Schon wieder eine Blasenentzündung

  • Themenstarter woody2005
  • Beginndatum

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
woody2005

woody2005

Neuer Benutzer
Mitglied seit
18. August 2008
Beiträge
19
Ort
Hamburg
Hallo, ich bin neu hier und ich hoffe ich mach das jetzt alles richtig. also mein kater woody fing Anfang des Jahres mit Blut im Urin an. Er hatte auch Kristalle und Coli bakterien im Urin, die mit dem richtigen Antibiotikum behandelt wurde. Auch nach einer Rö-Untersuchung der Blase mit Kontrastmittel, wo eine menge Blut aus der Blase kam, wurde nicht so richtig diagnostiziert, was es sein kann oder woher das alles kommt. Letzte Wo das selbe Spiel, Blut im Urin-> Antibiotikum, 2Tage später kein Urin gelassen-> Tierarzt-> Kathter gelegt-> fette Blasenentzündung. Die Ärztin weiß auch nicht woher die Blasenentzündung kommen kann, schließlich bekommt er Urinaryfutter und AstorinTabletten. Bei dem Urinsediment hat sie viel Plattenepithelien im Urin gefunden, was wohl auf eine Blasenentzündung schließt.Sie hat mir auch noch eine CT-Untersuchung der Blase vorgeschlagen. Und sie meint, das es eine ideopathische Blasenentzündung sein kann und sein Immunsystem anfällig ist, dass er immer wieder Blasenentzündungen bekommt. Kann man da nichts machen?? Er kann doch nicht sein Leben lang Blasenentzündungen bekommen. Ich hoffe mir kann einer helfen oder einen guten Rat geben. Ach so, noch eine Frage, ist das normal, dass er sich so schlapp fühlt und kaum was frisst???Kommt das von Antibiotikum??
 
Werbung:
Z

Zugvogel

Forenprofi
Mitglied seit
15. Oktober 2006
Beiträge
44.190
Ort
BaWü
Die Schlappheit kommt mit Sicherheit vom Antibiotikum und der Krankheit selber.
Wenn Deine Maus das blöde Urinary-Futter bekommt und gleichzeit Astorin, hat sie wohl Struvit und unter diesem Suchwort gibt es sehr viele Threads hier. Willst Du sie mal durchlesen, Dich etwas mit dem Problem ausnandersetzen und kundig machen?

Gibst Du Trockenfutter Urinary oder auch Naßfutter, ist es das von Hills oder von Royal Canin?

Leider mußten viele Katzenbesitzer die deprimierende Erfahrung machen, daß sich ausgerechnet Tierärzte NICHT gut in der Fütterung und Behandlung von Struvit auskennen, denn Trofu ist absolut tabu bei Harngries.
Wenn Deine Maus schon eine ganze Weile diese Stoffwechselstörung hat, dürfte sie bei guter Behandlung nicht immer wieder aufflammen.

Ich bleib am Ball, um Dir weiterzuhelfen, so gut ich kann.

http://www.katzen-forum.net/search.php?searchid=1694096

Zugvogel
 
Alannah

Alannah

Forenprofi
Mitglied seit
20. August 2007
Beiträge
9.413
War dein Kater denn die letzten Wochen/Monate struvitfrei? Habt ihr Urinproben abgegeben?
 
wiassi

wiassi

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
18. Juni 2008
Beiträge
144
Hi,

wir "basteln" auch gerade an einer immer wiederkehrtenden Blasenentwündung bei amadeus rum, sind also Leidensgenossen. Ami hat keinen Gries, Sediment oder Kristalle, aber starke Schmerzen und Blut im Urin und da die Entzündung immer wiederkommt hilft das wenig. Er hat jetzt ein Langzeitantibiotikum bekommen und jetzt zusätzlich erstmals ein Mittel zum Aufbau der Schleimhäute, da die Blasenwand durch die Entzündungen geschädigt wird (daher die Epitelien)

Darüber hinaus habe ich mir jetzt D-Mannose bestellt, was mir von verschiedenen Seiten empfohlen wurde. Kann aber noch nichts weiter dazu selbst sagen, da ich es noch nicht ausprobiert habe.

Noch hoffe ich ja auf keine weiteren Rückfall....
 
Shamilla

Shamilla

Forenprofi
Mitglied seit
3. September 2007
Beiträge
5.385
Ort
Villmar
Meine Perser Maus macht seit diesem Jahr auch ständig mit Blasenentzündungen rum. Sie hatte nun vor 3 Wochen die dritte für dieses Jahr gehabt.
Keine Steine, keine Kristalle. Meine TÄ´in hat sie geröngt. Nichts gefunden. Bei ihr sind alle Werte in Ordnung. Außer eben, dass sie Blut im Urin hat, wenn sie die Blasenentzündung hat. Meine TÄ´in hat uns jetzt vorgeschlagen sie mal schallen zu lassen. Es könnte (muss nicht, aber kann auch nicht ausgeschlossen werden) sein, dass es sich um einen Blasentumor handelt. Ich hoffe und glaube es eigentlich nicht. Da ich denke, dass sie dann noch öfter Blasenentzündnungen bekommen hätte. Aber ich werde sie auf jeden Fall noch schallen lassen.
Halt uns auf dem Laufenden! Drück euch die Daumen!!!
 
woody2005

woody2005

Neuer Benutzer
Mitglied seit
18. August 2008
Beiträge
19
Ort
Hamburg
Hallo und danke erstmal für eure antworten. meinem wurm geht es schon besser:D, kommt wohl wirklich vom AB, dass es ihm so schlecht ging. Er bekommt jetzt noch ein entzündungs- und schmerzhemmendes Medikament Metacam 1mg. Er hat sich vor 2 Tage auch immer zurück gezogen, meistens in den schrank und hat nichts gefressen oder getrunken, dem entsprechend hatte er auch keine verdauung oder sehr wenig urin gelassen, aber seit dem das AB ab ist, geht es ihm schon viel besser.Woody hat keine kristalle oder steine im urin, er hatte anfang des jahres kristalle und colie bakterien und deswegen auch das urinary trofu und feuchtfutter+ astorintabletten. aber er hat immer wieder blut im urin. ich habe letzte wo sein urin getestet(combur-test) und da war auch blut enthalten, deswegen auch das AB, aber ich weiß nicht wie lange er schon blut im urin hatte, da ich zugeben muss, dass ich das schon lange nicht mehr getestet habe. aber er hat sich wie immer benommen, war 2xtag auf seinem klo und hat auch gute große klumpen produziert.ich weiß auch nicht, was das ist, wie gesagt beim rö-bild (Mai 2008) seiner blase war nichts zu sehen, aber das ganze blut was in der blase war, war/ist ganz schön beängstigend. ein glück kam beim letzten katheter legen kein pures blut raus.
Ich muss aber auch sagen, dass mein wurm übergewichtigt ist, und das führt ja auch zu der tendenz häufiger blasenentzündungen zubekommen, oder Steine.ich hoffe, dass es nicht chronisch wird oder schon ist, weil andauernd AB oder andere Medis zu geben, ist ja auch nicht gut für leber und niere.
 

Ähnliche Themen

woody2005
Antworten
43
Aufrufe
15K
Z
L
Antworten
0
Aufrufe
96
L
L
Antworten
2
Aufrufe
156
L
R
Antworten
23
Aufrufe
534
minna e
N
Antworten
1
Aufrufe
8K
Hannibal
H

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben