schwanger Katze

T

tenebra78

Neuer Benutzer
Mitglied seit
16 Mai 2008
Beiträge
7
hallo

uns ist eine Katze zugelaufen. Weder dem Tierschutz ist bekannt das sie vermisst wurde noch Annoncen in der Tageszeitung haben geholfen die Besitzer zu finden. Wir haben dann beschlossen das wir sie behalten. Also hiess es ab zum Tierarzt jaa und da hat sich dann heraus gestellt das sie schwanger ist. Unsere Tierärztin mein das es um den 20 Mai soweit sein wird. Nun meine Fragen Woran merke ich das es los geht? Tigger ist im moment sehr sehr anhänglich und weicht keinen meter von mir weg. Sie liegt ständig in meiner nähe ich habe ihr zwar eine Geburtskiste gemacht aber ich glaube davon hält sie nicht wirklich viel. Sie hat im moment auch wenn sie liegt immer einen starren blick drauf. Habe auch schon versucht ihre Temperatur zu messen aber das hat sie nicht zugelassen. Ich bin im moment etwas ratlos da es meine erste Katze ist ich hatte bis dato nur einen Kater

lg Tenebra78
 
Werbung:
pacara

pacara

Forenprofi
Mitglied seit
17 März 2008
Beiträge
3.421
Ort
anner Saar
putzt sie sich auffalend oft das Hinterteil? Kurz bevor es losgeht - in einem Zeitraum von 12 bis 36 Stunden (glaube ich mich erinnern zu können) bevor es losgeht, geht ein Schleimpfropf ab. Bei uns hat das genau gestimmt.
 
Soulfun

Soulfun

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
1 Mai 2008
Beiträge
139
hallo

uns ist eine Katze zugelaufen. Weder dem Tierschutz ist bekannt das sie vermisst wurde noch Annoncen in der Tageszeitung haben geholfen die Besitzer zu finden. Wir haben dann beschlossen das wir sie behalten. Also hiess es ab zum Tierarzt jaa und da hat sich dann heraus gestellt das sie schwanger ist. Unsere Tierärztin mein das es um den 20 Mai soweit sein wird. Nun meine Fragen Woran merke ich das es los geht? Tigger ist im moment sehr sehr anhänglich und weicht keinen meter von mir weg. Sie liegt ständig in meiner nähe ich habe ihr zwar eine Geburtskiste gemacht aber ich glaube davon hält sie nicht wirklich viel. Sie hat im moment auch wenn sie liegt immer einen starren blick drauf. Habe auch schon versucht ihre Temperatur zu messen aber das hat sie nicht zugelassen. Ich bin im moment etwas ratlos da es meine erste Katze ist ich hatte bis dato nur einen Kater

lg Tenebra78

Wir haben das gleiche durchgemacht.Wir sind auch neulinge denen eine tragende Katze zugelaufen ist.Und unsere Katze hat ihre Jungen erst mal draussen in einem Versteck zur Welt gebracht.Die T.Ä.hat uns versichert das sie die Jungen ganz bestimmt bringt,da sie vorher immer regelmäßig gekommen ist und gefüttert wurde von uns. Und so war es dann auch.Als die kleinen 4.Wochen alt waren hat sie uns alle auf die terasse gebracht.:)
Ich glaube man kann da eh nicht viel machen.Wenn du eine Kiste/Ecke anbietest und die nicht angenommen wird so ist das auch normal weil die Katzen-Mom da ihren eigenen Kopf hat.Wir mussten,da wir die Bande auf unserer überdachten Terasse untergebracht haben so einiges Umbauen damit sie sich wohlfühlen und sich nicht ein neues Versteck suchen.Nachdem das dann einigermassen sicher und geschützt war.Hat das auch die Katzen-Mom akzeptiert.
Haltet ihr die Katze denn im Haus? Hat sie Freigang oder ist sie überwiegend draussen?

Ich würd mir über den Zeitpunkt der Geburt keine Gedanken machen.Die Natur hat die Katze ja mit allem ausgerüstet was es braucht und eine Geburt/Schwangerschaft ist ja keine Krankheit.Aber ich war auch sehr aufgeregt und gespannt.

Gruß Guido
 
Zuletzt bearbeitet:
Carmen2102

Carmen2102

Neuer Benutzer
Mitglied seit
10 März 2008
Beiträge
25
Ich will mich mal den Fragen anschließen.
Ich habe zwar schon länger Katzen, aber noch keine die neu und schwanger war.
Wie ich schon letzten Sonntag berichtete, brachte ja mein Mann eine 3 jährige trächtige Katze zu uns.
Sie ist auch super lieb und so. Mit dem Katzenklo hat es geklappt, als ich dann ein zweites hingestellt habe. 2 mal hat sie in die Wohnung gepieselt.
Sie liegt aber fast den ganzen Tag irgendwo rum und versteckt sich in alle Ecken die sie findet.
Liegt das jetzt an der Schwangerschaft oder weil sie sich noch nicht ganz eingelebt hat?
Ich weiß jetzt nicht so genau, wie weit die Schwangerschaft ist, aber ich denke, das dauert auch noch etwas.
 
bine

bine

Forenprofi
Mitglied seit
17 März 2008
Beiträge
3.394
Ich würd mir über den Zeitpunkt der Geburt keine Gedanken machen.Die Natur hat die Katze ja mit allem ausgerüstet was es braucht und eine Geburt/Schwangerschaft ist ja keine Krankheit.Aber ich war auch sehr aufgeregt und gespannt.

Gruß Guido

stimmt die natur hat ALLE lebewesen mit dem was sie zur vermehrung brauchen ausgestattet und ja es stimmt geburt ist keine krankheit und trotzdem sterben auch heute noch frauen bei geburten

und genau so ist es bei tieren auch
sorry finde du machst dir das arg einfach und denkst nicht über solche täglich stattfindende dinge nach ?
 
bine

bine

Forenprofi
Mitglied seit
17 März 2008
Beiträge
3.394
hallo

uns ist eine Katze zugelaufen. Weder dem Tierschutz ist bekannt das sie vermisst wurde noch Annoncen in der Tageszeitung haben geholfen die Besitzer zu finden. Wir haben dann beschlossen das wir sie behalten. Also hiess es ab zum Tierarzt jaa und da hat sich dann heraus gestellt das sie schwanger ist. Unsere Tierärztin mein das es um den 20 Mai soweit sein wird. Nun meine Fragen Woran merke ich das es los geht? Tigger ist im moment sehr sehr anhänglich und weicht keinen meter von mir weg. Sie liegt ständig in meiner nähe ich habe ihr zwar eine Geburtskiste gemacht aber ich glaube davon hält sie nicht wirklich viel. Sie hat im moment auch wenn sie liegt immer einen starren blick drauf. Habe auch schon versucht ihre Temperatur zu messen aber das hat sie nicht zugelassen. Ich bin im moment etwas ratlos da es meine erste Katze ist ich hatte bis dato nur einen Kater

lg Tenebra78


ist aus der ferne schwer zu sagen und jede katze reagiert anders, aber wenn sie extrem anhänglich ist und dir kaum mehr von der seite weicht wird es bald losgehen
 
Raupenmama

Raupenmama

Forenprofi
Mitglied seit
19 August 2007
Beiträge
7.007
Ort
Zuhause
für den ernst-/ notfall steht meine nummer in meiner SIG
 
Soulfun

Soulfun

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
1 Mai 2008
Beiträge
139
stimmt die natur hat ALLE lebewesen mit dem was sie zur vermehrung brauchen ausgestattet und ja es stimmt geburt ist keine krankheit und trotzdem sterben auch heute noch frauen bei geburten

und genau so ist es bei tieren auch
sorry finde du machst dir das arg einfach und denkst nicht über solche täglich stattfindende dinge nach ?

Einach ? Ja, das Leben und die Natur ist einfach.Das funktioniert schon ohne das man darüber nachdenkt und der Tod gehört auch dazu.Der dauert ein ganzes Leben lang bis er eintritt.
Willst du die Welt retten? Ich gehe erst mal davon aus wenn es keine besonderen Anzeichen von Krankheiten gibt das eine Geburt normal verläuft.Denn sie ist ein (wunderbarer) Teil der Natur.Du kannst deine Katze aber auch prophylaktisch zu einem Tierarzt bringen ,die Geburtswehen einleiten und einen Kaiserschnitt einleiten lassen.Wenn du dann Pech hast stirbt dann totzdem eines der Tiere weil es eben so ist.:confused:
Sorry aber mir stellen sich immer die nackenhaare auf wenn ich sowas höre.
 
NellasMiriel

NellasMiriel

Forenprofi
Mitglied seit
21 Oktober 2006
Beiträge
18.601
Ort
Gundelfingen an der Donau
Wie ist denn der Stand der Dinge????
@soulfun
Leider regelt die Natur nicht mehr oder immer Alles zum Besten.
Daher gibt es ja Geburtshilfe oder Ärzte.....wäre schön es wäre anders...
Und wenn ein Tier sich uns Menschen anvertraut - dann hat es sich aus der instinkthaften Natur auf uns zu bewegt und kann Hilfe und Unterstützung erwarten....

Ich bin gespannt wie es bei Euch läuft und Du hast die Telefonnummer von Raupenmama - benutz sie!

lg Heidi
 
pacara

pacara

Forenprofi
Mitglied seit
17 März 2008
Beiträge
3.421
Ort
anner Saar
  • #10
es passt jetzt hier zwar irgendwie gar nicht, aber ich erzähler es mal trotzdem, von wegen die natur hat das so eingerichtet und das ist alles kein Problem.
Ich hatte mit meiner Tochter eine Bilderbuchschwangerschaft, und außer einer Menge in einem heißen Sommer keine Probleme.
Allerdings mußten die Ärzte nach 21 Stunden Wehen einen Notkaiserschnitt machen. Ich hätte dabei draufgehen können, weil die Gebärmutter hätte platzen können. Die Kleine hat den Kopf nicht gedreht, so ging es nicht weiter, mein körper hat stundenlang ergebnislos Presswehen produziert.
So viel zum Thema: wird schon richten.

In den meisten Fällen geht alles gut, aber was, wenn es ausgerechnet bei Dir nicht gutgeht??
 
pacara

pacara

Forenprofi
Mitglied seit
17 März 2008
Beiträge
3.421
Ort
anner Saar
  • #11
sorry, Doppelpost. Mein Rechner spinnt irgendwie.
 
Werbung:
Soulfun

Soulfun

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
1 Mai 2008
Beiträge
139
  • #12
@ Heidi & Patricia D:

Ihr habt mich ,so glaube ich, nicht richtig verstanden oder ich habe mich nicht präzise ausgedrückt.Ich schreib ja das wenn es keine besondere Anzeichen von Krankheiten oder Komplikationen gibt man der Natur seinen freien Lauf lassen sollte.
Mal abgesehen davon das es auch heute wieder massenhaft Frauen gibt die eine Hausgeburt haben, mag ich die Vergleiche nicht zwischen Tieren und Menschen.Wir haben uns im Gegensatz zu den Tieren (auch den Haustieren) viel zu weit von der Natur entfernt.Und die Tiere wissen I-N-S-T-I-N-K-T-I-V was zu tun ist.Bei Ihnen gibt es solche Unsicherheiten nicht wie bei uns.Sicher kann immer mal was schief gehen bei einer Geburt aber das kann es viel öfter bei ganz anderen Dingen auch !
Eine Katze oder ein Hund zögert nicht und tötet unter Umständen einen oder mehrere Welpen nach der Geburt,die entweder sowieso nicht überlebensfähig wären oder sonst wie krank sind.Hier geht es nicht um richtig oder falsch sondern mehr um eine Meinung, Einstellung und Sichtweise der Dinge.Und deshalb vergleiche ich auch nicht Menschen mit Tieren.Da müsste ich mich ja schon fragen wo ich die Grenze ziehe und warum???.Ein Lebewese,egal ob Mensch oder Tier hat gleichermaßen das Recht auf Leben.Aber aus meiner Sicht greift der Mensch viel zu intensiv in den Verlauf der Natur ein.Weil wir meinen unsere Sichtweise der Dinge den Tieren aufoktroyieren zu müssen.
Weshalb soll denn beispielsweise eine Maus weniger Lebensrechte haben als eine Katze? oder rettet ihr die auch vor der Katze?
Offensichtlich wird aber unterschieden zwischen Tieren die man Mag oder nicht.Und da kann sich wohl kaum jemand von freimachen, meiner wenigkeit inclusive !

L.G. Guido
 
pacara

pacara

Forenprofi
Mitglied seit
17 März 2008
Beiträge
3.421
Ort
anner Saar
  • #13
wahrscheinlich hätte mich nicht hinreißen lassen sollen, was dazu zu sagen. Wie bereits gesagt: es paßte auch nicht wirklich hierher.
Es ging mir auch nicht um Instinkte wie Kindstötung bei Tieren, sondern einzig allein um die Tatsache, daß was schiefgehen kann, bei allen Säugetieren ist das so, und die Menschen sind ebenfalls welche.
Ich habe bei unserer Katzengeburt auch nicht mit dem Telefon im Anschlag nebendran gesessen, aber ich habe mich vorher informiert, was ich beachten muß, was evtl. passieren kann.
Es ist eine natürliche Sache, aber der Mensch ist, und das Tier genausowenig, eine Maschine, die fehlerlos funktioniert.

Ich wollte mit meinem vorangegangenen Post lediglich sagen, daß es eine Geburt ist, und daß das nicht automatisch zu 100 % gutgeht.

Wie auch immer: wo ist die TE? Würde gerne wissen, ob es Neuigkeiten gibt...
 
T

tenebra78

Neuer Benutzer
Mitglied seit
16 Mai 2008
Beiträge
7
  • #14
huch da war ich aber lange nicht mehr hier *schäm*
also unsere Tigger hat uns noch nen riesen schreck eingejagt
am 21 Mai 08 wir waren grade beim essen und tigger kam immer miauend die treppe rauf und runter gerannt als wolle sie das wir ihr folgen gesagt getan und ca 10 minuten später giings auch schon los das erste baby kam ... ich am heulen weil sie sich so gequält hat und schatz ist gaanz blass geworden und musste das zimmer verlassen dann war das erste Kitten geboren ein kleiner Kater namens Jumbo allerdings hat sie vergessen ihn abzunabeln das musste ich von hand machen knapp 30 minuten später folgte kitten nummer 2 eine kleine Dame die wir Hexe getauft haben die aber mittlerweile tiffy heißt jaa und ab da gingen die probleme los da war noch ein baby drin das lag aber verkehrt also blieb mir nur der tierärtzliche notdienst wir angerufen und der arzt sagt wartet einfach noch ab wenn bis 23 uhr noch nichts da sein sollte kommt in die praxis ich habe den noch 2 weitere male angerufen und den wohl richtig genervt aufjedenfall ging die geburt einfach nicht weiter wir also zu tieratz praxis zur nachtschlafender zeit doc untersucht tigger und gibt ihr ein wehen förderndes mittel brachte aber nichts also blieb nur übrig notkaiserschnitt durch den notkaiserschnitt wurden gott sei dank noch 2 weitere kleine gesunde *womit keiner mehr gerechnet hat*katerchen geboren mit den Namen Stöpsel *weil er ja wie eine art verschluss gewirkt hat* und zorro weil er eine lustige kleine schwarze maske im gesicht hat

wir sind aufjedenfall glücklich und um 425 euro erleichtert mit unserem nachwuchs heim gefahren

24uxbw6.jpg
 
T

Thyria

Forenprofi
Mitglied seit
13 März 2008
Beiträge
10.009
Alter
39
Ort
NRW
  • #15
huch da war ich aber lange nicht mehr hier *schäm*
also unsere Tigger hat uns noch nen riesen schreck eingejagt
am 21 Mai 08 wir waren grade beim essen und tigger kam immer miauend die treppe rauf und runter gerannt als wolle sie das wir ihr folgen gesagt getan und ca 10 minuten später giings auch schon los das erste baby kam ... ich am heulen weil sie sich so gequält hat und schatz ist gaanz blass geworden und musste das zimmer verlassen dann war das erste Kitten geboren ein kleiner Kater namens Jumbo allerdings hat sie vergessen ihn abzunabeln das musste ich von hand machen knapp 30 minuten später folgte kitten nummer 2 eine kleine Dame die wir Hexe getauft haben die aber mittlerweile tiffy heißt jaa und ab da gingen die probleme los da war noch ein baby drin das lag aber verkehrt also blieb mir nur der tierärtzliche notdienst wir angerufen und der arzt sagt wartet einfach noch ab wenn bis 23 uhr noch nichts da sein sollte kommt in die praxis ich habe den noch 2 weitere male angerufen und den wohl richtig genervt aufjedenfall ging die geburt einfach nicht weiter wir also zu tieratz praxis zur nachtschlafender zeit doc untersucht tigger und gibt ihr ein wehen förderndes mittel brachte aber nichts also blieb nur übrig notkaiserschnitt durch den notkaiserschnitt wurden gott sei dank noch 2 weitere kleine gesunde *womit keiner mehr gerechnet hat*katerchen geboren mit den Namen Stöpsel *weil er ja wie eine art verschluss gewirkt hat* und zorro weil er eine lustige kleine schwarze maske im gesicht hat

wir sind aufjedenfall glücklich und um 425 euro erleichtert mit unserem nachwuchs heim gefahren

24uxbw6.jpg

ein schönes Happy-End.
Konntet ihr denn alle Kleinen vermitteln? Habt ihr welche behalten? Wie gehts der Mamakatze?
 
Verena81

Verena81

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
23 Juli 2009
Beiträge
432
Alter
40
Ort
Weitefeld
  • #16
huch da war ich aber lange nicht mehr hier *schäm*
also unsere Tigger hat uns noch nen riesen schreck eingejagt
am 21 Mai 08 wir waren grade beim essen und tigger kam immer miauend die treppe rauf und runter gerannt als wolle sie das wir ihr folgen gesagt getan und ca 10 minuten später giings auch schon los das erste baby kam ... ich am heulen weil sie sich so gequält hat und schatz ist gaanz blass geworden und musste das zimmer verlassen dann war das erste Kitten geboren ein kleiner Kater namens Jumbo allerdings hat sie vergessen ihn abzunabeln das musste ich von hand machen knapp 30 minuten später folgte kitten nummer 2 eine kleine Dame die wir Hexe getauft haben die aber mittlerweile tiffy heißt jaa und ab da gingen die probleme los da war noch ein baby drin das lag aber verkehrt also blieb mir nur der tierärtzliche notdienst wir angerufen und der arzt sagt wartet einfach noch ab wenn bis 23 uhr noch nichts da sein sollte kommt in die praxis ich habe den noch 2 weitere male angerufen und den wohl richtig genervt aufjedenfall ging die geburt einfach nicht weiter wir also zu tieratz praxis zur nachtschlafender zeit doc untersucht tigger und gibt ihr ein wehen förderndes mittel brachte aber nichts also blieb nur übrig notkaiserschnitt durch den notkaiserschnitt wurden gott sei dank noch 2 weitere kleine gesunde *womit keiner mehr gerechnet hat*katerchen geboren mit den Namen Stöpsel *weil er ja wie eine art verschluss gewirkt hat* und zorro weil er eine lustige kleine schwarze maske im gesicht hat

wir sind aufjedenfall glücklich und um 425 euro erleichtert mit unserem nachwuchs heim gefahren

24uxbw6.jpg


Dann mal ganz herzlichen Glückwunsch nachträglich. :yeah:
Kann vorstellen, dass ihr einen guten Schock hattet und bin froh, dass (mit Hilfe) alles noch gut geklappt hat.
Süße Tigerchen habt ihr da. :pink-heart:

Schließe mich mal den Frage von Thyria an. Wie geht's ihnen und der Mama?
 
S

Sveni

Gast
  • #17
Ufff...das freut mich aber für euch, dass die Mama und die Kitten (und ihr) das grad noch gut überstanden habt!:yeah:

Wie geht es denn Mama und den Minis heute?

... geboren mit den Namen Stöpsel *weil er ja wie eine art verschluss gewirkt hat*

Ich schmeiß mich weg!:muhaha:
 
Werbung:

Ähnliche Themen

Antworten
16
Aufrufe
725
Mascha04
Mascha04
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben