Seitgalopp - seitwärts weg rennen - was bedeutet das?

C

*Corinna*

Benutzer
Mitglied seit
26 Juli 2012
Beiträge
64
Ort
Hamburg
Hallo,

immer abends, wenn sie allgemein etwas aufdreht, rennt Mizi auf komische Art vor uns weg: Seitwärts rennend, auch hopsend. Der Schwanz ist gesträubt und in einem großen Bogen, Spitze nach unten, gehalten.
Ich erinnere dieses Rennen noch von meine Katzen von früher, die sind in diesem Galopp wie wild durch den Garten geprescht, da war es (denke ich) der pure Übermut.

Sie macht es fast nur bei meiner 11jährigen Tochter, und die glaubt, die Katze habe Angst vor ihr.
Mizi wirkt aber eigentlich nicht ängstlich, eher so als ob sie zum spielen, toben, jagen auffordern will.

Weiß jemand, was das bedeutet?
 
Werbung:
P

Peikko

Forenprofi
Mitglied seit
28 April 2010
Beiträge
13.170
Das ist Übermut. Eine Spielaufforderung :)
 
merteuille

merteuille

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
24 November 2012
Beiträge
2.573
Ort
österreich
ich glaube, du hast es schon gesagt, corinna (und peikko auch) ... es ist eine aufforderung zum jagen, toben, spielen. ich kenn das auch gut von meinen - schaut recht lustig aus.
ich glaube katzen machen das, um auf den "gegner" möglichst gross und bedrohlich zu wirken - auch wenn sie es gar nicht bedrohlich meinen! ;)
 
C

*Corinna*

Benutzer
Mitglied seit
26 Juli 2012
Beiträge
64
Ort
Hamburg
Vielen Dank für die schnellen Antworten :)

Da bin ich ja sehr froh, dass es so ist, wie ich es gehofft und vermutet habe!

@curie: Mizi ist eine ältere Dame, die explizit als Einzelkatze an uns vermittelt wurde. Sie ist erkennbar nicht so ganz richtig kätzisch sozialisiert :( Aber in solchen Situationen würde ich ihr eine Tobekumpeline sehr wünschen! Wir spielen natürlich alle mit ihr, aber....
 
käsebrekkie

käsebrekkie

Forenprofi
Mitglied seit
15 Mai 2012
Beiträge
1.266
wie süß! Unser Tyson hat das auch immer gemacht als er noch klein war, seitlich weghopsen :D ich musste dann immer an die South Park Figuren denken, die "gehen" ja auch seitlich :)

sehr geil
 
C

curie

Forenprofi
Mitglied seit
21 November 2009
Beiträge
4.026
@curie: Mizi ist eine ältere Dame, die explizit als Einzelkatze an uns vermittelt wurde. Sie ist erkennbar nicht so ganz richtig kätzisch sozialisiert :( Aber in solchen Situationen würde ich ihr eine Tobekumpeline sehr wünschen! Wir spielen natürlich alle mit ihr, aber....

Oh mein Gott, eine ältere Dame? Wie süß ist DAS denn!!! :)

So extremes "fellgesträubtes Seitenhoppeln" hab ich zuletzt bei meinen Pflegekitten gesehen... so mit 10 Wochen...

Versuche mir das gerade bei einer "gesetzten" Dame vorzustellen... :eek:

Ja, da wünscht man sich schon eine Spielpartnerin für sie...

Aber ich kenne sie ja gar nicht weiter. Das bleibt aber als Bild in meinem Kopf: Die Queen im Seitgalopp... :stumm: :D :D :D
 
Nai

Nai

Forenprofi
Mitglied seit
3 Mai 2010
Beiträge
4.738
Ort
Braunschweig
Machen meine beiden auch. Die sind jetzt 2,5 und machen das täglich - meist zu unterschiedlichen Zeiten. Früher oder später liegt immer eine plattgedrückt auf dem Boden und streckt alle viere von sich während die ganze Muskulatur im Rücken zuckt - ich schleich mich dann an und zwicke sie leicht in den Schwanzansatz. Die machen dann immer einen gewaltigen Satz und rasen wie von der Tarantel gestochen los :D Manchmal (aber das geht nur mit der Kleinen) renn ich auch mit nem Affenzahn hinterher.
Katzen haben schon eine seltsame Auffassung von Spaß.
 
Werbung:
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben