schmale Pupille, Augenlidkneifen und TA hat nichts gefunden

  • Themenstarter Mietz-A-Lot
  • Beginndatum

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
Mietz-A-Lot

Mietz-A-Lot

Neuer Benutzer
Mitglied seit
13. September 2011
Beiträge
20
Hallo,

möchte euch gerne von meinem Kater berichten und ggfs. Meinungen von euch hören.

Wie aus dem Nichts hatte er gestern spät abens eine deutlich zu schmale Pupille - die andere war normal groß. Hinzu kommt, dass er das Auge mit der schmalen Pupille nicht ganz öffnet, bzw. immer wieder zukneift. Dran gerieben hat er auch einmal kurz. Da sich heute morgen keine wirkliche Besserung gezeichnet hat, bin ich direkt zur Tierklinik gefahren. Dort hat man das Auge untersucht und auch die Hornhaut mit dieser "Einfärbeflüssigkeit" getestet. Alles normal. Auch kein Fremdkörper o.ä. ersichtlich.

Ich habe jetzt eine Augensalbe bekommen, ein Breitbandantibiotikum, und soll sie 3 x täglich in das Auge geben.

Sollte sich das mit der Pupille nicht schnell wieder normalisieren will die Klinik neurologische Tests durchführen.

Bin jetzt gerade so ein wenig ratlos und unruhig. Wenn kein Fremdkörper und keine Schäden an der Hornhaut erkennbar sind, dann kommen ja fast nur neurologische Ursachen in Frage, oder? Schlaganfall? Tumor? Mag ich gar nicht näher drüber nachdenken. :sad:

VlG
Ramona
 
Werbung:
Cora1977

Cora1977

Forenprofi
Mitglied seit
11. April 2011
Beiträge
1.121
Ort
Freiburg im Breisgau
Hallo liebe Ramona,
erst einmal herzlich willkommen im Forum!
Ich muss dich noch ein paar Sachen fragen, die vielleicht ein bisschen weiter helfen.
Ist Deine Katze auf dem Auge Lichtempfindlich? Sieht er noch auf beiden Augen ganz normal? Tränt das Auge? Ist es geschwollen, oder geschwollene Lider? Kommt gelblicher Schmodder raus? Das würde auf eine Entzündung hindeuten, die mit Deiner Salbe bekämpft werden könnte. Was bekommst Du für eine Salbe?

Ansonsten würde ich Dir in Deinem speziellen Fall wirklich raten zu einer TA zu gehen, die auf Augenheilkunde spezialisiert ist. Oder bist Du schon bei so einer TA?
Wie wurde denn Dein Kater untersucht? Hat er sich alles gefallen lassen? Liebe Grüße
 
Z

Zugvogel

Forenprofi
Mitglied seit
15. Oktober 2006
Beiträge
44.190
Ort
BaWü
Wurde vor der AB-Gabe ein Augenabstrich zwecks Erregerbestimmung und Antibiogramm gemacht?

Wie alt ist der Kater, welche Krankheiten bzw. Behandlungen hatte er bisher?



Zugvogel
 
Mietz-A-Lot

Mietz-A-Lot

Neuer Benutzer
Mitglied seit
13. September 2011
Beiträge
20
Hallo liebe Ramona,
erst einmal herzlich willkommen im Forum!
Hallo Cora! Danke dir! :)

Ist Deine Katze auf dem Auge Lichtempfindlich? Sieht er noch auf beiden Augen ganz normal? Tränt das Auge? Ist es geschwollen, oder geschwollene Lider? Kommt gelblicher Schmodder raus? Das würde auf eine Entzündung hindeuten, die mit Deiner Salbe bekämpft werden könnte. Was bekommst Du für eine Salbe?
Ich meine, dass die Pupille heute morgen schon etwas angepasster wirkt, nicht mehr so extrem schmaler als bei dem anderen Auge. Sie reagiert auch auf Licht, allerdings nicht in dem Maße wie es das gesunde Auge macht. Das hatte die TÄ in der Klinik auch bereits getestet.
Dass er Probleme beim Sehen hätte kann ich nicht feststellen, er wirkt ganz normal von seinen Bewegungsabläufen her. Das Auge ist auch nicht tränig o.ä. Bei der Schwellung bin ich mir nicht 100%ig sicher. Es sieht einen Tick geschwollen aus...könnte aber auch vom struppigeren Fell kommen, wenn er versucht sich die Salbe "wegzuwischen".

Welche Salbe es genau ist, kann ich erst heute abend sagen, wenn ich aus dem Büro zurück bin. Ist eine weiß/grüne Verpackung.
 
Mietz-A-Lot

Mietz-A-Lot

Neuer Benutzer
Mitglied seit
13. September 2011
Beiträge
20
Wurde vor der AB-Gabe ein Augenabstrich zwecks Erregerbestimmung und Antibiogramm gemacht?

Hallo Zugvogel,
von einem Abstrich hab ich nichts mitgekommen. Es wurde jedenfalls nichts zum Labor o.ä. gegeben.
Ein Antibiogramm sagt mir jetzt leider nichts. Auf der Rechnung wird jedenfalls nichts dergleichen erwähnt.

Wie alt ist der Kater, welche Krankheiten bzw. Behandlungen hatte er bisher?

Der Kater ist ca. 13 und bisher ohne jegliche Krankheiten gewesen. Er hatte nur mal einen leichten Schnupfen (vermutl. vom Durchzug) und dieser wurde ohne AB behandelt...also rein auf pflanzlicher Basis. Er ist ein reiner Stubentiger und teilt sich seinen Haushalt mit einer 9-jährigen Katzendame. :)

LG
Ramona
 
Cora1977

Cora1977

Forenprofi
Mitglied seit
11. April 2011
Beiträge
1.121
Ort
Freiburg im Breisgau
Also das er im Auge gerieben hat, dass deutet ja schon darauf hin, dass ihn was gestört hat.
Ich habe leider auch schon Erfahrungen mit Augengeschichten gemacht, aber das mit der verengten Pupille kenne ich auch nicht.
Aber wenn Du sagst, dass es eine Besserung gibt, dann drücke ich ganz arg die Daumen, das er bald wieder fit ist. Liebe Grüße
 
Mietz-A-Lot

Mietz-A-Lot

Neuer Benutzer
Mitglied seit
13. September 2011
Beiträge
20
Ich habe für morgen direkt auch einfach mal einen Tag Urlaub eingereicht, dass ich mich ganz in Ruhe nochmal zur Tierklinik begeben kann....
Bin gespannt, ob ich heute nach Feierabend evtl. schon wieder eine Verbesserung an der Pupillenform erkennen kann.

Wie könnte ich denn bei ihm testen, ob das kranke Auge noch gute Sehleistung hat?
Das Reiben am Auge könnte ja vermutlich a) durch das Gefühl eines Fremdkörpers/Schmerz gekommen sein, aber b) vllt doch auch weil er damit nicht richtig sieht? :confused:
 
Cora1977

Cora1977

Forenprofi
Mitglied seit
11. April 2011
Beiträge
1.121
Ort
Freiburg im Breisgau
Also wenn mein Großer Schmerzen im Auge hatte, dann hat er eigentlich nie gerieben.
Sondern eher bei Juckreiz, oder wenn ihn was gestört hat. Bei Bindehautentzündungen tritt zum Beispiel auch Juckreiz auf. Dann hat er schon so lang drin gerieben, bis die Nickhaut sich vorgeschoben hat. Und ich einen Herzkasper bekommen habe. :eek:
Ist dein TA auf Augenheilkunde spezialisiert? Liebe Grüße
 
Mietz-A-Lot

Mietz-A-Lot

Neuer Benutzer
Mitglied seit
13. September 2011
Beiträge
20
Guten Morgen,

....war gerade wieder in der Tierklinik. Diesmal hab ich an der Anmeldung gefragt, ob ich evtl. direkt zu einem Augenspezialisten könnte. Ich war dann auch bei einer anderen Ärztin (ob die wirklich Augenexpertin war weiß ich jedoch nicht).
Sie meinte jedenfalls, dass die Pupille schon wieder recht normal aussieht und auch entsprechend reagiert. Ihr Verdacht ist, dass sich mein Katerle irgendwie blöd gestoßen haben könnte. Die Schwellung am Auge wäre minimal und alles würde halt darauf hindeuten, dass keinerlei neurologische Ursachen vorliegen.
Neben der Salbe (Gent-Opthal) hab ich jetzt auch Augentropfen bekommen (Soligental).
Nach dem Wochenende sollte alles wieder ganz geheilt sein, ansonsten muss ich halt wiederkommen.
Na dann hoffe ich mal...
Jetzt gibts erstmal eine ausgiebige Knuddelrunde! :)
Danke für eure netten Worte!!!
VlG
Ramona
 
Cora1977

Cora1977

Forenprofi
Mitglied seit
11. April 2011
Beiträge
1.121
Ort
Freiburg im Breisgau
  • #10
Oh man, das freut mich total! Dann drücke ich euch die Daumen, dass alles gut wird.
Dann ist wohl der Tolpatsch irgendwo dagegen gerannt. Na wenigstens geht es ihm wieder besser. Liebe Grüße
 

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben