Schwere Anämie ohne Diagnose

  • Themenstarter Julexa29
  • Beginndatum
  • Stichworte
    anämie leukämie leukose lymphom panzytopenie prednisolon thrombozytopenie ungeklärte ursache

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
Julexa29

Julexa29

Neuer Benutzer
Mitglied seit
14. Januar 2022
Beiträge
8
Hallo, wir haben gerade ein schlimmes Prozedere seit Sonntag (6 Tage her) mit unserer kleinen Nelly (BKH-Mix, 9 Monate) hinter uns. Nelly leckte seit mehreren Wochen unsere Fliesen, Vasen etc. ab, am Sonntag fraß sie plötzlich nicht mehr und war ganz arg träge.
Die Tierklinik möchte sie eigentlich einschläfern, wir haben sie jetzt „zum Sterben“ zu Hause, da „eine Therapie keinen Sinn macht“ (obwohl wir nicht mal eine richtige Diagnose haben, es liegt eine Panzytopenie vor).
Nelly bekam wegen ihrer schlimmen Anämie und Thrombozytopenie eine Bluttransfusion von unserer anderen Katze Chloé. Danach stiegen die Werte sehr gut an, Thrombozyten waren fast im Normalbereich, auch die Anämie war wesentlich besser. Danach wurde eine Knochenmarkspunktion gemacht, dort kamen keine direkten Ergebnisse raus, allerdings schien es so, als hätten sie dort auch nur Standarddiagnosen geprüft.
Die Ärzte sind daraufhin der Meinung, dass es Leukose, Leukämie oder ein Lymphom sei; Mykoplasmen, FiP, FiV wurden auf alle Fälle ausgeschlossen.
Im Antigen-Test schien Leukose zwar negativ gewesen zu sein, was aber wohl nix heißt. Sie bekommt Prednisolon und Marbocyl (Antibiotikum) trotzdem weiter…

Sie ist alles in allem relativ ruhig und schläft viel, spielt aber auch, schmust und rennt rum. Lediglich zum Trinken muss man sie animieren.

Nun zu meiner Frage: ich habe nun schon mehrfach von ähnlichen Fällen gehört, bei denen die Katze dann eingeschläfert werden sollte. Wir haben weder eine genaue Diagnose, noch können wir es nachvollziehen, dass sie jetzt sterben soll/wird. Ich habe die Befürchtung, dass die Tierärzte eben doch nicht nach allem geschaut haben und sie vielleicht etwas anderes (seltenes) hat, was die Anämie hervorruft.
Hat jemand ähnliche Erfahrungen gemacht und kann mir vielleicht Tipps geben, worauf ich nochmal drängen oder achten sollte? Ich hatte auch mal etwas von Anaplasmose gehört, hat da jemand Erfahrungen?

Ich hoffe, dass doch noch Hoffnung für die Kleine besteht
 
Zuletzt bearbeitet:
A

Werbung

Antonelli

Antonelli

Benutzer
Mitglied seit
4. Januar 2022
Beiträge
32
Hi, magst Du die Blutwerte hier hochladen/aufschreiben? Vielleicht hilft das um Dir einen Rat gehen zu können.
 
G

Gigaset85

Forenprofi
Mitglied seit
15. Februar 2019
Beiträge
10.017
Ort
an der schönen Bergstrasse
Wenn du solche Zweifel hast würde ich an deiner Stelle die bisherigen Ergebnisse mitnehmen und die Klinik wechseln.
 
Julexa29

Julexa29

Neuer Benutzer
Mitglied seit
14. Januar 2022
Beiträge
8
Wenn du solche Zweifel hast würde ich an deiner Stelle die bisherigen Ergebnisse mitnehmen und die Klinik wechseln.
Werden wir wahrscheinlich auch machen. Ich möchte halt möglichst den ganzen Stress für Nelly vermeiden… und dafür wäre es natürlich von anderen Betroffenen beispielsweise gut zu wissen, auf was noch alles getestet werden sollte, was nicht standardmäßig getestet wird
 
Julexa29

Julexa29

Neuer Benutzer
Mitglied seit
14. Januar 2022
Beiträge
8
Ic
Hi, magst Du die Blutwerte hier hochladen/aufschreiben? Vielleicht hilft das um Dir einen Rat gehen zu können.
Ich fotografiere sie nachher, habe jedoch nur die allerersten vorliegen, die anderen wurden uns nicht ausgedruckt
 
Julexa29

Julexa29

Neuer Benutzer
Mitglied seit
14. Januar 2022
Beiträge
8
Hier sind die Blutbilder vom 09.01. und Gestern hab ich das Ergebnis der Punktion vom 10.01. drucken lassen. Ich weiß nicht, ob ihr damit was anfangen könnt. Die Werte waren aber am 13.01. (wo sie „zum Sterben“ nach Hause geschickt wurde) wieder anders. Sie lebt übrigens nach wie vor, frisst, trinkt, schmust und spielt…
 

Anhänge

  • 72AF107B-3869-4D81-95C1-D714DAD7B598.jpeg
    72AF107B-3869-4D81-95C1-D714DAD7B598.jpeg
    23,2 KB · Aufrufe: 15
  • 542EE5DB-D235-4303-8683-165F5D80231E.jpeg
    542EE5DB-D235-4303-8683-165F5D80231E.jpeg
    22,3 KB · Aufrufe: 13
Julexa29

Julexa29

Neuer Benutzer
Mitglied seit
14. Januar 2022
Beiträge
8
B4C2C362-0AA8-4895-8DDA-634952E21E61.jpegF28AA1D0-0F48-46BC-B744-EBDBEBA40724.jpeg
 
L

little-cat

Forenprofi
Mitglied seit
13. September 2012
Beiträge
4.425
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reaktionen: DosenöffnerfürBonny&Clyde und Antonelli
NaMa

NaMa

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
15. Juni 2016
Beiträge
508
Ort
LK NEA
"Die Ärzte sind daraufhin der Meinung, dass es Leukose, Leukämie oder ein Lymphom sei; Mykoplasmen, FiP, FiV wurden auf alle Fälle ausgeschlossen."
Wie kommen die Ärzte darauf? Was genau wurden denn hier für Tests gemacht? Schnelltests bei Leukose und FIV sind nicht immer richtig.
Ich habe einen Kater, der Anämie hat. Bei ihm wurden seinerzeit auch alle Untersuchungen gemacht, die möglich waren und das Blut auch zusätzlich zur Bestimmung von Leukose und FIV etc. in ein externes Speziallabor geschickt. Bei ihm wurde keine Ursache für die Anämie gefunden. Eine Knochenmarksbiopsie habe ich ihm erspart, da er mit Cortison gut eingestellt ist und die Blutwerte in Ordnung.

Ich empfehle dir auch, dir alle Ergebnisse geben zu lassen und bei einer guten Tierklinik vorzusprechen.
 
  • Like
Reaktionen: Ayleen
Antonelli

Antonelli

Benutzer
Mitglied seit
4. Januar 2022
Beiträge
32
  • #10
Liebe Julexa29,

ich traue mich kaum nach Nelly zu fragen. Magst Du was erzählen?
 
  • Like
Reaktionen: Julexa29
Julexa29

Julexa29

Neuer Benutzer
Mitglied seit
14. Januar 2022
Beiträge
8
  • #11
Huhu, Nelly geht es sehr gut. Es wurde keine Ursache gefunden, auch das Lymphom wurde ausgeschlossen, nachdem ich darauf gedrängt hatte, sie nicht aufzugeben. Sie bekommt jetzt dauerhaft Cortison und muss das wohl auch ihr Leben lang bekommen, kommt aber gut klar und ist wieder ganz die Alte… die Tierärzte können es sich nicht erklären, auch sie hätten nie damit gerechnet, dass sie sich erholt. Woher diese Anämie und auch alles Weitere kam, wissen sie nicht, es ist wohl idiopathisch… wir sind jedenfalls so so so froh!!!
 
  • Like
  • Big grin
Reaktionen: Ayleen, DosenöffnerfürBonny&Clyde und Celistine
Werbung:
Antonelli

Antonelli

Benutzer
Mitglied seit
4. Januar 2022
Beiträge
32
  • #12
Mensch, das ist ja toll. Freue mich sehr für Nelly, Chloé und Dich.

Ist der Wert dann noch mal nach der Bluttransfusion abgefallen? Das habe ich leider nicht ganz verstanden.

Das Cortison hat Dir aber nicht der Arzt verschrieben, der Nelly zum Streben heim geschickt hat, oder?
 
  • Like
Reaktionen: Julexa29
Lindaw

Lindaw

Neuer Benutzer
Mitglied seit
21. April 2022
Beiträge
8
  • #13
Hallo Julexa29,
Wie geht es Nelly aktuell?
Wir hatten letztes Jahr im September einen ähnlichen Gang mit unserer norwegischen Waldkatze 9 Monate alt. Der aktuell noch Medikamente bekommt aber keine richtige Diagnose vorhanden ist.
 
  • Like
Reaktionen: Julexa29
Julexa29

Julexa29

Neuer Benutzer
Mitglied seit
14. Januar 2022
Beiträge
8
  • #14
Huhu, also nach der Transfusion war der Wert wieder schlecht nach einer gewissen Zeit, mit dem Cortison ist sie aber gut eingestellt. Bei der Dosisverringerung wurden die Werte wieder schlechter, deshalb bleibt die Dosis jetzt so hoch und wir haben alle paar Wochen Kontrolle. Nelly geht es aber mit dem Cortison sehr gut! Eine Diagnose gibt es nach wie vor nicht, die Tierärzte sind ratlos. Da sie aber auf das Cortison gut anspringt, kann man es erstmal so belassen. :)
 
  • Like
Reaktionen: Lindaw
Lindaw

Lindaw

Neuer Benutzer
Mitglied seit
21. April 2022
Beiträge
8
  • #15
Wie viel mg Cortison/ Predni bekommt Nelly denn und wie oft ?
Wir sind aktuell mit Predni als Tabletten Form eingestellt 5mg also morgens eine halbe und abends eine halbe (insgesamt 1tablette am Tag) und einmal 0,25ml Cyclavance. Seit den Tropfen können wir mit dem Predni reduzieren und die Blutwerte steigen tatsächlich sehr gut! Aktuell sind wir alle 4 Wochen zur blutkontrolle.
 

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben