Schwanz vom Marder abgebissen?

Kleeblatt

Kleeblatt

Forenprofi
Mitglied seit
16. Oktober 2006
Beiträge
5.828
Keine Angst ihr Lieben, es geht nicht um meine Grete *sorrywennicheucherschreckthabe*!
Eben kam bei Planetopia ein Beitrag über mobile TA (tolle Sache). Einer der felligen Patienten war eine Katze (Muschi :rolleyes:), welcher Nachts beim schlafen auf der Terasse angeblich von einem Marder der Schwanz abgebissen wurde.
Nun meine Frage: Kann das echt passieren? Ich dachte immer beide Spezies gehen sich aus dem Weg? Wir haben ja auch viele Marder hier...
 
Werbung:
C

Conny87

Forenprofi
Mitglied seit
19. Mai 2008
Beiträge
5.240
Ort
Dresden
Hab ich auch gesehen.
Und das hab ich mich auch gefragt :rolleyes:.
 
pacara

pacara

Forenprofi
Mitglied seit
17. März 2008
Beiträge
3.421
Ort
anner Saar
hmmm...
ich mußte im letzten Jahr mal mit meinem Kater zum TA, weil er humpelte, und es nah 2 Tage nicht besser sondern schlimmer wurde, und er sich zurückzog. Der TA stellt einen Biss ins Kniegelenk fest und äußerte den Verdacht auf einen Kampf mit einem Marder. Rein theoretisch ist es also schon möglich, daß sie sich kloppen. Aber daß ein Marder einer katze den Schwanz abgebissen haben soll? Das kann er ja nicht mit einmal zubeißen schaffen, den müßte er ja regelrecht "abkauen":eek:
 
Baschdl82

Baschdl82

Forenprofi
Mitglied seit
7. Dezember 2007
Beiträge
1.043
Alter
39
Ort
Mannheim
Ja, das kann ich mir beim besten willen auch nicht vorstellen und halte es auch für relativ unwahrscheinlich!!!
 
Kleeblatt

Kleeblatt

Forenprofi
Mitglied seit
16. Oktober 2006
Beiträge
5.828
pacara

pacara

Forenprofi
Mitglied seit
17. März 2008
Beiträge
3.421
Ort
anner Saar
Barbarossa

Barbarossa

Forenprofi
Mitglied seit
16. Oktober 2006
Beiträge
20.674
Marion, ich war letztes Jahr Zeuge, als die Marder hier durch den Garten tobten und Maxi völlig unbeteiligt 5 Meter entfernt Löcher in die Luft gestarrt hat. Die Marder haben meine Maxi ihrerseits auch überhaupt nicht beachtet.

Dann war ich Zeuge, als unsere Sascha damals in meinem Beisein einen Marder ganz dreist angegriffen hat (da ich dabei war, fühlte sie sich stark). Der Marder ist in Panik geflohen.

Vor einigen Jahren hat der Kater meiner Mutter einen Marderkampf gehabt. Er hat sein Revier aber auch gegen alles und jeden vehement verteidigt. Dabei wohnten die Marder seit Jahrzehnten unter unserem Dach. Aber er hat sogar Schäferhunde angegriffen! Im Garten lag zumindest ganz viel Marderfell und etwas Katerfell. Der Kater hatte einen Durchbiss durch den Unterkiefer, was AB zur Folge hatte, sonst nichts. Der TA meinte nur: Dem Marder wird es bedeutend dreckiger gehen, fraglich, ob der das überlebt.

Nein, meine Erfahrung sagt mir, dass ein Marder keiner Katze den Schwanz abbeisst.
 
Buchenblatt

Buchenblatt

Forenprofi
Mitglied seit
2. März 2008
Beiträge
3.549
Alter
56
Ort
Erzgebirge
Hallo Marion,

ich hab das gestern auch im TV gesehen :(. Und hatte auch gleich ziemlichen Bammel, Gipsy bleibt bei der Wärme nämlich auch gern nachts draussen.
Der TA meinte ja, dass die Marder es oft regelrecht auf Katzenschwänze abgesehen hätten, so als wären die besonders "lecker" :eek:. Weiß nicht, was ich davon halten soll.
Wegen dem "Abkauen": ich könnte mir vorstellen, dass so eine Wunde wie im Film entsteht, wenn der Marder sich in die Schwanzspitze verbeisst und die Katze flieht, dann reisst er einfach das Fell ab und der Knochen bleibt ... gruselig :(.
 
flocke

flocke

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
21. Mai 2008
Beiträge
844
Guten Morgen,

ja also das mit dem Schwanz find ich auch merkwürdig........ mmhhh

Aber meine Katze Kuschel (Ich hoffe es geht dir gut wo du jetzt bist) hat sich damals auch mit einem Marder angelegt, der in unserem Vorgarten war. Der Marder hatte Kuschel das halbe Gesichtchen weggerissen, es war nur noch Knochen zu sehen. Sie hat es erst überlebt, ist aber dann doch von uns gegangen. *seufz* Dabei denke ich allerdings, dass unsere Katze angefangen hat.
 
Los Gatos

Los Gatos

Forenprofi
Mitglied seit
23. März 2008
Beiträge
8.196
Alter
59
Ort
Oberbayern
  • #10
Eine Katze hält doch nicht still und wartet, bis der Marder fertig ist.....:confused:

ich glaub eher, die katze hat sich den Schwanz bei einer zuschlagenden Tür abgeklemmt.
 
R

Richard

Benutzer
Mitglied seit
1. April 2008
Beiträge
55
  • #11
Ich habe den Film nicht gesehen, aber die Frage, was könnte im Kampf mit Marder oder Waschbär passieren, beschäftigt uns sehr. An jedem Abend haben wir auf der Terrasse einen WAschbären, der nach Futter sucht und Wasser trinkt... (Futter lassen wir seit dem nicht mehr draußen).
Der Marder, der bei uns war, kam nur einmal - soweit wir beobachten konnten - und war sofort weg, als wir ihn scheuchten. Der Waschbär trollt sich auch, aber er kommt beständig wieder...:confused:
 
Werbung:
Mafi

Mafi

Forenprofi
Mitglied seit
5. Februar 2008
Beiträge
22.815
Alter
51
Ort
BaWü
  • #12
Also ich halte es nicht für unmöglich.
Marder verfallen naturgemäß in einen "Blutrausch". Bei meinen Eltern im Garten waren in einem Freigehege zwei riesengroße Hasen. Die waren größer und vor allem dicker als Katzen. Es muss einen fürchterlichen Kampf gegeben haben.
Jedenfalls waren beide Hasen tot bevor die Nachbarn helfen konnten.

Ein Bauer hat mir auch letzten erklärt das Marder wenn sie in einen Hühnerstall kommen ALLE Hühner töten, obwohl sie ja nur eines mitnehmen können.
Sie verbeißen sich in ihre Opfer uns lassen nicht mehr los.

Gut, Katzen sind wehrhafter aus Hühner und Hasen.
Aber Marder bitte auch nicht unterschätzen!
 
Arborea

Arborea

Forenprofi
Mitglied seit
1. März 2008
Beiträge
2.069
Alter
41
Ort
Essen
  • #13
Was das Verhältnis zwischen Marder und Katze angeht, solltest du mal Eva (stoepsel) fragen, was ihr Kallewirsch so treibt. So verbeult wie der manchmal heim kommt... Er kann Marder wohl nicht so gut leiden...
 
Luthien

Luthien

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
31. März 2008
Beiträge
736
Alter
40
Ort
München
  • #14
Der Nachbarskater meiner Eltern wurde auch einmal arg zugerichtet von einem Marder. Und dabei war der Kater ein richtiger Brummer. Das arme Tier musste erstmal wieder zusammengeflickt werden.
 
Uli

Uli

Forenprofi
Mitglied seit
3. März 2008
Beiträge
5.825
Alter
60
Ort
bei Gummersbach
  • #15
Mich selbst hat einmal ein Marder gebissen, er hat nur ganz kurz zugeschnappt. War eine heftige Wunde in der Innenhand. Also unterschätzt Marder nicht, die können mächtig zuhacken.
 
pacara

pacara

Forenprofi
Mitglied seit
17. März 2008
Beiträge
3.421
Ort
anner Saar
  • #16
Ich traue den Viechern schon einiges zu, immerhin hat er Salem ins Sprunggelenk gebissen:mad:
Ich dachte nur, in dem Film - den ich nicht gesehen habe - der Katzenschwanz sei vollständig abgetrennt gewesen.... Die Geschichten mit dem Fell am Schwanz ab und Gesichtchen weggerissen.....oh Gott, wie gruselig!!
 
M

mousecat

Gast
  • #17
Die Beute von Mardern ist wohl oft um einiges größer als der
Marder selbst. Ich selber konnte mal beobachten wie ein kleines
Mauswiesel eine ausgewachsene Ratte erlegt hatte, war schon
beeindruckend.

Marder – Wikipedia

Ich würde Marder nicht unterschätzen, ziemlich aggressive kleine
Raubviecher. Man muß sich nur mal eine Film über den Vielfraß
ansehen, vor dem haben ausgewachsene Bären Respekt.
 

Ähnliche Themen

S
Antworten
2
Aufrufe
811
Mondsüchtig
M
bee's maya
Antworten
29
Aufrufe
3K
QT77
P
2
Antworten
22
Aufrufe
554
S
Amysa
Antworten
64
Aufrufe
3K
Amysa

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben