Schmeckt Terra Felis nicht???

Raggy4

Raggy4

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
1 Februar 2011
Beiträge
971
Ort
Oberbayern
Seit einem halben Jahr habe ich nun meine Zwei erfolgreich von absoluten TroFu-Junkies auf Nafu-Liebhaber umgestellt. Berry bekommt hauptsächlich Macs, Grau, Ropocat, Animonda, CatzFinefood, was er alles liebt, und meine nierenkranke Tora leider nur div. Diätfutter, ab und zu etwas Huhn. Da Terra Felis einen relativ niedrigen Phosphorgehalt hat und um ihr mal was anderes zu bieten und auch für Berry als Abwechslung habe ich mal von Terra Felis Seelachs und Pute bestellt. Was passiert? Beide rümpfen die Nase, Tora will lieber ihre Hills Diät und Berry, mein Dickerchen, streicht dreimal um den Napf und fordert lautstark "Miau, will was anderes".

Kann es sein, dass 9,2% "Zucchini und Kamille" und 10,6% "Tomaten und Hagebutte" too much sind? Gut, ich habe nur 4 Döschen bestellt. Nach den tollen Inhaltsstoffen in "Lebensmittelqualität" kann ich sie wohl selber essen ;) oder dem Tierheim spenden.
Was habt ihr für Erfahrungen mit dieser Marke?
 
Werbung:
Lily

Lily

Forenprofi
Mitglied seit
24 Mai 2010
Beiträge
1.608
Unsere Katze mochte Terra Felis auch nicht, wir haben bisher allerdings nur die Rindsorte probiert.

Du könntest auch mal das Nassfutter von Power of nature probieren, das hat einen relativ niedrigen Protein- und Phosphorgehalt. (9 % Protein / 0,15 % Phosphor)
 
U

Uschi-Joda

Forenprofi
Mitglied seit
13 Januar 2010
Beiträge
8.174
Hier auch keine Chance. Gruss uschi
 
Mauzi2009

Mauzi2009

Forenprofi
Mitglied seit
23 April 2010
Beiträge
1.834
Ort
Unterfranken
Meine schauen das mit dem Hintern nicht an...nichtmal der Timmy, der sonst wirklich (fast) ALLES frisst!!!
 
Raggy4

Raggy4

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
1 Februar 2011
Beiträge
971
Ort
Oberbayern
Hm, also warum habe ich das denn bestellt? Irgendwie hatte ich das im Hinterkopf, dass das ein gutes Futter ist und wohl ein paarmal hier auch gelesen. Aber wenn das euere Mietzis auch nicht mögen muss ja was dran sein. So viele können nicht irren! Ich könnte mir tatsächlich vorstellen, dass der Gemüse/Kräuter-Anteil zu hoch ist.
 
AvonMiau

AvonMiau

Forenprofi
Mitglied seit
26 Juli 2011
Beiträge
1.603
Ort
Schlangenbad
hatte es auch mal getestet, keine Chance, wurde ebenfalls nicht gefressen
 
ELIA

ELIA

Forenprofi
Mitglied seit
26 November 2010
Beiträge
9.780
Auch bei mir,keine meiner Katzen frisst es.
Alle drehen sich sofort rum,da wird noch nicht mal geschnuppert.
Mich würde echt mal interessieren ob es Katzen gibt die das Futter fressen?
Na ja ehrlich,vielleicht ist es auch ganz gut so,ist ja wirklich schweineteuer;)
 
JK600

JK600

Forenprofi
Mitglied seit
19 September 2011
Beiträge
3.001
Ich kann leider auch nichts besseres vermelden, niemand hat es angerührt.

Ich denk mal, dass die Zutaten zu "exotisch" sind, zumindest für meine Fellnasen.

Das ging mir auch mit den Macs-Beuteln so, sobald da irgendwelche Kräuter oder so dran sind, ist es bäh.:rolleyes:
 
juniper1981

juniper1981

Forenprofi
Mitglied seit
5 Mai 2010
Beiträge
6.061
Ort
hier
  • #10
Terra Felis mit Kaninchen und Brokkoli gehört hier zu den absoluten Lieblingsfuttern ;). Dafür wird sogar Barf stehengelassen. Selbst Mäkelbacke Streifi frisst das gerne.

Huhn mit Kürbis kam hier nicht ganz so gut an - wurde ebenfalls gefressen, aber nicht so gerne. Geflügel pur ist hier aber ohnehin nicht beliebt, ob mit oder ohne Gemüse und Kräuter.
 
spookylilli

spookylilli

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
9 Juli 2010
Beiträge
905
Ort
Geislingen
  • #11
Kaninchen mit Broccoli ist auch die einzige Sorte die hier gefressen wird. Von allen anderen wird nur die Soße abgeschleckt und das wars.
 
Werbung:
nell&emmi

nell&emmi

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
17 September 2011
Beiträge
941
  • #12
Ich hatte eine Dose Huhn oder Pute, weiß nicht mehr genau und Nelly hat es gut gefressen. Aber bei meinen Eltern hatte ich mal Kaninchen und noch irgendeine Sorte und dort war das auch nciht so der Renner.
 
hotti72

hotti72

Neuer Benutzer
Mitglied seit
24 Oktober 2011
Beiträge
3
  • #13
Geschmacksstoffe und Aromen

Hallo an alle hier,
bin zwar neu.Aber jahrelange Katzenmutti. Durch den Nierentod meines Katers Stefan hab ich mich mit Futter beschäftigt, auch das Buch "katzen würden Mäuse kaufen" habe ich gelesen:eek:
Terra Felis scheint die einzige Marke zu sein,die kein K3 Material und keine unsinnigen Füllstoffe verwendet. Das problem mit der Futterablehnung kenne ich auch. Leider hat es nicht zu heißen das die Katze weiß was ihr nicht gut tut. Aromen und Lockstoffe lassen grüßen,die Industrie hat den gesunden Geschmacksinn unserer Samtpfoten ausgetrickst. Da sowas in Terra Felis nicht reinkommt,fehlt unseren Katzen was... Ansonsten,wenn ich ,eine Katzen überzeugt habe,ist es das beste was ich gefunden habe. Und es wird in einer Münchner Metzgerei hergestellt. Eine meiner Katzen hat ein Fell bekommen davon,weich wie Kaninchen... und allgemein finde ich sind sie alle irgendwie ausgeglichener geworden. Kein Neid,ich bekomme es auch nicht jeden tag rein und muß dann Granta Pet füttern. Viel Fleischanteil,kein getreide aber welche qualität das fleisch hat:confused: ?? Naja ist halt so...
 
Firebird

Firebird

Forenprofi
Mitglied seit
5 Januar 2010
Beiträge
3.218
Ort
Rheinland
  • #14
Nonsequitur

Nonsequitur

Forenprofi
Mitglied seit
27 November 2009
Beiträge
10.267
Ort
bei Heidelberg
  • #15
Terra Felis scheint die einzige Marke zu sein,die kein K3 Material und keine unsinnigen Füllstoffe verwendet.
Wo nimmst du diese Info denn her? :confused:

Ich hab mir damals, als das Futter auf den Markt kam, die Zusammensetzung angeschaut und bin fast erschrocken. Da ist mir entschieden zuviel Grünzeug drin. Was haben denn
Karotte, Broccoli, Brunnenkresse, Weizenkeimöl, Blütenpollen, Seealge
oder
Kürbis, Zucchini, Brunnenkresse, Hagebuttenpulver, Katzenminze, Seealge
in einem einzigen Katzenfutter zu suchen? Und das noch in Gewichtsanteilen von fast 10%? Mir kam es so vor, als hätten die einfach die Rezepte ihres Hundefutters kopiert und das Ganze als Katzenfutter bezeichnet.
Ja sicher, die pflanzlichen Zutaten sind bestimmt hochwertiger als das undefinierte Getreide in Wh**kas, aber mengenmäßig kommt es ja fast auf das Gleiche raus. Und das für einen reinen Fleischfresser, der in der Natur höchstens 2 oder 3% pflanzliche Nahrung zu sich nimmt. Die Rohproteinwerte, die da rauskommen, sind entsprechend schwach auf der Brust.

Dass die tierischen Zutaten hochwertiger wären als in Mac's & Co., halte ich nicht für bewiesen. Schlachtabfälle sind's so oder so.
 
hotti72

hotti72

Neuer Benutzer
Mitglied seit
24 Oktober 2011
Beiträge
3
  • #16
Futter

Hallo nochmal,
meine Info zu Ter.. Fel.. habe ich aus dem Internet. Da die gute Frau in einer Metzgerei produzieren läßt dürfen keine Schlachtabfälle verarbeitet werden. Das regelt immerhin ein Gesetz (für Menschen). Und was den Anteil an nicht Fleisch betrifft,es ist kein Mais und nix anderes (Altöl, Gerberei reste u.ä.) widerliches drin. Weizenkeimöl (?nicht gut für Nieren?),hm ja da kann man skeptisch sein,hat angeblich mit Vitamin E zu tun das aber evtl anders zugesetzt werden könnte,aber ich bin kein hersteller. Und das fehlen von Lockstoffen (z.B.zucker,karamell u.a.) ist das hauptproblem,das die Katze nicht mehr am geschmack erkennen kann was gesund ist. Unsere(für Menschen) Fleischer haben auch "älteres" Fleisch in Knoblauchmarinade eingelegt,weil ich dann nicht mehr schmecke ob es einen Tag über die Zeit ist,war eine große schlagzeile als es rauskam. Nur weil selten etwas rauskommt heißt es nicht das alles "schön" ist. Und sicher weiß ich nicht ob nächste woche ein Skandal in einer Müncher Metzgerei aufgedeckt wird. Mir kaufe ich kein fertig eingelegtes mehr und die Katzen bekommen was ich mit meinem Gewisssen vereinbaren kann. Ich versuch mich am Rohasche gehalt zu orientieren. Je höher,je mehr schrott ist drin. Da sieht man dann nochmal einen unterschied trotz ähnlicher hoher fleischanteil angaben:rolleyes:
 
Nonsequitur

Nonsequitur

Forenprofi
Mitglied seit
27 November 2009
Beiträge
10.267
Ort
bei Heidelberg
  • #17
Naja, mir kommt es so vor, dass du das Terra Felis mit Supermarktfutter vergleichst. Klar schneidet es da super ab, ich glaub wir sind uns einig, dass das Zeug aus dem Supermarkt Dreck ist.
Aber es gibt doch genug andere hochwertige Sorten, die ihre Nebenerzeugnisse sauber deklarieren und kein Altöl ins Futter kippen. :confused:
Und was die pflanzlichen Zutaten angeht - mir kommt es da nicht auf eine einzelne Zutat an, sondern auf die schiere Menge. Katzen sind reine Fleischfresser und können mit pflanzlichen Nährstoffen im allgemeinen recht wenig anfangen. In gewisser Hinsicht ist fast jeder pflanzliche Stoff im Futter, egal wie hochwertig seine Herkunft ist, für Katzen ein "sinnloser Füllstoff".
Klar behauptet der Hersteller, alles wär super, weil kein bösesböses Getreide drin ist. Aber inwiefern ist das, was er da in rauhen Mengen ins Futter kippt, so viel besser als Getreide?
 
Raggy4

Raggy4

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
1 Februar 2011
Beiträge
971
Ort
Oberbayern
  • #18
@hotti72 und @Nonsequitur: Das war eben auch meine Ausgangsfrage, ob 10% Gemüse etc. nicht doch etwas zu viel ist und dass deshalb die Katzen das Terra felis nicht mögen. Zugegebenermaßen sicher hochwertiges Gemüse, aber doch eher für Menschen gut und nicht unbedingt für Katzen? Inzwischen habe ich es dem Tierheim gespendet, ob das die Katzen dort mögen, weiß ich nicht, muss demnächst mal fragen.
Aus einer Münchener Metzgerei kommt das? Interessant. Ich habe es gestern auch im Dehner in München entdeckt, das ist mir vorher nie aufgefallen. Also ich werde es nicht mehr kaufen, wenn sie es einfach nach Stunden nicht fressen wollen. Ich bleibe halt bei Macs, Grau, Animonda Carny und Real nature. Das mit den Lockstoffen stelle ich zur Zeit bei Aldi Süd Cachet-Beuteln fest. Mein Kater bekommt es selten und demnächst nicht mehr, weil er sich auf das Junkfood stürzt und ein bisschen das Mäkeln bei den anderen Sorten anfängt. Wehret den Anfängen ...:(
 
Nonsequitur

Nonsequitur

Forenprofi
Mitglied seit
27 November 2009
Beiträge
10.267
Ort
bei Heidelberg
  • #19
Mich kannst du da nicht fragen, mein Grisu frisst wirklich alles, was auch nur Spuren von Fleisch, Milch oder Ei enthält ;) Sogar nachdem er neulich ein paarmal Whiskas erwischt hat (weil ich unseren Neuzugang Rumo noch von Tierheimfutter umstellen musste), schaufelt sich Grisu immer noch genauso gerne sein Mac's, Catz Finefood, Ropocat usw. rein. Aber vielleicht braucht's bei Junkfood auch eine längere Gewöhnungsphase. :confused:
 
JK600

JK600

Forenprofi
Mitglied seit
19 September 2011
Beiträge
3.001
  • #20
Das ganze Futter in einer normalen Münchener Metzgerei?
Irgendwie glaube ich das nicht ganz.

Ohne Schlachtabfälle? Das heisst gar nix und steht auf fast jedem Futter drauf. Das ist für mich kein Kriterium, auch wie.... in Lebensmittelqualität.

Also meine sind definitiv mit hochwertigem Futter aufgewachsen und kennen die Supermarktsorten überhaupt nicht, aber Terra Felis ging nicht mal bei Allesfresser Phinchen.
 
Werbung:
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben