Schreikonzert 24/7

  • Themenstarter Ginger22
  • Beginndatum
G

Ginger22

Neuer Benutzer
Mitglied seit
27. Dezember 2021
Beiträge
8
Hallo ihr Lieben!

Wir sind am Verzweifeln.
Unser Kater wurde vor 1 Woche kastriert, 7 Monate alt. Seitdem ist er wie ausgewechselt. Er schmust nicht mehr. Er jault den ganzen Tag. Er spielt ausgiebig und wirkt trotzdem sehr unausgeglichen. Man meint, okay er ist kaputt und 2 Minuten später rennt er mit angelegten Ohren umher oder jault wie abgerissen und ärgert seinen Mitbewohner, der offensichtlich schon fertig mit Spielen ist und auf sein Abschlussleckerli wartet. (Wir beenden das aktive Spielen meist mit einem Leckerchen)
Sein "Bruder" ist 5 Monate älter und hat nach der Kastration nicht so ein Theater gemacht. Beides sind BKHs.
Ist das die Hormonumstellung? Wann kann ich auf Besserung hoffen? Würde ein Feliway was bringen? Vielleicht muss ich ein bisschen Geduld haben..? Oh man.

Ein paar Infos noch:
- kein Freigang, aber Balkon
- meistens jemand zuhause
- alle Türen offen, auch nachts
- genug Kratzbäume etc.
- immer Zugang zu NaFu (wir füttern Mjamjam), kein TroFu, nur als Leckerli oder beim Clickern
 
A

Werbung

Yarzuak

Yarzuak

Forenprofi
Mitglied seit
23. Mai 2021
Beiträge
6.526
Herzlich willkommen hier im Forum 😊

Wurde mal untersucht ob er irgendwo Schmerzen haben könnte?
Unsere flitzt hier so wie du es beschreibst durch die Bude, wenn sie unangenehmen Durchfall hat.
 
G

Ginger22

Neuer Benutzer
Mitglied seit
27. Dezember 2021
Beiträge
8
Herzlich willkommen hier im Forum 😊

Wurde mal untersucht ob er irgendwo Schmerzen haben könnte?
Unsere flitzt hier so wie du es beschreibst durch die Bude, wenn sie unangenehmen Durchfall hat.
Er war eine Woche vor der Kastration beim Tierarzt, da war alles in Ordnung.. Zumindest von der äußerlichen Untersuchung. Er frisst und spielt normal, Durchfall hat er keinen
 
Yarzuak

Yarzuak

Forenprofi
Mitglied seit
23. Mai 2021
Beiträge
6.526
Was genau bedeutet denn "alles in Ordnung"? Also was wurde untersucht?
Falls er irgendwo Schmerzen haben sollte - was ich nicht hoffe - dann reicht einfach nur Abtasten nicht aus, um etwas festzustellen 😅
Ein großes Blutbild wurde auch gemacht?
Und die Wunde von der Kastration ist gut verheilt?
 
A

Andersland

Forenprofi
Mitglied seit
10. Dezember 2021
Beiträge
1.792
Er jault den ganzen Tag.
Hallo Ginger, ich kann mir darunter nicht richtig was vorstellen. Unsere quatschen viel....oder rufen, das klingt wie bei einem Minie- Esel :oops: jault klingt nach Schmerzlaut?
Wir sieht die Wunde aus?
 
G

Ginger22

Neuer Benutzer
Mitglied seit
27. Dezember 2021
Beiträge
8
Was genau bedeutet denn "alles in Ordnung"? Also was wurde untersucht?
Falls er irgendwo Schmerzen haben sollte - was ich nicht hoffe - dann reicht einfach nur Abtasten nicht aus, um etwas festzustellen 😅
Ein großes Blutbild wurde auch gemacht?
Und die Wunde von der Kastration ist gut verheilt?
Also das war ein ganz normaler Check, Blutentnahme war vor ca 3-4 Wochen, da er einen Infekt hatte, der aber laut TA weg ist (von den Symptomen allerdings auch definitiv). Die Wunde von der Kastration ist kaum noch sichtbar :)
 
G

Ginger22

Neuer Benutzer
Mitglied seit
27. Dezember 2021
Beiträge
8
Hallo Ginger, ich kann mir darunter nicht richtig was vorstellen. Unsere quatschen viel....oder rufen, das klingt wie bei einem Minie- Esel :oops: jault klingt nach Schmerzlaut?
Wir sieht die Wunde aus?
Es klingt mehr nach Langeweile und "Austesten" wie man dem Besitzer auf die Nerven gehen kann.. 😂
 
Yarzuak

Yarzuak

Forenprofi
Mitglied seit
23. Mai 2021
Beiträge
6.526
  • Big grin
Reaktionen: Motzfussel
G

Ginger22

Neuer Benutzer
Mitglied seit
27. Dezember 2021
Beiträge
8
Okay und... Ihr reagiert dann irgendwann drauf? 😅
Nein, eigentlich nicht.. Wenn wir abends TV schauen und er jault, jault er 30-45 Minuten und nervt alle, inklusive den anderen Kater, sodass der schon genervt wirkt und wir bleiben sitzen. Irgendwann beruhigt er sich dann und sitzt halb wach irgendwo, wo er alles im Blick hat, aber zur Ruhe kommt er nicht. Wenn wir ins Bett gehen kommen zwar alle mit aber irgendwann hört man ihn nachts auch mal rumlaufen. Es wirkt, als wenn er einfach hormongesteuert ne Katze sucht. Vorher hat er das auch gemacht, aber lange nicht so extrem. Sollte ich mit ihm zum TA gehen wenn es so gar nicht besser wird? Ich weiß ja nicht wie lange so eine Umstellung üblicherweise dauert weils beim anderen gar kein Thema war. Der war ganz normal.
 
Yarzuak

Yarzuak

Forenprofi
Mitglied seit
23. Mai 2021
Beiträge
6.526
  • #10
Er wurde vor einer Woche kastriert. Der Abbau der Hormone kann bis zu 6 Wochen dauern 😄
 
G

Ginger22

Neuer Benutzer
Mitglied seit
27. Dezember 2021
Beiträge
8
  • #11
Er wurde vor einer Woche kastriert. Der Abbau der Hormone kann bis zu 6 Wochen dauern 😄
Ohgott... Na bis dahin sind alle taub und die Nachbarn wütig 😂 aber dann müssen wir da wohl durch. Da gibt's auch nichts, was unterstützend sein kann?
 
Werbung:
Rickie

Rickie

Forenprofi
Mitglied seit
28. Mai 2012
Beiträge
34.311
  • #12
Du sprichst immer von Hormonumstellung, und bei einem 7 Monate alten Kater gehe ich mal davon aus, daß er auch bereits potent ist.
Bei Frühkastra entfällt dieses Problem; vor der Pubertät kastrieren lassen, keine Hormonumstellung, keine 6 bis 8 Wochen nach der Kastra, wo noch gedeckt werden kann.
Da müßt Ihr nun durch, und das dauert einige Wochen.

Kleiner Tip am Rande, und das ist es, was nicht nur unterstützend, sondern vorbeugend wirkt, beim nächsten Kater viel früher kastrieren lassen. ;) Geht so ab 10 Wochen, aber man muß ja froh sein, wenn man einen Tierarzt in Deutschland findet, der es mit 4 Monaten macht. :(
 
  • Like
Reaktionen: Ginger22 und Yarzuak
Yarzuak

Yarzuak

Forenprofi
Mitglied seit
23. Mai 2021
Beiträge
6.526
  • #13
Ohgott... Na bis dahin sind alle taub und die Nachbarn wütig 😂 aber dann müssen wir da wohl durch. Da gibt's auch nichts, was unterstützend sein kann?

Bestimmt - Feliway-Stecker, da schwören einige drauf. Allerdings sagen die einen das, die anderen das 😅 Also eine 50:50 Chance, dass es hilft. Ich glaube mittlerweile, es hilft eher dem Menschen entspannter zu sein und das entspannt die Vierbeiner gleich mit.
Wenn er sich sonst normal verhält, würde ich erstmal weiter mit Ignorieren verfahren. Ich weiß allerdings nicht, ob Kater auch rufen, wenn sie nicht zu ihrem angestrebten Ziel (Katze) kommen? Ich kenne das Rufen nur von Katzen in der Rolligkeit, die sagen wollen "HALLO, LIEBE KATER, HIER BIN ICH!!"
 
  • Like
Reaktionen: Rickie und Ginger22
G

Ginger22

Neuer Benutzer
Mitglied seit
27. Dezember 2021
Beiträge
8
  • #14
Bestimmt - Feliway-Stecker, da schwören einige drauf. Allerdings sagen die einen das, die anderen das 😅 Also eine 50:50 Chance, dass es hilft. Ich glaube mittlerweile, es hilft eher dem Menschen entspannter zu sein und das entspannt die Vierbeiner gleich mit.
Wenn er sich sonst normal verhält, würde ich erstmal weiter mit Ignorieren verfahren. Ich weiß allerdings nicht, ob Kater auch rufen, wenn sie nicht zu ihrem angestrebten Ziel (Katze) kommen? Ich kenne das Rufen nur von Katzen in der Rolligkeit, die sagen wollen "HALLO, LIEBE KATER, HIER BIN ICH!!"
Vielleicht muss ich es einfach probieren *lach*
Aber das stimmt schon, wenn die Menschen entspannt sind, sind es Tiere auch oft. Wir sind eigentlich auch ganz entspannt, aber machen uns natürlich auch Sorgen und überlegen, ob er sich wegen irgendwas quält. Klar ist es auch nervig. Aber wir müssen dadurch.
 
Rickie

Rickie

Forenprofi
Mitglied seit
28. Mai 2012
Beiträge
34.311
  • #15
Ohoa, potente Kater können enorm am Rad drehen, wenn sie eingesperrt sind und draußen eine rollige Katze bemerken.
Da kann ein richtig volles Programm abgespult werden, Markieren in jeder denkbaren Form und Schreien kann da noch harmlos sein.
Es muß aber nicht immer so ablaufen. :) Manche potenten Kater sind auch ein wenig "gesitteter" ;)
 
  • Like
Reaktionen: Ginger22 und Yarzuak
Yarzuak

Yarzuak

Forenprofi
Mitglied seit
23. Mai 2021
Beiträge
6.526
  • #16
Ohoa, potente Kater können enorm am Rad drehen, wenn sie eingesperrt sind und draußen eine rollige Katze bemerken.
Da kann ein richtig volles Programm abgespult werden, Markieren in jeder denkbaren Form und Schreien kann da noch harmlos sein.
Es muß aber nicht immer so ablaufen. :) Manche potenten Kater sind auch ein wenig "gesitteter" ;)
Okay 😅😅

Vielleicht muss ich es einfach probieren *lach*
Aber das stimmt schon, wenn die Menschen entspannt sind, sind es Tiere auch oft. Wir sind eigentlich auch ganz entspannt, aber machen uns natürlich auch Sorgen und überlegen, ob er sich wegen irgendwas quält. Klar ist es auch nervig. Aber wir müssen dadurch.
Viel Erfolg. Wird schon werden 😊
 
  • Like
Reaktionen: Ginger22
Wildflower

Wildflower

Forenprofi
Mitglied seit
1. August 2021
Beiträge
4.865
  • #17
Ich kenne das auch von meiner Kätzin. Nachdem die kastriert war, wurde sie extrem unruhig und wollte nur noch nach draußen.
Will sie immer noch und es ist alles andere als entspannt denn ich muß verdammt aufpassen, das sie nicht über den Zaun in den Nachbargarten springt. Wenn ich es ihr allerdings verweigere, ist sie absolut unausgeglichen, also darf sie dann manchmal rüber springen.
So umtriebig wie sie jetzt ist, war sie nicht mal als sie rollig war.
Unkontrollierten Freigang mag ich ihr aber auch nicht geben, weil 2 stark befahrene Straßen in der Nähe sind.

Wie ist das bei dir, besteht die Möglichkeit des Freiganges?
 
G

Ginger22

Neuer Benutzer
Mitglied seit
27. Dezember 2021
Beiträge
8
  • #18
Ich kenne das auch von meiner Kätzin. Nachdem die kastriert war, wurde sie extrem unruhig und wollte nur noch nach draußen.
Will sie immer noch und es ist alles andere als entspannt denn ich muß verdammt aufpassen, das sie nicht über den Zaun in den Nachbargarten springt. Wenn ich es ihr allerdings verweigere, ist sie absolut unausgeglichen, also darf sie dann manchmal rüber springen.
So umtriebig wie sie jetzt ist, war sie nicht mal als sie rollig war.
Unkontrollierten Freigang mag ich ihr aber auch nicht geben, weil 2 stark befahrene Straßen in der Nähe sind.

Wie ist das bei dir, besteht die Möglichkeit des Freiganges?

Leider besteht da nicht die Möglichkeit, auch aufgrund des Verkehrs. Außerdem ist der jüngere Kater sehr furchtlos und mag jeden Menschen, da ist zudem die Sorge, dass er bei jemandem mitgeht. Allerdings ziehen wir irgendwann bald in ein Haus mit Garten, vermutlich werden sie dann zumindest in den Garten können.
 
  • Like
Reaktionen: Wildflower

Ähnliche Themen

M
8 9 10
Antworten
195
Aufrufe
7K
Quilla
Quilla
Jasmin1978
Antworten
2
Aufrufe
357
Jasmin1978
Jasmin1978
J
Antworten
16
Aufrufe
970
Leynael
Leynael
Lillifee25
Antworten
0
Aufrufe
548
Lillifee25
Lillifee25
Lillifee25
Antworten
21
Aufrufe
2K
Kittieeee
Kittieeee

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben