Schon wieder mein Carlchen :-(

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
kleine66

kleine66

Forenprofi
Mitglied seit
16 Oktober 2006
Beiträge
8.024
Alter
54
Ort
kleve/ NRW
mein carlchen hat sich erkältet.:(
ich weiß nicht ob er sich beim TA was eingefangen hat, denke aber eher es kommt davon das er die letzten 3 nächte wieder auf nachtschicht war.

seine nase läuft ein wenig und sein linkes auge tränt.
außerdem würgt er seit gestern hin und wieder.

jetzt grübel ich gerade was ich machen soll.
heute ist der letzte tag wo er sein AB gegen die entzündung im bein nehmen muß. und ich möchte ihn ungern wieder zum TA schleppen.

gibt es ein paar hausmittelchen oder pflanzliche dinge womit ich ihm erstmal helfen kann?
sollte es schlimmer werden, werden wir um den TA-besuch nicht drum rum kommen, aber vieleicht kann ich ihm vorher schon helfen?

ach ja, gefressen hat er trotzdem gut und fieber hat er keins.
 
alex2005

alex2005

Forenprofi
Mitglied seit
20 Oktober 2006
Beiträge
4.069
Ort
Oberfranken
Hallo Claudi,

versuch es mal mit Engystol oder Gripp-Heel von Heel.

-HEEL - Portal für moderne Homöopathie

Solange er kein Fieber hat, kannst du ihm den Tierarzt noch ersparen. Ich drücke deinem Carlchen feste die Daumen.
 
alex2005

alex2005

Forenprofi
Mitglied seit
20 Oktober 2006
Beiträge
4.069
Ort
Oberfranken
Das Würgen kommt vielleicht von festsitzendem Schleim. Versuch doch mal mit ihm zu inhalieren. Ich nehme dazu immer Salbeitee und Meersalz. Die Katze in den Kennel gepackt, eine Decke darüber und am besten fünf Minuten drinn lassen. Das ganze dann drei mal täglich durchführen.
 
kleine66

kleine66

Forenprofi
Mitglied seit
16 Oktober 2006
Beiträge
8.024
Alter
54
Ort
kleve/ NRW
hallo alex,

danke dir. ich werd nachher in die apotheke gehen und nachfragen ob sie das haben.

meersalz und salbeitee hab ich im haus. wieviel von jedem muß ich denn nehmen?
 
alex2005

alex2005

Forenprofi
Mitglied seit
20 Oktober 2006
Beiträge
4.069
Ort
Oberfranken
Claudi,

ich nehme immer drei Beutel Salbeitee für einem halben Liter Wasser, und einen Esslöffel Meersalz.
 
kleine66

kleine66

Forenprofi
Mitglied seit
16 Oktober 2006
Beiträge
8.024
Alter
54
Ort
kleve/ NRW
Coonie Trio

Coonie Trio

Forenprofi
Mitglied seit
16 Oktober 2006
Beiträge
2.591
Ort
Braunschweig
Ach neee, nicht schon wieder Carlchen.

Ich hätte dir jetzt auch vorgeschlagen mit ihm zu inhalieren. Bei meinen wirkt es immer Wunder.

Alles Gute für Carlchen...:)
 
P

Pieper

Forenprofi
Mitglied seit
20 Oktober 2006
Beiträge
10.125
Ort
im Klövensteen
Gute Besserung für Carlchen! Ich drücke dick die Daumen, Claudi, dass das Inhalieren zu einer deutlichen Besserung führt.

@ Alex:

Du hast also zum Inhalieren einen halben Liter Flüssigkeit, wenn ich richtig gelesen habe. Stellst du den Pott unter den Kennel oder davor? Und wie lange wird inhaliert? Ich fand das früher immer grässlich.....und hab deshalb die Minuten gezählt...:oops:

Ich frach mal, denn das Inhalieren wäre für Manjula ja neben der homöopathischen Behandlung sicher auch nicht schlecht.
 
Leann

Leann

Forenprofi
Mitglied seit
12 Oktober 2006
Beiträge
2.379
Hallo Claudi,

wir geben Belladonna Globulis gegen Schnupfen. Hat Gino und Nepi bisher immer super geholfen. Erstmal 3 mal täglich 5 Stück!
Später 2 mal täglich dann einmal. Nach 2 Tagen war der Schnupfen (viel niesen) immer fast weg.

Ich drück dich meine Liebe *knuddel*
Knuddler auch an die Fellpopos, besonders natürlich an Carlchen!
 
Coonie Trio

Coonie Trio

Forenprofi
Mitglied seit
16 Oktober 2006
Beiträge
2.591
Ort
Braunschweig
  • #10
@ Alex:

Du hast also zum Inhalieren einen halben Liter Flüssigkeit, wenn ich richtig gelesen habe. Stellst du den Pott unter den Kennel oder davor? Und wie lange wird inhaliert? Ich fand das früher immer grässlich.....und hab deshalb die Minuten gezählt...:oops:

Ich bin zwar nicht Alex, aber ich antworte trotzdem mal.

Ich stelle den Pott unter den Kennel, weil die Katzen durch das Gitter pfoten und sich sonst leicht verbrennen können.
Inhaliert wird bei mir 10 Minuten, damit habe ich sehr gute Erfahrungen gemacht.
 
Werbung:
Orphi

Orphi

Forenprofi
Mitglied seit
15 Oktober 2006
Beiträge
3.617
Ort
Berlin-Neukölln
  • #12
Wie?? Drunter stellen? Stellst Du den Kennel da rauf, ist doch dann heiß von unten, könnte auch kippen....
Ich habe es davor gestellt und bin dann mit unter die Decke geschlüpft und habe leise mit dem Fellbeutel geredet.
So 10 Minuten musste ich schon mit durchhalten....

Heidi und die drei FEllbeutel
 
P

Pieper

Forenprofi
Mitglied seit
20 Oktober 2006
Beiträge
10.125
Ort
im Klövensteen
  • #13
Ich stelle den Pott unter den Kennel, weil die Katzen durch das Gitter pfoten und sich sonst leicht verbrennen können.
Inhaliert wird bei mir 10 Minuten, damit habe ich sehr gute Erfahrungen gemacht.

Vielen Dank, Dorothee,

dass man auf die Pfotis achten muss, das glaub ich gern, aber die Hitze direkt unterm dem Kennel? Das traue ich mich gewiss nicht. Man müsste sich so eine Konstruktion bauen, damit zwischen Kennel und Schüssel noch etwas Raum bleibt. Ich geh mal grübeln.......:)
 
caro

caro

Forenprofi
Mitglied seit
10 November 2006
Beiträge
3.912
Alter
36
Ort
Köln
  • #14
Der arme Kerl:(
Sag mal so ganz allgemein, wurde bei Carlchen schon einmal auf Borreliose getestet? Diese Krankheit verläuft doch in schüben. Hab mal einen Beitrag darüber gelesen. Ist aber nur eine Vermutung.
 
kleine66

kleine66

Forenprofi
Mitglied seit
16 Oktober 2006
Beiträge
8.024
Alter
54
Ort
kleve/ NRW
  • #15
Der arme Kerl:(
Sag mal so ganz allgemein, wurde bei Carlchen schon einmal auf Borreliose getestet? Diese Krankheit verläuft doch in schüben. Hab mal einen Beitrag darüber gelesen. Ist aber nur eine Vermutung.


huhu caro,

auf borreliose haben wir ihn diesmal mit testen lassen. ergebnis war GsD negativ.

ich vermute mal das er sich bei seinen nachtschichten erkältet hat.
er war ja jetzt so lange nicht mehr nachts draußen, bestimmt ist sein fell noch nicht warm genug für dieses wetter:(.

das inhalieren haben wir vorhin versucht.
ich hab carlchen in den kenel gesetzt und die schüssel mit wasser ein stück davor. und über alles hab ich eine decke gelegt.
klappte soweit ganz gut, aber carlchen war überhaupt nicht begeistert:(.
jetzt liegt er auf dem sofa und schmollt und hat mich nicht mehr lieb.

ich werde jetzt gleich zur apoteke gehen und schauen was ich dort von den sachen die ihr genannt habt bekomme.
 
caro

caro

Forenprofi
Mitglied seit
10 November 2006
Beiträge
3.912
Alter
36
Ort
Köln
  • #16
Ach Mensch wenn Katzen doch nur sprechen könnten oder wir Ihnen wenigstens erklären könnten warum das alles Notwendig ist.:(
 
kleine66

kleine66

Forenprofi
Mitglied seit
16 Oktober 2006
Beiträge
8.024
Alter
54
Ort
kleve/ NRW
  • #17
bei uns in der apotheke gab es natürlich nichts von dem was ich haben wollte:(.
aber das gripp-heel konnte ich bestellen, vieleicht kommt es heute abend noch mit. sonst bekomm ich es morgen früh.

wie oft muß man das inhalieren wiederhohlen?
 
Coonie Trio

Coonie Trio

Forenprofi
Mitglied seit
16 Oktober 2006
Beiträge
2.591
Ort
Braunschweig
  • #18
Vielen Dank, Dorothee,

dass man auf die Pfotis achten muss, das glaub ich gern, aber die Hitze direkt unterm dem Kennel? Das traue ich mich gewiss nicht. Man müsste sich so eine Konstruktion bauen, damit zwischen Kennel und Schüssel noch etwas Raum bleibt. Ich geh mal grübeln.......:)

Hilfe, da habe ich mich mal wieder total blöd ausgedrückt.:oops:

Ich stelle den Kennel auf den Tisch und den Topf dann etwas tiefer auf den Stuhl. So können die Dämpfe aufsteigen und den Katzis wird der Popo nicht zu warm....:D
 
alex2005

alex2005

Forenprofi
Mitglied seit
20 Oktober 2006
Beiträge
4.069
Ort
Oberfranken
  • #19
Hallo Maren,

ich stelle den Topf mit heißem Wasser immer vor den Kennel. Durch das Gitter an meinem Kennel passt zum Glück kein Katzenpfötchen. Meisten lasse ich Jerry zwischen 5 und 10 Minuten inhalieren. Zur Sicherheit könnte Dosi auch gleich mitinhalieren, außerdem kann so die Katze vielleicht auch noch ein bisschen beruhigen.

Wenn möglich sollte man im akuten Fall die Katzen zwei bis drei Mal pro Tag inhalieren lassen.
 
Werbung:
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben