Schlaflose Nächte

M

Mimi2610

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
9 September 2013
Beiträge
110
Hallo,

Ich würde gerne mal euren Rat hören.

Seit ein paar Wochen kommt meine Mieze nachts vor die Schlafzimmertür und jammert. Die Tür IST nachts zu damit wir richtig schlagen können. Zudem bin ich nun schwanger und da wir hier nach der Geburt nich ca 1 Jahr Wonnen werden, wird das baby im Schlafzimmer schlafen. Und ich möchte nicht das die beiden dann nachts mit drin sind.

Ja ich weiß sie will nachts rein wenn sie jammert. Aber es ist ja nicht so das sie sich dann hinlegt und schläft,nein sie fängt an wie Wild zu toben.

Hat jemand einen tip wie ich ihr dS am besten abgewöhnen kann?

Er liegt übrigens immer im Wohnzimmer und pennt dort.
 
Werbung:
Melschi

Melschi

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
20 März 2013
Beiträge
257
Da wird nur konsequentes Ignorieren helfen. Selbst wenns schwer fällt. Ihr dürft keinerlei Reaktion zeigen. Auch kein Schimpfen oder Ähnliches. Denn auch negative Aufmerksamkeit ist Aufmerksamkeit und würde sie bestärken.
Hast du bisher auf ihr Miauen reagiert? Dann hat sie natürlich schon gelernt, dass sie so zum Ziel kommt.

Versteh ich das richtig, dass du zwei Katzen hast? Wie vertragen sich die beiden? Spielen sie viel miteinander oder kann es sein, dass sie unausgelastet ist?

Bekommt sie ausreichend Futter und hat auch nachts genug zur Verfügung?

Wenn du Langeweile und Hunger ausschließen kannst, hilft wirklich nur Konsequenz. Zur Not nimm mal für ein paar Tage Ohrstöpsel.
 
Pettersson

Pettersson

Forenprofi
Mitglied seit
28 März 2008
Beiträge
4.800
Ort
Hoch im Norden...
Aushalten und sich tot stellen. :dead:
Ihr müsst da den längeren Atem beweisen. Irgendwann wird Katzi damit aufhören, wenn sie keinen Erfolg hat. Aber das kann dauern... :wow:

Und wenn du mal nachts raus musst, auf Klo oder so, wird Katzi wahrscheinlich die Chance nutzen und ins Schlafzimmer stürmen. Dann kommentarlos die Katze schnappen und vor die Tür setzen. Also den Kontakt so kurz wie möglich halten. Dann Tür zu und wieder "toter Mann" spielen, auch wenn's schwer fällt. :aetschbaetsch1:
 
M

Mimi2610

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
9 September 2013
Beiträge
110
Ja die beiden verstehen sich Super. Sie toben viel miteinander.

Hunger hat sie nicht. Das hatte ich schon mal ausprobiert. Sie will nur ins Schlafzimmer. Mal ab 5 Uhr, heute zB ab 3 uhr :grummel:

Ja ab und an hab ich reagiert.

Aber gut dann Kauf ich Ohropax und dann ignoriere ich sie. Mein Freund hört es zum Glück nicht :)
 
Melschi

Melschi

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
20 März 2013
Beiträge
257
Überleg dir aber vielleicht auch mal, ob du sie nicht doch reinlassen kannst und eine Lösung für das Getobe findest.
Denn wenn das Baby erstmal da ist, wird es mit eurer Nachtruhe eh gelaufen sein. Neugeborene schlafen ja selten durch ;)
Da bist du oder der Papa sicher häufiger Mal nachts in der Wohnung unterwegs (Stillen, Wickeln, Fläschchen, in den Schlaf wiegen, singen...). Ständiges Tür auf Tür zu trägt bestimmt nicht zur Entspannung der Katze bei.
 
M

Mimi2610

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
9 September 2013
Beiträge
110
Hmm ja da hab ich auch schon dran gedacht.
Die beiden sind halt noch klein (6 Monate) und sehr neugierig. Ich hab halt Angst das sie dann auch ins baby Bett rein toben. Und wir dann Garkein Schlag bekommen weil sie auch das baby nich schlafen lassen oder ich ständig aufpassen muss das sie es halt nicht tun
 
Fluegelausglas

Fluegelausglas

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
19 November 2013
Beiträge
364
Ort
Nürnberg
Aushalten und sich tot stellen. :dead:
Ihr müsst da den längeren Atem beweisen. Irgendwann wird Katzi damit aufhören, wenn sie keinen Erfolg hat. Aber das kann dauern... :wow:

Und wenn du mal nachts raus musst, auf Klo oder so, wird Katzi wahrscheinlich die Chance nutzen und ins Schlafzimmer stürmen. Dann kommentarlos die Katze schnappen und vor die Tür setzen. Also den Kontakt so kurz wie möglich halten. Dann Tür zu und wieder "toter Mann" spielen, auch wenn's schwer fällt. :aetschbaetsch1:

Das kann ich nur unterschreiben! Hatte Ende letzten Jahres das gleiche Problem (ohne die SW) und war eigentlich nur noch ein Schatten meiner Selbst.

Tür zu, Ohropax und beten beten beten. Es war ne harte Zeit, aber mittlerweile klappt das wunderbar. Die Tür ist jetzt Nachts auch wieder offen und Minka kommt nur kurz rein, legt sich bei den Füßen hin und geht dann nach einiger Zeit wieder. Seitdem ich auch Nachts den Balkon für die beiden zugänglich mache, hat sich das fast von alleine gelöst.
 
Melschi

Melschi

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
20 März 2013
Beiträge
257
Katzen haben ja ein sehr feines Gespür. Die wissen in der Regel, dass das kleine rosa Wesen ein Menschen-Kitten ist, mit dem man vorsichtig sein muss ;)

Ansonsten gibts sicher Möglichkeiten die kleinen Chaoten vom Baby-Bett fernzuhalten. Ich könnte mir vorstellen, dass eine Art Mosquito-Netz über dem Bettchen schon reicht um sie am Reinspringen zu hindern und euch schränkt es nicht ein. Vielleicht kommen noch Tips von erfahrenen Müttern oder du machst dazu nochmal gezielt einen neuen Thread auf.

Mit Konsequenz kannst du ihnen auch beibringen, dass nachts im Schlafzimmer nicht getobt wird. Lass sie rein, aber sobald sie anfangen Randale zu machen setzt du sie kommentarlos vor die Tür. Das ist aber mühsam und dauert und sollte "erledigt" sein bevor das Baby ankommt. Und natürlich musst du sie abends vor dem schlafengehen ordentlich auspowern...sofern das bei Kitten eben möglich ist...
Wie lange ists denn noch bis zur Geburt?

Hast du dich schon informiert, wie du das Kleine deinen Katzen vorstellst, sodass sie ihm freundlich gesinnt sind? Dazu gibts hier im Forum auch schon Infos (z.B. vorab gebrauchte Windel oder Kleidung aus dem Krankenhaus zu den Katzen bringen lassen, damit sie sich an den Geruch gewöhnen).
 
M

Mimi2610

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
9 September 2013
Beiträge
110
Ich bin noch ganz am Anfang. Gerade erst festgestellt. Also dauert noch und somit hab ich noch genug zeit ihnen das abzugewöhnen ☺️ Eigentlich wollten
wir warten bis die beiden ein bisschen größer sich. Aber wie das so manchmal ist ...
 
M

Mimi2610

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
9 September 2013
Beiträge
110
  • #11
Danke. Auch wenn nicht ganz gewollt (zumindest nicht jetzt) freuen wir und wahnsinnig. :pink-heart:
 
Werbung:
Werbung:

Ähnliche Themen

Antworten
4
Aufrufe
535
Barney und Carlo
Barney und Carlo
2
Antworten
38
Aufrufe
3K
AnnaMuckel
A
Antworten
16
Aufrufe
7K
tiger_bande
tiger_bande
Antworten
10
Aufrufe
2K
Elphaba89
Elphaba89
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben