seit 2,5 Wochen schlimmes Auge :/

  • Themenstarter Kira.kun
  • Beginndatum

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
Kira.kun

Kira.kun

Neuer Benutzer
Mitglied seit
15. April 2009
Beiträge
15
Ort
Thüringen
Hallo,

unser Kater Jamey hat seit 2,5 Wochen ein schlimmes Auge.

Ich bin mit ihm zum TA gefahren.

Es wurde eine Hornhautuntersuchung gemacht, mit dem Ergebnis dass die Hornhaut intakt ist.
Unser Tierarzt gab uns die Salbe Isopto-Max mit, wir behandelten damit das Auge und gaben die Salbe 4-6 mal täglich.

Es trat keine wirkliche Besserung ein, am 05.10 waren wir ein zweites Mal bei unserem Tierarzt, die Hornhaut war wieder intakt, uns wurde die Salbe Dexymytrex mitgegeben.
Jamey hat auf diese Salbe sehr empfindlich reagiert, also entschied ich mich diese nicht weiter anzuwenden, sondern die Isopto Max Salbe weiter zu geben, sein Zustand besserte sich leicht, er hatte keinen Ausfluss mehr, allerdings war das Augenlid nach wie vor gerötet.

Am 12.10 waren wir wieder beim TA.
Der vermutet nun Chlamydien, da es nur ein Auge betrifft und die beiden anderen Salben nicht angeschlagen haben. Wir geben jetzt momentan die Salbe Oxytetracyclinhyclorid und behandeln ihn zusätzlich mit Amoxiclav 40/10mg. (1x Morgens 1x Abends). Er hat auch wieder die Hornhaut untersucht, sie ist intakt. Am Freitag soll ich mit meinem Kater nochmal zu unserem TA, falls da keine Besserung eintritt möchte unser TA alle Salben absetzen und 14 Tage darauf einen Abstrich machen.

Bis jetzt sieht es nicht wirklich nach Besserung aus, ich hänge mal ein paar Fotos an. Allerdings sieht man es auf den Fotos leider nicht sehr deutlich, am deutlichsten sieht man es auf dem letzten Bild.

Weiß evtl. jemand von euch Rat?

Ich habe Angst dass es immer schlimmer wird, mache mir Sorgen dass er eventuell das Auge verlieren könnte...

Hier die Fotos:
http://imgur.com/a/KaFnG
 
Werbung:
F

FrauFreitag

Forenprofi
Mitglied seit
8. September 2009
Beiträge
3.872
die gabe von dexamytrex sowie isopto-max bei einer undiagnostizierten bindehautentzündung ist ein fataler kunstfehler, da darin cortison enthalten ist!

bindehautentzündungen werden bei katzen häufig durch herpesviren, manchmal auch durch chlamydien ausgelöst oder mykoplasmen. chlamydien treten häufiger mal unilateral auf, ich kenne aber auch diverse herpesfälle, bei denen dies der fall war. wie ist der augenausfluss? klar?

in jedem fall sind cortisonhaltige salben bei einer normalen bindehautentzündung ABSOLUT KONTRAINDIZIERT. siehe auch hier:
"Fazit: Viren und Bakterien sind die Hauptursache für Bindehautentzündungen bei der Katze. Der Einsatz von kortisonhaltigen Augenpräparaten ist daher bei den meisten Bindehautentzündungen falsch. Der Krankheitsverlauf kann dadurch sogar verschlimmert werden."
http://www.kleintiermedizin.ch/katze/augen/augen3.htm

das jetzige oxytetracyclin-präparat ist hoffentlich OHNE cortison? (es gibt nämlich beides, mit oder ohne)

... der arzt ist kein augenspezialist bzw. fachtierarzt für ophtalmologie, oder?

dass ihr mit amoxiclav behandelt ist totaler schwachsinn, sorry - dein arzt kennt sich in jedem falle NICHT mit antibiose aus: chlamydien, die er ja vermutet, als auch mykoplasmen, die zweiten sehr häufig für bindehautentzündungen verantwortlichen bakterien (siehe auch link oben) sind BEIDE intrazelluläre bakterien. gegen solche wirken beta-laktam-antibiotika nicht - siehe selbst wikipedia:
"Alle β-Lactam-Antibiotika sind unwirksam gegen Mykoplasmen, Chlamydien und Legionellen." quelle.
das ist eine goldene antibiose-grundregel. und amoxiclav beruht leider auf dem wirkstoff amoxicillin, welcher ein beta-laktam-ab ist.
sprich: euer antibiotikum ist ergo für die vermutete infektion absolut und immer VOLLKOMMEN WIRKUNGS- und somit auch SINNLOS.

ich würde den arzt einmal deutlichst (!) darauf ansprechen und mir ehrlich gesagt an deiner stelle überlegen, ob ich mich dort noch aufgehoben fühle. ICH persönlich würde es an deiner stelle nicht mehr tun, aber gut.

ICH habe leider sehr viel erfahrung mit bindehautentzündungen bei einer meiner katzen - ich würde, wenn ich schon keinen abstrich machen lasse, sofort parallel mit einem virostatikum arbeiten UND einem antibiotikum arbeiten - beides als salben. im falle von herpes wendet man eh beides an, im falle von bakterien sollte das virostatikum nicht schaden. oxytetracyclin ist in jedem fall ein gutes ab, darüber hinaus hat sich bei uns aciclovir als virostatikum bewährt - ich gebe es, so oft es geht täglich, darüber hinaus eine viertelstunde später corneregel oder regepithel oder vitapos-salbe, um einer austrocknung des auges vorzubeugen.
des weiteren hat sich generell l-lysin als kur sehr bewährt, wie studien bereits gezeigt haben - ich füttere 2x täglich 500mg als pulver unter unsere katzenleckerlis.

wenn du allerdings nicht weiter "einfach so" behandeln möchtest, würde ich dringend einen spezialisten konsultieren.
die info mit dem abstrich stimmt nämlich so auch nicht - den kannst du am auge machen lassen, nachdem die katze zwei tage antibiosefrei war (also ohne salben); nur wenn es um rachenabstriche geht sollte man sieben (auch nicht vierzehn!) tage antibiosefrei sein.
 
Kira.kun

Kira.kun

Neuer Benutzer
Mitglied seit
15. April 2009
Beiträge
15
Ort
Thüringen
Hallo, danke für deine Antwort.

Auf den Inhaltsstoffen auf der Verpackung steht nichts von Cortison drauf.

Farblichen Ausfluss hat er inzwischen keinen mehr, es ist halt so dass das Auge zeitweise stark tränt und er öfters zwinkert. Außerdem ist das Lid gerötet.

Amoxiclav geben wir halt weil unser TA ihm das verordnet hat, das sollen wir bis Freitag so beibehalten sagt er.

Dieses L-lysin, kann ich das bedenkenlos geben? Verträgt sich das mit den anderen Medikamenten?

Und wir haben ja noch eine zweite Katze, kann sie das auch "prophilaktisch" kriegen, weil bei so einem Pulver ist es glaube ich ziemlich unmöglich dass sie nicht auch was davon irgendwo abschleckt.

Der TA ist kein Spezialist für Augenheilkunde, nein. Aber ich halte eigentlich sehr viel von ihm. Ich wohne in einer 40000 Einwohner Stadt, er hat mit Abstand den besten Ruf und auch in diversen Internet Portalen die besten Bewertungen hier in der Gegend, wir sind jetzt fast 3 Jahre bei ihm, die 2 vorherigen TA's haben uns nicht zugesagt. ( Er geht meiner Meinung nach wirklich auf das Tier ein, versucht es zu beruhigen, spricht mit ihm) Die vorherigen TA's wo ich war haben unsere Tiere unserer Meinung nach "zu ruppig" angefasst. Und auch die Kastration von Jamey lief nicht reibungslos ab, weswegen wir den TA gewechselt haben.

Der nächste Arzt für Tier Augenheilkunde ist ca. eine Stunde Fahrt entfernt.
 
F

FrauFreitag

Forenprofi
Mitglied seit
8. September 2009
Beiträge
3.872
Auf den Inhaltsstoffen auf der Verpackung steht nichts von Cortison drauf.

dexamethason IST cortison.

und dexamethason ist in jedem eurer genannten medikamente enthalten:
siehe:
http://medikamente.onmeda.de/Medikament/Dexamytrex-Augensalbe.html
http://medikamente.onmeda.de/Medika...pension/med_nebenwirkungen-medikament-10.html

Amoxiclav geben wir halt weil unser TA ihm das verordnet hat, das sollen wir bis Freitag so beibehalten sagt er.

wie gesagt - du kannst es gerne geben.
aber frag deinen arzt mal, gegen was es wirken soll - gegen die von ihm vermuteten chlamydien KANN ES NICHT WIRKEN, nicht und niemals. und gegen die ebenfalls häufigen mykoplasmen ebenfalls nicht.
und - als antibiotikum wirkt es natürlich auch nicht gegen evtl. vorhandene viren.
ergo ist die gabe vollkommen sinnlos.

ICH an deiner stelle würde meinen tierarzt mal mit dem konfrontieren, was ich oben geschrieben habe - und ihn dann fragen, gegen was er das medikament gibt. antibiotika sind keine bonbons.

Dieses L-lysin, kann ich das bedenkenlos geben? Verträgt sich das mit den anderen Medikamenten?

Und wir haben ja noch eine zweite Katze, kann sie das auch "prophilaktisch" kriegen, weil bei so einem Pulver ist es glaube ich ziemlich unmöglich dass sie nicht auch was davon irgendwo abschleckt.

ja, kannst du - l-lysin ist eine ganz normale aminosäure, siehe hier.

Der nächste Arzt für Tier Augenheilkunde ist ca. eine Stunde Fahrt entfernt.

mir wäre es das wert. oder zumindest würde ich mich an deiner stelle einlesen - dein tierarzt behandelt nicht adäquat - und, falls das so ist, wie du geschrieben hast oben, hat er einige fette fehler gemacht.
aber - DU musst es wissen. ich habe von meiner seite aus alles dazu gesagt :)

gute besserung.
 

Ähnliche Themen

Geisterling
Antworten
20
Aufrufe
1K
pfotenseele
P
E
Antworten
10
Aufrufe
7K
Barbarossa
Barbarossa
C
Antworten
111
Aufrufe
10K
Brickparachute
Brickparachute

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben