Seit einem Monat gekochtes Hühnchen - wann muss ich Supplemente geben?

W

winterkind

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
18 Juni 2014
Beiträge
400
Ort
Im Osten.
Hallo, ihr Barfer :)

Da meine beiden Kater erst Giardien hatten und dann Chlostridien, haben sie natürlich seit Monaten schon Durchfall.
Trockenfutter half nicht. Spezielles Nassfutter auch nicht.
Also begann ich endlich, Hühnchen zu kochen, nur Hühnchen.
Joghurt, Kartoffeln und Reis nahmen beide nicht an.

Mittlerweile füttere ich seit genau einem Monat nur Hühnchen.
Darum stellt sich mir jetzt die Frage, wann ich anfangen muss, Supplemente hinzuzufügen?! Möchte ja nicht, dass die beiden einen Vitaminmangel oder sowas bekommen.

Hier könnt ihr noch ein bisschen genauer lesen, wenn ihr möchtet:
http://www.katzen-forum.net/verdauung/180143-gasbildner-clostridien-und-cl-difficile-ich-blicke-nicht-mehr-durch.html

Achja, ich möchte EIGTL. nicht aufs richtige barfen umsteigen, sondern irgendwann, wenn der Durchfall weg ist, langsam wieder auf normales Futter umstellen.

Grüße
 
Zuletzt bearbeitet:
Werbung:
SiRu

SiRu

Forenprofi
Mitglied seit
4 September 2011
Beiträge
9.785
Ort
Hemer, NRW, D
Suppie dazu muß in 2 bis 3 Monaten...

Du könntest jetzt versuchen, Felini Complete dazuzugeben. (Nach dem Rohgewicht des Fleisches bemessen.)
Gibt's z.B. bei Zooplus zu kaufen.
Und Möhrchen- oder Kürbisbrei als Ballaststofflieferanten mit Darmpflegeeffekt - Kartoffeln und co. braucht keine Katze, und Joghurt auch nicht.
Wenn es Dir um die "guten" Darmbakterien geht: Die gibt's im in D verkäuflichen Joghurt eh nicht - die sind alle hocherhitzt worden Und daher tot.
Gibt aber Pasten dafür.
 
W

winterkind

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
18 Juni 2014
Beiträge
400
Ort
Im Osten.
Sollte ich so lange Hühnchen füttern müssen und der Durchfall noch nicht weg ist - muss ich also so im November, Dezember Supplemente hinzufügen?

Felini Complete habe ich mir grad mal angeschaut. Denke, das werde ich übernächste Woche, nach dem Urlaub, mal bestellen. Kann ja nicht schaden.

Möhrchen- und Kürbisbrei - gehen da doch bestimmt auch die Babynahrunggläschen, oder? Den Tipp habe ich gestern nämlich auch schon mal bekommen.
Die würde ich dann morgen gleich mal besorgen.

Danke dir.
 
ChrissiCooper

ChrissiCooper

Forenprofi
Mitglied seit
12 Oktober 2011
Beiträge
1.702
Ort
Berlin
Hallo Winterkind,

mit Clostridien kenne ich mich nicht aus, Giardien hatten wir auch mal bei uns ... hast du auf dem Schirm, dass Möhre und Kürbis Kohlenhydrate enthalten?

Falls das bei Clostridien keine Rolle spielt, kannst du natürlich auch die Babygläschen nehmen, finde ich selbst immer praktisch. Ansonsten, wenn es nur um Ballaststoffe geht, könntest du für die Verdauung auch auf Flohsamenschalen etc. zurückgreifen.

Bei Durchfall (nach Giardien) habe ich mal einen super Erfolg erzielt mit Moorliquid von Luposan. Der Durchfall war nach zwei Tagen weg bei unserem Kater.

edit: meine Katzen kriegen beim Barf meistens gar keine Ballaststoffe, Kotabsatz ganz normal. Damit will ich nur sagen, dass nicht ausnahmlos alle Katzen das zu brauchen scheinen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Werbung:

Ähnliche Themen

Antworten
6
Aufrufe
877
JK600
JK600
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben