Schlaflose Nächte, Kaputte Tapeten...

G

Gizmo_feat_Mia

Neuer Benutzer
Mitglied seit
30. März 2011
Beiträge
2
Hallo liebe Leute

Bevor wir eine teure Katzenpsychologin hinzuziehen, stelle ich lieber meine Fragen an euch.
Ich und meine Freundin haben uns vor 7 Monaten einen Kater und vor 3 Monaten eine Katze zugelegt.
Der Katzer krabbelt nachts ständig zu meiner Freundin ins Bett, legt sich auf ihre Brust oder neben ihr Gesicht und fängt an zu schnorren. Das so ca 3 4 mal pro Nacht. Wenn wir ihn aussperren, Miaut er vor der Tür uns springt an die Klinke um die Tür zu öffnen, was uns auch den schlaf raubt.
Auserdem vergeht er sich gerne an den Ecken an der Tapete. Katzenvernhaltespray wirkt da nicht wirklich besonders.
Des weiteren greift er gerne mal aus Eifersucht unsere Mia an. Wenn sie bei uns liegt schaut er zb die ganze Zeit rüber und sobald sie von uns geht greift er sie an und jagt sie. Da wir unsere Katze aus einer Zwangsauflösung haben ist sie noch relativ scheu und wehrt sich nicht wirklich.
Die Eifersucht macht sich auch bemerksam sobald ich von der Arbeit heim komme, dann fängt er meistens an durch zu drehen, wenn er nicht gerade am dösen ist.
Wir wissen langsam echt nicht mehr weiter, vllt kann einer von euch helfen.

Vielen Dank
 
Werbung:
Nonsequitur

Nonsequitur

Forenprofi
Mitglied seit
27. November 2009
Beiträge
10.267
Ort
bei Heidelberg
Hallo,

ist der Kater schon kastriert?
Und wie lange spielt ihr täglich mit ihm? Habt ihr schon versucht, ihn abends vor dem Zubettgehen richtig auszupowern, bis er platt am Boden liegt?
 
MioLeo

MioLeo

Forenprofi
Mitglied seit
15. Juli 2009
Beiträge
4.161
Ort
Zürich
hello

anbindend an die vorigen fragen: es gibt gefühlte trillionen freds zu schlaflosen nächten und zerkratzten tapeten.
benutz doch mal die suchfunktion. ich denke, da wirst du sehr schnell fündig. ;)

liebe grüsse
 
G

Gizmo_feat_Mia

Neuer Benutzer
Mitglied seit
30. März 2011
Beiträge
2
@Nonsequitur

ja sind beide kastriert. meine freundin spielt täglich ca ne stunde mit ihm. das vor dem bett gehen ahben wir auch schon versucht, hat nichts gebracht...


@mioleo

suchfunktion hab ich schon benutzt aber nicht gefunden wo explizit auf unsere probleme zutrifft
 
MioLeo

MioLeo

Forenprofi
Mitglied seit
15. Juli 2009
Beiträge
4.161
Ort
Zürich
zu wecken, schreien und tapeten eine kleine links der letzten paar tage ;)


http://www.katzen-forum.net/verhalt...abt-unendlich-lang-punktlich-um-4-30-uhr.html

http://www.katzen-forum.net/verhalt...chts-keine-ruhe-mein-nerven-liegen-plank.html

http://www.katzen-forum.net/verhalt...zerkratzt-mir-alle-meine-tapeten-hilfeee.html

http://www.katzen-forum.net/verhalten-und-erziehung/91077-kater-bringt-mich-zum-verzweifeln.html

http://www.katzen-forum.net/verhalt...afprobleme-die-katze-auf-unseren-koepfen.html

http://www.katzen-forum.net/verhalt...-kommt-ins-bett-und-trampelt-auf-uns-rum.html

http://www.katzen-forum.net/verhalten-und-erziehung/90168-seit-tagen-naechtliches-gejaule.html

http://www.katzen-forum.net/verhalten-und-erziehung/89100-meine-arme-rauhfasertapete.html


morgens: erziehen. ignorieren gekoppelt mit negativem feedback. alles andere bringt nichts.
gerne mal 2h nach dem aufstehen füttern, dass aufstehen nicht gleich füttern bedeutet.
abends spät vor dem schlafengehen nochmal genug futter.
und dann: bitte ruhe. ;) viel geduld und konsequenz ist angesagt.


zur eifersucht: die schwächere wird schon auftauen. man sollte als mensch nicht den fehler begehen und den schwächeren betüddeln. dieser schuss geht leider oftmals nach hinten los, dass der stärkere dann den frust umso mehr am schwächeren auslässt.
ich persönlich würde daher beide weiterhin genau gleich behandeln.
wobei: wenn du von vornherein sie zuerst gestreichelt hast und er kommt stören: schick ihn durchaus mal weg.
wenn sie aber zusammen kabbeln, lass sie kabbeln. das müssen sie unter sich ausmachen. jedes unterbrechen/unterbinden deinerseits zum vermeintlichen schutz des schwächeren schiebt das ganze nur hinaus und agressionen können sich möglicherweise anstauen.
wobei: sobald blut/pipi/kot fliesst ist schluss mit lustig.

liebe grüsse
 
Zuletzt bearbeitet:
T

Tupac

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
22. Februar 2010
Beiträge
101
Hi leute also ich habe ungefähr das selbe problem unser Kater Silver macht bei uns meistens um 4 uhr in der nacht Terror und läuft durch den Flur und hört meistens nicht mehr auf zu Miauen. wenn ich dann die schlafzimmertüre zu macht fängt er an daran zu kratzen. unsere kleiner katze Lilly macht das nicht aber wird natürlich davon wach und steht dann auch auf.
Weiss echt nicht mehr was ich machen soll.
 
Maiglöckchen

Maiglöckchen

Forenprofi
Mitglied seit
23. Oktober 2006
Beiträge
54.335
Ort
NRW
Ignorieren ist auch meiner Erfahrung nach das einzige, was hilft. Merlin hatte anfangs auch die Angewohnheit, frühmorgens sehr lautstark auf sich aufmerksam zu machen, weil er bespaßt werden wollte. Indem ich es konsequent ignoriert habe, wurde es nach und nach besser. Mittlerweile läßt mich die Bande ausschlafen.

Mephisto hatte auch die Neigung, sich nachts immer wieder auf meinen Kopf zu legen. Da hat sanftes und beharrliches Wegschubsen geholfen. Mittlerweile weiß er genau, wo meine Grenzen liegen, was Katze im Bett angeht.

LG Silvia
 
TinTin

TinTin

Forenprofi
Mitglied seit
20. September 2010
Beiträge
3.254
Ort
Berlin
Was ihr gerade erlebt ist völlig normal...

...für Menschen die vom Wesen, vom Charakter und von der Erziehung von Katzen keine Ahnung haben.

Das ist nicht böse gemeint, aber es ist wie es ist.

Kommt bitte zunächst von der überlieferten Meinung ab das man Katzen "nicht erziehen" könnte. "Man kann" und das in vielerlei Hinsicht. Ganz ehrlich:

"Was ich nicht will, akzeptiere, respektiere oder dulde DAS tun meine Katzen auch nicht!"

Bestimmte Dinge muss man "akzeptieren, respektieren oder dulden" da sie katzentypisch sind. Dazu gehört u.a. Spielverhalten, Kampfgebaren und eben auch das Verhalten im SZ (das schnorren und kuscheln)

Aber alles andere ist mit viel Geduld und WISSEN antrainierbar.

Lies dich einfach durch's Forum durch...es gibt kein Allgemeinrezept.

Was für dich speziell interessant sein dürfte ist die Rubrik "Verhalten und Erziehung"

Es lohnt sich - für Euch und Eure Katzen :verschmitzt:
 
T

Tupac

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
22. Februar 2010
Beiträge
101
Danke für eure Tips ja werde jetzt versuchen sie morgens zu ignorieren ausser wenn es 6 uhr sind da stehe ich kurz auf und gebe ihnen futter da ich in der woche immer um 6 uhr aufstehe. da kann ich ihnen das nicht übel nehmen.
Also meine katzen wissen schon genau was sie dürfen und was sie nicht dürfen aber ich denke wir kennen das alle wenn man mal nicht länger hinschaut oder man ist nicht im gleichen raum dann machen die katzen eh das was sie wollen.
z.b auf dem Tisch springen was sie bei mir absolut nicht dürfen.
Naja so sind die kleinen halt ;)
 
Aletheia

Aletheia

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
7. Januar 2011
Beiträge
214
Ort
Niederachsen
  • #10
ohropax helfen sehr, das generve auszublenden.

unsere flegen mittlerweile nur raus, wenn sie anfangen zu spielen wenn wir grad am einschlafen sind. das ganze eine nacht lang und die nächsten 1,2 wochen ist garantiert ruhe^^
 
Valeska2105

Valeska2105

Benutzer
Mitglied seit
7. April 2011
Beiträge
57
Ort
Saarland
  • #11
mit einer kleinen wasserpistole und ignoranz haben wir das gleiche problem in ein paar tagen in den griff bekommen. und wir haben den türgriff nach oben geschraubt. ein paar schlaflose nächte sind noch draufgegangen aber die hartnäckigkeit hat sich gelohnt. seit einer woche ist ruhe....:D
 
Werbung:
T

Tupac

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
22. Februar 2010
Beiträge
101
  • #12
Also bekommen das Problem nicht in den Griff und zwar kann ich ihn ja nicht ignorieren wenn er mir die schlafzimmertüre kaputt kratzt oder jetzt kratzt er wenn unsere Türe auf ist am Schlafzimmerschrank.
Weiss echt nicht mehr weiter ;(
 
Pegasine

Pegasine

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
7. April 2011
Beiträge
976
  • #13
Meine Katzen kommen nachts auch ein paar mal zum Schmusen.
Na und? Ist doch schön.
Dann streichel ich ihnen ein paar mal übers Köpfchen, dann sind sie schon zufrieden und schlafen weiter.
Falls das nicht reicht, wird mal bei meinem Mann angefragt, der macht das Selbe und Ruhe ist.

Ich fände es traurig, ein liebesbedürftiges Kätzchen einfach vor die Tür zu setzen.

Vor die Tür würde ich sie nur setzen, wenn sie anfangen würden, zu spielen.

Aber das machen sie dann tatsächlich draußen.

Was das frühe Füttern angeht, würde ich euch einen Futterautomaten empfehlen.
Wir haben einen von Trixie für eine einmalige Fütterung. Da passt sogar unser Napf rein. Ist auch ganz praktisch, wenn wir tagsüber nicht zuhause sind.
 
locke1983

locke1983

Forenprofi
Mitglied seit
10. Juli 2009
Beiträge
15.999
Ort
Nähe Trier
  • #14
@ Tupac

Ein Problem was schön länger besteht löst man leider nicht von heute auf morgen ;)

Wir haben in etwa das gleich hier. Luna möchte um halb sechs raus. Normalerweise bleibt sie bis 6-6:30 Uhr drin.
Also ignorieren wir sie - nun schon seit ca. 3 Wochen.
Und: es wird besser.

Deine Katze hat einen viiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiel längeren Atem als du, wenn sie was durchsetzen möchte. Also musst du durchhalten!!! Egal, wie schwer das ist.
 
T

Tupac

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
22. Februar 2010
Beiträge
101
  • #15
Ich weiss nicht ob ihr mich versteht es ist nicht das problem das meine katze abends zum schmusen kommt das macht unsere kleine immer und das finde ich auch ganz süss obwohl sie mir dann schonmal in die nase zwickt beim schmusen ;)
Nein das problem ist das unser Grosser dann echt anfängt an die Türe oder an den kleiderschrank oder Tapete anfängt zu kratzen und es tut mir leid das kann ich nicht ignorieren denn dann sind unsere möbel ganz schnell ruiniert.
Wenn er nur miauen würde das würde ich ohne probleme ignorieren können..
Also egal was ich mache ob ich ihn die schlafzimmer türe auf oder zu mache er findet immer einen gegenstand an dem er sich dann auslässt.
Und das er so um 5:30 uhr hunger hat und essen will daran habe ich mich schon gewöhnt. nur er fängt ja jetzt schon um 2 uhr an stress zu machen und das die ganze nacht über.
 

Ähnliche Themen

D
Antworten
6
Aufrufe
641
Sancojalou
Sancojalou
N
Antworten
1
Aufrufe
2K
doppelpack
doppelpack

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben