Schlafzimmer komplett verbieten?

S

Sildi

Benutzer
Mitglied seit
29. August 2011
Beiträge
37
Alter
35
Guten Morgen,

ich habe vor etwa zwei Wochen zwei junge Kater bekommen. die Beiden sind jetzt knapp 15 Wochen alt. Bisher habe ich es so gehalten, dass die Schlafzimmertür immer geschlossen war, damit sie sich gleich daran gewöhnen. Das klappt bisher auh wunderbar. Natürlich wird immer mal kurz gemeckert, aber wir dürfen nachts ohne Terror schlafen. Die Miezen haben aber natürlich schnell geschnallt, dass wir hinter dieser Tür immer 'verschwinden' und wenn wir nur in die Richtung laufen rennen die zwei schonmal vor und sitzen press vor der tür und stürmen gleich rein.

Schneide ich mir ins eigene Fleisch, wenn ich die Tür tagsüber offen lasse und die zwei rein und raus dürfen wie sie wollen und die Tür nur nachts geschlossen wird? Oder verstehen sie dann den Unterschied von Tag und Nacht nicht und machen dann nachts Theater weil sie nicht rein dürfen?

Da bräuchte ih jetzt doch Rat, bevor ich mir den bisherigen Erfolg kaputt mache :smile:
 
Werbung:
J

Jule390

Forenprofi
Mitglied seit
16. Oktober 2009
Beiträge
29.437
Wenn sie nicht ins Schlafzimmer sollen, würde ich sie gar nicht rein lassen. Das ist sicher am ehesten zu verstehen.
Aber warum dürfen sie nicht rein?
Ich finde es sehr schön, wenn mal eine Katze zum Kuscheln ins Bett kommt.
 
S

Sildi

Benutzer
Mitglied seit
29. August 2011
Beiträge
37
Alter
35
Klar ist es schön, wenn die kleinen zum Kuscheln ins Bett kommen, aber nur wenn ich dann auch schon wach bin ;-).
Ich werde von jeder Kleinigkeit wach und brauche dann ewig um wieder einzuschlafen.
Meine früheren Katzen durften nachts ins Schlafzimmer und wenn nachts die Füße unter der Decke gejagt werden (ich scheine wohl selbst im Schlaf dauernd zu zappeln), hab ich teilweise kaum geschlafen und auf Dauer geht das einfach nicht.
Ich würde sie gern morgens noch ein bisschen zum kuscheln rein lassen, aber das würden sie dann wohl kaum verstehn können. also muss ich einen Tod sterben und entscheide mich für meinen Schlaf :).
Dann muss ich zum kuscheln auf die Couch umziehen.
 
dayday4

dayday4

Forenprofi
Mitglied seit
18. Juni 2008
Beiträge
27.335
Ort
Im Grünen
Wenn sie nicht ins SZ sollen dann solltest du konsequent bleiben.

Tür zu und fertig. Und nicht mal tagsüber auf und nachts zu. Wie sollen sie da verstehen das sie mal dürfen und mal nicht dürfen.
 
J

Jule390

Forenprofi
Mitglied seit
16. Oktober 2009
Beiträge
29.437
Dann lass die Tür zu und gut ist.
Dann würde ich sie konsequent nicht ins Schlafzimmer lassen.
 
S

Sildi

Benutzer
Mitglied seit
29. August 2011
Beiträge
37
Alter
35
Vielen Dank für eure antworten, ihr habt mich in meiner Annahme bestätigt. Man kann eben nicht alles haben ;-).

Ich kann mich aber auch nicht beklagen. Sie benutzen brav die Katzenklos, haben noch nichts zerstört und spielen schön miteinander. was will man mehr :).
 
whitefox

whitefox

Benutzer
Mitglied seit
31. August 2011
Beiträge
43
]Sildi mir geht da genau so. Am Anfang habe ich meine beiden auch ins Schlafzimmer gelassen nur dann wurde Nachts auf mir Rumgeturnt, meine Gardine sah und sieht aus wie schweizer Käse :( Es wurde in den Schrank und auf die Regale gestiegen also wurde das Schlafzimmer verboten.
Dann herrschte jede Nacht Terror vor Schlafzimmertür was mich in den Wahnsinn trieb. :aetschbaetsch2: Das wurde mit diesem kleinen Gerät erfolgreich gelöst. http://www.amazon.de/gp/product/B000RIA95G/ref=s9_simh_gw_p199_d0_g199_i2?pf_rd_m=A3JWKAKR8XB7XF&pf_rd_s=center-3&pf_rd_r=0FSJ742Z3DBRVRWA2Y0Z&pf_rd_t=101&pf_rd_p=463375153&pf_rd_i=301128
Sorry für den hässlichen Link X.x
 
F

FlyingIris

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
5. Juli 2010
Beiträge
396
@ whitefox: und das Gerät hilft wirklich? Hast du das dann vor die geschlossene Tür am Boden gestellt oder wie muss ich mir das vorstellen?

Wie alt waren deine katzen wo du ihnen das SZ verboten hast?

Lg
 
kiska

kiska

Forenprofi
Mitglied seit
22. November 2009
Beiträge
2.652
Ort
NRW
Katzenabschreckungsspray in der eigenen UND der Wohnung der Katzen?? Das ist ja wohl ein bisschen abartig.
Wenn man seine Katzen - obwohl Familienmitglieder - nicht ins Schlafzimmer lassen möchte, dann sollte man das von anfang an konsequent durchziehen, nicht mal Hüh mal Hott.
Meine vier dürfen jederzeit ins Schlafzimmer und machen nichts darin kaputt (obwohl kürzlich renoviert), sie geniessen es auf der Kuscheldecke oder in ihrem Kratzbaum neben dem Bett zu schlafen. Und ich selbst schlafe viel besser wenn ich sie in meiner Nähe habe, fehlt man eine, dann rufe ich sie sogar wenn ich im Bett bin. Oft liegen sie aber schon vor mir im Bett:)
 
EM2613

EM2613

Forenprofi
Mitglied seit
18. März 2011
Beiträge
1.864
  • #10
meine durften anfangs auch rein, bis sie sich halt auch entschieden haben nachts ihre "kampfzentrale" auf mein bett zu verlegen..... hab ich mir ein paar tage angeguckt und entschieden "nö, will und brauch schlaf" ;)

seitdem ist die tür zu, gibt auch kein gemeckere..... klar sitzen sie vor der tür und spieken was da los ist und alles, aber ich lass sie nicht rein. habe allerdings die hoffnung, wenn sie älter werden, das sie dann ruhiger sind nachts und dann versuch ich es nochmal ;)
 
whitefox

whitefox

Benutzer
Mitglied seit
31. August 2011
Beiträge
43
  • #11
@kiska Der Falsche steht nur da und ist fast voll. Es hat vllt 2 mal gesprüht und nun brauche ich sie nicht mehr anzumachen. Es wird brav vor der Tür gewartet ohne kratzen und schreien.
Die beiden durften am Anfang wo ich sie hatte rein weil ich nicht wusste wie es klappt. Und wie du es schon oben gelesen hast hat es nicht geklappt. Nach Paar Tagen war Schlafzimmer tabu.

@FlyingIris Ja es klappt. Ich habe die Flasche neben der Tür im Türrahmen stehen die ist jetzt auch aus. Steht nur da.

Es tut mir Leid wenn manche oder viele so eine Sprühflasche als falsch empfinden. Aber wenn man um 5 Uhr morgens aufstehen muss und die Katerchen um 3 Terror schieben ist man etwas verzweifelt.
 
Werbung:
kiska

kiska

Forenprofi
Mitglied seit
22. November 2009
Beiträge
2.652
Ort
NRW
  • #12
@kiska Der Falsche steht nur da und ist fast voll. Es hat vllt 2 mal gesprüht und nun brauche ich sie nicht mehr anzumachen. Es wird brav vor der Tür gewartet ohne kratzen und schreien.
Die beiden durften am Anfang wo ich sie hatte rein weil ich nicht wusste wie es klappt. Und wie du es schon oben gelesen hast hat es nicht geklappt. Nach Paar Tagen war Schlafzimmer tabu.

@FlyingIris Ja es klappt. Ich habe die Flasche neben der Tür im Türrahmen stehen die ist jetzt auch aus. Steht nur da.

Es tut mir Leid wenn manche oder viele so eine Sprühflasche als falsch empfinden. Aber wenn man um 5 Uhr morgens aufstehen muss und die Katerchen um 3 Terror schieben ist man etwas verzweifelt.

Ich muss um 3 Uhr aufstehen und bin auch drauf angewiesen, dass meine Katzen nachts Ruhe geben. Tun sie auch. Klar, als sie noch klein waren, wollten sie auch erstmal übers Bett toben, Zehen fangen usw., aber das hat sich gelegt.
Wenn ich am Wochenende länger schlafen möchte, sie aber nicht, dann stehe ich kurz auf, gebe ihnen etwas zu fressen, schaue ob die Klos noch sauber sind und lege mich wieder hin, nach wenigen Minuten schlafen meine Tiger auch wieder.
 
Syra

Syra

Neuer Benutzer
Mitglied seit
25. August 2011
Beiträge
23
  • #13
Also ich hatte es kurze Zeit anders herum, nachts war die Tür offen und tagsüber zu, weil Zazu netterweise ins Bett gepinkelt hatte. Aber mittlerweile ist die Tür meist offen und wenn sie zu ist, stört es sie auch nicht wirklich.
Sie sitzt halt vormittags gerne auf dem Bett und putzt sich, weil da die Sonne hinscheint. Auf den Balkon/ins Wohnzimmer scheint sie erst nachmittags wieder ;)

Sie kommt auch morgens zwischen 5 und 6 rein, mit der Maus im Maul und bittet ums wegwerfen :D Aber nun hat sie verstanden, dass das nichts bringt und nervt nicht mehr rum. Sie schläft bis dahin neben uns auf ihrem Kissen und um 5 kommt sie ins Bett, dann krabbelt sie für 10 Minuten unter die Bettdecke und schmust, wenn's stickig wird geht's wieder raus und entweder sie geht ins Wohnzimmer alleine spielen oder legt sich wieder auf ihr Kissen.

Wenn jedenfalls um 7 oder 8 der Wecker klingelt ist sie diejenige, die nicht aufstehen will und müde ist ;-p
 
L

Loetchen

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
28. August 2011
Beiträge
132
Ort
Wetter Ruhr
  • #14
Also unsere beiden Tiger dürfen auch nicht ins Schlafzimmer denn der eine will immer ganz nah an mir schlafen am liebsten so halb unter mir und die andere auf meinen Füßen. Mein Freund wird gar gar nicht beachtet auf seiner Seite!
Aber sie haben regelmäßig angefangen mit einander zu spielen und das auf mir und irgendwann hat es mir dann gereicht und beide müssen seid dem
Draussen bleiben.
Der Kater schläft am liebsten im Badezimmer auf der Waschmaschine, da hab ich mal eine Decke die ich aus dem Trockner geholt hatte abgelegt und seid dem muss da auch immer eine liegen sonst wird gemeckert!
Die Katze schläft am liebsten im Arbeitszimmer auf der Couch.
Es gab bei uns nur eine Nacht Gemecker und dann haben sie sich auf ihre Schlafplätze die sie auch am Tag benutzen zurück gezogen!
Tagsüber habe ich die Tür manchmal auf und manchmal zu kommt immer drauf an aber die beiden haben sich schnell dran gewöhnt!
 
S

Sildi

Benutzer
Mitglied seit
29. August 2011
Beiträge
37
Alter
35
  • #15
oh hier hat sich ja nochmal richtig was getan. vielen dank für die ganzen Berichte. bisher klappt das wirklich gut, mit Tür nachts zu. erst morgens gegen 7 wird miaut, aber das ist ja auch ok.
Morgens würd ich sie gerne rein lassen oder auch tagsüber offen lassen. ich werd's wohl einfach versuchen müssen und sehen wie sie das dann nachts akzeptieren :). wie ich höre klappt das ja bei manchen von euch gut und je früher ich sie dran gewöhne umso leichter wird's sein.
 
whitefox

whitefox

Benutzer
Mitglied seit
31. August 2011
Beiträge
43
  • #16
harumi

harumi

Forenprofi
Mitglied seit
13. September 2010
Beiträge
3.119
Ort
zuhause
  • #17
Ich hab die Türen von meinem Kleiderschrank inzwischen "katzensicher" gemacht, denn der ist nun echt Tabuzone. Das war das SZ am Anfang übrigens auch- was ich konsequent für drei Wochen durchgezogen hab... Ich kann ohne Katze im Bett nicht schlafen. Und wenn die beiden dann auf mir rumtoben, fliegen sie raus- haben sie schnell verstanden.
 
silvermoonshine

silvermoonshine

Forenprofi
Mitglied seit
2. Januar 2011
Beiträge
1.431
Ort
Bayern
  • #18
Meine beiden haben sich dran gewöhnt, dass die Tür regelmäßig mal zu ist, sie aber ansonsten drin sind.

Bei uns hat sich das so langsam eingeschlichen, dass ich sie morgens gegen sieben raus schmeiße, wenn ich sie Terror machen und erst nach um acht wieder offen ist, wenn ich raus komme und ihnen Futter hinstelle. Danach ist die Tür wieder zu, wenn ich wie im Moment (Semesterferien) teilweise bis Mittags penne, aber spätestens gg zwölf kommt der Weckdienst an die Tür: "Quätschfietsch!", dann geht die Tür auf und es wird ein paar Minuten geschmust, dann steh ich entgültig auf

Ist hier ähnlich, sowohl bei meinen jetzigen Katzen als auch bei meinen früheren.
Grundsätzlich dürfen sie ins Schlafzimmer, aber wenn sie meinen sie müssen im Bett anfangen, zu balgen, während eigentlich noch geschlafen wird, fliegen sie raus und die Tür geht zu. Ebenso am Wochenende - ich wache meistens so gegen 6 mal auf (normale unter-der-Woche-Aufstehzeit), dann stell ich ihnen im halbschlaf das Futter hin und leg mich wieder ins Bett. Türe geht dann zu, weil sie um die Zeit definitiv wach sind und toben wollen, ich aber schlafen.

So gegen 10 fängt Sookie dann an, an der Türe zu kratzen, dann ist ihre Geduld erschöpft.

Die Regel "IMMER auf oder IMMER zu" ist also nicht unbedingt in Stein gemeisselt.
Kommt aber vermutich auch auf die Katzen an - vielleicht hab ich auch einfach sehr brave Katzen. :pink-heart:
 
kymaha

kymaha

Forenprofi
Mitglied seit
4. August 2010
Beiträge
6.567
Ort
Hamburg
  • #19
also , ich würde es auf einen Versuch ankommen lassen , vielleicht toben die beiden ja garnicht , sondern legen sich still bei dir hin . Meine beiden gehen abends mit mir ins Bett und stehen morgens mit mir wieder auf ,auch am Wochenende wenn ich mal länger schlafe. Meistens werde ich fünf Minuten vor Weckerklingeln durch anstupsen und geschmuse geweckt , da macht das aufstehen gleich doppelt Spass.
 
S

Sildi

Benutzer
Mitglied seit
29. August 2011
Beiträge
37
Alter
35
  • #20
wie ich meine "männer" inzwischen einschätze wird das klappen. wenn ich abends schlafen gehe und die Tür zu mache wird ein paar mal gemaunzt. scheinbar wird das aber schnell langweilig und dann wird eben mit dem Bruder gespielt.
es hat sich inzwischen auch als sehr lästig erwiesen, wenn sie überhaupt nicht rein dürfen. das fängt schon damit an, dass mein Diego sofort zur Schlafzimmertür rast, wenn ich mich nur in die richtung bewege. dann sind so Dinge wie 'ich mach mal schnell das Fenster zu' oder 'ich hol mir mal ein paar socken' mit viel Geschick verbunden um ohne Katze da rein und wieder raus zu kommen :-D.
seit sie jetzt bei solchen Sachen einfach mit rein dürfen ist das Schlafzimmer schon weniger interessant geworden. da drin ist es nämlich recht langweilig, weil die ganzen Spielsachen und kratzbäume im Nachbarzimmer und Wohnzimmer verteilt sind. bei meinem Schrank haben sie keine Chance rein oder oben drauf zu kommen und das Bett scheint ihnen schnell langweilig zu sein. vielleicht haben wir unseren Kompromiss ja schon gefunden :).
 
Werbung:

Ähnliche Themen

freshchica
Antworten
1
Aufrufe
1K
Miomomo
M
M
Antworten
41
Aufrufe
2K
Muffinx95
M
N
Antworten
4
Aufrufe
628
Borobudur
Borobudur
B
Antworten
25
Aufrufe
4K
Irmi_
Irmi_
K
Antworten
16
Aufrufe
8K
tiger_bande
tiger_bande

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben