Schuppen

V

vlora

Forenprofi
Mitglied seit
31 Mai 2008
Beiträge
2.925
Alter
45
Ort
Thüringen
Hallo, Ihr Lieben....


mein Louis (8 Jahre) hatte immer wundervolles Fell und auch keine größeren gesundheitlichen Probleme (FREU). :):):):):):):)
Nun, seit einiger Zeit, leidet er (auffällig) unter Schuppen. Seine Ernährung oder Pflege habe ich nicht umgestellt. Etwas Trockenfutter (Sb) steht immer parad - sonst bekommt er Dosenfutter und eine Mahlzeitphase täglich Frischfleisch (Tatar, Hühnchen o.ä..) Gegen die Schuppen hab ich nun schon etwas extra Öl, Butter, Eigelb, Bierhefe getestet.... ohne Änderung. Ich hab ihn dann öfter als sonst gebürstet (auch, weil er derzeit wohl den totalen Fellwechsel hat), hatte aber das subjektive Gefühl, dass es schlimmer wurde mit den Schuppen.

Kann mir jemand Rat geben??? Hab hier schon ein paar Beiträge dazu gelesen... Alle Ratschläge hatten hier keinen Erfolg.
Sonst geht es ihm aber echt gut... keine gesundheitlichen Auffälligkeiten


Freuen uns auf Nachrichten

Vlora und Louis
 
Zuletzt bearbeitet:
Noci

Noci

Forenprofi
Mitglied seit
2 März 2008
Beiträge
4.098
Alter
38
Ort
Lebach im Saarland
Hallo,

hast Du Deinen Kater schonmal einer THP oder einem TA vorgestellt?

Die Schuppen rühren oft von einer Stoffwechselerkrankung her.

Wie ernährst Du die Mieze? Welche Marken (wenn ich so unverblümt fragen darf)?
 
V

vlora

Forenprofi
Mitglied seit
31 Mai 2008
Beiträge
2.925
Alter
45
Ort
Thüringen
Vielen lieben dank für die Antwort.
Weil er sonst keinerlei Auffälligkeiten (gesundheitlich/Verhalten) zeigt, war ich noch nicht beim Tierarzt. Er kratzt sich auch nicht dauernd (oder derartiges).Es sind auch wirklich nur Schuppen, weil er ein alleinlebendes Wohnungskaterchen (mit Balkonfreiheit)ist. Stoffwechselerkrankung hört sich ja schon sehr heftig an... würde man das nicht an einem veränderten Allgemeinzustand merken?
das Futter:
Trockenfutter: InHOME oder Purina One (steht immer ein Schälchen zur Selbstbedienung da)
Nassfutter: Sheba oder ShinyCat

eine Mahlzeitphase täglich Frischfleisch: Tatar, broiler, Hühnchen, Pute

trinken (macht er selten) immer steht Wasser da oder ob und an gibt es whiskas-Milch

Normal: 1/2 mal die Woche Eigelb
ab und an ein Spitzchen Butter zum lecken


Liebste Grüße Vlora und Louis
 
Zuletzt bearbeitet:
Krümel2000

Krümel2000

Forenprofi
Mitglied seit
3 März 2008
Beiträge
2.628
Ort
Peine
Hallo
Schuppen deutet eigentlich auf einen Vitamin B Mangel hin , aber
wenn du die üblichen Sachen ( Lachsöl , Bierhefe usw.) schon alle ausprobiert hast und keine Besserung eingetreten ist , bin ich Noci s Meinung .....
vom TA untersuchen lassen.

Es kann auch was mit den Nieren nicht in Ortnung sein und das sollte man nicht schludern lassen.
 
Noci

Noci

Forenprofi
Mitglied seit
2 März 2008
Beiträge
4.098
Alter
38
Ort
Lebach im Saarland
Trockenfutter: InHOME oder Purina One (steht immer ein Schälchen zur Selbstbedienung da)
Nassfutter: Sheba oder ShinyCat

eine Mahlzeitphase täglich Frischfleisch: Tatar, broiler, Hühnchen, Pute

trinken (macht er selten) immer steht Wasser da oder ob und an gibt es whiskas-Milch

Normal: 1/2 mal die Woche Eigelb
ab und an ein Spitzchen Butter zum lecken

Ich würd jetzt ganz einfach mal sagen: Da hammer´s doch schon...

Das Futter ist - nichts für ungut, bitte nicht persönlich nehmen - nicht gerade das Beste.

Trofu solltest Du vermeiden - zu viel Getreide drin und bindet im Körper sehr viel Wasser. So viel kann Katz´ gar nicht trinken, um das auszugleichen.

InHome kenne ich nicht. Purina ist von Royal Canin und das ist zusammen mit Hill´s das beliebteste TA-Futter :rolleyes: Es gibt hochwertigeres (mehr Fleischanteil, weniger Getreide)

In Sheba und Shiny Cat ist nicht wirklich viel Fleisch enthalten. Leider ist Zucker drin und noch andere Dinge, die Katz´ nicht wirklich braucht.

Wasser sollte das einzige Getränk sein, das Katz´ zu sich nimmt. In der Whiskas-Katzenmilch ist ebenfalls Zucker enthalten.

Ab und an Eigelb und Butter ist nicht schlimm, im Gegenteil ;)

Die Ernährung macht schon sehr viel aus bezüglich des Stoffwechsels. Und gerade bei meinen Kundenkatzen, die "Fast-Food"-Futter (ich nenn das gerne so ^^, also die handelsüblichen 4 %-Fleischgeschichten) bekommen, haben die Schuppenprobleme plus gleichzeitig recht fettiges Fell.

Zur Bierhefe: BIOLABOR BIERHEFE
 
V

vlora

Forenprofi
Mitglied seit
31 Mai 2008
Beiträge
2.925
Alter
45
Ort
Thüringen
Hmmm... TA...das werde ich dann sicher tun. Ich hab nur immer gedacht, gesundheitliche Probleme (Nieren, Stoffwechselerkrankung) würde man am Befinden des Tierchens mitbekommen (dann wäre ich schon zum Tierarzt gebeamt) :)

Aber vielleicht hat er ja eine Allergie oder so, die sich nur durch Schuppen ausdrückt. Werde doch mal den TA fragen. :)

Zum Fressen: Louis ist ein totaler Nörgler, was Fressen angeht. Ich hab ihnm im laufe der Zeit viel angeboten und versucht. Das Frischfleisch liebt er freilich (kann ich ihm aber nicht den ganzen Tag geben) bin froh, dass er Sheba nimmt und das (sau teuere) shinycat.
Es ist Horror, etwas zu finden, was dem kleinen Prinzen mundet.

Liebe Grüße

vlora
 
Zuletzt bearbeitet:
Noci

Noci

Forenprofi
Mitglied seit
2 März 2008
Beiträge
4.098
Alter
38
Ort
Lebach im Saarland
Es muss ja gar nichts Schlimmes sein, sondern "nur" eine Mangelerscheinung.

Wenn Du Dir unsicher bist und die Schuppen z. B. mit Bierhefe und einer ausgewogenen Ernährung nicht weggehen, dann TA.

Allerdings hatte ich ja was zum Futter geschrieben... ;)
 
Krümel2000

Krümel2000

Forenprofi
Mitglied seit
3 März 2008
Beiträge
2.628
Ort
Peine
@ Noci :oops::oops::oops: ich meinte doch die Hefeflocken für Katzen die man auch beim Barfen gibt

War noch gedanklich beim Brotbacken mit meiner Freundin :oops::oops:

gut das ihr aufpasst ;)
 
Noci

Noci

Forenprofi
Mitglied seit
2 März 2008
Beiträge
4.098
Alter
38
Ort
Lebach im Saarland
HAHA, kann ja mal passieren ;) :D

Wir geben jeder Katze täglich 1 Bierhefetablette. Das macht - wie Eigelb auch - schönes, geschmeidiges Fell und versorgt mit sämtlichen B-Vitaminen.
 
Huibuh70

Huibuh70

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
27 April 2008
Beiträge
620
Ort
Rhld.Pfalz
  • #10
Hallo,

also Schuppen hatte ich bei unseren auch schon, das kann ein Zeichen einer Lebererkrankung sein oder sonstige Stoffwechselerkrankung muß aber nicht.

Schuppen können auch harmlose Ursachen haben, du schreibst er ist gerade ziemlich im Fellwechsel und du bürstet ausgiebig, dadurch bilden sich auch vermehrt Schuppen (1 Tag nachem unsere Hexe massiv gebürstet würde ist sie voller Schuppen).
Du kannst neben dem was du schon versucht hast auch mal 1-2 Wochen 1mal Tgl Sulfur D6 geben (hat bei Momo wahre Wunder bewirkt).

Es kann wirklich am derzeitigen Fellwechsel liegen (auch unser Fritz hatte da schon mal Schuppen).

Ist er kastriert? kann auch hormonell bedingt sein

Mit dem Futter muß ich Noci rechtgeben, Purina enth. Weizen und ist nicht sonderlich gut, das andere enth. wenn ich mich recht erinnere zwar keinen Weizen aber ist auch nicht besonders hochwertig.

Überleg mal genau wann das aufgetreten ist, und achte beim bürsten darauf nicht ganz bis auf die Haut runter zu kommen, nimm eher eine ganz weiche Bürste.

Liebe Grüsse
carmen
 
V

vlora

Forenprofi
Mitglied seit
31 Mai 2008
Beiträge
2.925
Alter
45
Ort
Thüringen
  • #11
Danke für die lieben Ratschläge! :)

Was ist das für ein Mittel und wo bekomme ich es? Louis ist kastriert. Er bekommt schon recht ausgewogene Ernährung, ist aber leider ,wie ich oben beschrieben habe (nach dem "Speiseplan"), totaler Nörgler, was das Fressen betrifft. Der Prinz frisst sehr nach "Schnütchen" Es ist sehr schwer, das passende zu finden (hab fast alles Übliche durch).
Ich hoffe weiterhin, dass es nichts schwereres ist (sonst wäre er sicher nicht so gut drauf, wie er es ist - das würde man sicher merken). Das mit dem kämmen war auch mein subjektives Empfinden. Da gebe ich dir recht. Mich wundert es nur sehr, dass er 8 Jahre keine Auffälligkeiten in der Richtung hatte... Es war für mich echt übberraschend.

Also: Danke nochmal

Die liebsten Grüße

Vlora+louis
 
Zuletzt bearbeitet:
Werbung:
Uli

Uli

Forenprofi
Mitglied seit
3 März 2008
Beiträge
5.825
Alter
59
Ort
bei Gummersbach
  • #12
Schuppen sind oft ein Zeichen einer Unterversorgung, also eine Nährstoffmangels. Während des Fell wechsels vom Winter- auf Sommerfell und umgekehrt, teritt Schuppenbildung sehr häufig auf.

Jetzt vermute ich mal etwas dazu. Schuppen gehen oft auch mit einem Juckreiz der Haut daher, somit kratzt sich die Katze häufiger. Beim Fellwechsel werden sehr viele Nährstoffe gebraucht um das neue Fell zum Wachsen zu bringen. Ist es vielleicht von der Natur so gewollt, dass es hier zur Schuppenbildung kommt (und den Juckreiz), damit sich die Katzen das alte Fell auskratzen?

Nach wenigen Wochen ist der Schuppenterror bei uns wieder vorbei. Ist das bei Euch ähnlich oder ganz anders?
 
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben