Schwanger und zwei Katzen

K

Karly-Sue

Neuer Benutzer
Mitglied seit
3. Januar 2010
Beiträge
15
Ort
Osnabrück
Hallo liebe User,

ich bin jetzt in der 15. Woche schwanger, habe zwei Katzen und eine 3-Zimmer-Wohnung. Meine beiden sind Briten, sehr lieb, tun keinem Menschen was und Wohnungskatzen.

Heute hatte ich einen Riesenzoff mit meinen Eltern, weil meine Cousine (Tierärztin) gesagt hat, die Katzen wären jetzt schon gefährlich für mich, wegen dem Katzenkot und wenn die Kinder krabbeln, wegen den Haaren und da sie zuerst da wären, würden sie eifersüchtig werden und den Kindern was tun. Und platzmäßig würde das auch nicht gehen.

Ich hatte aber schon vorher von Katzen und Babys gelesen und hatte nie gelesen, dass das in irgendeiner Weise problematisch wäre.

Das Büro, wo jetzt das Kinderzimmer hinkommt, wird ausgeräumt und die Katzen dürfen dort eh schon nicht immer rein, sondern nur wenn ich dabei bin. Damit die Kleinen nicht ans Katzenklo gehen, wenn sie krabbeln können, dachte ich mir, ich baue eine Katzenklappe in die Badezimmertür ein. Die Babys können dort nicht durch und die Katzen können jederzeit zum Klo.

Wegen der Haare wird eben 2x am Tag gesaugt und die Katzen bleiben nicht mit den Kleinen alleine.

Statt des großen Kratzbaumes bekommen sie einen neuen, der etwas kleiner ist, und der kommt dann in eine andere Ecke des Zimmers.

Ich seh da eigentlich gar keine Probleme.

Was meint ihr was könnte man sonst noch tun?

Liebe Grüße

Birgit

PS: Eine Arbeitskollegin hat ebenfalls 2 Wohnungskatzen und sogar nur eine Zweizimmerwohnung. Und mit Eifersüchteleien war da auch nix. Ich könnte mich immer wieder über Leute aufregen, die keine Tiere haben aber meinen, sie könnten einem schlaue Ratschläge geben.
 
Zuletzt bearbeitet:
Werbung:
Margitsina

Margitsina

Forenprofi
Mitglied seit
14. Mai 2013
Beiträge
6.916
Ort
35305 Grünberg
Katzen sind überhaupt nicht gefährlich. So ein veralteter Quatsch.
Im Gegenteil, Kinder, welche bereits in den ersten Lebenstagen mit Tieren Kontakt haben, sind weit aus weniger an Allergien erkrankt.
Toxoplasose wird weit aus mehr über Rohfleisch oder Rohmilchkäse übertragen.
Mach alles ganz normal weiter, integriere die Katzen in eure Familie auch mit Baby .:)
Meine 4 Kinder sind mit Katzen und Hunden aufgewachsen, die 2 jüngeren von Tag der Geburt an.

Lass dich nicht verrückt machen .
 
S

Snoopy2014

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
24. Januar 2014
Beiträge
271
Ort
Saarland
Also ich bin aktuell auch schwanger und habe zwei Katzen zu Hause.
Man macht sich zwar gedanken, aber ich finde es eher schön für das Kind wenn es mit zwei Katzen groß werden kann.
Ich hatte mich am Anfang der Schwangerschaft auf Toxoplasmose testen lassen und da ich negativ bin, macht mein Mann die Klos sauber und wenn er nicht da ist, benutze ich falls nötig Handschuhe. Wegen den Haaren hab ich mir gar keine Gedanken gemacht, da ja eh regelmäßig gestaubsaugt wird und das Kinderzimmer ist für unsere zwei auch jetzt schon tabu. Sie dürfen nur rein wenn wir drin drin.

Lass dich nicht verrückt machen, wie deine zwei Katzen nachher aufs Kind reagieren kann man vorher nicht abschätzen.

Bezieh die zwei einfach jetzt schon mal mit ein. Wenn wir was fürs Baby kaufen dürfen unsere zwei die Neuanschaffung abschnuppern. Zudem lassen wir unsere zwei nachher auch unser Baby begrüßen wenn ich aus dem Krankenhaus heimkomme, damit Sie wissen wer da jetzt einzieht :yeah:
 
Nisha

Nisha

Forenprofi
Mitglied seit
6. August 2012
Beiträge
7.756
Ort
Osnabrück
Katzen sind überhaupt nicht gefährlich. So ein veralteter Quatsch.
Im Gegenteil, Kinder, welche bereits in den ersten Lebenstagen mit Tieren Kontakt haben, sind weit aus weniger an Allergien erkrankt.
Toxoplasose wird weit aus mehr über Rohfleisch oder Rohmilchkäse übertragen.
Mach alles ganz normal weiter, integriere die Katzen in eure Familie auch mit Baby .:)
Meine 4 Kinder sind mit Katzen und Hunden aufgewachsen, die 2 jüngeren von Tag der Geburt an.

Lass dich nicht verrückt machen .

Das unterschreibe ich mal. Man man man...was für ein Quatsch und das aus dem Mund einer TÄ. Unfassbar! Deine Pläne hören sich doch perfekt an. Kinder die mit Tieren groß werden sind viel sozialer und weniger Allergisch. Wenn du zweimal am Tag saugen möchtest...gut zu deiner Beruhigung. Aber ganz ehrlich...wir haben früher Sand gegessen. Hat's uns geschadet? Wenn du die Möglichkeit hast, dass zur Zeit jemand anderes die Klos sauber macht, fände ich es nicht falsch. Hast du dich auf Toxo.testen lassen?

Lass dich nicht kirre machen. Weiter so!
 
Pepemaus

Pepemaus

Forenprofi
Mitglied seit
28. Juni 2014
Beiträge
2.204
Ort
Niedersachsen
Pepe war schon da als ich mit meinem 2ten Mädchen schwanger war. Mit der ältesten ist er aufgewachsen. Das einzige was ich getan habe während der Schwangerschaft ist, das ich Haushaltshandschuhe an hatte während ich die Böller aus dem KK geholt habe.
Meine 2 Mädels sind jetzt fast 6 und 9 Jahre alt und gern gesund und fit, Pepe liebt seine Ronja , Ronja war 1,5 Jahre als wir Pepe im Garten gefunden haben als Kitten. Zu meine jüngsten Tochter hat er keine Verbindung :confused: sie ist halt da aber mehr auch nicht.

Mach Dir keine Sorgen das geht alles gut.
Ich wünsche Dir noch eine schöne Schwangerschaft und Snoopy 2014 natürlich auch.
Wann habt ihr zwei den Entbindungstermin?
 
K

Kanoute

Forenprofi
Mitglied seit
20. November 2014
Beiträge
16.157
Das unterschreibe ich mal. Man man man...was für ein Quatsch und das aus dem Mund einer TÄ. Unfassbar! Deine Pläne hören sich doch perfekt an. Kinder die mit Tieren groß werden sind viel sozialer und weniger Allergisch. Wenn du zweimal am Tag saugen möchtest...gut zu deiner Beruhigung. Aber ganz ehrlich...wir haben früher Sand gegessen. Hat's uns geschadet? Wenn du die Möglichkeit hast, dass zur Zeit jemand anderes die Klos sauber macht, fände ich es nicht falsch. Hast du dich auf Toxo.testen lassen?

Lass dich nicht kirre machen. Weiter so!

Also in Bayern gabs richtiges Essen...und ihr hattet nur Sand......arme Nisha.....

Zu Schwanger und Katzen: keep calm and drink tea....
 
S

Snoopy2014

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
24. Januar 2014
Beiträge
271
Ort
Saarland
Ich habe am 30.07.15 Termin :yeah:
 
Lyshira

Lyshira

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
11. Februar 2015
Beiträge
897
Ort
Südlich von München
Meine Schwester ist Ärztin und mittlerweile mit ihrem zweiten Kind schwanger. Erzählt hat sie mir das, als sie mich und meine Katze besucht hat - zusammen mit ihrer einjährigen Tochter. Sie fand es gut, dass ihre Tochter die Katze kennen lernt, wollte nur selber das Katzenklo nicht anfassen. Und sie war nicht so ganz begeistert, als die Kleine das Trockenfutter aus dem Snackball gefummelt hat und essen wollte :D Aber wirklich schlimm fand sie es auch nicht. Sie hat es nur deshalb verhindert, damit das Kind mal lernt, dass es nicht alles, was es auf dem Boden findet, in den Mund stecken kann.

Ansonsten gab es kein Problem. Nicht mal mit Krabbeln und Klo. Natürlich fand das Kind das Ding interessant. Kommentar der Mutter: "Na ja... wer weiß, was im Spielplatzsand so alles drin ist. Das Ding machst du wenigstens sauber."

Haare waren überhaupt kein Thema.

Es scheint also nicht sooo gefährlich zu sein ;)

Ich wünsche dir eine möglichst stressfreie und angenehme Schwangerschaft!
 
K

Karly-Sue

Neuer Benutzer
Mitglied seit
3. Januar 2010
Beiträge
15
Ort
Osnabrück
  • #10
Oh, da sind ja schon zahlreiche Antworten gekommen. Vielen Dank.

OK, für das Klo ziehe ich Handschuhe an, einverstanden. Ich bin auch Toxoplasmose-negativ.

Bloß so ein Zoff, und den wirds wieder geben, der zieht mich halt leider etwas runter.

Ich hatte gesagt: Die Katzen bleiben, und das ist mein letztes Wort. Sie verstehen mich halt leider nicht und meinen, ich gefährde die Kinder (bin mit Zwillingen schwanger). Auf Dauer wird es vielleicht wirklich etwas eng, aber es wird sicher Lösungen geben.

Mein Termin ist Anfang Oktober.
 
doppelpack

doppelpack

Forenprofi
Mitglied seit
3. November 2009
Beiträge
34.408
  • #11
Ich hoffe, dass deine Cousine 75 Jahre oder älter ist, ist ja ansonsten schlimm, was für einen absoluten Quatsch diese Frau verbreitet. Und das als Tierärztin.
Ich kenne etliche Leute mit Tieren und Kindern und bin auch selbst so aufgewachsen, wir haben es alle überlebt. :D
Toto solltest du dich testen lassen. Ansonsten kann man das aber auch über das Anfassen von rohem Fleisch oder rohem Gemüse/Obst bekommen. Ähnlich gilt beim Katzenklo eben das Einhalten normaler Hygiene"maßnahmen".
 
Werbung:
D

Dine@

Forenprofi
Mitglied seit
25. Juli 2014
Beiträge
2.926
Ort
Norden
  • #12
Einige Muttis, besonders beim 1. Kind, sind leider öfter mal übertrieben.
Meine 2 Coons, außerdem noch Freigänger, waren vor meinem Sohn schon da und es gab keine Probleme. Der Mann muss dann halt vorsorglich die Klos reinigen oder man zieht sich Handschuhe an und wäscht sich als Schwangere danach gründlich die Hände ;).
Die Test beim Gyn. sollte man aber natürlich vorsorglich machen, schon für die innere Sicherheit.
Täglich Staub saugen bleibt einem sowieso mit Kleinkind nicht erspart :zufrieden:
Unser Sohn krabbelte/ bzw. lief später auch bei Schwiegereltern durch die Hühnerschaar und über die Schaafkoppel und ich denke er hat dadurch auch das super Immunsystem :)
Jetzt ist er 6 Jahre alt, also auch noch keine Ewigkeit her und wir haben mittlerweile 4 Katzen.
 
K

Karly-Sue

Neuer Benutzer
Mitglied seit
3. Januar 2010
Beiträge
15
Ort
Osnabrück
  • #13
Hallo Doppelpack,

nein, sie ist so alt wie ich (42). Hat aber schon ewig nicht mehr als Tierärztin gearbeitet. Aber meine Eltern lassen sich ja diesen Floh jetzt ins Ohr setzen, war ja klar. Das wird noch weiterhin ein Reibungspunkt sein, da bin ich mir sicher. Aber Gott sei Dank sind es ja MEINE Tiere und da hat keiner was dran zu sagen. Mich regt das einfach nur auf.
 
doppelpack

doppelpack

Forenprofi
Mitglied seit
3. November 2009
Beiträge
34.408
  • #14
Hallo Doppelpack,

nein, sie ist so alt wie ich (42). Hat aber schon ewig nicht mehr als Tierärztin gearbeitet. Aber meine Eltern lassen sich ja diesen Floh jetzt ins Ohr setzen, war ja klar. Das wird noch weiterhin ein Reibungspunkt sein, da bin ich mir sicher. Aber Gott sei Dank sind es ja MEINE Tiere und da hat keiner was dran zu sagen. Mich regt das einfach nur auf.

Hihi, ja, dass sie nicht wirklich so alt ist, hab ich mir schon gedacht. :D

Find ich aber super von dir, lass dich nicht kirre machen! Du hast da schon eine gesunde Einstellung und wirst das wuppen. :)

Ich denke, für die eigenen Eltern bleibt man immer "Kind" und böse meinen sie es sicherlich nicht... vlt ein bisschen Angst um das Enkelchen, es gibt ja leider, leider einfach viel zu viele Leute, die noch so einen Blödsinn (Katzen müssen sofort abgeschafft werden) erzählen.
 
K

Karly-Sue

Neuer Benutzer
Mitglied seit
3. Januar 2010
Beiträge
15
Ort
Osnabrück
  • #15
Ich frage mich manchmal auch, wie ich meine Kindheit überlebt habe. Ich hab in Sandkästen gespielt, wo vorher ne Katze reingekackt hat (bin immernoch Toxoplasmose negativ), im Matsch, schmutzige Finger in den Mund genommen usw. Und mein Immunsystem ist 1a. Keine Allergien, nichts.

Ich bin leider nie mit Tieren aufgewachsen, jetzt will ich die beiden nicht mehr missen.

Aber einfach wieder typisch. Katzen haben ihre Schuldigkeit getan, und jetzt am besten noch mit nem Fußtritt raus. Nicht mit meinen Katzen.

Ich glaube ich werde, immer wenn es Zoff deshalb gibt, mal wieder hier schreiben. *g*
 
Mikesch1

Mikesch1

Forenprofi
Mitglied seit
28. April 2010
Beiträge
18.638
Ort
Im Moin-Moin-Gebiet ;-)
  • #16
Hallo Karly-Sue!

Glückwunsch zur Schwangerschaft :)

Ansonsten schließe ich mich den anderen an. Ich selber habe zwar keine Kinder (außer meinen Katzen ;)), aber als Kind habe ich mir wesentlich Schlimmeres in den Mund gesteckt als ein bisschen TroFu oder ein paar Haare. Im Sandkasten habe ich auch Kuchengebacken und ab in den Mund. Meine Mutter war zwar nicht erbaut darüber, aber: Sand reinigt den Magen :D

Lass Dich wirklich nicht verrückt machen. Wie viele Kinder wachsen mit Tieren auf. Und sind wahrscheinlich wesentlich gesünder als die, die von allem abgeschottet werden.

Und was den Zoff angeht: Sag Deinen Eltern, dass dieser Zoff und die Meckerei Dir und Deinen ungeborenen Kindern wesentlich mehr schadet als die Katzen es tun und tun werden.

Alles Gute für Deine Schwangerschaft.
 
S

Snoopy2014

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
24. Januar 2014
Beiträge
271
Ort
Saarland
  • #18
Diskussionen und Streitigkeiten über die Katzenhaltung während und nach der Schwangerschaft wird es glaub ich immer geben.

Ich würde meine zwei auch nie abgeben.
Zudem lieben meine zwei den Babybauch und er wird regelmäßig beschmust und angeschnurrt. Der Kleine wird dann immer ganz ruhig wenn die Katzen den Bauch anschnurren :pink-heart:

Und noch herzlichen Glückwunsch zur Zwillingsschwangerschaft. :yeah:
 
S

Snoopy2014

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
24. Januar 2014
Beiträge
271
Ort
Saarland
  • #20
Ich hatte gesagt: Die Katzen bleiben, und das ist mein letztes Wort. Sie verstehen mich halt leider nicht und meinen, ich gefährde die Kinder (bin mit Zwillingen schwanger).

Ja Sie ist doch mit Zwillingen schwanger oder hab ich da was falsch verstanden/gelesen?
 
Werbung:

Ähnliche Themen

L
Antworten
41
Aufrufe
11K
Faulaffenschaf
Faulaffenschaf
T
Antworten
8
Aufrufe
6K
nemaira
S
2
Antworten
30
Aufrufe
3K
R
M
2
Antworten
21
Aufrufe
7K
M
D
Antworten
3
Aufrufe
2K
E

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben