Schwanzloser Kater

Melf

Melf

Benutzer
Mitglied seit
11. Oktober 2011
Beiträge
41
Ort
Kreis Wesel
Hallo zusammen,

Ich habe vor ca. 4 Wochen zwei Kater gefunden. Damals waren die beiden ca. 6 Wochen alt.
Habe sie dann beim TA entflohen, entwurmen und durchchecken lassen.
Mittlerweile haben sie auch die erste Impfung bekommen.

Der eine Kater allerdings, hatte schon als ich ihn gefunden habe einen Teil seines Schwanzes abgestorben (es sah so aus als wenn er sich den Schwanz irgendwo gequetscht hat).
Ich habe die Wunde dann Antiseptisch behandelt und verbunden. Mittlerweile ist der Abgestorbene Teil (ca. 3-4 cm) abgefallen.
Jetzt ist mir schon ein paar mal aufgefallen, dass er beim laufen über schmale Holzbretter z.b. immer runter fällt.
Fehlt ihm jetzt ein Teil des Balanciersinnes oder ist das "nur" tolpatschiges Verhalten?
 
Werbung:
A

AnBiMi

Forenprofi
Mitglied seit
8. Dezember 2010
Beiträge
2.964
Also, ich bin kein TA aber ich meine, dass die Unsicherheit beim balancieren auf beides zurück zu führen ist.

1. ist der Kater ja noch sehr jung. Das bedeutet, dass er seine Trittsicherheit ja noch lernen und verbessern muss.

2. dürfte ihm das Erlernen der Trittsicherheit im Moment sicherlich durch das fehlende Stück Schwanz erschwert werden.

Ich meine weiter, dass sich das aber im Laufe der Zeit geben müsste.

Wenn sogar Katzen, denen ein Hinterlauf amputiert werden musste, weil die ****Halter das Fenster gekippt und nicht gesichert haben, wieder Laufen lernt, wird Dein Katerchen das Stück Schwanz mit der Zeit bestimmt gar nicht mehr vermissen.

Hat der TA sich auch den Schwanz angesehen??
Was meint er dazu??
Hätte er das abgestorbene Stück nicht besser unter sterilen Bedingungen in der Praxis entfernt und die Wunde anständig versorgt bevor es von selbst abfällt??
Irgendwie wirkt das suspekt auf mich... :confused:
 
EM2613

EM2613

Forenprofi
Mitglied seit
18. März 2011
Beiträge
1.864
war auch mein erster gedanken, du sagst ja du warst beim TA, was hat er denn dazu gesagt und hat er es nicht behandelt? :confused:
 
eireen

eireen

Forenprofi
Mitglied seit
3. Oktober 2008
Beiträge
2.163
Ort
Norddeutschland
Mein Nurmi hat nur max. 10 cm Schwanz und keinerlei Probleme!
Wie bereits gesagt, er ist ja noch sehr jung :verschmitzt:
 
Melf

Melf

Benutzer
Mitglied seit
11. Oktober 2011
Beiträge
41
Ort
Kreis Wesel
war auch mein erster gedanken, du sagst ja du warst beim TA, was hat er denn dazu gesagt und hat er es nicht behandelt? :confused:

Naja der TA sagte halt es würde von alleine abfallen und ich habe es dann selbst versorgt (habe mal 2 Jahre in der Wundversorgung gearbeitet).

Momentan blutet es wieder. Hoffe es wird wieder besser.
 
dayday4

dayday4

Forenprofi
Mitglied seit
18. Juni 2008
Beiträge
27.335
Ort
Im Grünen
Mein Sternchen Ninjo hatte nur ein Stummelschwänzchen. Er hatte keinerlei Probleme und dadurch auch keine Trittunsicherheit.

Ich denke nicht das es durch das verkürzte Schwänzchen kommt. Vielleicht ist er wirklich einfach nur noch sehr unsicher auf den Beinchen.
 
K

Kimber

Forenprofi
Mitglied seit
2. März 2008
Beiträge
2.481
Ort
Hessen
Naja der TA sagte halt es würde von alleine abfallen und ich habe es dann selbst versorgt (habe mal 2 Jahre in der Wundversorgung gearbeitet).

Momentan blutet es wieder. Hoffe es wird wieder besser.

Geh' doch bitte mit dem Kleinen zum TA. Aber zu einem anderen, wenn möglich. Das muss sich mal ein Fachmann ansehen.

Wie behandelst Du die Wunde denn?
 
Melf

Melf

Benutzer
Mitglied seit
11. Oktober 2011
Beiträge
41
Ort
Kreis Wesel
Geh' doch bitte mit dem Kleinen zum TA. Aber zu einem anderen, wenn möglich. Das muss sich mal ein Fachmann ansehen.

Wie behandelst Du die Wunde denn?

Mit Octenisept, Antiseptisch und wenns schlimmer wird mit Iodosorp.
Mit Silber kann man da nix machen glaube ich. und dann mit steriler Kompresse und einem Verband und Leukosilk.
Also ganz ehrlich so eine Wundbehandlung bekommen nicht mal Kassenpatienten in der Humanmedizin :aetschbaetsch1:
 
K

Kimber

Forenprofi
Mitglied seit
2. März 2008
Beiträge
2.481
Ort
Hessen
Mit Octenisept, Antiseptisch und wenns schlimmer wird mit Iodosorp.
Mit Silber kann man da nix machen glaube ich. und dann mit steriler Kompresse und einem Verband und Leukosilk.
Also ganz ehrlich so eine Wundbehandlung bekommen nicht mal Kassenpatienten in der Humanmedizin :aetschbaetsch1:

Das mag ja sein. Aber es ist eine Katze, kein Mensch. Und vielleicht benötigt er ein Antibiotikum. Oder ein Schmerzmittel. Wenn der ganze Schwanz sich entzündet, kannst Du da gar nix machen.
 
Melf

Melf

Benutzer
Mitglied seit
11. Oktober 2011
Beiträge
41
Ort
Kreis Wesel
  • #10
Naja ne entzündung werde ich wohl erkennen. Keine Sorge.
Und eine Antibiotikum ohne Entzündung, macht meines Wissens nach auch nicht viel Sinn :smile:
 
B

Bombay´s Frauchen

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
11. Januar 2009
Beiträge
157
Ort
Berlin
  • #11
Ich kann mich dunkel daran erinnern das meine Schwester, auch mal das Problem hatte. Kater hatte sich den Schwanz in einer Tür geklemmt. Der Tierarzt hat auch eine Wundversorgung gemacht und ein Teil vom Schwanz ist dann abgestorben und abgefallen,

ABER der Tierarzt musste noch einen Teil weiter entfernen, da nicht alles abgestorbene Gewebe abgefallen ist und der Schwanz so nie wieder ganz verheilt wäre :oha:

Also wenn es immer wieder Blutet lass lieber nochmal den Arzt drüber schauen, bevor noch mehr vom Schwanz verloren geht.

Gruß Ilona
 
Werbung:

Ähnliche Themen

K
Antworten
6
Aufrufe
2K
Blackfire
Blackfire
M
Antworten
9
Aufrufe
2K
Königscobra
Königscobra
S
Antworten
4
Aufrufe
2K
Quasy
P
Antworten
9
Aufrufe
3K
Mäuseplatz
M
J
Antworten
16
Aufrufe
3K
ElinT13

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben