Schnupfen lässt nicht nach, bitte um Hilfe!

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
Melcorrado

Melcorrado

Forenprofi
Mitglied seit
27 August 2010
Beiträge
7.627
Alter
39
Ort
Rheine
Hallo zusammen,

schon mal vorab SORRY das der Text so lang geworden ist...
Ich brauche eure gesammelte Erfahrung zum Thema Katzenschnupfen.
Habe bereits in einem früheren Thread berichtet, aber leider komme ich jetzt nicht weiter...
Hier ist schon mal der Link:
http://www.katzen-forum.net/infekti...in-palminat-denkt-ihr.html?highlight=palmitat

Mein Problem ist folgendes mein kleiner süßer Tiger (etwa 7Monate alt) hat nen Katzenschnupfen-Rückfall. Beim letzten Mal ging die Erkrankung bis hin zur Lungenentzündung und wir konnten den damals erst 4 Monate alten Kater gerado noch rechtzeitig durch die Gabe von Feliserin retten. Begleitend wurde damals dann auch noch Chloromycetin Palmitat und ein Schleimlöser gegeben so das sich Tigers Zustand nach ein paar Tagen sehr deutlich verbessert hatte und er bald wieder gesund war.

Letzte Woche dann also der Rückfall...
Mittwoch nach anfänglichem leichten Niesen erste deutlich Atemgeräusche, daher Donnerstag morgen direkt Besuch beim TA. Ein AB und Schleimlöser wurden gespritzt und Chloromycetin Palmitat 2x 4ml gab's für zuhause.
Freitag deutliche Verschlechterung der Atmung also wieder TA. Da sich die Lungen schon deutlich auffällig zeigten wurde diesmal nicht gewartet und es gab direkt Feliserin sowie den Schleimlöser. Die brachte sofort eine deutliche Besserung. Samtag dann nochmal Feliserin, Sonntag Pause und bis Montag war die Atmung leider wieder schlechter.
Montag und heute gab's also nochmal Feliserin und Schleimlöser. Für die Lungen gab's heute erstmal Entwarnung. Sie sind nun deutlich freier.

Nun das Problem, der Arme bekommt nach wie vor schlecht Luft und pfeift und schnorchelt, weil seine Nase so zu sitzt. Das hört sich wirklich schrecklich an... :( Hab schon ein paar Mal versucht ihn mit Fencheltee inhalieren zu lassen, was ihm allerdings nicht sonderlich passt, so dass er immer droht die Schlüssel um zu schmeißen...

Hat jemand noch einen guten Tip was ich noch tun könnte damit er wieder besser atmen kann?? Er tut mir so leid. Guck mich nach den ganzen Spritzen schon kaum mehr mit dem A... noch an.:(

Vielleicht kann mir auch jemand raten was ich für sein Imunsystem tun kann. Da er so früh so schwer krank war ist er total anfällig. Hab's mit Vitaminpaste versucht, aber die nimmt er seit dem Versuch ihm damit Tabletten unterzuschieben überhaupt nicht mehr... :sad:

Liebe Grüße
Mel mit Tiger Leo und Luna
 
Werbung:
K

KleineMy

Forenprofi
Mitglied seit
27 Oktober 2009
Beiträge
1.241
Ort
Oberbayern :)
hallo,

ich hab hier auch ne chronische katzenschnupflerin, wobei sies nie mit der lunge hatte, "nur" in den oberen atemwegen schleim.

hier hilft bei uns gut inhalieren. meersalz aufkochen mit wasser vorn kennel (katze in kennel) und handtuch drüber. sie macht das mittlerweile auch echt gerne, ich denke sie sieht das wie ein saunabesuch;), schläft teilweise dabei auch ein.

immunsystem aufbauen is schwierig. viel gesundes essen, viel streicheleinheiten, und evtl mit naturheilkunde versuchen. kann dir da das buch von barbara hickmann empfehlen.

lg
 
Melcorrado

Melcorrado

Forenprofi
Mitglied seit
27 August 2010
Beiträge
7.627
Alter
39
Ort
Rheine
sie sieht das wie ein saunabesuch;), schläft teilweise dabei auch ein.

Ja, so ähnlich ging's das letzte Mal wie er so krank war auch. Er hat sich hin gelegt und gedöst. Aber lieder hat er wohl nun buchstäblich die Nase voll. Er haut mit der Pfote so lange durch das Gitter bis das Wasser über schwappt oder die Schüssel kippt. Hat schon einmal mein Wohnzimmer unter Wasser gesetzt als ich nicht schnell genug war... :oops:

Aber danke schon mal für den Tip.
LG
 
Z

Zugvogel

Forenprofi
Mitglied seit
15 Oktober 2006
Beiträge
44.190
Ort
BaWü
Bei Schnupfen hilft auch Salbeidampfbad und wenn noch Husten dazu kommt, wird Thymian dem Bad zugesetzt. Bei Salz immer drauf achten, daß keine Rieselhilfe oder sonstige Hilfsstoffe zugesetzt sind. Himalyasalz sagt man nach, daß es noch kräftiger in der Heilung ist als das übliche Siedesalz.

Zugvogel
 
Melcorrado

Melcorrado

Forenprofi
Mitglied seit
27 August 2010
Beiträge
7.627
Alter
39
Ort
Rheine
Hatte das letzte Mal Meersalz vom Netto geholt und das mit in den den Salbeitee getan. Müsste aber echt nachsehen ob da irgend nen Zusatz drin ist... :confused:
Hab auch noch Doxakne mitbekommen. 2x 1/2Tablette soll ich da geben. Ist anscheinend ein Pickelmittel...? Schätze geht um den Wirkstoff Doxycyclin. Hat jemand Erfahrung damit?

LG
 
nikita

nikita

Forenprofi
Mitglied seit
16 Dezember 2008
Beiträge
3.288
Vielleicht könnte auch eine Aufbaukur mit Zylexis gemacht werden.

Das sind, in der Regel, 3 Spritzen, die in einem bestimmten Zeitabstand gegeben werden. Welcher Abstand, da scheiden sich die Geister, am besten fragst du deinen Ta, wie er das handhabt.
Von einmal wöchentlich, über alle 2 Tage bis täglich habe ich schon alles gehört und gelesen.

Mein Ta hat das letztes Jahr bei einer Katzenschnupfen Erkrankung gegeben, in Verbindung mit Engystol. Hat gut geholfen, allerdings war meine Katze nicht so schwer betroffen wie dein Kater.
Sie hatte keine Atemprobleme und die Lunge war frei.
Zylexis stimuliert wohl das Immunsystem.

Dem armen Kater gute Besserung!
 
C

carloS

Forenprofi
Mitglied seit
3 März 2008
Beiträge
3.553
inhalieren ist das a und o. da es ja so aussieht, als wäre die sache chronifiziert, wird es nicht schaden, es schrittweise zu üben.
ich konnte zu anfang auch nur das ganze bad unter dampf setzen; jetzt geht der kater von selber in den kennel - ausser er hat lust auf schabernack, dann muss ich erst einen tanz um den kratzbaum veranstalten, bis er sich gnädig zeigt :rolleyes:. das wird schon. langsam angehen, schmackhaft machen.

ob das zylexis im unmittelbaren zusammenhang mit dem feliserin anzuwenden ist, müsste dein ta wissen - kurmäßig unterstützend bei "durchhängern" hilft es unserem schnupfi schon seit jahren.

lg
marion
 
Melcorrado

Melcorrado

Forenprofi
Mitglied seit
27 August 2010
Beiträge
7.627
Alter
39
Ort
Rheine
Es hat geklappt!

Danke für die Tipps. Werde das mit dem Zylexis auf jeden Fall beim nächsten TA Besuch ansprechen.

Es hat eben geklappt. Der Kleine war am Dösen und ich dachte ich versuch's einfach mal wenn er eh schon müde ist und siehe da 10min ganz brav inhalieren und dann lag er so noch ne Weile im Kennel. Hatte ihm extra ne Wärmflasche mit rein getan und das fand er wohl so gemütlich das er nicht mehr raus wollte :zufrieden:

Morgen werd ich das gleich nochmal versuchen. Hoffe wirklich das es ihm hilft. Bisher ist leider noch kein Unterschied zu hören, aber ich schätze das braucht auch Geduld...

Falls jemand noch einen Rat hat, immer her damit. Bin für jede Hilfe dankbar :smile:

LG
Mel
 
Z

Zugvogel

Forenprofi
Mitglied seit
15 Oktober 2006
Beiträge
44.190
Ort
BaWü
  • #10
Inhalieren geht bis zu 5 mal täglich.


Zugvogel
 
Melcorrado

Melcorrado

Forenprofi
Mitglied seit
27 August 2010
Beiträge
7.627
Alter
39
Ort
Rheine
  • #11
Werbung:
Melcorrado

Melcorrado

Forenprofi
Mitglied seit
27 August 2010
Beiträge
7.627
Alter
39
Ort
Rheine
  • #12
also schleimlöser kann man ACC nehmen für kinder ist ein pulver.
ich habe hier vom TA Bisovon für meine chronisch karnke schnupfen katze minnie.

ACC bei Katzen? Wie dosiert man das denn da? Das mit dem Bisovon klingt auch nicht schlecht. Verstehe ohnehin nicht warum der TA keinen Schleimlöser mitgegeben hat...
Werd's mir mal auf meinen Zettel für den TA Besuch schreiben. Danke

LG
 
Melcorrado

Melcorrado

Forenprofi
Mitglied seit
27 August 2010
Beiträge
7.627
Alter
39
Ort
Rheine
  • #13
Immernoch keine Besserung...

Hallo zusammen,

seine Atmung zeigt auch trotz mehrfachem Inhalieren immernoch keine Besserung... Seine kleine Nase sitzt so zu, dass er damit kaum Luft bekommt und zum größten Teil schon durch den Mund atmet. :eek:

Wenn ihr das hören könntet... Das klingt wirklich furchtbar...
Werd nachher also doch noch mal mit ihm zum Tierarzt. Für heute war eigentlich ein "Ruhetag" geplant, aber das wird so nichts...

Wenn ich nur wüsste was ich noch tun kann... Er tut mir so leid der Kleine... :sad:

LG
Mel
 
anjaII

anjaII

Forenprofi
Mitglied seit
2 März 2008
Beiträge
18.754
Ort
Fellsenioren-und Zivistift
  • #14
Der TA könnte auch die Nase mal ausspülen.Wird aber recht unangenehm,kann ich mir vorstellen.
 
Melcorrado

Melcorrado

Forenprofi
Mitglied seit
27 August 2010
Beiträge
7.627
Alter
39
Ort
Rheine
  • #15
Der TA meinte gestern man könnte es mit Zwiebelsud mit Zucker versuchen. Jetzt lese ich grade das Zwiebel Gift für Katzen sind... :confused:
 
anjaII

anjaII

Forenprofi
Mitglied seit
2 März 2008
Beiträge
18.754
Ort
Fellsenioren-und Zivistift
  • #16
Der TA meinte gestern man könnte es mit Zwiebelsud mit Zucker versuchen. Jetzt lese ich grade das Zwiebel Gift für Katzen sind... :confused:

:eek::eek: Ach du je. Also diesem Rat würde ich nicht befolgen:confused:
Kochsalzlösung wird üblicherweise zum spülen genommen soweit ich es in Erinnerung habe
 
Melcorrado

Melcorrado

Forenprofi
Mitglied seit
27 August 2010
Beiträge
7.627
Alter
39
Ort
Rheine
  • #17
Nicht zum Spülen, sondern als Schleimlöser. Aber nachdem ich das gelesen habe werd ich's wohl lieber lasser. Das ist mir zu riskant.
 
anjaII

anjaII

Forenprofi
Mitglied seit
2 März 2008
Beiträge
18.754
Ort
Fellsenioren-und Zivistift
  • #18
Nicht zum Spülen, sondern als Schleimlöser. Aber nachdem ich das gelesen habe werd ich's wohl lieber lasser. Das ist mir zu riskant.

Egal für was, ich würde es auch bleiben lassen ;)

Hoffe, der kleine Schatz ist bald wieder fit.
 
Melcorrado

Melcorrado

Forenprofi
Mitglied seit
27 August 2010
Beiträge
7.627
Alter
39
Ort
Rheine
  • #19
So, wir sind vom TA zurück.

Tiger hat nochmal 2 Spritzen bekommen. Diesmal etwas zum Imumaufbau (weiß leider nicht wie's heisst) und ACC.
Hab auch noch ACC Pulver für Kinder für zuhause mit bekommen. Hoffe das alles hilft jetzt und es geht ihm bald besser...

LG
 
Karbolmaus

Karbolmaus

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
2 Juni 2009
Beiträge
853
Ort
46485 Wesel
  • #20
ACC bei Katzen? Wie dosiert man das denn da? Das mit dem Bisovon klingt auch nicht schlecht. Verstehe ohnehin nicht warum der TA keinen Schleimlöser mitgegeben hat...
Werd's mir mal auf meinen Zettel für den TA Besuch schreiben. Danke

LG


Meine alte Katze mit chronischem Schnupfen, bekommt, wenn sie wieder massivst zu sitzt, 1/4 Tbl. NAC-CT 200mg ( Acetylcystein =ACC) in Katzenmilch aufgelöst, da sie so scheu ist, das ich sie nicht anfassen kann, das klappt super und wenn es ganz akut ist noch 1/4 Tbl. Doxicyklin, das sind alles Tips, die ich mal von einer Katzenschutzorganisation bekommen habe, die gerade bei meiner extrem scheuen Katze gut wirken.
 
Werbung:
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben