schwerer autounfall

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
E

eika1987

Neuer Benutzer
Mitglied seit
25 Juni 2011
Beiträge
7
hallo ihr lieben
ich wende mich in großer not an euch
der kater meiner eltern hatte am donnerstag einen schweren autounfall mit gaumenspalte im oberkiefer, fraktur im unterkiefer und gebrochenen augenhöhlenbogen
die ersten beiden sachen wurden per verdrahtung versorgt
zum glück habe ich nächste woche frei sodass ich die pflege von olli übernehmen kann
aufgrund dieser massiven verletzungen ist die nahrungsaufnahme leider etwas schwierig er bekommt vom ta eine astronautenlösung bzw auch paste verweigert dies aufgrund der schmerzen allerdings (das war der stand von gestern)
meine angst ist nun das ich ihn ab nächste woche nicht ausreichend mit nährstoffen versorgen kann
habt ihr erfahrungen mit solchen verletztungen wie oft am tag sollte ich versuchen ihm nahrung und wasser anzubieten
soll ich olli lieber in einem seperaten raum unterbringen oder lieber so das ich immer bei ihm bin
ich danke euch schon mal im vorraus und hoffe auf viele tipps
 
Werbung:
dayday4

dayday4

Forenprofi
Mitglied seit
18 Juni 2008
Beiträge
27.335
Ort
Im Grünen
Herzlich Willkommen, auch wenn es ein sehr trauriger Anlass ist.

Es tut mir Leid das der Süße so schwer verletzt wurde. Es ist dann immer sehr schlimm, wenn sie nicht fressen wollen.

Frag doch bitte den TA mal nach Bioserin. Damit kann man die Süßen gut über Wasser halten, wenn sie gar nicht futtern wollen. Und es wird nicht viel davon benötigt. Es ist flüssig und man braucht davon 3 x tägl. pro Kilo Körpergewicht 1 ml. Man zieht es in einer Spritze auf und gibt es vorsichtig direkt ins Mäulchen (ohne Nadel natürlich)

Und wegen der Flüssigkeit würd ich beim TA fragen. Wenn er so gar nicht trinkt, evtl. Infusionen. Auch das kann der TA dir zeigen. Und wenn du dir das zutraust, kann man ihm sc. Infusionen auch zu Hause geben. Für den Fall das er gar nicht trinken möchte.

Bioserin kann der TA dir besorgen oder du kannst es hier bestellen
http://www.google.com/aclk?sa=l&ai=...tiershop.de/wbcdirect.php?pid=1135&pmk=google

Ich drück für den süßen fest die Daumen und wünsche ihm gute Besserung
 
E

eika1987

Neuer Benutzer
Mitglied seit
25 Juni 2011
Beiträge
7
ich danke dir für die antwort mit sc spritzen is kein ding komme aus der humanmedizin da krieg ich das hin das mittel ist notiert werde olli mit großer wahrscheinlichkeit morgen abholen und dann mal schaun wie es ihm geht
 
dayday4

dayday4

Forenprofi
Mitglied seit
18 Juni 2008
Beiträge
27.335
Ort
Im Grünen
ich danke dir für die antwort mit sc spritzen is kein ding komme aus der humanmedizin da krieg ich das hin das mittel ist notiert werde olli mit großer wahrscheinlichkeit morgen abholen und dann mal schaun wie es ihm geht

Wenn du Spritzen kannst, kannst du auch sc Infusionen legen ;)
Vielleicht ist das ja auch gar nicht nötig, wenn sie so Flüssigkeit aufnimmt.

Aber das Bioserin wird NICHT gespritzt. Das ist ein Nahrungsersatz wenn die Süßen nicht futtern. Das wird direkt ins Mäulchen gegeben.
 
E

eika1987

Neuer Benutzer
Mitglied seit
25 Juni 2011
Beiträge
7
ja von solchem geballten nahrungsersatz hatte der ta schon gesprochen ich bin gespannt wie ein flitzebogen wie es olli morgen geht der ta will heut nochmal anrufen um genau zu sprechen wann ich ihn holen soll der kleine will ja auch iwann mal nach hause weil er sehr menschenbezogen ist
 
Maya the cat

Maya the cat

Forenprofi
Mitglied seit
31 Januar 2009
Beiträge
12.929
Ort
BaWü
Kann leider, oder auch gottseidank, da nicht weiterhelfen, aber eines kann ich gut, nämlich Daumendrücken das es dem Olli bald wieder gut geht. Und das mach ich ganz fest!!!
 
Jaqueca

Jaqueca

Forenprofi
Mitglied seit
30 Juli 2010
Beiträge
2.397
Hallo,

ich hoffe der TA gibt dir metacam ( flüssiges Schmerzmittel ) mit, damit er sich bei der Nahrungsaufnahme nicht zu sehr quälen muß.
Meiner Jaqueca habe ich die Nahrung pürriert und mit Wasser verdünnt.
Dein TA kan dir da sicherlich Hills a/d , was vergleichbares von Royal Canin oder Bioserin geben.

LG Silke
 
E

eika1987

Neuer Benutzer
Mitglied seit
25 Juni 2011
Beiträge
7
nun gibt es leider nicht so schöne nachrichten
meine mutter war heut nochmal beim TA und der meinte das olli im nihct gefällt in bezug auf den ausfluss der aus dem maul kommt nun will er ihn morgen nochmal in narkose legen und schauen was da los ist da alle arbeiten sind liegt es dann an mir zu entscheiden ob wir weiter kämpfen oder nicht
ich frag mich nur warum er nich gelich heut geguckt hat und wegen der ernährung kann man doch auch eine sonde legen oder nicht
so soll olli schon auf dem katzenklo gewesen sein und geschnurrt haben ich versteh das alles nicht
 
Jaqueca

Jaqueca

Forenprofi
Mitglied seit
30 Juli 2010
Beiträge
2.397
Eine katze schnurrt auch, wenn sie Schmerzen hat oder sich beruhigen will.
Noch mal eine Nachfrage von mir:
nun will er ihn morgen nochmal in narkose legen und schauen was da los ist da alle arbeiten sind liegt es dann an mir zu entscheiden ob wir weiter kämpfen oder nicht

Wollen denn die Besitzer nicht entscheiden, was weiter passierrt ? Das kann ihnen doch nicht egal sein. Es geht ja um die Pflege der Katze, ob eine Behinderung zurückbleibt und um die Kosten.

Wenn du dir unsicher bist und Fragen hast, dann ruf doch den TA an.

LG
 
E

eika1987

Neuer Benutzer
Mitglied seit
25 Juni 2011
Beiträge
7
  • #10
meine eltern sind mit dem ta so verblieben das ich hauptansprechperson bin weil ich die pflege übernehme.
die beiden haben entschieden das alles was eine erneute op erfordert und ihn somit weiter quält kommt nich in frage.
ich werde morgen um 8 in der praxis sein und hoffen das ich nicht diejenige sein muss die die nachricht überbringen muss wenn er es nicht schafft.
 
Petra-01

Petra-01

Forenprofi
Mitglied seit
2 August 2007
Beiträge
17.211
Ort
Rhein-Ruhr-Gebiet
  • #11
ich drücke dir und vor allem dem Kater ganz feste die Daumen daß er es schafft und wieder heil und gesund wird.
 
Werbung:
Calimera

Calimera

Forenprofi
Mitglied seit
10 Oktober 2008
Beiträge
3.886
Ort
Berlin
  • #12
:eek: oh Mann :eek: armer Olli ... es hat ihn ja sehr böse erwischt ... armer Kerl :sad: ... darf ich fragen, wie alt Euer Olli ist ?

Bewegt sich Olli derzeit und wenn ja, bewegt er sich "normal" oder hat er eventuell durch den Unfall neurologische Ausfälle ?

Hast Du bei Dir zuhause auch Katzen - konnte ich Deiner SIG nicht entnehmen ... ich frage, um Deine Frage bezüglich der Unterbringung bei Dir zu beantworten ...

Wenn Du auch Artgenossen von Olli zuhause hast, wäre es sicher gut, Olli zunächst einmal zu separieren ... damit er ganz in Ruhe gesunden kann und bis er über den Berg ist ... wenn er bei Dir "der Prinz auf der Erbse " ;) sein kann, wäre es sicher schön, er könnte sich sein Plätzchen "selbst aussuchen" ... vorausgesetzt er kann sich ohne Einschränkung bewegen ...

Auf jeden Fall drücken wir ihm ultrafest die Daumen für Morgen und werden morgen früh an Euch denken :oops:
 
B

Birgitt

Forenprofi
Mitglied seit
1 Januar 2010
Beiträge
9.117
  • #13
Das hört sich sehr schlimm an.

Meine Daumen werden für Olli gedrückt.
 
E

eika1987

Neuer Benutzer
Mitglied seit
25 Juni 2011
Beiträge
7
  • #14
hallo ihr lieben
heute gab es entwarnung, die ursache warum olli nicht frisst ist eine zusätzliche fraktur am hinteren unterkiefer die aber sehr gerade ist und schnell von selbst heilen wird.
nun muss der kleine mann nur noch fressen, der ta will ihn heut versuchen anzufüttern und morgen kann ich ihn abholen.
zu den fragen olli ist 2-3 jahre alt (war ein fundtier aus dem tierheim), leider kann ich ihn nicht mit zu mir nehmen da ich einen jack russel habe und wie die mit katzen können wissen wir ja :).
werde jeden tag zu meinen eltern ans andere ende der stadt fahren um ihn zu versorgen.
bin nur erstmal heil froh das ich meinem kleinen bruder nicht erklären muss das sein olli nicht mehr heim kommt
achja zum bewegen kann ich nicht soviel sagen, aber der ta meinte das er bis auf die frakturen soweit io ist
 
Jaqueca

Jaqueca

Forenprofi
Mitglied seit
30 Juli 2010
Beiträge
2.397
  • #15
Ich drücke dir gaanz fest die Daumen und dem Süßen auch, daß alles wieder gut wird. Was mir noch einfällt: stell den Napf, sobald er pürrierte Kost schlabbern kann, etwas erhöht hin . Er kann so besser die Nahrung aufnehmen, wegschlabbern, ohne daß zu viel wieder runterfällt. Achtung, die Gegend kann durch verspritzen des Futters extrem gefährdet sein ; ).
Meine Katze hat den Kopf geschüttelt, um die Futterreste weg zu bekommen. Ich mußte die Wand mit einer Folie schützen.

LG Silke
 
E

eika1987

Neuer Benutzer
Mitglied seit
25 Juni 2011
Beiträge
7
  • #16
hallo ihr lieben
leider gibt es keine guten nachrichten, ich musste das ganze erst mal sacken lassen
wir mussten olli erlösen
wie sich nach einer weiteren neurologischen untersuchung ergeben hat, hatte olli eine kehlkopfdeckellähmung dh er konnte keinerlei nahrung schlucken und behalten, er wäre elend verhungert.
wir haben ihn auf die regenbogenwiese ziehen lassen, auch wenn es sehr schwer war.
wir sind alle sehr betroffen vor allem meinem kleinen bruder geht es sehr schlecht
alles beten hat nix genützt aber wir wollten iihn nich quälen
*cry*
 
dayday4

dayday4

Forenprofi
Mitglied seit
18 Juni 2008
Beiträge
27.335
Ort
Im Grünen
  • #17
Oh je. Das tut mir sehr, sehr Leid :(
Es ist so schlimm, wenn man ein Fellchen nicht retten kann. Fühlt euch mal lieb gedrückt.

Kleiner Olli, ich wünsch dir eine gute Zeit im Regenbogenland. Die anderen Sternchen werden dir dort alles zeigen.

candel.gif
 
Werbung:

Ähnliche Themen

Antworten
14
Aufrufe
434
Maike1981
Antworten
35
Aufrufe
1K
Linnet
Antworten
22
Aufrufe
1K
teufeline
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben