Sechste Katze zieht (hoffentlich) bald ein

Chrianor

Chrianor

Forenprofi
Mitglied seit
5. April 2010
Beiträge
4.732
Ort
Duisburg
Hallo zusammen,

ich war ja immer der Meinung, wenn Flöckchen zu uns kommt, einfach ins Wohnzimmer mit ihr, Kennel aufmachen und laufen lassen :rolleyes: Das es auch anders geht, habe ich eben gelesen :oops: Deshalb möchte ich gerne eure Meinungen dazu hören.

Fragenkatalog

1. Art der Zusammenführung (Zutreffendes ankreuzen):
(X) neue Katze zu ansässigen Katzen
(_) neue Katzen werden zusammengeführt
(_) ansässige Katzen verstehen sich nicht mehr

2. Fragen zur Katze:
- Wieviele Katzen leben jetzt im Haushalt? 5
- Ist eine oder sind mehrere Katzen neu hinzu- oder weggekommen (Tod, Abgabe)? Eine Katze kommt neu hinzu
- War die neue bzw. die ansässige Katze bisher ein Einzeltier? Die alten nein, die neue keine Ahnung, wahrscheinlich Wildgeburt
- Seit wann gibt es Probleme? ---

Gib bitte zu allen beteiligten Tieren an:
- Geschlecht 3xKater, 2x Katze
- Alter 2, 9, 9, 13, 13, die neue ist ca. 6 Monate alt
- kastriert (ja/nein) ja, alle
- im Haushalt seit: Schon immer
- akute oder chronische Erkrankungen oder Behinderungen nein
- kurze Beschreibung (Körperbau, Gewicht, Charakter, Vorgeschichte etc.)
  • Sammy: 2 Jahre, Wirbelwind, ärgert gerne die anderen, gesprächig
  • Bonnie: 9 Jahre, eher ruhig, verschmust, zurückhaltend, aber nicht unterwürfig
  • Clyde: 9 Jahre, groß, wehrt sich, wenn er geärgert wird, eher dominant
  • Käfer: 13 Jahre, will dominant sein, schafft es aber nicht so recht, große Schnauze, nix dahinter, eher ne Schissbux, mag Clyde uns Bonnie nicht so wirklich
  • Tiggie: 13 Jahre, zart, ängstlich vor den anderen (ausser Käfer, ihrem Bruder), zurückhaltend

3. Fragen zu den Lebensumständen der Katze:
- Reviergröße (Größe der verfügbaren Zimmer) 137qm auf 4 Etagen plus kleinen, gesicherten Garten
- Wohnungskatze/Freigänger? alle Wohnungskatzen mit gesichertem kleinen Garten
- Gibt es eine Vermutung über den Auslöser (z.B. Tierarztbesuch, Unfall, Krankheit, Neuzugang, Umzug) ---

Punkt 4, 5 und 6 sind irrelevant für mein Anliegen.

So, ich hätte also Raum zum Separieren, aber keine Gittertür oder Ähnliches. Allerdings werden alle Räume von allen vorhandenen Katzen gerne genutzt, Ich glaube, sie würden es nicht gerne sehen, wenn da ne Türe zu wäre. Ich könnte mich aber auch nicht 24h am Tag im separaten Raum mit der neuen Katze aufhalten, und alleine dreht die doch durch, oder nicht? :confused:

Wie würdet ihr vorgehen?

LG Chrianor
 
Werbung:
A

Adri

Forenprofi
Mitglied seit
25. Februar 2011
Beiträge
7.426
Kennel auf, Sofa setzen, Kaffee trinken. :D

( aber, paas uff, hier wird sich sicher zerfleischt )

Alles Liebe, machs aus dem Bauch. :)
 
N

Nicht registriert

Gast
Hallo Chrianor,

da ausreichend Platz vorhanden ist und in ferner Zukunft ja immer mal ein weiteres Fellchen einziehen könnte, würde ich einmal eine Gitternetztür basteln und bei Nichtgebrauch in den Keller stellen.

Da Du ältere Katzen hast, würde ich eine langsame Zusammenführung mit Gittertür machen, da Du ja auch nicht weisst ob und wie die Kleine auf Deine Katzen zugeht, würde ich die Gittertür für 2-3 Tage einsetzen und allen Beteiligten die Chance auf ein gefahrenloses Kennenlernen geben.


Wir haben nur 75qm und bei Zusammenführungen wird die Bürotür geschlossen und danach die Gittertür eingesetzt. Wenn zu ist, ist zu. Punkt aus, da gibt es keine Diskussionen.
Das ganze dauert ja auch nur einige Tage und dann haben die Tiere auch wieder alle Freiheiten.
 

Ähnliche Themen

G
Antworten
5
Aufrufe
1K
G
schmusemaus
Antworten
8
Aufrufe
1K
schmusemaus
schmusemaus
J
Antworten
8
Aufrufe
1K
Murphy2007
Murphy2007
M
Antworten
1
Aufrufe
5K
Nicht registriert
N
S
Antworten
10
Aufrufe
1K
NeueKatzenmama
N

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben