Schweinefleisch?!

lavenderlein

lavenderlein

Benutzer
Mitglied seit
11 November 2014
Beiträge
49
Ort
bawü
Hallo,

Ich habe heute bei einer Freundin übernachtet und wir haben uns über unsere Katzen und deren Verhalten unter anderem auch Essverhalten unterhalten. Ich habe ihr erzählt das ich "neues" Futter bestellt habe und dort auch Sorten gekauft habe die unsere Katzen und wir Dosis nicht kennen. Sie hat mich nun aber darauf aufmerksam gemacht, dass in einem unserer Futter Schweinefleisch enthalten ist und dass dies sehr ungesund sei. Wie ist das denn nun? Darf ich allgemein kein Futter füttert mit Schweinefleisch, gilt das nur fürs Barfen? Wieso ist es denn dann in einem einigermaßen hochwertigerem Futter drin? Ist es wirklich so gefährlich? Muss ich des Futter jetzt wegschmeißen?
Und noch so ne Frage nebenbei, ich habe bei Sandras Tieroase bestellt und sie achtet ja eigentlich schon auf "gutes, gesundes" Futter, deswegen habe ich mir auch nichts dabei gedacht, dieses Futter zu bestellen.
Das Ende vom Lied ist nun, dass wir beide verunsichert sind.

Vielen Dank im voraus für euer Wissen :p

Lg
 
Werbung:
Barbarossa

Barbarossa

Forenprofi
Mitglied seit
16 Oktober 2006
Beiträge
20.674
Durchgegartes Schweinefleisch (Dosen) ist kein Problem. Rohes Schweinefleisch - egal ob Haus- oder Wildschwein - ist nicht nur ungesund, es kann tödlich sein. Stichwort: Aujeszky
 
Rickie

Rickie

Forenprofi
Mitglied seit
28 Mai 2012
Beiträge
30.266
In rihem Schweinefleisch kann das Aujeszky-Virus sein, muss aber nicht. Fuer den Menschen ist es voellig ungefaeehrlich, fuer Katzen kann es toedlich wirken.
Gekocht, gebraten, sonstwie erhitzt, ist Schweinefleisch auch fuer Katzen voellig ungefaehrlich. Viele Futtersorten enthalten Schweinefleisch neben der genschmacksgebenden Fleischsorte, also keine Bange, brauchst nichts wegzuwerfen.
 
lavenderlein

lavenderlein

Benutzer
Mitglied seit
11 November 2014
Beiträge
49
Ort
bawü
Ist das auch sicher, dass das Schweinefleisch in Dosen immer gegart/ gekocht ist ?
Habt ihr schon Erfahrungen mit Bozita gemacht ? Und mit Sandras Tieroase ?
 
Maiglöckchen

Maiglöckchen

Forenprofi
Mitglied seit
23 Oktober 2006
Beiträge
54.336
Ort
NRW
Natürlich ist das immer gekocht, das ist nun mal ein Merkmal von Konserven.

Ungesund ist das keineswegs, hier gibt es hin und wieder mal als besonders Schmankerl für Merlin Schweinegulasch.
 
Barbarossa

Barbarossa

Forenprofi
Mitglied seit
16 Oktober 2006
Beiträge
20.674
In Dosen oder im Tetrapack ist es immer durchgegart. Du kannst es ganz ohne Bedenken verfüttern.
 
vielePfoten

vielePfoten

Forenprofi
Mitglied seit
23 März 2011
Beiträge
2.789
Ort
Rheinland
Schweinefleisch sollte man lediglich roh nicht füttern. Abgekocht wie in Dosen, ist es kein Problem.
 
lavenderlein

lavenderlein

Benutzer
Mitglied seit
11 November 2014
Beiträge
49
Ort
bawü
Super danke
 
S

smuper

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
2 Juli 2013
Beiträge
341
Durchgegartes Schweinefleisch (Dosen) ist kein Problem. Rohes Schweinefleisch - egal ob Haus- oder Wildschwein - ist nicht nur ungesund, es kann tödlich sein. Stichwort: Aujeszky

Wobei da auch stark übertrieben wird:

http://de.wikipedia.org/wiki/Pseudowut#Pseudowut-freie_L.C3.A4nder

Unsere Massentierhaltung ist virenfrei, d.h. wenn die Katze mal ein Stück Schwein stibitzt ist das kein Weltuntergang.

Wildschwein liegt bei den meisten wohl seltener auf dem Tisch.
 
Z

Zugvogel

Forenprofi
Mitglied seit
15 Oktober 2006
Beiträge
44.190
Ort
BaWü
  • #10
Ist es nicht so, daß Schweinefleisch sogar sehr gut für Miezen ist, rein ernährungsphysiologisch betrachtet?

Nur - in den meisten Schweinemästereien werden wohl enorm viele Zusatzstoffe verfüttert, vor allem Antibiotika. Wie es mit Betablockern aussieht, weiß ich nicht, es war aber zeitweise ein arges Problem für die, die dieses Fleisch gegessen haben :confused:

Auch Schweine überleben eine Infektion mit dieser 'Pseudotollwut' nicht, und schon allein das ist ein Garant, daß das Fleisch, das in den Verkauf kommt, als virenfrei angesehen werden kann.
Bei der Fleischbeschau beim Schlachter durch einen TA wird nicht auf den Aujeszkyvirus getestet. So die Aussage eines Tierarztes, der auch Kreistierarzt ist.



Zugvogel
 
Zuletzt bearbeitet:
Maiglöckchen

Maiglöckchen

Forenprofi
Mitglied seit
23 Oktober 2006
Beiträge
54.336
Ort
NRW
  • #11
Nur - in den meisten Schweinemästereien werden wohl enorm viele Zusatzstoffe verfüttert, vor allem Antibiotika. Wie es mit Betablockern aussieht, weiß ich nicht, es war aber zeitweise ein arges Problem für die, die dieses Fleisch gegessen haben :confused:

Das Problem hast Du aber bei so ziemlich allen Fleischsorten, die für Katzenfutter verarbeitet werden. In der Putenmast zum Beispiel sieht es auch nicht besser aus. Und selbst Weidelämmer dürfte das eine oder andere im Blut haben, was wir dort ungern sehen.
 
Werbung:
S

smuper

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
2 Juli 2013
Beiträge
341
  • #12
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben