Schwierige Senioren-Zusammenführung: Einzelkater (11) + Kater-Paar (13 + 14)

Schwerelos

Schwerelos

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
4. September 2010
Beiträge
1.090
  • #41
Pascha gruselt sich grade ein bisschen, weil ich grade mal Zimmertausch gemacht habe. Der Dicke muss jetzt mal ein bisschen im Wohnzimmer sitzen und Pascha kann sich in Ruhe nochmal den Rest der Wohnung ansehen, sobald er sich traut. Er war hier ja schon paar mal unterwegs, aber im Moment ist er sehr verunsichert und will eigentlich lieber wieder in "sein" Zimmer zurück.

Ich versuche jetzt erstmal noch bis mein Urlaub vorbei ist, die zwei Kater irgendwie ein wenig zusammen zu bringen und dann muss ich echt überlegen, was das Beste wäre. Ich will die Zusammenführung und den kleinen Plüschbären nicht aufgeben, aber so wie es im Moment läuft, kann es nicht weitergehen.

Wenn sich gar nichts bessert muss ich wahrscheinlich wirklich drüber nachdenken, ob es nicht besser wäre, für Pascha ein neues Zuhause zu suchen :cry: und ich hab den kleinen Muck doch auch so lieb.
 
Werbung:
Schwerelos

Schwerelos

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
4. September 2010
Beiträge
1.090
  • #42
Ich fürchte, der Dicke muss heute mal allein im Wohnzimmer übernachten - das wird er mir nie verzeihen, wenn er nicht mit im Bett schlafen kann.. aber Pascha hat es sich im Kleiderschrank gemütlich gemacht und will nicht raus kommen. War so aufregend, jetzt ist er ganz müde.

Raus zerren will ich ihn auch nicht, also muss ich das Risiko eingehen, morgen nach der Arbeit nicht mehr in die Wohnung zu kommen, weil der Tiger während meiner Abwesenheit das Schloss austauschen lässt, damit ich nicht auf die Idee komme, nochmal so einen Blödsinn zu machen :rolleyes:

Mal doof gefragt.. da Pascha ja erst seit Juli kastriert ist, kann es sein, dass Tigers plötzliche, neue Aggressivität damit zusammenhängt? Eventuell hat mein Dicker auch ein Weh, von einem Knubbel am Maul. Den lasse ich nächste Woche abklären. Dass es mit Lucy zutun haben könnte, glaube ich eigentlich nicht.
 
Zuletzt bearbeitet:
Perron

Perron

Forenprofi
Mitglied seit
25. Oktober 2014
Beiträge
1.476
Ort
im Speckgürtel von HH
  • #43
Also eigentlich sollten die Hormone sich dann ja nach der Kastra in 6-8 Wochen legen. Vielleicht bekommt deshalb Tiger jetzt Aufwind, weil Pascha langsam normal riecht?
 
Schwerelos

Schwerelos

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
4. September 2010
Beiträge
1.090
  • #44
Es ist jedenfalls frustrierend und Tiger ist ihm gegenüber teilweise richtig aggressiv. In irgendeinem Thread habe ich gelesen, dass Katzen nicht versuchen, einzubrechen, nur um auf den anderen los zu gehen - Er versucht das manchmal schon und so kenne ich meinen gemütlichen Dickmops halt auch überhaupt nicht. Er ist es auch immer, der anfängt. Pascha taucht und knurrt gefühlt nur, weil es ihn total aufregt, und macht sich ganz klein.

Ich möchte noch nicht aufgeben, aber im Moment hab ich wenig Hoffnung. Ich will Pascha auch nicht einfach leichtfertig abschieben,weil es Grad ein wenig unbequem wird, sondern weil ich fürchte, es wird vielleicht nie was und sich die Katzen doch wohlfühlen sollen :(
 
Zuletzt bearbeitet:
Schwerelos

Schwerelos

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
4. September 2010
Beiträge
1.090
  • #45
Ich werde beim Tiger nochmal mit dem Anxitane anfangen. Hatte damit wieder aufgehört, weil Pascha sich die Schläfen wehgekratzt hat, ich glaube der verträgt das Zeug nicht.. inzwischen wird es langsam wieder besser und heilt allmählich ab. Der Dicke scheint davon keine Probleme zu kriegen, also versuche ich es bei ihm nochmal damit.
 
Schwerelos

Schwerelos

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
4. September 2010
Beiträge
1.090
  • #46
Seit dem Zimmertausch ist es wieder etwas ruhiger geworden, vielleicht gibt es noch eine Chance.

Wir saßen auch gerade für ein paar Minuten zu dritt auf der Couch und ich hab Leckerlis verteilt. Der Tiger hinter mir und Pascha neben mir, mit grad mal einem halben Meter Abstand. Das ging wieder, auch wenn Pascha kurz mal gefaucht hat. Der Dicke hat diesmal nicht gefaucht.. und ich hab ihn danach wieder mitgenommen und das Gitter zugemacht. Ich will noch nicht aufgeben. Der Tiger kriegt jetzt auch wieder seine Anxitane Tabletten, aber so schnell können die ja gar nicht wirken.

Ich hoffe so sehr darauf, dass ich in den nächsten Wochen vielleicht so weit komme, dass sie sich zumindest tolerieren und ich nicht mehr ständig das blöde Gitter auf und zu machen muss. Hab ab 26.9. Urlaub und muss den diesmal hoffentlich nicht beim Tierarzt verbringen. :rolleyes: Hab die letzten Monate genug Tierarzt gesehen für die nächsten 500 Jahre.
 
Zuletzt bearbeitet:
Schwerelos

Schwerelos

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
4. September 2010
Beiträge
1.090
  • #47
Na toll.. Tiger hat's eben geschafft, das Gitter aufzumachen. War nicht gesichert, weil ich noch zuhause bin und es bisher nicht nötig war. Er hat Pascha in eine Ecke gestarrt und ihm vorgesungen, aber ich konnte ihn noch noch schnappen und raus bringen, bevor er auf ihn losgeht. Das gab verdammt lautes Geschrei, als ich ihn gepackt hab, aber mir tut er nix. Er faucht und schreit vielleicht auch mal, kratzt oder beißt aber nicht.

Das Futter steht mit wenig Abstand am Gitter und das ist kein Problem. Da wird ohne viel Trara gefressen, als wär's das normalste der Welt - aber wehe, die zwei kommen unbeaufsichtigt zusammen :(

Außerdem hat Pascha die Hängematte vollgepieselt.. ich hab sie erstmal nur in den Gang gestellt, damit der Tiger Paschas Geruch in der Nase hat - waschen kann ich sie erst später, keine Zeit vor der Arbeit.
 

Ähnliche Themen

T
Antworten
3
Aufrufe
766
Tinchen3687
T
U
Antworten
6
Aufrufe
802
mondegreen
mondegreen
A
Antworten
5
Aufrufe
444
ottilie
Dinalina
Antworten
32
Aufrufe
3K
Dinalina
Dinalina

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben