Schlange und Katze

  • Themenstarter FantasyNeko
  • Beginndatum
  • Stichworte
    angst kater panik schlange
F

FantasyNeko

Neuer Benutzer
Mitglied seit
15. Februar 2018
Beiträge
17
Hallo,

ich mache mir Sorgen um meinen einen Kater. :(
Wir haben uns gestern eine Boa Constrictor Imperator geholt, total liebes und ruhiges Tier. Unsere beiden Kater waren auch total neugierig und haben das Terrarium beobachtet.
Als ich heute morgen dann aufgestanden bin, saß jedoch einer der beiden Kater total verstört und ängstlich im Wohnzimmer. Selbst als ich Futter in die Näpfe im Nebenzimmer, wo die Terrarien stehen getan hab, hat er sich nicht bewegt. Ich hab ihn dann einfach mal ins Nebenzimmer getragen und gemerkt, dass er total angespannt wurd, als ich dann in die Nähe des Schlangenterrariums gekommen bin, ist er mir panisch über die Schulter abgehauen und zurück ins Wohnzimmer gerannt. Ich habe meinen Freund gefragt, der immer extrem lange wach ist, ob gestern Nacht irgendetwas passiert sei und er verneinte.
Ich kann mir diese plötzlicher Panik einfach nicht erklären, da gestern Abend, wo ich ins Bett gegangen bin, noch alles gut war. Der andere Kater hat keine Angst und geht auch vor ohne Anstalten vor dem Terrarium her etc.
Hat jemand vielleicht eine Ahnung, woher das Verhalten plötzlich rührt? :(

Danke im voraus
FantasyNeko
 
Werbung:
MrsJittery

MrsJittery

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
16. Juni 2018
Beiträge
126
Ort
Wismar
Die Boa würde wohl in freier Wildbahn die Katze fressen, oder? Kann mir schon vorstellen wie deine Katze neugierig Näh ans Terrarium gegangen ist und die Schlange vielleicht plötzlich Richtung Scheibe ne angriffsaktion startete und sich deine Katze daraufhin furchtbar erschreckt hat ... hier kann man aber nur spekulieren
 
F

FantasyNeko

Neuer Benutzer
Mitglied seit
15. Februar 2018
Beiträge
17
Die Boa würde wohl in freier Wildbahn die Katze fressen, oder? Kann mir schon vorstellen wie deine Katze neugierig Näh ans Terrarium gegangen ist und die Schlange vielleicht plötzlich Richtung Scheibe ne angriffsaktion startete und sich deine Katze daraufhin furchtbar erschreckt hat ... hier kann man aber nur spekulieren

Wäre für mich auch die einzige Erklärung. Auch wenn mein Freund ja meinte, dass nichts vorgefallen sei.
Aber nein, die Katze ist zu groß für die Boa, der Vorbesitzer hat gesagt, dass die nie an größer als Meerschweinchen gegangen ist.
Mit Pech muss die Boa dann wohl leider wieder ausziehen, wenn das sich nicht nochmal bessert, denke ich. :(
 
Osterkatzen

Osterkatzen

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
25. August 2017
Beiträge
2.309
Ort
Dortmund
Mein Sohn hat auch eine Boa Constrictor Imperator.
Einmal hat er sie in einer transparenten Box mit Deckel runtergebracht. Bonny hat sich Box und Schlange neugierig angeguckt. Annie ist panisch weggerannt und hat auch um die Stelle, an der die Box stand, noch einen Tag später einen großen Bogen gemacht.
Erst als ich die Stelle mit einer Decke versteckt und Leckerchen darauf gelegt habe, hörte das auf.
Seitdem bleibt die Schlange im Zimmer meines Sohnes und seine Tür verschlossen.
 
F

FantasyNeko

Neuer Benutzer
Mitglied seit
15. Februar 2018
Beiträge
17
Mein Sohn hat auch eine Boa Constrictor Imperator.
Einmal hat er sie in einer transparenten Box mit Deckel runtergebracht. Bonny hat sich Box und Schlange neugierig angeguckt. Annie ist panisch weggerannt und hat auch um die Stelle, an der die Box stand, noch einen Tag später einen großen Bogen gemacht.
Erst als ich die Stelle mit einer Decke versteckt und Leckerchen darauf gelegt habe, hörte das auf.
Seitdem bleibt die Schlange im Zimmer meines Sohnes und seine Tür verschlossen.

Hm ok :/
Aber mein Kater kommt nicht mehr aus dem Wohnzimmer, geht auch nicht in die Küche oder ins Bad, liegt nur im Wohnzimmer auf der Couch.
Das ist finde ich das merkwürdige an dem Verhalten, weil in Küche und Bad ist ja nichts bedrohliches. Oder im Schlafzimmer.
Schlange müssten wir wieder abgeben, wenn er sich nicht wieder einkriegt.
Werde jetzt erstmal ein paar Tage beobachten, vielleicht legt sich seine Angst ja auch wieder. Werde auch mal gucken, ob es was bringt, wenn ich vor das Terrarium mal eine Decke hänge und Leckerchen hinlege.
 
Zuletzt bearbeitet:
GroCha

GroCha

Forenprofi
Mitglied seit
20. Oktober 2017
Beiträge
8.793
Ort
Unterfranken
Die Kombi hatte ich auch mal. Allerdings waren das nicht meine Schlangen - die wohnten da bereits ;) - nur meine Katzen.
Die fanden das Terrarium super spannend! Da is regelmäßig TV geguckt worden - wobei man sich wirklich fragte, wer wen beäugte ;)
Und die Sonnenanbeter-Katze lag vor allem im Winter immer oben aufm Terrarium, weil's da so schön warm war :)

Allerdings habe ich zur Wahrung meines Seelenheils darauf bestanden, an das Terrarium ein Schloss zu machen, da ich schon mal gesehen habe, wie eine Schlange versehentlich die Glastür aufgeschoben hat.
Das waren auch Boas - welche genau weiß ich net - aber relativ jung und erst um die 1,30m, mittlere Ratten haben noch gereicht. Dennoch wäre eine direkte Begegnung sicher unschön für beide Parteien ausgegangen.
 
F

FantasyNeko

Neuer Benutzer
Mitglied seit
15. Februar 2018
Beiträge
17
Seit heute morgen nimmt er die Angsthaltung auch im Wohnzimmer ein. Er kriecht quasi nur noch durch die Wohnung, egal welcher Raum. Beschnuppert alles und schaut sich die ganze Zeit um. Als wäre in den Räumen etwas Böses, Dämonen oder so. Ich bin mir mittlerweile unsicher, ob das Verhalten wirklich mit der Schlange zutun hat oder ob er irgendwas anderes gesehen hat. Gestern hingen beide Katzen vorm Sofa und haben darunter gestarrt und sich plötzlich mega erschreckt. Ich hab unter das Sofa geguckt, mit Taschenlampe, konnte aber nichts finden. Aber der vorher schon verstörte Kater guckt seit dem immer oben vom Sofa unten drunter.
Ich bin ratlos...
 
gungl

gungl

Forenprofi
Mitglied seit
30. Mai 2011
Beiträge
1.279
Ort
Oberbayern
schwieriger Fall. Habt ihr vielleicht Stinkwanzen o.ä. im Haus/Terrasse/Balkon? So ein Käfer den eine unserer Katzen jagen wollte, verspritzte ein wohl stinkendes Sekret …. tagelang schlich sie ähnlich deiner Katze durchs Haus.
Irgendetwas macht eurem Kater Angst, neue Möbel, Teppiche etc. (Gerüche)?
Wie lange habt ihr den Kater schon?
Gab es vorher schon irgendwelche Auffälligkeiten?


LG

Leni, Loisl, Elfie, Luzie und Frodo mit Dosi's
 
F

FantasyNeko

Neuer Benutzer
Mitglied seit
15. Februar 2018
Beiträge
17
schwieriger Fall. Habt ihr vielleicht Stinkwanzen o.ä. im Haus/Terrasse/Balkon? So ein Käfer den eine unserer Katzen jagen wollte, verspritzte ein wohl stinkendes Sekret …. tagelang schlich sie ähnlich deiner Katze durchs Haus.
Irgendetwas macht eurem Kater Angst, neue Möbel, Teppiche etc. (Gerüche)?
Wie lange habt ihr den Kater schon?
Gab es vorher schon irgendwelche Auffälligkeiten?


LG

Leni, Loisl, Elfie, Luzie und Frodo mit Dosi's

Ne, bevor die Schlange ins Haus gekommen ist, war alles gut. Selbst an dem Tag, wo die Schlange neu war, war alles gut. Er war neugierig und hat den ganzen Abend vorm Terrarium gesessen. Er hat erst einen Tag später damit angefangen, sich so komisch zu verhalten.
Gestern hat er auch in unser Bett gepinkelt, während ich drin lag, also er hat quasi fast auf mich drauf gemacht.
Ich hab solche Angst, dass ich ihn weggeben muss. :'(
Wir haben ihn jz knapp über ein halbes Jahr und es gab nie irgendwelche Auffälligkeiten. Er war aktiv, hat viel miaut, hatte immer Hunger. Jetzt ist er ruhig, miaut fast gar nicht und hat auch keinen Hunger. Er kam sonst immer, wenn man den Kühlschrank geöffnet hat, macht er auch nicht mehr. Er ist eine komplett andere Katze geworden vom einen auf den anderen Tag. :(
 
F

FantasyNeko

Neuer Benutzer
Mitglied seit
15. Februar 2018
Beiträge
17
  • #10
Ach und neue Möbel oder so haben wir eigentlich nicht.
Bei der Schlange warn nur ein Wassernapf, ein Ast und ne Baumhöhle bei. Aber Reptilien haben eigentlich keinen Geruch und wir schleppen öfter mal Terrariendeko an, bis jetzt war nie etwas.
Ich weiß nur, dass er immer total ängstlich zu dem Schlangenterra geht und guckt, wenn man dann den Raum betritt, erschreckt er sich total und rennt ins Wohnzimmer auf die Couch. Gestern hat er zum Glück in dem Zimmer gefressen, auch wenn es mega lange gedauert hat, weil er sich immer wieder umgesehen hat.
Der andere Kater ist zwar nicht ängstlich, aber schnuppert auch viel an allem und ist ein wenig schreckhaft. Hat sich heute morgen erschreckt, weil ich mich hingehockt habe.
 
P

potatoiv

Forenprofi
Mitglied seit
4. September 2016
Beiträge
1.544
  • #11
Ne, bevor die Schlange ins Haus gekommen ist, war alles gut. Selbst an dem Tag, wo die Schlange neu war, war alles gut. Er war neugierig und hat den ganzen Abend vorm Terrarium gesessen. Er hat erst einen Tag später damit angefangen, sich so komisch zu verhalten.
Gestern hat er auch in unser Bett gepinkelt, während ich drin lag, also er hat quasi fast auf mich drauf gemacht.
Ich hab solche Angst, dass ich ihn weggeben muss. :'(
Wir haben ihn jz knapp über ein halbes Jahr und es gab nie irgendwelche Auffälligkeiten. Er war aktiv, hat viel miaut, hatte immer Hunger. Jetzt ist er ruhig, miaut fast gar nicht und hat auch keinen Hunger. Er kam sonst immer, wenn man den Kühlschrank geöffnet hat, macht er auch nicht mehr. Er ist eine komplett andere Katze geworden vom einen auf den anderen Tag. :(

Wieso willst du den Kater weggeben? Weil er sich vor einem natürlichen Feind von ihm fürchtet? Ich finde seine Reaktion eigentlich normal- natürlich kann es klappen, dass Katzen das nur " interessant" finden oder gar nicht so beachten!
Aber wenn zeitgleich mit dem Einzug der Schlange seine Ängste gekommen sind, dann ist es doch naheliegend, dass es damit zu tun hat. Und wenn er sich schon einpinkelt, dann ist die Angst massiv.
Kannst du nicht das Terrarium in einen Raum tun, wo die Katzen sich so gut wie nie aufhalten? Ansonsten würde ich eher der Schlange einen anderen Platz suchen- immerhin waren die Katzen zuerst da und eine Katze baut Beziehung zu ihren Menschen auf, während eine Schlange das nicht unbedingt braucht...
Ürigens kann ich mir vorstellen, dass auch wenn die Schlange weg ist, es einige Zeit brauchen wird, bis er den " Schock" verdaut hat und nicht sofort wieder der " Alte" ist...
 
Werbung:
doppelpack

doppelpack

Forenprofi
Mitglied seit
3. November 2009
Beiträge
34.408
  • #12
(...)
Schlange müssten wir wieder abgeben, wenn er sich nicht wieder einkriegt.
Werde jetzt erstmal ein paar Tage beobachten, vielleicht legt sich seine Angst ja auch wieder. Werde auch mal gucken, ob es was bringt, wenn ich vor das Terrarium mal eine Decke hänge und Leckerchen hinlege.

(...)
Gestern hat er auch in unser Bett gepinkelt, während ich drin lag, also er hat quasi fast auf mich drauf gemacht.
Ich hab solche Angst, dass ich ihn weggeben muss. :'(
Wir haben ihn jz knapp über ein halbes Jahr und es gab nie irgendwelche Auffälligkeiten. Er war aktiv, hat viel miaut, hatte immer Hunger. Jetzt ist er ruhig, miaut fast gar nicht und hat auch keinen Hunger. Er kam sonst immer, wenn man den Kühlschrank geöffnet hat, macht er auch nicht mehr. Er ist eine komplett andere Katze geworden vom einen auf den anderen Tag. :(

???
Warum gibst du nicht wie erst angedacht die Schlange ab? :confused: Wenn bei euch kein Platz für einen eigenen Raum ist und die Katze so panisch reagiert (der Grund ist ja erstmal egal, vielleicht hat er sich wirklich "nur" erschrocken und es ist jetzt eine Fehlverknüpfung da, das kommt bei Katzen oft vor und wirkt sich dementsprechend stark aus), dann muss die neu angeschaffte Schlange eben wieder weichen, besser gestern als morgen.
 
P

potatoiv

Forenprofi
Mitglied seit
4. September 2016
Beiträge
1.544
  • #13
Und das er sich nach/ in einer extremen Angstreaktion nicht logisch verhält, ist auch normal....auch wo anders den " Schrecken" sucht....in der Angst ist keine Logik mehr möglich...es überträgt sich der Schreck auf andere Situationen. Kennst du das nicht, dass wenn wir uns total erschrecken auch ständig umsehen ( ob da nicht was ist, obwohl wir eigentlich wissen, da ist nichts mehr)...
Ich denke nicht, dass dein Freund, auch wenn er aufgeblieben ist, alles mitbekommt, wenn der Kater vorm Terrarium sitzt und die Schlange halt eine für eine Katze triggernde Schlangenbewegung macht ( vielleicht hat er woanders hingesehen oder war auf dem Klo)....Schlangenbewegungen sind im Instinkt von Katzen drinnen- hast du das nie gesehen, wie sie da instinktiv automatisch aufhüpfen---es ist ein natürlicher Feind der Katze ( auch wenn du schreibst, sie hat bisher nur max. Meerschweinchen gegessen)- das ist im natürlichen Programm von Katzen verankert, da Angst zu haben- auch kleine Schlangen können Katzen gefährlich werden- durch einen Biss z.B....
 
F

FantasyNeko

Neuer Benutzer
Mitglied seit
15. Februar 2018
Beiträge
17
  • #14
1. Es ist nicht meine Schlange, sonder die von meinem Freund
2. Ja, Reptilien bauen keine Beziehung auf, Menschen schon

Wohnung hat kein Zimmer mehr, wo iwas hin könnte

Das pinkeln sehe ich als Absicht, er hat ja vorher auf mir gekuschelt, ist dann neben mich gegangen und hat dahin gemacht.

Und ich würde es halt gerne erstmal so probieren, dass wir alle Tiere behalten können. Meine Chefin hat auch ne Katze und hat mir bereits auch gute Tipps gegeben, wie ich ihm helfen könnte. Ihre Katze hatte sowas auch mal und das hat sich dann wieder gelegt, als sie gemerkt hat, dass ihr nichts passieren kann.

Und die Angst ihn abgeben zu müssen rührt daher, dass ich Angst habe, dass selbst wenn wir die Schlange abgeben, er weiterhin so bleibt.
 
Izz

Izz

Forenprofi
Mitglied seit
8. Juni 2015
Beiträge
2.936
  • #15
Und die Angst ihn abgeben zu müssen rührt daher, dass ich Angst habe, dass selbst wenn wir die Schlange abgeben, er weiterhin so bleibt.

Du behälst also dein Tier nur, wenn es "funktioniert"? Gibt es Probleme, sollen sich andere drum kümmern? :confused:
Sorry, wenn sich das für dich vielleicht hart anhört...aber so kommt es rüber, wenn man bei einem Problem so früh schon an Abgabe denkt. :oops:
Bei dem Tier deines Freundes kommt dir dieser Gedanke ja scheinbar nicht so schnell, die Schlange bleibt erstmal.
Wie kommts?:confused:
 
Schnurr13

Schnurr13

Forenprofi
Mitglied seit
8. Juni 2015
Beiträge
8.250
Ort
Sesamstraße
  • #16
...
Das pinkeln sehe ich als Absicht, er hat ja vorher auf mir gekuschelt, ist dann neben mich gegangen und hat dahin gemacht.
...

Stopp!
Das war eindeutig ein HILFERUF!

Habt ihr schon versucht ob sich das Verhalten ändert, wenn ihr die Schlange hinter einem Vorhang/Karton oder so versteckt?
 
F

FantasyNeko

Neuer Benutzer
Mitglied seit
15. Februar 2018
Beiträge
17
  • #17
Du behälst also dein Tier nur, wenn es "funktioniert"? Gibt es Probleme, sollen sich andere drum kümmern? :confused:
Sorry, wenn sich das für dich vielleicht hart anhört...aber so kommt es rüber, wenn man bei einem Problem so früh schon an Abgabe denkt. :oops:
Bei dem Tier deines Freundes kommt dir dieser Gedanke ja scheinbar nicht so schnell, die Schlange bleibt erstmal.
Wie kommts?:confused:

Wenn er so bleibt, auch wenn die Schlange weg ist, heißt das für mich, dass er sich nicht mehr wohlfühlt und warum soll ich ihm das dann antun? Dann würde es ihm wo anders doch sicherlich besser gehen. Auch wenn es mir das Herz zerreißen würde. :(
Ich hab zu meinem Freund auch schon gesagt, dass er die Schlange wieder abgeben muss, wenn das Verhalten von meinem Kater nicht besser wird.
Ich weiß aber genau, dass es meinem Freund das Herz brechen würde, die Schlange wieder abzugeben, mir ist die Schlange egal.

Dementsprechend würde immer einem weh getan werden. Die Situation jetzt macht mich traurig und meinem Kater geht's ja auch nicht gut. Wenn wir die Schlange abgeben, wird das meinem Freund weh tun.
Außerdem ist es schwer ne 10 Jahre alte Schlange ohne Terrarium zu vermitteln. Der Vorbesitzer hatte sie auch schon seit 3 Wochen drin. Man wird n Tier nicht von heute auf morgen los und ich gebe kein Tier einfach irgendwo hin.
 
doppelpack

doppelpack

Forenprofi
Mitglied seit
3. November 2009
Beiträge
34.408
  • #18
1. Es ist nicht meine Schlange, sonder die von meinem Freund
2. Ja, Reptilien bauen keine Beziehung auf, Menschen schon

Wohnung hat kein Zimmer mehr, wo iwas hin könnte

Das pinkeln sehe ich als Absicht, er hat ja vorher auf mir gekuschelt, ist dann neben mich gegangen und hat dahin gemacht.

Und ich würde es halt gerne erstmal so probieren, dass wir alle Tiere behalten können. Meine Chefin hat auch ne Katze und hat mir bereits auch gute Tipps gegeben, wie ich ihm helfen könnte. Ihre Katze hatte sowas auch mal und das hat sich dann wieder gelegt, als sie gemerkt hat, dass ihr nichts passieren kann.

Und die Angst ihn abgeben zu müssen rührt daher, dass ich Angst habe, dass selbst wenn wir die Schlange abgeben, er weiterhin so bleibt.

Na ja, scheinbar lebt ihr aber ja zusammen. Ihr habt das Tier am 18.06. angeschafft, eure (deine?) Katzen sind schon deutlich länger da, somit haben sie das ältere Vorrecht.
Hast du überhaupt mal mit deinem Freund vernünftig darüber gesprochen?
Sein Interesse an solchen Tieren sei ihm ja gegönnt, aber mir kann doch niemand ernsthaft erzählen wollen, dass man deshalb nach nichtmal 4 Tagen überlegt, seine Katze, die man schon mehrere Monate hat, abzuschaffen. Ansonsten würde ich mir ernsthafte Gedanken machen, wenn das die Forderung sein sollte.

Und was willst du eigentlich damit sagen, wenn die Katze "Probleme" macht, dann muss sie weg? Glaubst du denn, fremde Menschen reißen sich um eine Pinkelkatze? Ist dir überhaupt bewusst, dass DU mit der Anschaffung des Tieres auch die Verantwortung übernommen hast?
Dazu gehört auch, in Problemzeiten für das Tier einzustehen. Solltest du dafür nicht bereit sein, dann solltest du beide Katzen vielleicht wirklich abschaffen, ganz ehrlich.
Und nein, der Kater macht das nicht aus böser Absicht, sondern aus größter Not. Ihr habt seinen Lebensbereich durch diese Schlange eingeschränkt und unsicher gemacht.
Im Übrigen solltest du einen Tierarzt-Besuch anstreben, wenn das nochmal vorkommt. Er kann durchaus eine Blasenentzündung durch die akute Stresssituation aufgrund der Schlange bekommen haben.

Wie gesagt, die Schlange sollte zumindest vorübergehend in ein abgegrenztes Zimmer, damit der Kater erstmal zur Ruhe kommen kann. Das darf jetzt aber nicht bedeuten, dass ihr z.B. das Wohnzimmer (wenn die Katzen da oft sind), zumacht. Ich kenne ja eurer Platzangebot nicht, aber ihr solltet eben einen Raum wählen, der für die Schlange geeignet ist, aber zeitgleich keine zu große Einschränkung für die Kater.
 
F

FantasyNeko

Neuer Benutzer
Mitglied seit
15. Februar 2018
Beiträge
17
  • #19
Stopp!
Das war eindeutig ein HILFERUF!

Habt ihr schon versucht ob sich das Verhalten ändert, wenn ihr die Schlange hinter einem Vorhang/Karton oder so versteckt?

Hab schon ne Decke vorgehangen, ändert nichts :(

Bin ja froh, dass er gestern wenigstens gegessen <3
 
F

FantasyNeko

Neuer Benutzer
Mitglied seit
15. Februar 2018
Beiträge
17
  • #20
Na ja, scheinbar lebt ihr aber ja zusammen. Ihr habt das Tier am 18.06. angeschafft, eure (deine?) Katzen sind schon deutlich länger da, somit haben sie das ältere Vorrecht.
Hast du überhaupt mal mit deinem Freund vernünftig darüber gesprochen?
Sein Interesse an solchen Tieren sei ihm ja gegönnt, aber mir kann doch niemand ernsthaft erzählen wollen, dass man deshalb nach nichtmal 4 Tagen überlegt, seine Katze, die man schon mehrere Monate hat, abzuschaffen. Ansonsten würde ich mir ernsthafte Gedanken machen, wenn das die Forderung sein sollte.

Und was willst du eigentlich damit sagen, wenn die Katze "Probleme" macht, dann muss sie weg? Glaubst du denn, fremde Menschen reißen sich um eine Pinkelkatze? Ist dir überhaupt bewusst, dass DU mit der Anschaffung des Tieres auch die Verantwortung übernommen hast?
Dazu gehört auch, in Problemzeiten für das Tier einzustehen. Solltest du dafür nicht bereit sein, dann solltest du beide Katzen vielleicht wirklich abschaffen, ganz ehrlich.
Und nein, der Kater macht das nicht aus böser Absicht, sondern aus größter Not. Ihr habt seinen Lebensbereich durch diese Schlange eingeschränkt und unsicher gemacht.
Im Übrigen solltest du einen Tierarzt-Besuch anstreben, wenn das nochmal vorkommt. Er kann durchaus eine Blasenentzündung durch die akute Stresssituation aufgrund der Schlange bekommen haben.

Wie gesagt, die Schlange sollte zumindest vorübergehend in ein abgegrenztes Zimmer, damit der Kater erstmal zur Ruhe kommen kann. Das darf jetzt aber nicht bedeuten, dass ihr z.B. das Wohnzimmer (wenn die Katzen da oft sind), zumacht. Ich kenne ja eurer Platzangebot nicht, aber ihr solltet eben einen Raum wählen, der für die Schlange geeignet ist, aber zeitgleich keine zu große Einschränkung für die Kater.

Naja, nachdem das Katzenklo jetzt im Flur und damit im weg steht, nutzt er es auch wieder.

Zu dem Rest habe ich schon geantwortet.
 
Werbung:

Ähnliche Themen

K
Antworten
6
Aufrufe
924
kathi181
K
A
Antworten
1
Aufrufe
1K
locke1983
locke1983
höhlenbärin
Antworten
19
Aufrufe
2K
Marita6584
Marita6584
B
Antworten
13
Aufrufe
2K
Lenny+Danny
Lenny+Danny

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben