Seit Dezember ist felix weg (Vorsicht Lang)

M

mimi-mami

Neuer Benutzer
Mitglied seit
2. Juni 2008
Beiträge
4
Ort
Düren
Hallo,

Ich bin neu hier.
Und schreibe im Auftrag meiner Eltern, da sie keine Ahnung haben vom Pc.
Meine Eltern haben eigentlich 3 Tiggers . 2 Katers und eine sterilisierte Katze. Im Dezember ist plötzlich und unerwartet der Kater (ca 1Jahr alt ) von jetzt auf gleich weggekommen. Kurze erklärung : Wir waren mit meinen Eltern im Urlaub und in der Urlaubszeit hat ein nachbarsmädchen auf die katzen aufgepasst. 3Tage nachdem wir wieder aus dem urlaub waren war Felix weg!!! Das mädchen sagte uns das er ihr immer hinterher gelaufen sei. Wir fragten im Tierheim nach hingen Plakate aus nichts. Wir gingen nacht umher und schauten nach. Mein vater ist verzweifelt. Da er den kleinen Mann sehr liebt. Letzte Woche wollte ich Morgens gegen 6:00 uhr Brötchen holen. Da habe ich eine Katze gesehen dem Felix sehr ähnlich aussah. Wir gingen am Späten Nachmittag dort hin. mit Foto bewaffnet schellten wir an dem Haus. Da meine Eltern in Rhea sind mußten wir es übernehmen. Es machte uns eine Frau auf. Wir zeigten ihr das Foto, sie stammelte und sagte das das ihr Merlin sei !!! Auf einmal kam der mann hinzu. Schaute aufs Foto und wurde sehr unfreundlich !!! Ja das sei Melin ehemals Felix!!! Er hätte anfang Januar dieses Jahres bei denen vor der Tür gestanden. daraufhin hätten sie ihn in den Keller eingesperrt so das er nicht mehr abhauen konnte. Angeblich hätten sie ihn überall ausgehängt. Wir sagten denen das wir im Tierheim waren und uns um felix erkundigt hätten. Darauf hin sagte er , das hätten sie auch gemacht. Und plötzlich kam Felix !!! Ich traute meinen augen nicht !!! Ich sagte Felix und er kam zu mir. Der mann total unfreundlich . Lassen sie den kater in ruhe!!! Wir meinten felix gehört zu uns und nicht zu ihnen !!! Der Mann sagte wir können Felix nicht mitnehmen , da sie zwei Kinder haben im Alter von 4 und 6 jahren und es würde denen das herz brechen wenn er weg wäre. Die wohnen von meinen eltern aus nur 2Straßen entfernt. wir schätzen mal das das nachbarsmädchen damit was zu tun hat.

Was würdet ihr machen???
Felix wieder mitnehmen oder ihn da lassen???

Mein Vater ist jetzt total aufgewühlt, da wir dachten es sei was schlimmes passiert.

Um eine Antwort würden wir uns sehr freuen.

LG
Nicole
 
Werbung:
Maggie

Maggie

Forenprofi
Mitglied seit
18. November 2006
Beiträge
22.272
Ort
bei Köln
:( Oje, dass ist echt blöde gelaufen.

Wenn du ganz sicher bist, dass es euer Felix ist, kannst du auf Herausgabe bestehen. Keiner darf dein Tier festhalten.

Nur an wen man sich da wenden kann, weiß ich zurzeit leider auch nicht. Polizei? Tierschutz? Hhm.

Aber ich denke, dass hier noch ein paar antworten und Rat wissen.

Achso - herzlich willkommen hier bei uns.;)
 
T

Thyria

Forenprofi
Mitglied seit
13. März 2008
Beiträge
10.009
Alter
40
Ort
NRW
das klingt nicht toll. wie hat denn felix reagiert, als der euch gesehn hat?
ich denke, ihr solltet, auch wenn es schwerfällt, die beste lösung für den kater finden. wenn der kater dort gequält oder sonst wie verwarlost aussieht, würde ich versuchen ihn zurückzubekommen. geht es ihm gut & er vermißt euch nicht, würde ich vermutlich eher da lassen, auch wenn das schwerfällt.
vll könnt ihr euch so mit den leuten einigen, dass dein papa den kleinen immer besuchen kommen kann?
 
Maggie

Maggie

Forenprofi
Mitglied seit
18. November 2006
Beiträge
22.272
Ort
bei Köln
Ich würde ihn holen. Keine Frage. Felix ist auf euch zugekommen - er hat bestimmt eure Stimme erkannt an der Türe. So schnell kommt ne Katze nicht auf einen "Fremden" zu.

Sehe ich so. Ich könnte es nicht ertragen, dass die Leute meinen Kater haben.
 
Buchenblatt

Buchenblatt

Forenprofi
Mitglied seit
2. März 2008
Beiträge
3.549
Alter
56
Ort
Erzgebirge
Ist der Kleine gechippt oder tätowiert? Dann könntet ihr ja schon mal "beweisen" dass er eigentlich zu euch gehört. Also mir würde es schwerfallen ihn da zu lassen. Solltet ihr ihn wiederbekommen, kann es natürlich auch sein, dass er von allein wieder zur neuen "Familie" geht, falls es ihm da gefallen hat. Schwierig.
 
NellasMiriel

NellasMiriel

Forenprofi
Mitglied seit
21. Oktober 2006
Beiträge
18.600
Ort
Gundelfingen an der Donau
Hallo und willkommen!
Ist er denn kastriert und gechipt oder tätowiert???
Aber auch so würde ich bei der Polizei anrufen und mich erkundigen.
Ihr habt doch sicher Nachbarn und Freunde, die Euch bezeugen können, dass Felix Euer Kater ist.....

lg Heidi
 
N

nadine76

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
4. März 2008
Beiträge
660
Ort
Odenwald / bei Darmstadt
Hallo Nicole,

wenn Ihr nicht wisst, wie Ihr weiter vorgehen sollt, würde ich an Eurer Stelle die Polizei um Hilfe bitten.
Es ist schließlich Euer Kater!

Positiv ist zumindest, daß Felix lebt und gesund ist.

Wenn ich mir vorstelle, einer meiner Fellis wäre weg und würde plötzlich bei fremden Leuten auftauchen, die ihn nicht mehr hergeben wollen...:mad: ich würde durchdrehen
 
Bea

Bea

Forenprofi
Mitglied seit
3. März 2008
Beiträge
29.469
Hallo Nicole,

erstmal herzlich Willkommen hier im Forum.

Zu deiner Frage muß ich erstmal Gegenfragen stellen.;)

-Ist Felix gechipt und/oder tätowiert
-ist er z.B. bei Tasso als vermisst gemeldet? Wenn nicht bitte SOFORT nachholen
-habt ihr genügend Fotos ( als Beweis, dass es euer Kater ist) zur Verfügung?
-habt ihr Felix beim örtlichen Tierschutzverein als vermisst gemeldet?

Als Erstes würde ich bei eurem örtlichen Tierschutzverein nachfragen, ob die Leute den zugelaufenen Kater dort als Fundtier gemeldet haben.
Auch bei eurer Gemeinde nachfragen,ob eine Fundmeldung gemacht wurde.

Sollte Felix als Fundtier gemeldet worden sein, habt ihr nicht mehr viel Zeit ihn zurückzuholen. Ab dem Zeitpunkt der Fundmeldung fängt eine 6-Monats-Frist an. In dieser Zeit haben die Finder noch keinen Anspruch auf das Tier.
Nach 6 Monaten geht das Fundtier in das Eigentum der Finder über.

Vielleicht kann euch der Tierschutzverein hier auch beraten.

Ggf. kannst du auch mal eine Anfrage an die Katzenhilfe Westerwald machen, die können bestimmt Auskunft hierzu geben.

Haben die Finder keine Fundanzeige gemacht, beginnt natürlich keine Frist und die Finder können auch nicht Eigentümer werden.

Wer ein Tier findet / zuläuft muß eine Fundanzeige machen, anderfalls macht sich der/diejenige der Fundunterschlagung strafbar.

Soviel zur rein rechtlichen Situation - ihr könnt also Anzeige erstatten.

Die andere Sache ist die Begründung mit den Kindern. Das ist eine sehr schwere Entscheidung. Vielleicht ist dies nur vorgeschoben. Man könnte den Kindern ggf. auch anbieten, das sie Felix besuchen dürfen.

Es geht einfach nicht an, das Fundtiere einfach "behalten" werden - dies sollte immer wieder klar gemacht werden.

Ich würde alles in die Wege leiten um Felix zurückzuholen.

Selber vermisse ich unsere Katze seit über einem Jahr. Sollte ich sie irgendwo bei anderen Leuten finden und diese hätten unsere Maus einfach behalten würde ich sofort Anzeige erstatten.:mad:
Fundtiere gehören gemeldet-dies sollte vielmehr Menschen bewußte werden.
 
Accuface

Accuface

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
1. April 2008
Beiträge
250
Ort
Dentlein, BY
hi,

das andere ist, das der mann, so liest es sich jedenfalls, selbst gesagt hat das es der ehemals Felix ist. wenn das so richtig ist, dann gibt er ja zu das es nicht ihrer ist. Also ist es euer Kater.

zum anderen hattet ihr ihn als erste, das heisst er ist euer eigentum. Wie Bea schon geschrieben hat, könntet ihr dagegen vorgehen. wenn die einen Kater haben wollen.... warum holen diue sich dann keinen vom Th oder von privat ?


Gruß Bernd
 
M

mimi-mami

Neuer Benutzer
Mitglied seit
2. Juni 2008
Beiträge
4
Ort
Düren
  • #10
Hallo,

Also Felix (jetzt Merlin) war zu dem Zeitpunkt als meine eltern ihn hatten weder gechipt noch tätowiert. da meine eltern ihn noch nicht so lange hatten. Vielleicht grad mal 2Monate. Aber in der Zeit war er nie weg!!! Mein Vater brauchte ihn nur im Garten zu rufen und er kam mieauend angelaufen um zu schmusen.:-(
Wir sind mit den aktuellen Fotos zu den leuten ja hingegangen und die bestätigten uns das es Felix sei da er aufällig mit einem Punkt im linken Gesichtsfeld ist. Das Tierheim hat ihn in der Kartei als Vermisst aufgenommen. Und angeblich haben die auch im tierheim nachgefragt , was wir aber stark bezweifeln. Die haben uns ja auch gesagt das sie ihn Wochenlang im keller eingesperrt hatten. Bis sie ihn Kastriert hatten. Deswegen konnten wir ihn ja auch nicht finden . :-(
Ihm geht es dort gut , der schläft auch bei der Tochter( 4Jahre) auf dem bett.
mein mann hat mir eben erzählt als er heute von der arbeit dort vorbei ging sagte der junge zu seinem freund (6Jahre). Das er der Böse Mann sei der ihm sein merlin wegnehmen will, aber das würde papa nicht zu lassen.
Ich find das nee unverschämtheit , sorry aber wir als Familie haben letztes Jahr schon so viel durchgemacht, (unsere Tochter starb im Juni) und im dezember das mit felix. Ich denke mal wir sind für die nächste Zeit genug bestraft.

Ich habe denen den Vorschlag gemacht das wir denen eine Babykatze holen würden und dafür kriegen wir Felix wieder. nichts zu machen. Die gehen auf das Angebot nicht ein. Leider !!!!

Gruß
nicole
 
Bea

Bea

Forenprofi
Mitglied seit
3. März 2008
Beiträge
29.469
  • #11
Und was wollt ihr nun machen?
 
Werbung:
C

Conny87

Forenprofi
Mitglied seit
19. Mai 2008
Beiträge
5.240
Ort
Dresden
  • #12
Also ehrlich.
Ich finde das eine planke Unverschämtheit, dass die euch den Kater geklaut haben :mad::mad::mad:.
Absolute Unverschämtheit.

Ich hoffe du nimmst mir das jetzt nicht übel: Aber ich würde den Kater bei ihnen lassen. Ich weiß, dass es dir schlecht geht, ich würde heulen ohne Ende, an deiner Stelle, aber... naja... ich weiß nicht ob das so gut ist für den Kater.
Ich meine er ist schon 5 Monate dort und du schreibst ja selber, dass es ihm dort recht gut zu gehen scheint.
Und wenn der Kater sein neues zu Hause wieder verlassen muss, um in das Alte zurückzukommen... ich glaub nicht, dass das so gut für ihn wäre.

Auf alle Fälle tut mir das wirklich schrecklich leid, was da passiert ist und dem Vater müsste man echt mal kräftig auf den Hinterkopf hauen :mad::mad::mad::mad: (ein Schlag auf den Hinterkopf fördert ja das Denkvermögen, damit scheint es bei dem ja nicht weit her zu sein :mad::mad::mad:)
 
NellasMiriel

NellasMiriel

Forenprofi
Mitglied seit
21. Oktober 2006
Beiträge
18.600
Ort
Gundelfingen an der Donau
  • #13
und nun???? habt Ihr schon mit der Polizei geredet????
und das mit Deiner Tochter tut mir sehr leid.....+
Da macht Ihr sicher eine sehr schwere Zeit durch grad....

lg Heidi
 
Bea

Bea

Forenprofi
Mitglied seit
3. März 2008
Beiträge
29.469
  • #14
Bitte kämpft um Felix. Er gehört zu euch. Niemand darf einfach ein Fundtier behalten!
 
J

*Jenny*

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
13. Februar 2008
Beiträge
692
  • #15
Uff, ich glaubs ja nicht :eek:

Kämpft um euren felix, das kann es ja wohl nicht sein, dass die euch einfach eure Katze klauen :mad:

Ich würde durchdrehen...

Von deren Tür würde ich nicht ohne MEINE Katze wieder weg gehen!
Ich würde auch die Polizei anrufen und eine Anzeige wegen Diebstahl machen, da die Leute ja nicht mit sich reden lassen und die Katze nicht herausgeben wollen.

Oh nee, ich würde verrückt werden!:mad::mad::mad::mad::mad:
 
Accuface

Accuface

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
1. April 2008
Beiträge
250
Ort
Dentlein, BY
  • #16
hi,

das ist ja mehr als eine unverschämtheit. und dann noch zu verbreiten das der Vater ein böser mann sei, würd ich mir nicht gefallen lassen.

Ich würd dort mit Polizei und rechtsanwalt auffahren. ich würde mir keine unserer beiden Fellnasen wegnehmen lassen.

Mir tut das mit eurer Tochter auch leid. Ich wünsch euch viel kraft.

Gruß Bernd
 
H

Hexe173

Forenprofi
Mitglied seit
15. Oktober 2006
Beiträge
23.640
Alter
52
Ort
CLZ / Oberharz
  • #17
Oh je, das ist ne schwierige Situation :eek::(

Wenn es Ihm gut geht und er seit Januar schon dort lebt, aber erst 2 Monate bei Euch war, hmmm ich glaube ich würde ihn dort lassen, so schwer es fällt :(

Die Kinder hängen ja nach der Zeit wirklich an ihm und es geht ihm gut - er lebt! (hätte echt anders sein können:()

Vlt könntet Ihr Euch ja doch einigen und ihn dort regelmässig besuchen nzw eine Patenschaft anbieten ?

Da er weder gechipt noch tattowiert ist, wird das gar ein langer, kostenaufwendiger Rechtsstreit - mit ungewissen Ausgang :(

.... das mit Deiner Tochter tut mir auch sehr leid :( :(

Viel Kraft Euch Allen !!
 
S

simona

Benutzer
Mitglied seit
31. März 2008
Beiträge
32
  • #18
Vor jetzt schon 10 Jahren habe ich einen meiner damaligen Kater (Tätowiert und kastriert) an eine Frau in der Nachbarschaft verloren.
Die Ausgangssituation war zwar anders, aber ich habe lange gekämpft, sogar einen Rechtsanwalt eingeschaltet (von der Rechtsschutzversicherung bezahlt, wegen Eingriffs in mein Eigentumsrecht an der Katze!).
Im Endeffekt habe ich schweren Herzens aufgegeben, ich HASSE diese Leute noch Heute dafür, was Sie mir angetan haben und meine Hände zittern beim Tippen.

ABER: ich hätte dieser Katze nie wieder Freigang gewähren können, weil sie immer wieder dorthin gegangen ist.

Wen diese Familie auch nur 2 Strassen entfernt wohnt, könnte es euch auch so ergehen.

Ich wünsche sehr, das ihr eine Lösung findet mit der Ihr ohne Bitterkeit leben könnt.
Grüße
Birgit
 
D

derfremde

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
25. April 2008
Beiträge
515
  • #19
Liebe Nicole,

Nix für ungut, aber bitte lasst den Kater wo er jetzt ist.

Was für ein Gezerre ist denn das?
Den Kater zurückholen - wem würde das was nützen?

Dein Mann (der im 1. Posting noch Dein Papa war) wäre tatsächlich der böse Mann, der den Kater wegnimmt, ob Ihr den Kater jemals wieder rauslassen könntet wäre fraglich und der Kater ist bei den anderen Leuten mehr zuHause als bei Euch. Er lebt einfach schon länger dort.

Klar schmerzt der Verlust, aber was ist das Beste für Felix?
Noch ein Umzug? Gewaltsam gezwungen werden, bei Euch zu bleiben?
Oder bei seiner neuen Familie leben, wo er im Bett des Kindes schläft?

Felix wird am Ende selber entscheiden, wo er leben will. Er ist ein Kater, und die entscheiden selbst.

Wegen Eurer Tochter mein Beileid, bitte überlegt, ob Ihr den Kindern dort den Kater wegnehmen könntet, ohne Euch deswegen schlecht zu fühlen.

Niemand würde was gewinnen, wenn Ihr jetzt Euer "Recht" mit Gewalt durchsetzt.

Hier ist Großzügigkeit und Herzenswärme angesagt, nicht Anwalt und Polizei.
Dem Kater geht es gut - was mehr könntet Ihr im geben?


Denkt bitte nochmal darüber nach...
Und lies die Geschichte vom weisen König Salomo und dem Kreidekreis.
Lieben heisst loslassen können.

dF
 
T

Thyria

Forenprofi
Mitglied seit
13. März 2008
Beiträge
10.009
Alter
40
Ort
NRW
  • #20
Ich weiß es ist schwierig, aber anscheinend hat es Felix doch da gut. Könnt ihr euch nicht mit den Leuten zusammensetzen & dann versuchen sachlich die beste Lösung rauszuarbeiten? Wobei ich denke, es wäre für den Kleinen vll zu heftig, schon wieder sich an eine neue Umgebung zu gewöhnen. Ich denke, die Leute haben den Kater damals gefüttert & zu sich genommen, weil sich dachten, es wäre ein armer Streuner.
Wie wäre es denn, wenn ihr euch eine neue Katze zulegt?

Und das mit deiner Tochter tut mir leid.
 
Werbung:

Ähnliche Themen

Mi-chan
Antworten
10
Aufrufe
1K
Mi-chan
Mi-chan

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben