Schon wieder eine schlaflose Nacht !!

I

Ixi25

Neuer Benutzer
Mitglied seit
14 November 2012
Beiträge
5
Hallo alle zusammen,

habe seit 1 monaten einen 4 Mo. jungen Kater. Anfangs bzw die ersten Tage war alles super. Er hat sich seine Bezuhgsperson gesucht und gefunden. (Meinen mann) hat anfangs auch direkt sein Klo benutzt gefressen usw usw.

Alles in einem hat er sich gleich Wholgefühlt. Ich habe ihn, als er noch bei Mama war öfters besucht. :pink-heart:.
Nun und seit 2 wochen ist er nachts wirklich fit . Allerdings erst sobald sich mein mann schlafen legt. Er turnt rum wie ein verrückter Miaut wirklich laut greift ihn an. Mal mit und mal ohne krallen,Kratzt an den türen... Und ist wirklich wirklich laut. Meine nachbarn haben mich deshlab auch schon angesprochen.

Was ich noch erwähnen muss,wir haben eine 2 Zimmer wohnung. Und unser sohn schläft im schlafzimmer. Wir normalerweise im wohnzimmer. Aber seit dem der kleine "benni" so munter ist nachts schlafe ich im Zimmer meines (8 Jährigen ) sohnes. Und sobald ich Ihn höre stehe ich auf und sage auch "Nein" nun ja heute ist wieder mal so ne nacht und nun bin ich wieder mal munter.

Wir sind schon am verzweifeln..
 
Werbung:
Gini

Gini

Forenprofi
Mitglied seit
15 Oktober 2006
Beiträge
8.786
Nicht nur ihr seid am verzweifeln, euer Katerchen auch. Er fühlt sich einsam. Holt ihm einen Katerkumpel dazu. Katzen - insbesondere Kitten - alleine zu halten ist nicht artgerecht.
 
Legolas

Legolas

Forenprofi
Mitglied seit
8 Juni 2011
Beiträge
4.822
Ort
Hessen
ihr braucht nicht verzweifeln.....aber euer kleiner Kerl tut es grade.

Kitten alleine ist ein NO-GO! Besorgt ihm einen Katzenkumpel wie es sich gehört und ihr könnt die nächte wieder durchschlafen!
 
K

Kastallia

Forenprofi
Mitglied seit
12 Juni 2012
Beiträge
1.029
Ort
Niedersachsen
Ich schließe mich uneingeschränkt an.

Euer kleiner Kater ist hemmungslos unausgelastet und einsam. Irgendwie muss er die überschüssige Energie dann abbauen, ganz klassisch sind aggressives Spielen, lautes Miauen, Wildpinkeln, Tapetenkratzen, etc.

Holt euch ein weiteres Katerchen in ungefähr dem selben Alter dazu und ihr werdet eure Ruhe haben.
 
Labahn

Labahn

Forenprofi
Mitglied seit
17 Juli 2012
Beiträge
6.958
Hallo,

das Problem bei euch liegt auch daran das ihr ihn des nachts alleine aussperrt. Ein artgenössisches Spiel-, Rauf-, und Kuschelkumpelchen würde eure Probleme lösen. Ohne ihn wird er sehr wahrscheinlich noch ganz andere Verhaltensauffälligkeiten entwickeln. Er muss toben und raufen können, das powert ihn dann auch so aus das er nachts mit euch schläft. Als Menschen könnt ihr ihm das leider nicht bieten bzw. würdet erhebliche Blessuren davon tragen.

Katzen sind sehr soziale Tiere und gerade Kitten brauchen einen Artgenossen in ihrer Entwicklung und das zeigt euch der Kleine ja auch gerade.

Das "NEIN" wird euch auch nichts bringen, da er Aufmerksamkeit möchte und du ihm die dadurch gibst, ihm ist es egal ob positive oder negative denn er ist einsam.
 
Mikesch1

Mikesch1

Forenprofi
Mitglied seit
28 April 2010
Beiträge
18.638
Ort
Im Moin-Moin-Gebiet ;-)
Kann mich den anderen nur anschließen. Der kleine Kerl kann einem wirklich leid tun. Er ist allein, einsam und unglücklich. Hier hilft nur ein Katerkumpel.
 
littlesun

littlesun

Forenprofi
Mitglied seit
20 Juni 2012
Beiträge
3.812
Ort
BaWü
Der arme kleine Kerl braucht einen Artgenossen.
Kitten alleine zu halten ist Tierquälerei.

Lies bitte

HIER

und

HIER

und

HIER!!!!!!!
 
*Gary*

*Gary*

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
23 Februar 2011
Beiträge
726
Ort
Südbaden
Das ist normales Kittenverhalten!!
Der Kleine hat unglaublich viel Energie, wo soll er sie rauslassen??
Ihm fehlt ein Rauf-, Spiele- und Schmusekumpel - aber gaaaanz dringend!!

Das wird nicht aufhören, wenn er keinen kleinen Artgenossen zum rumtoben hat. Also bitte holt ihm einen Kumpel...
 
I

Ixi25

Neuer Benutzer
Mitglied seit
14 November 2012
Beiträge
5
Danke für eure antwort ..

allerdings hätte ich da noch eine frage. Das (ich sag jetzt mal unser zweites kitten ) das selbe alter haben sollte weiß ich nun. Allerdings was mache ich dann wenn sie sich nicht verstehen. Eine bekannte hat die schwester von meinem kleinen,und wollte sich eine zweite dazu holen das war sogar der bruder. Nur haben die sich absolut nicht verstanden. Nun is meine Angst das wenn ich ihm einen spielkammeraden hole er das selbse verhalten hat. Den Bennis bruder wäre noch zu haben.

freue mich auf eure antworten
 
Tina&Feli

Tina&Feli

Forenprofi
Mitglied seit
18 Juni 2012
Beiträge
1.832
Ort
Filderstadt
  • #10
Dann hol ihn ganz schnell......
 
Labahn

Labahn

Forenprofi
Mitglied seit
17 Juli 2012
Beiträge
6.958
  • #11
Danke für eure antwort ..

allerdings hätte ich da noch eine frage. Das (ich sag jetzt mal unser zweites kitten ) das selbe alter haben sollte weiß ich nun. Allerdings was mache ich dann wenn sie sich nicht verstehen. Eine bekannte hat die schwester von meinem kleinen,und wollte sich eine zweite dazu holen das war sogar der bruder. Nur haben die sich absolut nicht verstanden. Nun is meine Angst das wenn ich ihm einen spielkammeraden hole er das selbse verhalten hat. Den Bennis bruder wäre noch zu haben.

freue mich auf eure antworten

Also ich würde auch den Bruder dazuholen. Kater unter sich spielen einfach etwas rabiater. Sieht teilweise auch schlimm aus und klingt auch so, aber ist völlig normal und powert die Kleinen super aus. Also nicht gleich panisch reagieren, das es eventuell nicht klappt. Kitten raufen sich im wahrsten Sinne des Wortes schnell zusammen. Allerdings würde ich dazu raten beide schnell kastrieren zu lassen, weil das die Zusammenführung erleichtern sollte.
 
Werbung:
*Gary*

*Gary*

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
23 Februar 2011
Beiträge
726
Ort
Südbaden
  • #12
Wie lang haben sie die Zusammenführung denn probiert??
Vielleicht haben die 2 auch einfach nur miteinander gespielt... Das sieht manchmal schon ziemlich grob für uns aus, wenn man das nicht kennt.

Wenn der Bruder noch zu haben ist, dann hol ihn bitte sofort zu euch!!
Dein Kleiner wird es dir danken...
 
Labahn

Labahn

Forenprofi
Mitglied seit
17 Juli 2012
Beiträge
6.958
  • #13
Achja und wenn deine Bekannte weiterhin auch nur ein Kitten in Wohnungshaltung hat, rede ihr bitte ins Gewissen, es doch nocheinmal mit einer gleichaltrigen Katze mit ähnlichem Charakter zu versuchen (beide Tiere sollten dann kastriert sein).

Spätestens sobald du deine Beiden dann in Aktion erlebst wirst du es verstehen. Vielleicht zeigst du ihr dann eure Racker einfach mal in Aktion.
 
N

Nyjana

Neuer Benutzer
Mitglied seit
15 November 2012
Beiträge
13
Ort
Leipzig
  • #14
Hallo,

ich bin ganz neu hier und habe ein ähnliches Problem wie Ixi, doch der Fall liegt trotzdem noch ein bisschen anders:

Ich bin mit Katzen aufgewachsen und habe sehr darunter gelitten am Anfang meines Studiums von Pompadour und Koschka getrennt zu werden. Aber die beiden sind Hauskatzen mit Feigang auf dem Land, die ich unmöglich in die Stadt verpflanzen konnte. ALso blieben sie bei meinen Eltern. Im Mai hat es meine finanzielle Situation endlich erlaubt wieder eine Katze zu halten, allerdings nur eine.

Meine Katze habe ich aus dem Tierheim geholt. Weil ich nur eine halten kann habe ich mich für meine "OhneZahn" entschieden, die bereits 13 Jahre alt ist. Die Tierheimbetreuer sagten mir sie gehörte vorher einer alten Frau, die verstorben ist und die Erben haben die Katze gleich abgeschoben. OhneZahn ist eine reine Wohnungskatze und eine Einzelkatze, die Artgenossen von ihrem alten Zuhause nicht gewöhnt war und sich auch im Tierheim nicht gut mit anderen Katzen verstanden hat. Perfekt- dachte ich.

Von ihrem sehr schlechten Vermittlungszustand habe ich mich nicht abschrecken lassen. Ihr mussten sechs Zähne entfernt werden, war auf 2,8 kg abgemagert (deshalb konnte sie nicht kastriert werden, die Tierärzte meinten sie würde die Betäubung nicht überleben oder in dem Alter wahrscheinlich einen Nierenschaden verursachen.), hatte Würmer und Fellparasiten. Inzwischen ist sie komplett entwurmt, hat keine Flöhe oder Milben und wiegt wenigstens wieder 4,3 kg. Sie hat sich toll eingelebt und ist eine unglaublich sanfte und verschmuste Katze die meinen Freund und mich ebenso zu lieben scheint wie wir sie. OhneZahn darf bei uns in der Wohnung überall hin, nur nicht ins Bett, das musste ich meinem Freund versprechen. Allerdings will sie nachts nirgendwo anders hin als in unser Bett um bei uns zu sein (glaube ich).

Dann geht das Thater los. Nicht nur miauen sondern regelrechtes HEULEN. Kratzen an der Tür und Tapeten von der Wand schälen. Rollig kann sie nicht sein, da ich ihr regelmäßig die Pille gebe, weil eine Kastration ja nicht infrage kommt. Ich habe ihr bereits ein Kopfkissen, mit dem mein Freund und ich gekuschelt haben damit es nach uns riecht auf ihren Lieblingsplatz gelegt- hat überhaupt nicht geholfen.
Inzwischen bin ich ratlos, übermüdet und frustriert. Könnt ihr mir bitte helfen? Hat jemand eine Idee was ich noch tun kann?
 
Venya

Venya

Forenprofi
Mitglied seit
22 Juli 2012
Beiträge
21.012
  • #15
Ich sags einfach mal pauschal: `nen eigener Thread wäre evtl besser, hier geht dann entweder das eine oder das andere Thema unter und das soll ja nicht sein =)

Aber auf die Schnelle: warum darf sie nicht ins Bett?
 
N

Nyjana

Neuer Benutzer
Mitglied seit
15 November 2012
Beiträge
13
Ort
Leipzig
  • #16
danke für den Hinweis, ich habe ein neues Thema erstellt und werde da antworten.
 
ClemzMelly

ClemzMelly

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
27 Januar 2012
Beiträge
207
Ort
Cuxhaven
  • #17
Hallo Ixi25,

ich möchte dir kurz erzählen, dass ich ein ähnliches Problem hatte. Meine Lilou war 2 als wir sie geholt haben und Anfangs war alles super. Sie war eine "glückliche" Einzelkatze - so glaubten wir. Aber dann fing sie an sich komisch zu verhalten, wurde leicht agressiv und mauzte viel. Wir sind ständig beim Tierarzt gewesen, weil wir dachten sie sei krank. :(

Als sie dann anfing mit uns wie mit einer anderen Katze zu spielen - zu kratzen, zu beißen - haben wir begriffen "Oh, die Kleine ist einsam.". Also sind wir wieder los ins TH und haben ihr einen Kumpel geholt.
Entgegen einiger Ratschläge haben wir uns für einen kleinen Kater entschieden, weil wir einfach gespürt haben, dass die beiden charakterlich gut zusammen passen.
Von dem Moment an, an dem wir entschieden haben eine zweite Katze zuholen, bis zu .. ach ich weiß gar nicht wie lange, war meine größte Sorge, dass die beiden sich nicht verstehen und "der Neue" wieder weg muss.

Aber, es lief alles wunderbar. Wir haben den beiden ganz viel Zeit gelassen sich zu beschnuppern. Sheldon hatte Zeit alles in Ruhe zu erkunden und Lilou die Möglichkeit ihr Revier zu verteidigen. Anfangs haben die beiden sich übelst gefetzt - Gefauche und Randale war an der Tagesordnung. :aetschbaetsch2:

Und dann ... von heute auf morgen ... saßen die beiden einig auf dem Bett und Lilou putze den Kleinen ab. Das war ein so ergfreifender Moment. :pink-heart: Und seitdem sind die beiden ein Herz und eine Seele. Klar gibt es nochmal Streß, aber das kommt in den besten Ehen vor ;)

Tu deinem kleinen einen Gefallen und hol ihm einen Kumpel zum Kämpfen, Spielen, Schmusen und Jagen.
 
I

Ixi25

Neuer Benutzer
Mitglied seit
14 November 2012
Beiträge
5
  • #18
Hallo nochmal,

vielen vielen dank erstmal für die ganzen Antworten habe heute morgen direkt mit der Besitzerin von dem kleinen brüderchen geredet. Nun sagte sie mir das sie ihn behalten möchte :( ... Nun sind wir am verzweifeln ... Wollen morgen ins TH fahren und vielleicht finden wir ja dort einen freund für unseren Benni. Worauf sollte ich denn achten? Nebenbei suche ich auch in diversen Internet seiten nach einem freund allerdings sind die meisten noch recht jung ca 12 wochen alt. Wäre das denn ein problem ? Dieser alters unterschied? Ich hätte mich so gefreut das brüderchen zu uns zu holen ....
 
*Gary*

*Gary*

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
23 Februar 2011
Beiträge
726
Ort
Südbaden
  • #19
Ihr braucht nicht verzweifeln. Wenn das Brüderchen jetzt doch nicht geht, warten noch andere Kitten auf ein neues zuhause :)

Schaut einfach im TH vorbei, aber achtet bitte drauf, dass es mindestens 12 Wochen bei Mama oder Geschwister war!!
Am Besten gleichgeschlechtlich und vom Charakter her gleich.

Vom Alter sind 12 Wochen auch akzeptabel. Euer Wurm ist jetzt 16 Wochen, gell?? Das passt wunderbar ;)
 
Sunshine181280

Sunshine181280

Forenprofi
Mitglied seit
7 Juli 2009
Beiträge
1.543
Alter
40
Ort
Nähe Koblenz
  • #20
Hallo Ixi,

nicht verzweifeln! Es warten soooooo viele Kitten auf ein neues zu Hause, da wird sich der passende Kumpel schnell finden :)

Von wo kommst du denn?

Hast du dich hier im Forum mal bei den Notfellchen umgeschaut?
 
Werbung:

Ähnliche Themen

Antworten
10
Aufrufe
2K
Antworten
14
Aufrufe
2K
Tupac
Antworten
13
Aufrufe
2K
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben