Schnupfen und Antibiotika - bin unsicher!

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
A

Annyta

Benutzer
Mitglied seit
18. September 2013
Beiträge
44
Ich war gestern mit meiner Kitty beim TA, eigentlich um sie Nachimpfen zu lassen. Hab ihm erzählt das sie ab und an niest und ich das gefühl hab das sie ned richtig Luft bekommt. Er stellte dann fest das sie einen leichten Schnupfen hat und hat ihr sofort Antibiotika gespritzt und zusätzlich bekam ich tabletten die ich ihr geben soll. Hab aber jetzt gegoogelt, diese Tabletten sind für Hunde. Hm....ich weiss jetzt auch ned was ich machen soll. Wieso gibt der TA mir sowas? Ich bin echt unsicher und hab etwas Angst das ich kitty nebenwirkungen zumuten muss.
Auf dem Zettel stehen diese Dinge die bekommen hat

injektion subkutan
0,15 ml Convenia 80mg. 10ml
Tabletten Ronaxan 100

nachdem ich gegoogelt hab ist eines davon ein langzeit antibiotika und die tabletten eben für hunde.
ich hab echt Angst das die arme jetzt Nebenwirkungen bekommt weil ich denke das es einfach zu viel ist. Sie ist ja erst 4 Monate.

was soll ich tun? muss ich die tabletten geben?
mich ärgert auch das ichn heiden geld ausgegeben hab jetzt und wahrscheinlich braucht die kleine das gar nicht, weil sie hat ja nur etwas schnupfen.

Ich hab 4 Tabletten bekommen wo ich ihr jeweils in der Früh und Abend ne achtel Tablette geben muss. Das heisst ne viertel Tablette am Tag. Des zieht sich ja ewig bei 4 Tabletten. Ich weiss nicht ob ich ihr das zumuten will, bin ned so begeistert von Antibiotika und finde das das überflüssig ist. Erklärung von Tierarzt, - is halt so!! Na super.

Kennt ihr euch mit Antibiotika aus? Welche Nebenwirkungen können auftreten bei der Dosierung? Und soll ich ihr die Tabletten überhaupt gehen?? Reicht die Spritze denn ned die sie bekommen hat? Is ja eh ein langzeit antibiotikum.
ich weiss ned was ich machen soll.

hiiilllffeeee
 
Werbung:
Juli89

Juli89

Forenprofi
Mitglied seit
5. September 2012
Beiträge
1.025
Du hast Ronaxan bekommen?
Das ist Doxycyclin. Bekommen unsere auch gerade. Dass das für Hunde ist, ist nicht so schlimm, aber das dürfen Katzen erst ab 6 Monaten bekommen. Da würde ich nochmal nachfragen.

Lies dir den Link im Beitrag vorher durch. Da siehst du, dass das Doxy eigentlich super ist, deine Miez aber noch zu klein.
 
Z

Zugvogel

Forenprofi
Mitglied seit
15. Oktober 2006
Beiträge
44.190
Ort
BaWü
Hoffentlich wurde in die angeschlagene Miez nicht reingeimpft? :confused:


Diese Mittel finde ich alle etwas zu schnell, zu heftig, zu unangemessen. Immerhin kann dieser Schnupfen auch noch eine Folge der vorigen Impfung gewesen sein, und da wären m.E. eher abwehraufbauende Mittel angebracht gewesen?



Zugvogel
 
A

Annyta

Benutzer
Mitglied seit
18. September 2013
Beiträge
44
Nein, der TA hat nicht geimpft.

Ich hab eben nochmal angerufen ob es denn was ausmachen würde wenn ich ihr die Medis nicht gebe. Er meinte so schlimm sei es nicht denn sie hat ja die langzeitantibiotika und es sollte bis zum WE weg sein. Wenn nicht hab ich Pech. Dann muss man es ihr wieder spritzen (hab nämlich die ausrede benutzt das sie die tabletten ned fressen will)
Die Tabletten seien für zwei bestimmte Erreger die nur mit den Medis bekämpft werden können und er möchte nur sichergehen das die kleine den Schnupfen ned verschleppt.
Ob es nur ne erkältung is oder Katzenschnupfen weiss ich nicht denn das hat er mir nicht gesagt. Aber ich kann mir auch vorstellen das es Nachwehen der Impfung ist.
Wenn ich mich gegen grippe inpfen lass dann bin ich auch ein woche später krank. (mal abgesehen davon das ich das nicht machen lasse, habs halt nur so gehört) :)

Also ihr meint ich soll es ihr nicht mehr geben??
 
K

knuddel06

Forenprofi
Mitglied seit
25. November 2009
Beiträge
13.440
Lies bitte den Link.
 
Juli89

Juli89

Forenprofi
Mitglied seit
5. September 2012
Beiträge
1.025
Nein, der TA hat nicht geimpft.

Ich hab eben nochmal angerufen ob es denn was ausmachen würde wenn ich ihr die Medis nicht gebe. Er meinte so schlimm sei es nicht denn sie hat ja die langzeitantibiotika und es sollte bis zum WE weg sein. Wenn nicht hab ich Pech. Dann muss man es ihr wieder spritzen (hab nämlich die ausrede benutzt das sie die tabletten ned fressen will)
Die Tabletten seien für zwei bestimmte Erreger die nur mit den Medis bekämpft werden können und er möchte nur sichergehen das die kleine den Schnupfen ned verschleppt.
Ob es nur ne erkältung is oder Katzenschnupfen weiss ich nicht denn das hat er mir nicht gesagt. Aber ich kann mir auch vorstellen das es Nachwehen der Impfung ist.
Wenn ich mich gegen grippe inpfen lass dann bin ich auch ein woche später krank. (mal abgesehen davon das ich das nicht machen lasse, habs halt nur so gehört) :)

Also ihr meint ich soll es ihr nicht mehr geben??

Ich habe doch geschrieben, dass du ihn darauf hinweisen sollst, dass das AB nicht an so junge Tiere gegeben werden soll.
Steht auch in der Packungsbeilage.

Lies dir bitte dringend! den verlinkten FAQ durch. Da findest du auch eine alternative, die für deinen Zwerg geeignet ist.
Und das Langzeit AB ist nicht unbedingt geeignet, auch das steht in dem Link drin.
 
A

Annyta

Benutzer
Mitglied seit
18. September 2013
Beiträge
44
habs mir durchgelesen, versteh aber irgendwie nur Bahnhof.

nen beipackzettel hab ich ned bekommen denn er hat mir nur so die 4 tabletten in die Hand gedrückt. Weiss nur wie die heissen weil es auf der Rechnung steht.
 
Juli89

Juli89

Forenprofi
Mitglied seit
5. September 2012
Beiträge
1.025
Ok, ich zitiere mal ein wenig aus dem FAQ

Bei Erkältungskrankheiten wird zum Beispiel sehr oft das Antibiotikum Convenia gegeben, vermutlich, weil es für den Halter bequem ist - es ist das einzige Langzeit-Antibiotikum auf dem Markt und hält ca. 14 Tage (schwirrt aber noch länger im Organismus herum). Ganz abgesehen davon, dass ein Langzeit-Antibiotikum im Körper drin ist und insofern immer mehr Gefahr birgt bei Unverträglichkeit als eine normale Antibiose... ist Convenia alles anderes als das Antibiotikum 1. Wahl bei Erkrankungen aus dem Katzenschnupfenkomplex. Genauer: Convenia wirkt NUR bei Pasteurellen, nicht aber bei den drei anderen möglichen bakteriellen Erregern (Chlamydien, Mykoplasmen, Bordetellen), die, nebenbei bemerkt, sehr viel häufiger auftreten als jene Pasteurellen.

Das zu dem gespritzen AB.

Laut Prof. Hartmann, Leiterin der Vet-Med-Uniklinik München, ist das Antibiotikum der 1. Wahl für Chlamydien, Mykoplasmen und Bordetellen gleich - es ist Doxycyclin, siehe hier.
Doxycyclin eignet sich allerdings NICHT zur Anwendung bei Kitten (ergo Katzen unter sechs Monaten) - darüber hinaus scheint die Anwendung bei trächtigen Tieren ebenfalls nicht gesichert.

Hier siehst du, dass Doxyclyn (und das ist Ronaxan) eigentlich richtig ist, wäre die Mietz älter.
Dazu der Beipackzettel
http://de.merial.com/SiteCollectionDocuments/dogs/Ronaxan.pdf


Azithromycin, ein Wirkstoff der gerne als Kindersaft Zithromax oder als geteilte Tabletten (gibt es nur für erwachsene Menschen - Wirkstoffkonzentration zu hoch für Katzen) gegeben wird, taucht vor allem in dem Script der Züricher Vet-Med-Klinik bei Mykoplasmen und Chlamydien immer noch auf als Antibiotikum der 2. Wahl. Es wird darüber hinaus auch bei Pasteurellen eingesetzt

DAS sollte für dich das Mittel der Wahl sein. Besprich das mit deinem Tierarzt.
 
F

FrauFreitag

Forenprofi
Mitglied seit
8. September 2009
Beiträge
3.872
  • #10
danke juli, GENAU DAS wollte ich gerade antworten ;)
 
Werbung:

Ähnliche Themen

M
Antworten
24
Aufrufe
3K
tiha
L
Antworten
123
Aufrufe
3K
Kayalina
jillys
2 3
Antworten
48
Aufrufe
20K
FrauFreitag
F
M
Antworten
2
Aufrufe
1K
Maitreya
M
G
Antworten
5
Aufrufe
236
GreenKater
G

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben