Schmerzen - Putzen?

Bea

Bea

Forenprofi
Mitglied seit
3. März 2008
Beiträge
29.469
Hallo,

kann es sein, dass Katzen Schmerzen durch vermehrtes Putzen zeigen/kompensieren?
 
Werbung:
Janosch

Janosch

Forenprofi
Mitglied seit
25. November 2008
Beiträge
8.159
Ort
Irgendwo im südlichen Kohlenpott
Also....ich hatte schon Katzen, die Schmerzen hatten.
Die haben sich meistens eher verkrochen.
 
Cosmiccat

Cosmiccat

Forenprofi
Mitglied seit
19. April 2009
Beiträge
1.526
Ich kann mir schon vorstellen, dass das möglich ist. Ich bin meinem Kater heute versehentlich auf die Pfote getreten. Die wurde danach auch ausgiebig geputzt. (Jetzt ist aber wieder alles ok. Keine Schwellung und er läuft normal.) Ich denke schon, dass das bei lokalen Schmerzen normal ist. Worum geht es denn bei deiner Katze, Bea?
 
merline

merline

Forenprofi
Mitglied seit
9. Februar 2009
Beiträge
7.980
Alter
52
Ort
Fast in Koblenz
Ich kenn es eigentlich genau anders herum das Sie sich wenn sie Schmerzen haben eben nicht mehr putzen.

Oder meinst Du nur am schmerzenden Körperteil vermehrtes putzen.

Dann würde ich wiederum eher zu ja tendieren.
 
Bea

Bea

Forenprofi
Mitglied seit
3. März 2008
Beiträge
29.469
Meine Überlegung ist, ob sich Katzen eventuell bei Bauchschmerzen vermehrt putzen.:confused:

Verdammt - warum können sie nicht reden.
 
balulutiti

balulutiti

Forenprofi
Mitglied seit
4. Februar 2008
Beiträge
32.212
Ort
Wien
Meine Überlegung ist, ob sich Katzen eventuell bei Bauchschmerzen vermehrt putzen.:confused:

bei Pferden ist es schon so, dass sie sich bei einer Kolik mit dem Maul an den Bauch "fassen"
 
Bea

Bea

Forenprofi
Mitglied seit
3. März 2008
Beiträge
29.469
putzen ist ansich ein Zeichen von wohlbefinden. Eine kranke Katze putzt sich weniger.

Dachte ich auch immer. Bei Oskar ist das vermehrte Putzen kein Zeichen von Wohlbefinden.

Ich kann es aber nicht einordnen.:( Die Überlegung ist einfach ob es Stress ist; wäre möglich - aber nicht alleine. Irgendwie kommte es mir vor, als ob er mit Putzerei dann etwas ausgleichen möchte.:confused:
 
balulutiti

balulutiti

Forenprofi
Mitglied seit
4. Februar 2008
Beiträge
32.212
Ort
Wien
Streß kann gut möglich sein! Armer Oskar, jetzt muss doch endlich mal wieder Schluss sein! Ich schick mal
vibes.gif
 
Z

Zugvogel

Forenprofi
Mitglied seit
15. Oktober 2006
Beiträge
44.190
Ort
BaWü
  • #10
Ich kenne von früher vermehrtes Putzen als 'Übersprungshandlung', das hatte sich damals bei der mittelalten Katze ausgeweitet in Leckdermatitis.
Zu dieser Zeit war man mit Katzenheilkunde noch lange nicht auf dem Stand von heute, es wurde allem wesentlich weniger Beachtung geschenkt.

Das Ende vom Lied war dann eine Nierenerkrankung, die letztendlich zum Tod führte.

Sagen wollte ich, daß vermehrtes Putzen auf Unsicherheit, Unbehagen deuten könnte, auch wenn die Putzstellen nicht immer die sind, wo was im Argen liegt.

Ich bin sicher, Du hast schon Rescue eingesetzt, evtl. auch Crab apple, oder? Bei Lethargie hat sich Olive bewährt.


Zugvogel
 
S

Simpat

Forenprofi
Mitglied seit
15. September 2010
Beiträge
5.117
  • #11
Ich sehe dass auch so, Schnurren kann auch auf Schmerzen hindeuten, Putzen eher weniger.

Putzen kommt bei vielen Tierarten als Übersprungshandlung vor.

Putzen ist ein Zeichen von Unsicherheit, Nervosität, usw. eine Übersprungshandlung, da sich die Katze in einer Situation befindet, wo sie nicht recht weiß, was zu tun ist, wie sie sich verhalten soll, wie sie da wieder rauskommt, kann auch der Beschwichtigung dienen.
 
Werbung:

Ähnliche Themen

Maureen
Antworten
9
Aufrufe
947
doppelpack
doppelpack
Tutnix1988
Antworten
4
Aufrufe
726
ottilie
Miss_Katie
Antworten
6
Aufrufe
665
caramiabella
caramiabella
Balou0511
Antworten
27
Aufrufe
3K
Labahn
A
Antworten
12
Aufrufe
15K
Floechen
Floechen

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben