Selber unbequem liegen oder Katze wecken?

Rutal

Rutal

Benutzer
Mitglied seit
13. April 2011
Beiträge
87
Ich frag mich oft ob ich mich da nur so anstelle. Immer wenn bei uns wo ne Katze quer auf Bett oder Couch geschlafen hat, hab ich mich halt um sie rum gelegt oder woanders hin. Als ich meine Pflegekatze hatte, bin ich z.B auf dem Bauch eingeschlafen. Als ich wach wurde, lag sie auf meinem Rücken. So, ich wollte jetzt eigentlich aufstehen, doch wollt ich auch die Katze nicht wecken. Also...was mach ich??? Natülürlich noch so lang liegenbleiben bis mein Blase mich zum Aufstehen zwang.

Das gleich im Bett. Ich werde in der Nacht wach ohne Decke oder am Rand des Bett liegend, weil meine Katzen den Rest belagern. Katzen aufwecken? Nein, lieber unbequem schlafen. Ich denk mir immer, wenn ich ständig die Katzen aufspreng, müssen sie mir doch beleidigt sein und kommen dann nicht mehr zum Kuscheln :aetschbaetsch2::oha:

Doof, oder? Wie macht ihr das?

lg
 
Werbung:
Z

Zugvogel

Forenprofi
Mitglied seit
15. Oktober 2006
Beiträge
44.190
Ort
BaWü
Genau so :pink-heart:

Ich hab am Kopfende des Bettes noch eine Decke liegen, die mir zur Not zumindest die Schultern wärmt, wenn das Federbett mir nicht mehr zur Verfügung steht :D


Zugvogel
 
Birdie

Birdie

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
19. Juni 2008
Beiträge
973
Alter
45
Ort
Bremen
Mal so, mal so. Mal ich, mal die Katzen. Kommt ganz drauf an, was gerade so anliegt.
Ich denke aber nicht, dass sie beleidigt oder dergl. sind. Ist es nicht so, dass bei Katzen die ranghöheren die rangniederen vom Platz vrtreiben?
 
Bofi

Bofi

Forenprofi
Mitglied seit
11. Oktober 2010
Beiträge
2.547
Ort
Gössendorf & Eisenstadt
Guten Morgen Rutal!
:) Bei uns geht es ähnlich zu. Stell dir vor, ich schlafe unter meinen Kopfkissen auf einem kleinen zusätzlichen Kissen, weil Luzifer prinzipiell auf meinen beiden Kopfkissen schläft. Also bin ich gezwungen, seitlich zu schlafen, weil ich ja meine Beine anziehen muss. Das nutzt Ramses um sich in meine Kniebeuge zu legen. :) Mein Mann liegt ausgestreckt und breit in seiner Betthälfte und versteht nicht, warum ich mir das antue.
So bin ich halt zu unseren Mietzen - leicht bescheuert - oder?
 
JuMar

JuMar

Benutzer
Mitglied seit
17. März 2011
Beiträge
96
Wenn ich sie lassen würde, würden unsere zwei 6 Monate alten Katzen unser ganzes Bett einnehmen. Fragt nicht, wie sie das machen, aber sie schaffen es. Ich schieb sie einfach zur Seite.. oft werden sie gar nicht erst wach! Wenn sie irgendwo auf mir drauf liegen nehm ich sie hoch und leg sie zwischen die Kopfkissen, wo Platz für sie ist, da rollen sie sich dann wieder ein und pennen weiter :)
 
ensignx

ensignx

Forenprofi
Mitglied seit
3. Juli 2010
Beiträge
3.570
Alter
42
Ich frag mich oft ob ich mich da nur so anstelle. Immer wenn bei uns wo ne Katze quer auf Bett oder Couch geschlafen hat, hab ich mich halt um sie rum gelegt oder woanders hin. Als ich meine Pflegekatze hatte, bin ich z.B auf dem Bauch eingeschlafen. Als ich wach wurde, lag sie auf meinem Rücken. So, ich wollte jetzt eigentlich aufstehen, doch wollt ich auch die Katze nicht wecken. Also...was mach ich??? Natülürlich noch so lang liegenbleiben bis mein Blase mich zum Aufstehen zwang.

Das gleich im Bett. Ich werde in der Nacht wach ohne Decke oder am Rand des Bett liegend, weil meine Katzen den Rest belagern. Katzen aufwecken? Nein, lieber unbequem schlafen. Ich denk mir immer, wenn ich ständig die Katzen aufspreng, müssen sie mir doch beleidigt sein und kommen dann nicht mehr zum Kuscheln :aetschbaetsch2::oha:

Doof, oder? Wie macht ihr das?

lg

Geht mir oft genug genauso, daß mit auf dem Rücken liegen hatten wir heut nacht auch *g*

Und es kommt auch vor (wieder heut nacht) daß ich wach werd, weil mir kalt ist, da hat mir Lucky die Decke geklaut und sich drauf gelegt, nun gut, hab ich mir halt die 20cm genommen, die noch übrig waren :muhaha:

Ich ärger mich ja manches mal drüber, weils halt doch den Schlaf ein wenig stört, aber wenn sie, wie gestern abend, es sich sooo gemütlich lang macht auf mir, dann kann ich ihr nicht bös sein, wenns auch manchmal unbequem ist.
 
Chrianor

Chrianor

Forenprofi
Mitglied seit
5. April 2010
Beiträge
4.732
Ort
Duisburg
Käfer pennt immer auf mir drauf.

Nun bin ich aber eine Wühlerin und nachts-oft-umdreherin. Das ging Käfer wohl irgendwann auf den Sack, weil er ja dadurch ständig nachts runtergeschubst und wach gemacht wurde :p Nun hat er sich ein neues Plätzchen ausgesucht: direkt neben Herrchen auf dem Kopfkissen :rolleyes: da kann er dann durchpennen :D
 
TinTin

TinTin

Forenprofi
Mitglied seit
20. September 2010
Beiträge
3.254
Ort
Berlin
Wenn es nicht zwingend notwendig ist, stehe ich nicht auf.

Allerdings wenn ICH aufstehen möchte oder ICH mich umdrehen möchte, oder mir die Kater's zu schwer werden dann ist das eben so.

Katzen schlafen selten sehr tief und fest. Und wenn sie auf oder neben mir leigen dann müssen sie halt auch damit rechnen das ich mich bewege.
 
aglaia

aglaia

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
14. Juli 2009
Beiträge
990
Wenn ich sie lassen würde, würden unsere zwei 6 Monate alten Katzen unser ganzes Bett einnehmen. Fragt nicht, wie sie das machen, aber sie schaffen es. :)

Meine zweijhärigen schaffen das. Manchmal wache ich auf, ohne Decke am Rand meines Bettes, falle fast raus. Meine Katzen liegen dann quer über das Bett verteilt, natürlich auf der Decke. Um mir mein Bett zurück zu erobern schlengel ich meine Beine -im Halbschlaf- zwischen den Katzen hindurch. Vorsichtig natürlich, so dass ja keine von ihnen aufwacht oder sich gestört fühlen könnte durch die Frau, die dass Futter und das Katzenstreu bezahlt und in die Wohnung schleppt;). :D
 
merline

merline

Forenprofi
Mitglied seit
9. Februar 2009
Beiträge
7.980
Alter
52
Ort
Fast in Koblenz
  • #10
Hmm,ich oute mich mal als rücksichtslose Dosi.
Liegt Katz auf mir und ich will mich umdrehen tu ich das.Wach ich auf weil mir die Decke fehlt ,hol ich sie mir zurück usw. Meistens gibts von der Gegnseite ein kurzes "Gurrrr" mit Köpfchen anheben dann wird sich selber umgedreht und weiter gepennt oder sie verziehen sich ins Wozi.

Wenn ich bedenke das wenn mehrer Katzen zusammen im Knäul liegend schlafen, dreht und wendet sich ja auch jede so wie es Ihr gerade passt ohne Rücksicht auf die anderen.
 
giovanna_sr

giovanna_sr

Forenprofi
Mitglied seit
27. November 2008
Beiträge
4.322
Ort
Südniedersachsen
  • #11
Das hängt vom jeweiligen Katzentier ab.

Ich hatte einen Kater, Kasimir, der war sehr rücksichtsvoll und stand immer auf, wenn ich mich umdrehen wollte, wartete bis ich fertig war und legte sich dann wieder an meinen Rücken.

Mein jetziger Kater, Tarzan, ist nicht empfindlich, ich kann mich drehen und wenden im Bett, davon lässt er sich nicht stören. Er klaut auch keine Decken und macht sich auch nur selten so breit, dass man keinen Platz mehr hat.
Allerdings hat er die Angewohnheit, immer genau dann zum Kuscheln ins Bett zu hüpfen, wenn ich morgens dringend aufstehen muss, weil ich zur Arbeit muss! :( Und dann bin ich immer in der üblen Zwickmühle zwischen Pflicht und Vergnügen :oops:
 
Werbung:
C

Crina

Benutzer
Mitglied seit
3. Juni 2011
Beiträge
50
Ort
33609 Bielefeld
  • #12
ich leg mich auch immer um meine tigerchen herum, solang es sich denn mit meiner anatomie vereinbaren lässt
wobei zwei der drei süßen auch kein problem damit haben, wenn ich sie mal ein paar zentimeter auf der bettdecke verrutsche
sie blinzeln mich dann an, als wollten sie mich fragen "was wird das, wenns fertig ist" aber wenn sie dann wieder liegen und ich nicht aufstehe, sondern mich zurecht kuschel, dann schlafen sie auch gleich weiter
 
kiki70

kiki70

Forenprofi
Mitglied seit
21. Dezember 2008
Beiträge
2.499
Alter
50
  • #13
Ich oute mich auch mal als Raben-Dosi.
Mein Schlaf ist mir viel zu wichtig, als dass ich mich den lieben Miezen zuliebe in eine unbequeme Haltung, womöglich noch ohne Decke :verstummt:quetsche.

Ich bin sogar so böse, dass ich mich schlafend stelle, wenn ich extrem müde bin und Salvador unter meine Decke in meinen Arm will (er schnurrt mir dann immer so laut in meine Ohren.. dann kann ich nicht schlafen :oops:). Er zupft dann kurz an mir rum.. "Och schade, Dosi schläft schon.." und legt sich dann brav auf meine Füße -- und wenn ich mich umdrehen muss, dann muss er da halt durch. :aetschbaetsch1:
 
Faulaffenschaf

Faulaffenschaf

Forenprofi
Mitglied seit
24. November 2009
Beiträge
11.651
  • #14
Ich denk mir immer, wenn ich ständig die Katzen aufspreng, müssen sie mir doch beleidigt sein und kommen dann nicht mehr zum Kuscheln :aetschbaetsch2::oha:

Doof, oder? Wie macht ihr das?

lg

keine Bange...Katzen sind ziemlich hartnäckig, wenn es umihre präferierten Schlafplätze geht ;)

Ich habe mich solange ummeine Katzen gekringelt, bis ich kurz vor'm Bandscheibenvorfall stand und wirklich JEDEN Morgen mit Rückenschmerzen aufgewacht bin und kaum noch laufen konnte.
Dann bin ich dazu übergegangen,meine Katzen von meiner Decke runterzubefördern...
Erst sanft und vorsichtig..später weniger rücksichtsvoll

Sie dürfen ans Fussende und rechts und links von meinem Brustkorb schlafen- nutzen es aber nach wie voraus,wenn ich eingeschlafen bin und es nicht verhindern kann, und machen sich auf meinen Beinen und überal auf meiner Decke breit... und manchmalhabe ich das Gefühl, sie können nciht nachvollziehen, warum ich in IHREMBett so rumzappele :D
 
N

Nadine`78

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
4. Juni 2008
Beiträge
691
Alter
43
Ort
Viersen
  • #15
Sehr schöner Beitrag..diese Frage hab ich mir auch schon sehr oft gestellt...

Also bei mir ist es meistens auch so daß ich keinen der 3 wecken oder "verstoßen" möchte...meistens wenn die Miezen so ungünstig/unbequem für mich liegen streichel ich sie dort wo sie es nicht mögen, dann stehen sie von selber auf...:D...Paulchen und Pauline sind am Bauch kitzelig, sehr praktisch...Nemo mag keine Streicheleinheiten an den Hinterbeinen/Po...so hab ich immer das Gefühl daß ich sie nicht so richtig verscheucht" habe...beruhigt ein wenig mein Gewissen....ja ich weiß, total panne:D:D:D:D:D:D...
 
K

KalaTara

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
2. September 2010
Beiträge
116
  • #16
Ich bin vieeeeeel schlimmer. Ich gehe nachts häufig auf die Toilette, und meine Katzen müssen dann immer mit, deswegen ist mir das egal ob ich mal ne Katze aufwecke.... aber leider schlafen meine beiden auch relativ selten bei mir... lol Könnte aber auch daran liegen, das ich nacht ziemlich am routieren bin...

Aber wie gesagt, wenn die Mietzen eh immer mit aufs Klo gehen, kann es ja auch nicht so schlimm sein, wenn sie mal wach werden...
 
M

Meli'

Forenprofi
Mitglied seit
16. Oktober 2010
Beiträge
3.664
Alter
34
Ort
Herrenberg
  • #17
Mal ne Frage an alle: Wacht ihr Nachts oft auf? Wecken euch die Katzen auch mal? Und wenn, haben sie sich das wieder abgewöhnt und lassen auch schlafen?

Weil, ich bin am überlegen, ob wir die Schlafzimmertür nachts offen lassen sollen. Bisher war das Schlafzimmer nachts immer tabu. Jetzt wird es aber nachts zunehmend wärmer und wir ersticken fast. Da mir mein Schlaf aber auch heilig ist und ich ziemlich stinkig werde, wenn ich ständig geweckt werde, wollt ich das mal von erfahreren Mit-Katzen-Schläfern wissen. :)
 
DADsCAT

DADsCAT

Forenprofi
Mitglied seit
17. April 2008
Beiträge
2.317
Ort
Hildesheim
  • #18
.
Das waren noch Zeiten, als ich .....

.....morgens um 6:00 Uhr aufgestanden bin und
mir alle Knochen weh taten, denn .....

Bienchen lag immer zwischen meinen Beinen....
Spagatschlafen ist wirklich unbequem und anstrengend .... :eek:
Ein Fuss war immer taub, denn .....
Miga (6,2 kg) hat drauf geschlafen .....

Seit die beiden Jungs da sind,
ist das Schlafzimmer tabu, denn ......
nächtliche Jadgspiele über schlafende Dosis :eek:
können ganz schön auf die Nerven gehen.....

Heute kann die Rasselbande um 5:30 Uhr ins Schlafzimmer
zum Kuscheln kommen, ansonsten ist's Sperrgebiet .....:D
 
harumi

harumi

Forenprofi
Mitglied seit
13. September 2010
Beiträge
3.119
Ort
zuhause
  • #19
Ich bin da ehrlich gesagt auch eher resolut und breite mich im Bett/auf dem Sofa so aus, wie ich für bequem halte. Trotzdem hält es beide Miezen nicht davon ab, sich dazu zu kuscheln. Im Laufe der Nacht liegen dann beide entweder am Fußende bei meinem Schatz oder zwischen meinen Beinen. Ich muss dazu allerdings sagen, dass ich einen sehr festen Schlaf habe und es mich auch nicht stört. Bin auch schon morgens auf dem Rücken aufgewacht und das Erste, was ich sah, waren Schnurrhaare... :grin:
 
kymaha

kymaha

Forenprofi
Mitglied seit
4. August 2010
Beiträge
6.567
Ort
Hamburg
  • #20
Mal ne Frage an alle: Wacht ihr Nachts oft auf? Wecken euch die Katzen auch mal? Und wenn, haben sie sich das wieder abgewöhnt und lassen auch schlafen?

Weil, ich bin am überlegen, ob wir die Schlafzimmertür nachts offen lassen sollen. Bisher war das Schlafzimmer nachts immer tabu. Jetzt wird es aber nachts zunehmend wärmer und wir ersticken fast. Da mir mein Schlaf aber auch heilig ist und ich ziemlich stinkig werde, wenn ich ständig geweckt werde, wollt ich das mal von erfahreren Mit-Katzen-Schläfern wissen. :)

Ich denke , das hängt ein wenig von der Katze , also vom ausprobieren ab .
Meine beiden gehen mit mir ins Bett und stehen mit mir wieder auf , selbst am Wochenende wenn ich mal länger schlafe , die rühren sich nicht .
 
Werbung:

Ähnliche Themen

L
2
Antworten
26
Aufrufe
860
A

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben