Schwanzlähmung nach Unfall! ! brauch bitte dringend eure Erfahrungen

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
J

JayJayDizzle

Neuer Benutzer
Mitglied seit
17 Januar 2015
Beiträge
3
Ort
Berlin
Hallo ihr Lieben,
mein Kater Bruno ist 4, 5 Jahre alt und Freigänger.
Gestern Nachmittag als ich vom Einkauf zurück kam, lag mein Kater neben der Eingangstür im Blumenkasten und hat schrecklich gemautz.
Sah dann sofort das er starke Probleme hatte überhaupt aus dem Blumenkasten raus zukommen geschweige denn überhaupt zulaufen.
Ich ihn hoch genommen und erstmal versucht zusehen was mit ihm los sei...
Seine Krallen bis aufs Leben wirklich vollkommen runtergewetzt, und er kam mir sehr kühl vor.schmerzen hatte er auch sehr stark.
ich rief den Tierarzt an, und er rief mich sofort zurück weil die Sprechstunde schon 2 std vorbei war, und sagte wir dürfen sofort kommen. Dann kam die Diagnose, meine liebevolle Fellnase hatte als allererstes einen schock. zitterte und hatte ne Körpertemperatur von 34, 1 Grad..das musste der TA als aller erstes behandeln da er sonst daran sterben könnte, der zweite schock Schwanzlähmung. ..dazu kam das auf der Röntgenaufnahme zusehen ist das die Wirbel dort wo der Schwanz anfängt verschoben sind... Als ob das nicht reicht kommt nun dazu das der Schliesmuskel betroffen ist, und somit entweder die Nerven beschädigt oder sogar durchtrennt sind.
Habt ihr Erfahrungen damit? ich bin so Durcheinander. ..Heute waren wir dann zur Kontrolle, die blase wurde vom TA entleert und es kam sehr viel Blut mit raus...
Er frisst, trinkt.läuft sehr sehr schlecht oder garnicht, bis jetzt mal ein paar Tropfen Urin, aber das auch wenn er liegt, Kot absetzen war bisher auch nicht...
was mach ich nun? Hatte jemamd von euch sowas schonmal?

Ich hoffe ihr könnt mir Rat geben:confused::sad:
 
Werbung:
ottilie

ottilie

Forenprofi
Mitglied seit
19 Dezember 2014
Beiträge
8.795
Ort
Mittelfranken
Was hat er denn beim Tierarzt für Medikamente bekommen?
Ich denke er braucht Schmerzmittel und etwas gegen den Schock.
Hast du von den Bachblüten Notfalltropfen zu Haus?
Und wie intensiv könnt ihr am Wochenende überwachen?
Bei Unterkühlung kann man eine Wärmflasche unter die Katze legen.
Eventuell sollte die Katze auch in einer großen Tier Klinik vorgestellt werden.
Die haben am Wochenende oft einen Notdienst

Damit er keine Verstopfung bekommt einen Teelöffel Sonnenblumenöl über das Futter geben, Trockenfutter ganz weg lassen
 
Zuletzt bearbeitet:
J

JayJayDizzle

Neuer Benutzer
Mitglied seit
17 Januar 2015
Beiträge
3
Ort
Berlin
hallo,
also er hat am Donnerstag sofort etwas gegen den Schock bekommen, Temperatur ist seut FReitag wieder bei 38, 4. Antibiotika, Schmerzmittel hat er auch bekommen.
Hat die ganze Nacht bei mir im Bett gelegen, und ivh hab das Gefühl der Urin läuft einfach heraus, es is immer etwas auf dem Laken oder Unterlage gewesen.Aber immer nur kleine Flecken. Eben gerade war der Urin jedoch wieder mit Blut also richtig rosa.
Der TA ist 24 std für uns da, ist ekn total super TA der seine Praxis genau in seinem Haus hat.
Fahren jetzt erstmal hin um zusehen wie es sich entwickelt hat, anscheinend ist nicht nur der Schwanz und der Schliesmuskel betroffen, sondern auch die Blase mit der Lähmung. :(
 
B

Birgitt

Forenprofi
Mitglied seit
1 Januar 2010
Beiträge
9.117
Fahr mit ihm in die Tierklinik.
Ich denke da ist er im Moment besser aufgehoben.

Wenn er die Blase nicht von selbst entleeren kann muß sie 3-4 mal am Tag ausgedrückt werden.Sonst droht ein rückstau in die Nieren und das hätte einen irreperabelen Nierenschaden zur folge.
Bekommt er Vitamin B?
Das währe schon wichtig damit sich die Nerven,so weit wie möglich,wieder regenerieren
können.

Was hat den dein TA bis jetzt gemacht?
 
J

JayJayDizzle

Neuer Benutzer
Mitglied seit
17 Januar 2015
Beiträge
3
Ort
Berlin
Ich bin gelernte Tierarzt Helferin, und kann daher die blase selbst entleeren. trotzdem bin ich irgendwie total hilflos weil ich sowas damals nie in der Praxis hatte...
Die TA haben heute nochmal Schmerzmittel und Vitamin B12 gespritzt.
Er hat eine Überlauf Blase und kann sie momentan noch nicht selbst entleeren.
Das heißt Schliesmuskel, Blase und Schwanz sind von der Lähmung ganz sicher betroffen:(
weiß jemand von euch wielange sowas dauern kann bis doch eventuell wieder er Gefühl bekommt oder sich die nerven erholen?
Bin ja immer noch der Hoffnung das die nerven nicht durchtrennt sind, und es nur ne zeit dauert bis die Lähmung weggeht:sad:
 
ottilie

ottilie

Forenprofi
Mitglied seit
19 Dezember 2014
Beiträge
8.795
Ort
Mittelfranken
Soweit ich das beurteilen kann wird dein Kater doch ganz hervorragend versorgt.
Das Vitamin B zwölf ist das Nervenschutz Vitamin, es hilft, die Myelinscheide um die Nerven herum zu eneuern.
Es können schon wenige Erythrozyten den Urin rosa verfärben, da werden die Risse in der Blasenschleimhaut noch ein wenig nach bluten.

Es ist zwar nicht die gleiche Lokalisation, aber mein Blacky hatte im Frühjahr 2014 eine Zerrung am Hinterlauf, da ist er im Tierheim mit der Kralle an der Heizung hängen geblieben.
Davon war nach einem halben Jahr nichts mehr zu sehen.
Ich weiß es ist nicht das gleiche, aber ich hoffe es tröstet dich ein wenig.
 
Jaqueca

Jaqueca

Forenprofi
Mitglied seit
30 Juli 2010
Beiträge
2.397
Wen du magst kannst du dich gerne bei mir per PN melden.
Ich habe mehrere Katzen, die durch Unfälle eine Querschnittlähmung, Teillähmungen, Inkontinenz oder Versteifungen der Gliedmaßen haben. Vielleicht kann ich dir ja ein wenig mit Rat zur Seite stehen.

LG Silke
 
Jaqueca

Jaqueca

Forenprofi
Mitglied seit
30 Juli 2010
Beiträge
2.397
Hallo,

wie geht es euch ?
 
Doc

Doc

Forenprofi
Mitglied seit
16 November 2014
Beiträge
2.615
Ich bin gelernte Tierarzt Helferin, und kann daher die blase selbst entleeren. trotzdem bin ich irgendwie total hilflos weil ich sowas damals nie in der Praxis hatte...
Die TA haben heute nochmal Schmerzmittel und Vitamin B12 gespritzt.
Er hat eine Überlauf Blase und kann sie momentan noch nicht selbst entleeren.
Das heißt Schliesmuskel, Blase und Schwanz sind von der Lähmung ganz sicher betroffen:(
weiß jemand von euch wielange sowas dauern kann bis doch eventuell wieder er Gefühl bekommt oder sich die nerven erholen?
Bin ja immer noch der Hoffnung das die nerven nicht durchtrennt sind, und es nur ne zeit dauert bis die Lähmung weggeht:sad:

Hallo,

ich bin auch gelernte Tierarzthelferin und hab in der Klinik schon etliche solche Fälle gesehen.

Verliere nicht den Mut. Es kann sich noch Wochen- bis Monatelang nach dem Unfall eine Verbesserung hinsichtlich der Blasenfunktion einstellen. Und selbst wenn nicht, da du in der Lage bist die Blase auszudrücken kann er auch so ein gutes Leben führen.

Es gibt verschiedene Medikamente, um die Blasenfunktion zu unterstützen. Im Moment ist es noch frisch, da wäre es am wichtigsten, daß er Prednisolon wegen möglicher Schwellungen, die auf die Nerven drücken und B- Vitamine bekommt.
Weitere Medikamente zu Unterstützung der Blasenmuskulatur sind Myocholine, Dibenzyran und Diazepam. Da kommt es aber jeweils drauf an ob die Blase total schlaff oder tonisiert ist.


Ich hoffe, ich konnte dir ein wenig Mut machen!
 
Werbung:
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben