schlechtes gewissen...:(

  • Themenstarter Mima
  • Beginndatum
Mima

Mima

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
24. September 2010
Beiträge
845
Alter
38
Ort
Bamberg
meine beiden kater leben schon immer in der Wohnung aber ich habe irgendwie ein total schlechtes gewissen das sie bei dem wetter nicht raus dürfen :(
ich habe 120 qm aber keinen balkon und keine terasse wo ich meine beiden rauslassen könnte und die schauen den ganzen tag aus dem fenster.Bin ja froh das sie sich haben und toben,spielen...aber denke immer wenn sie draußen wären wären sie vielleicht glücklicher.
Leider wohne ich direkt neben der hauptstrasse und sehe dort sehr oft tote katzen,will nicht irgendwann nachhause kommen und einen von meinen jungs tot auffinden.Noch dazu ist meine wohnung im zweiten stock.

Kann eine katze in der wohnung auch glücklich sein?

Bin auch seit monaten am überlegen wie ich ein katzennetz am fenster befestigen soll ohne den holsrahmen zu beschädigen so könnten die katzen wenigstens durch das fenster frische luft schnappen
 
Werbung:
Habbie

Habbie

Forenprofi
Mitglied seit
7. Januar 2009
Beiträge
2.282
Ort
BaWü
Das Fensterproblem haben wir im Moment auch. Wir waren neulich im Baumarkt und glauben ein stabiles Insektengitter (Alunetz) gefunden zu haben. Das kann man zusammen mit einem Rahmen kaufen, den man ins Fenster einsetzen kann, wenn man es öffnet. Diese Woche schauen wir nochmal was das kostet und ob das wirklich hält und katzensicher ist. Ich werde dir dann berichten, wenn ich mehr weiß :smile:

Zum glücklich sein kann ich nicht so viel sagen, aber sieh es doch mal von der anderen Seite. Bei dir geht es den beiden sicherlich besser als im Tierheim oder als Straßenkatzen, die sich durchschlagen müssen und vielleicht nach wenigen Jahren sterben.
 
W

Wahine

Benutzer
Mitglied seit
29. Dezember 2010
Beiträge
75
Dieses schlechte Gewissen hab ich auch :(
Wir wohnen ebenfalls an der Hauptstrasse im 2ten stock ohne Balkon. Zwar haben wir ein Gitter vor dem Fenster und sie schnappen auch ausreichend luft aber Ich wünschte echt sie könnten die Natur genießen, wie es Tiere nunmal machen sollten. Ich denke auch manchmal dass selbst unsere 75-80qm für 2 katzen zu klein ist, obwohl wir viel Klettermöglichkeit etc. haben :(
Manchmal steigt dieses schlechte Gewissen echt so extrem hoch dass ich es schon in Frage stelle, ob es denn richtig war die zwei zu mir zu holen.. Ich hoffe einfach das sie glücklich sind und hergeben würd ich sie niemals. Ich mache mir schon ernsthaft gedanken in ein Haus oder größere Wohnung zu ziehen mit Garten oder wenigstens Balkon um meine zwei babys ein bisschen mehr "Freiheit" zu gewähren :)
 
paulinchen panta

paulinchen panta

Forenprofi
Mitglied seit
15. Februar 2011
Beiträge
8.204
@mima:
wenn ihr holzrahmen habt, könntest du doch bei auszug die rahmen mit holzkitt wieder instand setzen.
ich find so ne katzennetze nicht so wirklich sicher. wenn die dann doch mal wirklich versuchen, raus zu kommen, weil sie nen vogel oder so sehen???
hm, kenn mich da allerdings nicht aus, wie haltbar befestigungsmethoden ohne schrauben etc sind.
wir haben auch keinen balkon:grummel: da tun sie mir auch leid, dass sie nicht raus können, aber andererseits liest man hier soooo oft von vermissten katzen.
da bin ich ehrlich geasgt froh, keine freigänger zu haben. auch wenn wir einen garten hätten, würden meine nur in einen komplett gesicherten auslauf dürfen. einfach um zu vermeiden, dass ihnen was passiert.
 
Marita6584

Marita6584

Forenprofi
Mitglied seit
16. Dezember 2010
Beiträge
1.301
Ort
Eckernförde
Ganz ehrlich! Eure Katzen können froh sein, so ein schönes Zuhause zu haben und Besitzer, die sich Gedanken machen. Ihr müßt kein schlechtes Gewissen haben. Denkt nur an die vielen Katzen in den Tierheimen, die noch viel weniger Platz haben und oft jahrelang, wenn nicht sogar ihr ganzes Leben dort ausharren müssen, oder an die, um die sich niemand kümmert. Dagegen leben eure doch im Paradies.
Ich habe 2 Freigänger, wobei mein kleiner Hannes erst dabei ist, seine Umgebung kennen zu lernen. Und das kostet Nerven, denn ich bin immer ganz krank vor Sorge, wenn er sich lange nicht blicken läßt. Aber grundsätzlich bin ich schon dafür, daß Katzen nach draußen dürfen. Aber viel wichtiger ist ein schönes Zuhause mit lieben Menschen und 120 Quadratmeter ist ja nicht gerade wenig. Wenn ich daran denke, daß jetzt wieder viele Katzen geboren werden, die kein Zuhause finden werden, dann wünsche ich mir, daß es viel mehr Menschen wie euch geben würde.:smile:
 
Thordis

Thordis

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
11. Januar 2011
Beiträge
113
Ort
im hohen Norden
Meiner Meinung nach brauchst Du kein schlechtes Gewissen haben. Du bietest Deinen Katzen ein wunderschönes, geräumiges Zuhause und ganz viel liebevolle Zuneigung, und das ist doch klasse.

Ich kann Dich aber schon irgendwo verstehen. Mir ging es genauso, als wir vor zwei Jahren von einer Wohnung mit Riesenbalkon in eine zwar größere Wohnung gezogen sind, die aber keinen Balkon hat. Meine Mädels haben sich damit super arrangiert, sie haben hier jetzt 4 tolle Fensterplätze mit gaaaaanz viel Ausblick. Unsere Fenster sind zweiteilig und sehr hoch, da kann ich dann den oberen Teil öffnen.

Unser Kater kennt zwar das Freigehege bei der Züchterin, er fühlt sich bei uns mit den Fensterplätzen aber sauwohl.

Mach Dir keine Gedanken, solange sich Deine Katzen wohlfühlen, ist alles in Ordnung.
 
H

Hexe173

Forenprofi
Mitglied seit
15. Oktober 2006
Beiträge
23.640
Alter
52
Ort
CLZ / Oberharz
Hmmm wenn du ein schlechtes Gewissen hast bei 2 Katzen in der Wohnung, was sollte ich denn dann bei 8 Katzen haben (ca 240m²) :eek:

Ne ne , ich bin froh dass es ist wie es ist, denn selber eigne ich mich nicht als Freigänger Dosis, denn das ist mir zu Nervenaufreibend und unsere Katzen kennen es von Klein auch nicht Anders und wer die Bande mal live erlebt, der sieht dass sie glücklich und entspannt wirken:pink-heart:

Bei guten Wetter setze ich Holzrahmen mit Hasendraht umspannt in die Fenster ein und die Bande ignoriert das Teils sogar eher :)
 
Frankendosis

Frankendosis

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
30. November 2010
Beiträge
543
Ort
Franken
Ich schließe mich meinen Vorrednern an,

bitte hab kein schlechtes Gewissen.

Ich bin hierher gezogen, hab dann Katzen bekommen und dachte mir "Toll, endlich eine total ruhige Gegend, Freigang für die Katzen". Hier fahren am Tag ca 10 Autos vorbei, also wirklich total ungefährlich.
Denkste, er kommt fast jeden zweiten Tag mit Wunden nach Hause, weil er sich nicht mit den Katern in der Nachbarschaft verträgt, wir sind einmal in der Woche mindestens beim Tierarzt.
Ihm können wir das nicht mehr abgewöhnen. Aber Lilly wird keinen Freigang bekommen, ich mache das nie wieder mit.

Also, deine Katzen haben ein schönes Zuhause, in dem man sich um sie sorgt. Und als Dosi kann man auch das katzengerecht und spannend gestalten!

VG
 
Marita6584

Marita6584

Forenprofi
Mitglied seit
16. Dezember 2010
Beiträge
1.301
Ort
Eckernförde
Na siehst Du, alle sind meiner Meinung. Ich würde meine auch nicht nach draußen lassen, aber wir haben ein Haus und müßten im Sommer immer darauf auchten, daß die Terassentür geschlossen ist, wenn wir in den Garten gehen, oder auch, wenn ich nur die Wäsche aufhänge. Das wäre dann richtig stressig, vor allem, weil sie uns von drinnen sehen könnten. Also ist es mir lieber, wenn sie sich draußen auskennen, obwohl es manchmal wirklich nervig ist.
 
mathilda09

mathilda09

Benutzer
Mitglied seit
14. September 2010
Beiträge
38
Ort
Schleswig-Holstein
  • #10
Hallo!

Also,wir haben das so gelößt:
Unten haben haben wir 2Fenster sicher gemacht,einmal Ostfenster,da kann Katzi sich in der Morgensonne aalen!Und ein Westfenster,falls es zu warm im Sommer wird!Und natürlich auch das Dachfenster im Schlafzimmer,wo mann dann morgens ab 4Uhr den Vögelchen nachsabbern kann:grin:
Und alles ohne bohren:D:D:D
Für unten haben wir im Baumarkt 2Rahmen gekauft,die mann individuell anpassen kann.Das Edelstahlgitter(sieht genauso aus wie das Alu)ist das einzige was den Krallen standhält,haben wir günstig im I- Net bestellt.
Ja,beim Dachfenster mußten wir in den sauren Apfel beißen,und ein Rollo anfertigen lassen:eek::eek::eek:
Aber,es hat sich voll gelohnt,weil das den ganzen Tag genutzt wird und alles noch wie am 1.Tag aussieht:grin:
Und das bei einer großen Norw.Waldkatze,die zum Anfang gerne dran hochgeklettert ist:eek::eek::eek:
 
Hanneli

Hanneli

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
13. Juni 2010
Beiträge
236
Ort
Österreich
  • #11
Ich hab auch immer ein schlechtes Gewissen, weil meine zwei nicht rausdürfen. Das zieht mich manchmal ziemlich runter.
Andererseits denke ich mir, dass meine zwei nichts anderes kennen, und dass sie ganz glücklich sind.
Es gibt bestimmt viele Katzen, denen es wirklich schlecht geht...
Bei meinen Eltern habe ich 6 Freigänger aber die schaun genauso aus dem Fenster wenn sie drinnen sind und genießen es auch bei diesem Wetter drinnen zu schlafen...
:)
Ich nehme meinen Katzen immer ein bisschen was von draußen mit, Äste, Blätter etc...
 
Werbung:
Marita6584

Marita6584

Forenprofi
Mitglied seit
16. Dezember 2010
Beiträge
1.301
Ort
Eckernförde
  • #12
Bloß kein schlechtes Gewissen, meine beiden schauen auch gerne aus dem Fenster, wenn sie drinnen sind, das ist ja wie fernsehen.....
Wie viele Katzen, die draußen leben müssen, weil sie niemand haben wollte, würden sich freuen, wenn sie ein Zuhause mit genügend Futter, Beschäftigung, eine Spielkameraden und liebevolle Zuwendung hätten.
Ich habe vor Jahren 2 junge, verwilderte Kater im Wald eingefangen, und als sie dann nach draußen durften, wollten sie nicht. Sie wollten ihr Schlaraffenland nicht verlassen, es hat Tage gedauert, bis sie in den Garten gelaufen sind. Wahrscheinlich hatten sie Angst, daß sie nicht wieder hinein dürfen.
Also, macht euch keine Gedanken, wenn eure Katzen einen zufriedenen Eindruck machen.:smile:
 
Mima

Mima

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
24. September 2010
Beiträge
845
Alter
38
Ort
Bamberg
  • #13
Danke Leute das hat mich echt aufgebaut.die beiden machen für mich einen glücklichen Eindruck:) habe gestern auch meine Fenster vernetzt die haben das genossen frische Luft zu schnappen :) endlich wieder Frische Luft im Haus :)

Bei uns in der nachbarschafts gibt Es zwei Psychopathen die Frau hat öfter tiere in ihrer Jacke auch wenn das jetzt komisch klingt aber das ist wirklich war. Wir haben eine gaststätte und da ist sie mal mit Einer Katze aufgetaucht die sie ihrer Tochter schenken wollte, wer weiß ob die nicht jemand anderen gehört hat.paar Tage später war es ein Hamster. Noch Ein Grund mehr die Katzen lieber in der Wohnung zu behalten.
 
Marita6584

Marita6584

Forenprofi
Mitglied seit
16. Dezember 2010
Beiträge
1.301
Ort
Eckernförde
  • #14
Ja, solche Leute gibt es. Aber ich lasse meine Katzen trotzdem nach draußen, weil ich hier die Möglichkeit habe. Außerdem müßte ich sonst immer darauf achten, das die Terrassentür zu ist, und das ist echt stressig. Manchmal will ich ja nur die Wäsche aufhängen.
Aber trotzdem stehe ich zu dem, was ich vorher geschrieben habe. Wenn ich in der Stadt und nicht auf dem Land wohnen würde, dann würden meine Katzen auch drinnen bleiben. Und ich bin sicher, daß sie trotzdem glückliche Katzen wären.:aetschbaetsch2:
 
Abraxa

Abraxa

Neuer Benutzer
Mitglied seit
21. Juli 2009
Beiträge
21
  • #15
Also ich kenn das mit dem schlechten Gewissen auch.
Ich wohne in einer 110 m3 Wohnung mit wunderschöner großer Terasse.
Mein kleiner Prinz kann also raus und bei schönem Wetter steht die Tür den ganzen Tag auf.
Trotzalledem merke ich das er irgendwie unterfordert ist und auch raus möchte.
Er steht immer an der Wohnungstür und mauzt.
Ab und an lass ich ihn mal in den Flur das findet er dann supertoll neues Terain zu erkunden.
Wir leben mitten im Dresdner Partyviertel in der 5 Etage und hier gibt es auch ein junges Pärchen die Ihre Katze morgens rauslassen und abends nach Feierabend wieder mit hochholen.
Das klappt ganz gut sagen sie.
Ich sehe die Katze allerdings immer unten im Hof auf der Mauer liegen.
Er macht mir manchmal den Eindruck das er reinwill und gelangweilt ist.
Deshalb denke ich es gibt kein Patenrezept.
Ich hatte mich damals dafür entschieden sie erst mal als Wohnungskatzen zu halten wußte aber schon das es nicht für immer ist .
Und als sie zu mir kamen waren sie ja auch zu zweit.
Natanyah ist ja dann mit 9 Mon wieder ins Licht gegangen.
Und ich denke manchmal fühlt er sich einfach gelangweilt oder allein.:stumm:
Er ist sehr intelligent und findet alles neue total spannend.
Und hier hat er schon alles erkundet....
Wir müssen uns einfach in unsere Fellnasen reinfühlen und dann spüren wir was ihnen wichtig ist.
Aber am wichtigsten finde ich das Ihr alle Euch einen Kopf macht wies Ihnen gut geht und das ist doch wunderschön.
Wenn alle das tun würden gäbe es dieses Tierleid nicht.

Bei mir ist es nun auch bald soweit das wir umziehn , aufs Land und da darf er rein und raus wie er das möchte.
Wenn ich in meine alte Heimat in Urlaub fahre dann hab ich ne Erdgeschoß Wohnung mit Terasse direkt am Waldrand.
Da habe ich es einfach ausprobiert und er blieb immer in Ruf und Sichtweite.
Allerdings übe ich mich in Tierkommunikation und habe ihm vorher erklärt das er in der Nähe bleiben soll:)
Vielleicht ist das noch ne Überlegung wert wenn Ihr Euch ganz unsicher seid ob es Eurer Katze gut geht so, einfach mal eine gute Tierkommunikatorin aufsuchen.Oder Ihr versucht es selbst eigentlich ist es nur ne Übungs und Vertrauenssache.
Das geht auch per Telefon, dann seid Ihr ganz sicher und könnt vielleicht noch andere intressante Sachen erfahren.
Ich für mich denke aber auch das es keine Zufälle gibt welche Katze bei wem landet und das sie vorher weiß was sie erwartet.
Sie haben halt alle Ihre Aufgaben so oder so ...drinnen oder draußen.:smile:
 
Mima

Mima

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
24. September 2010
Beiträge
845
Alter
38
Ort
Bamberg
  • #17
Für alle die noch Fenster katzensicher machen müssen / wollen und nicht bohren dürfen, habe ich gestern beim suche folgenden Thread gefunden von der lieben Vera.

http://www.katzen-forum.net/die-sicherheit/42966-fenstersicherung-basteln.html

das sieht super aus :) so ähnlich bastelt meine mutter auch gerade eins für mein fenster.hat nur das falsche netz gekauft,ein fliegengitter.Murphy checkt das aber nicht so richtig er springt immer dagegen und seitdem ist es nicht mehr so stramm
 

Ähnliche Themen

Louismietz
Antworten
13
Aufrufe
5K
giovanna_sr
giovanna_sr
P
Antworten
80
Aufrufe
9K
Roberta
schnabeltier
Antworten
14
Aufrufe
6K
casandra
casandra
S
3 4 5
Antworten
93
Aufrufe
7K
smiley138
S

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben