Sehr informativer Link zum Thema Katzenernährung

merline

merline

Forenprofi
Mitglied seit
9. Februar 2009
Beiträge
7.980
Alter
52
Ort
Fast in Koblenz
Werbung:
I

Ina1964

Forenprofi
Mitglied seit
17. Mai 2010
Beiträge
5.719
Ort
Köln-Bonn
Da geht es schon los:
"Sie können fast alle Fleischarten roh anbieten mit Ausnahme von Schweine- und Geflügelfleisch. Durch rohes Schweinefleisch können sich Katzen mit dem gefährlichen Aujeszky-Virus und durch Geflügelfleisch mit Salmonellen infizieren."

Schweinefleisch - korrekt. Aber wenn Katzen kein rohes Geflügelfleisch fressen dürften, wäre mein Kater schon vor 7 Jahren gestorben, solange barfe ich ihn bereits und zwar ausschließlich mit Pute und Huhn.
Die Magensäure einer (gesunden) Katze hat einen pH-Wert von ca. 2, damit werden sogar Knochen zersetzt. Und das soll eine Salmonelle überleben ;)?!

Auch das Thema "Fisch" stimmt so nicht, die Lachsartigen (Lachs, Forelle, Sprotte) enthalten nur sehr wenig Thiaminase und können daher roh gefüttert werden.

Leber: 100-150 gr zweimal pro Woche ist viel zu viel! Vitamin A ist ein fettlösliches Vitamin, Überschüsse werden also nicht einfach ausgeschieden sonder im Fettgewebe gespeichert. Zum Vergleich: ich gebe auf ca. 5,5 Kilo Fleisch etwa 140 gr Leber. Diese Fleischration reicht für ca. 1 Monat.

Insgesamt gibt es einige Anregungen, aber so ganz ausgegoren ist der Artikel in meinen Augen nicht.
 
S

Sini333

Gast
Schweinefleisch - korrekt. Aber wenn Katzen kein rohes Geflügelfleisch fressen dürften, wäre mein Kater schon vor 7 Jahren gestorben, solange barfe ich ihn bereits und zwar ausschließlich mit Pute und Huhn.
Die Magensäure einer (gesunden) Katze hat einen pH-Wert von ca. 2, damit werden sogar Knochen zersetzt. Und das soll eine Salmonelle überleben ;)?!
Der Vergleich hinkt in meinen Laienaugen.


Ist es nicht möglich, dass in seltenen Fällen doch nicht alle Viren und Bakterien zerstört werden? Egal ob Salmonelle oder Aujeszky-Virus?

Könnte ja auch sein, dass es Menschen gibt, die ihren Katzen seit Jahren rohes Schweinefleisch geben und trotzdem ist keine Katze krank geworden. Heißt das, es geht auch vom Schweinefleisch so wenig Gefahr aus wie von Geflügel?
 
SiRu

SiRu

Forenprofi
Mitglied seit
4. September 2011
Beiträge
9.930
Ort
Hemer, NRW, D
Zumindest konventionelle Hausschweine in D sind seit deutlich mehr als 10 Jahren sicher Aujezky frei.
Das Virus kostet die Bauern einfach zuviel Geld, als das man es hätte weiter infizieren lassen können...

Also ist auch das mit keinesfalls Schwein füttern alles andere als uneingeschränkt korrekt.

Wohlgemerkt: Konventionelle Hausschweinzucht, -aufzuch und -mast sind in D frei vom Virus.
Unter Wildschweinen ist der grad wieder auf dem Vormarsch, und bei Bio-Hausschweinen kann der auch vorkommen: Die dürfen u.U. nämlich an die frische Luft, und können sich da dann bei ihren entfernten Verwandten, den Wildschweinen, anstecken.
 
E

Eifelkater

Forenprofi
Mitglied seit
3. September 2014
Beiträge
6.202
Ort
Rhein-Sieg-Kreis/ Windeck
Ich halte die Gefahr das sich Freigänger bei Wildschweinen anstecken, wesentlich höher als die Gefahr durch Schweinefleisch aus deutscher Masttierhlatung. Aujesky wird nämlich unter den Schweinen durch Tröpfcheninfektion übertragen und selbst eine indirekte Übertragung ist möglich.

"Übertragung Jagdhunde können sich über den direkten Kontakt mit erkranktem Schwarzwild, über die Aufnahme von rohem, ungekochtem Wildbret oder durch Sauenbisse infizieren. Zu den hoch infektiösen Wildteilen zählen die Mund- und Nasenschleimhäute samt Gaumenmandeln (Speichel) und das Gescheide (Ausschuss, Aufbruch). Die Hunde müssen sich nicht erst an einem erlegten Stück austoben oder es anschneiden – bereits der Schleimhaut- und Speichelkontakt beim Binden eines angeschossenen oder gefangenen Stücks reicht für eine Infektion aus. Schweiß ist auch, jedoch weniger infektiös."

http://www.jaegermagazin.de/artikel_archiv/detail.php?we_objectID=4381&class=68

Es muss also gar nicht mal sein, dass die Viren den Verdauungstrakt bei Katzen überhaupt überleben.....anatmen von Speichel oder das Beschunooern von Kot reicht unter umständen schon...
 

Ähnliche Themen

Chrianor
Antworten
28
Aufrufe
2K
giovanna_sr
giovanna_sr
G
Antworten
3
Aufrufe
560
Polayuki
Polayuki
GulZiyenne
Antworten
10
Aufrufe
1K
Mimse

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben