Schnupfenimpfung bei Herpes- und Calici-Katzen?

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
silvermoonshine

silvermoonshine

Forenprofi
Mitglied seit
2 Januar 2011
Beiträge
1.431
Ort
Bayern
Hallo,

Bei meinen beiden Fellpopos steht im Herbst die Auffrischungsimpfung an.
Nun ist es so, dass Willow zu 99,9% Herpesträger ist (Abstrich war negativ aber der Augenspezialist ist sich aufgrund der Symptomatik und letztlich duch Ausschlussdiagnose so gut wie sicher, dass es Herpes ist), und Sookie durch Abstrich erwiesen Calici-Positiv.

Vor diesem Hintergrund mache ich mir so meine Gedanken bezüglich der Impfung und wollte daher fragen, wie andere Herpes- bzw. Calici-Katzen-Dosis das so handhaben?

Vorweg: bitte KEINE Grundsatzdiskussion zum Thema Impfen im allgemeinen sowie Sinn oder Unsinn desselbigen! Ich habe zu dieser Thematik einen generellen Standpunkt, nämlich, dass ich nach abgeschlossener Grundimpfung meine Wohnungskatzen mit Balkonzugang eigentlich nur maximal alle drei Jahre impfen will (Schnupfen und Seuche). Bei Sookie und Willow ist die jetzt anstehende Impfung allerdings die erste jährliche Auffrischung nach den zwei Impfungen im Kittenalter. Somit also (zumindest meinem Verständnis nach) noch Teil der Grundimmunisierung, und somit eigentlich unbedingt nötig. (?)
Gäbe es nicht die Herpes-/Calici-Situation, würde ich diese Impfung definitiv machen lassen, und die nächste dann eben wieder in frühestens drei Jahren.

Es geht mir also wirklich konkret NUR um die Frage: Schnupfenimpfung bei Herpes/Calici-positiven Katzen, ja oder nein? Falls ja, gab es bei Euch durch die Impfung erneute Herpes-/Calici-Ausbrüche? Habt Ihr irgendwie vorgebeugt / gegengesteuert, wenn ja, wie?
 
Werbung:
Z

Zugvogel

Forenprofi
Mitglied seit
15 Oktober 2006
Beiträge
44.190
Ort
BaWü
Wenn Katzen bereits einen Erreger in sich haben, ist m.E. die erneute Infizierung mit impfen weder nötig noch nützlich, sondern mitunter wird dadurch die Krankheit manifestiert.

Impfen soll die Bildung von Antikörpern anregen, dieses 'Verfahren' ist sozusagen der Natur und einer Selbstinfektion nachgemacht. Womit sich eigentlich ausschließt, überhaupt eine Krankheit nochmal zu impfen, wenn sie bereits im Organismus drin ist.


Zugvogel
 
C

carloS

Forenprofi
Mitglied seit
3 März 2008
Beiträge
3.553
wir haben leider herpes und calici im bestand.
die "seuchenträger" waren grundimmunisierte jungkatzen und haben bei uns keine impfung mehr erhalten;
von den beiden bis dato gesunden, geimpften altkatzen wurde nur die wirklich "pumperlgsunde" noch einmal nachgeimpft - und hat es nicht gut vertragen, erst danach manifeste krankheitszeichen entwickelt !

nach diesem versuch und rücksprache mit unseren tä unterbleibt in zukunft jede weitere impfung - "sie boostern sich gegenseitig", und wenn es mal wieder zum "ringelpietz mit niesen" kommt oder eine(r) sonstwie geschwächt ist, gibt's zylexis.

andere tierärzte können allerdings durchaus andere ansichten vertreten !

lg
marion
 
joyadam

joyadam

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
3 Juli 2011
Beiträge
421
Ort
Muelheim Ruhr
Habe auch eine getestete Calici unter meinen 6 Katzen obwohl diese auch geimpft war.Ein Jungkater wurde damals mit behandelt,da er eine wiederholte Kehlkopfentzündung hatte.Lasse meine Katzen nicht mehr Impfen,da ich angst habe,dass es erst recht durch kommt ,da die anderen die Viren auch haben könnten trotzdem diese keine Symtome zeigen.Bis jetzt hatt es keinen neuen Ausbruch mehr gegeben (seit 1.5 Jahre)
 
Zuletzt bearbeitet:
silvermoonshine

silvermoonshine

Forenprofi
Mitglied seit
2 Januar 2011
Beiträge
1.431
Ort
Bayern
Danke für die Antworten.
Echt schwierig. Klar weiß ich, dass man nur gesunde Tiere impfen soll. Bloss werden sie weder Herpes noch Calici je wieder loswerden, daher werden sie in dem Sinne ja nie wieder "völlig gesund" sein.
Also nie wieder impfen?
Auch Seuche nicht?
Das finde ich schon heikel. Da brauch ich ja nur mal beim Tierarzt sein, vor meiner saß 'ne kranke Katze auf dem Tisch, der wurde nicht vernünftig desinfziziert, und das wars dann. Im Prinzip sind meine ja dann komplett ohne Impfschutz.
Oder NUR Seuche? Kann man ja meines Wissens auch separat, auch wenn es meistens als Schnupfen/Seuche-Kombiimpfung gegeben wird.

Bezüglich Herpes und Calici hab ich jetzt schon mehrmals die Theorie gelesen, dass dadurch, dass eine das eine und die andere eben das andere hat, sie sich damit quasi gegenseitig "impfen" da sie ja permanent dem Virus ausgesetzt sind. Ich hab aber keine Ahung ob das fundiert oder völliger Schwachsinn ist...

Zwei Tierärtze, die ich auch schon darauf angesprochen habe, haben mir unabhängig voneinander geraten, auf jeden Fall zu impfen.
Meine Haustierärztin sagt, sie haben in der Praxis viele Calici-Katzen, die in der Regel die Impfung ohne größere Probleme überstehen, und da zum Schnupfenkomplex ja noch mehr gehört, wäre eine Impfung trotzdem wichtig.
Was mir irgendwo logisch erscheint, allerdings ist besagte TÄ auch eine überzeugte Verfechterin des "jedes Jahr impfen!". Andererseits ist sie sonst sehr bedacht, keine die mal schnell auf Verdacht irgendein Medikament verabreicht.
Auch der Augenspezialist, bei dem Willow wegen dem Herpes in Behandlung ist, rät trotzdem zur Impfung, er sagt, bloß weil sie den EINEN Erreger in sich trägt heisst das nicht dass sie nun gegen den ganzen Rest immun ist, sprich, es könnte theoretisch noch mehr dazukommen.

@carloS, Du schriebst "grundimmunisierte Jungkatzen", heisst das die ersten beiden + der Booster nach einem Jahr? Oder NUR die ersten beiden Impfungen im Kittenalter?

Naja, vielleicht melden sich ja noch ein paar Dosis mit Praxiserfahrung auf diesem Gebiet.
 
Z

Zugvogel

Forenprofi
Mitglied seit
15 Oktober 2006
Beiträge
44.190
Ort
BaWü
Katzen, die einmal infiziert sind mit einer Krankheit, sollten gegen genau diese nicht mehr geimpft werden. Beim Impfen werden (modifizierte) Krankheitserreger in den Körper injiziert, die eine echte Infizierung nachahmen sollen, damit das Immunsystem angeregt wird, Antikörper zu bilden.
Wenn die Erreger bereits in den Katzen drin sind, wäre jede weitere Impfung überflüssig, oder?

Die Crux ist, daß es weder Herpes noch Calici noch Katzenseuche (?) als Einzelimpfstoff gibt :confused: In diesem Fall würde ich lieber garnix impfen, als durch doppelte Infektion das Immunsystem zu überfordern.
In der Naturheilkunde gilt es als fast gesichert, daß durch Impfungen viele Allergien und Autoimmunkrankheiten provoziert werden - und dieses Risiko ist mir einfach zu hoch.

Aber das ist meine eigene Meinung.




Zugvogel
 
N

Nicht registriert

Gast
Seuche gibt es schon einzeln, und das würde ich auch auf jeden Fall impfen.

Bei Calici ist das Problem, dass es extrem viele verschiedene Stämme gibt. Wenn die Katze gegen einen immun ist, heißt es noch lange nicht, dass sie es gegen den anderen auch ist. Von daher wäre eine Impfung unter Umständen schon sinnvoll - gibt es aber leider nur in Kombi mit Herpes.

Meiner Meinung nach ist diese Einjahresimpfung übrigens nicht unbedingt nötig. Schließlich gehen viele der Studien, die die länger andauernde Impfwirksamkeit bewiesen haben, auch von Kitten aus, die nur zwei Mal geimpft wurden...
 
Mianmar

Mianmar

Forenprofi
Mitglied seit
27 Oktober 2009
Beiträge
8.820
Ort
Herford
also ich überlege ja immer nach einer überstanden Katzenschnupfen infektion..
ich lasse impfen weil es zb bei Katzenschnupfen ja nciht "den" katzenschnupfen gibt sondern die Katzenschnupfen Impfung ein Cocktail bezüglich verschiedener Erreger ist....
ein Herpes positives Tier kann sich immer noch mit einem Calici anstecken, für ein geschwächtes Immunsystem doppelt schlecht...
daher ich würde sagen, noch einmal impfen, ja...

Edit:
Ich seh das wie JFA, empfinde aber als Grundimmunsierung die Impfe mit 8, 12 Wochen udn 1 Jahr als wichtig... danach kann man auch alle 3 Jahre locker machen...
 
Bea

Bea

Forenprofi
Mitglied seit
3 März 2008
Beiträge
29.469
also ich überlege ja immer nach einer überstanden Katzenschnupfen infektion..
ich lasse impfen weil es zb bei Katzenschnupfen ja nciht "den" katzenschnupfen gibt sondern die Katzenschnupfen Impfung ein Cocktail bezüglich verschiedener Erreger ist....

Grosse Frage: wie oft werden die Impfstoffe angepasst. Denke da an die Anpassung ähnlich der Influenza-Impfung bei uns ?

Katzenseuche dagegen würde ich schon impfen lassen - bzw. sollte zumindest eine Grundimmunisierung vorhanden sein.
 
Z

Zugvogel

Forenprofi
Mitglied seit
15 Oktober 2006
Beiträge
44.190
Ort
BaWü
  • #10
In der Liste vom PEI steht manchmal das Datum der Erstzulassung und meines Wissens wurde seit diesem Zeitpunkt bei den einzelnen Impfstoffen nichts verändert. :confused:


Zugvogel
 
Mianmar

Mianmar

Forenprofi
Mitglied seit
27 Oktober 2009
Beiträge
8.820
Ort
Herford
  • #11
Grosse Frage: wie oft werden die Impfstoffe angepasst. Denke da an die Anpassung ähnlich der Influenza-Impfung bei uns ?

Katzenseuche dagegen würde ich schon impfen lassen - bzw. sollte zumindest eine Grundimmunisierung vorhanden sein.

seltener als die Influenza Aktion *seuftz*.
Ich hab ja besonders angst vor diesem neueren sehr aggressiven Calici..

Frage ist auch ob die Viren hier genauso anpassungsfähig sind wie die Influenza Viren... ich weiß es nicht...

Ich hab damals die Tä gefragt, und die hat mir oben genannte Erklärung geliefert, das fand ich sehr schlüssig...
 
Werbung:
Bea

Bea

Forenprofi
Mitglied seit
3 März 2008
Beiträge
29.469
  • #12
In der Liste vom PEI steht manchmal das Datum der Erstzulassung und meines Wissens wurde seit diesem Zeitpunkt bei den einzelnen Impfstoffen nichts verändert. :confused:


Zugvogel

Vergleiche mal die einzelnen Impfstoffe und deren Stämme - da gibt es Unterschiede. Manchmal wird ein Impfstoff der Firma A genommen, beim nächsten Impfen dann der Impfstoff der Firma B - mit anderen Stämmen.
Ob das Sinn macht? Ich weiß es nicht.:confused:

.

Frage ist auch ob die Viren hier genauso anpassungsfähig sind wie die Influenza Viren... ich weiß es nicht...

Ich denke grundsätzliche sind Viren sehr anpassungsfähig und mutieren - warum sollte das bei Calici und Co. anders sein?
 
C

carloS

Forenprofi
Mitglied seit
3 März 2008
Beiträge
3.553
  • #13
bei den grundimmunisierten jungkatzen (2x impfung) brach der schnupfen jeweils bei der umsetzung ins neue heim aus - mit 4 bzw. 5 monaten also, eine gute weile nach der zweiten impfung. womgl. waren sie aber vorher auch schon "anbehandelt " .
gibt mmn auch schon zu denken, was die wirksamkeit bzw. aktualität der impfstoffe angeht. eine dritte impfung zur "kompletten" grundimmunisierung haben wir demnach nicht machen lassen.

wg. seuche: ich möchte es nicht beschwören, aber ich meine schon öfter gelesen zu haben, dass die immunität gegen seuche nach impfung weitaus besser ist und länger anhält als beim schnupfenkomplex, da werden von der trotzdem-impfen-fraktion in belasteten beständen teilweise sogar intervalle von 6 monaten empfohlen. Quelle: gedächtnis, sorry. im net: mo peichl z.b.

lg
marion
 
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben