen müssen einmal am Tag. Zu Zeiten, als ich noch nicht so hochwertig gefüttert hatte wie heute, konnte es auch zwei- oder dreimal am Tag sein.

Was fütterst Du denn?
 
M

Muckeli

Neuer Benutzer
Mitglied seit
16. Dezember 2013
Beiträge
7
  • #20
Er frißt Sheba (ich weiß, das ist nicht das beste Futter, aber er frißt vieles andere nicht), ca. 150 g am Tag. Ich habe auch schon mal angefangen, auf Animonda (Carny und Vomfeinsten) umzustellen, da wurde es aber eher noch schlechter mit dem Kotabsatz. Außerdem bekommt er ca. 15 g Trockenfutter am Tag (Fibre Response von Royal Canine); wir machen das, weil ihm das vor einigen Monaten tatsächlich kurzfristig geholfen hat (das Futter soll ja speziell für Verstopfungskandidaten sein, da es Flohsamenschalen enthält; Kotabsatz damals für ca. 2 Wochen alle zwei Tage, dann wieder genauso schlecht wie vorher). Lactulose bekommt er ca. einen halben Teelöffel morgens und Abends in Naßfutter, wenn man mehr gibt (oder auch noch Wasser mit unters Naßfutter rührt), frißt er es nicht mehr.
Wenn er Kot absetzt, ist es auch nicht besonders hart ...

Es wurde mittlerweile auch eine Spondylose zwischen den Lendenwirbeln drei und vier festgestellt; allerdings scheint er keine Schmerzen beim Kotabsatz etc. zu haben, das ist also auch nicht der Grund.

Wir sind schon völlig verzweifelt, das zieht sich jetzt schon über sieben Monate und wir finden keine Lösung.:sad:
 
Werbung:

Ähnliche Themen

K
Antworten
2
Aufrufe
777
krachmache
K
M
Antworten
4
Aufrufe
2K
Minimannsmama
M
L
Antworten
3
Aufrufe
5K
Zugvogel
Z
P
2
Antworten
31
Aufrufe
77K
Slimmys Frauli
Slimmys Frauli
Opheliac
Antworten
4
Aufrufe
1K
Mautelix
Mautelix

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben