schlaflose nacht ...

Anne89

Anne89

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
11 September 2011
Beiträge
515
Alter
31
Ort
Thüringen
Hallo ihr lieben...

ich muss mich jetzt mal bei euch "ausheulen" ...

ich habe ja, seit dem unser kleiner kater dazu gekommen ist, eine katzenallergie. bisher hatte ich das echt gut im griff. bei unsere dame reagiere ich nur bei langen schmusen ... aber irgendwie scheint es mit dem katerchen schlimmer , statt besser zu werden... der schnupfen den ich bisher immer hatte stört mich gar nicht so, ABER...

...heute nacht war schlimm... ich bin gegen 3 uhr aufgewacht. ich habe kaum luft bekommen. ich habe in den letzten tagen schon gemerkt das sich die allergie auf die bronchien legt. heute nacht dachte ich dann echt erst ich erticke. als ich weiter schlafen wollte, ein pfeifen und quietschen in der lunge (ich nehme an das es daher kam) ... schlafen ging nicht mehr.

ich habe schon oft gelesen, dass sich der körper mit der zeit daran gewöhnt und man die allergie bekämpfen kann.

nun habe ich schon meinen freund verdonndert, da er spätschicht hat, heute das schlafzimmer neu zu machen... bettzeug, saugen wischen... klamotten raus. quasi erstmal katzenfreie zone :( find ich zwar total traurig aber so gehts ja auch nicht weiter.

habt ihr auch erfahrungen damit? was kann ich noch machen? was genau ist dieses alerpet und wo bekomme ich das? kostenpunkt?

sauber halte ich die wohung schon extrem seit die katzen da sind...

ach ja, eins noch. die beiden werden demnächst kastiert, stimmt es das man in der regel auf kastrierte katzen weniger reagiert? es wäre wirklich toll wenn ich sie auch wieder mit ins bett nehnem könnte...
 
Werbung:
Schattenherz

Schattenherz

Forenprofi
Mitglied seit
6 Oktober 2010
Beiträge
1.254
Ort
NRW
Hallo ihr lieben...

ich muss mich jetzt mal bei euch "ausheulen" ...

ich habe ja, seit dem unser kleiner kater dazu gekommen ist, eine katzenallergie. bisher hatte ich das echt gut im griff. bei unsere dame reagiere ich nur bei langen schmusen ... aber irgendwie scheint es mit dem katerchen schlimmer , statt besser zu werden... der schnupfen den ich bisher immer hatte stört mich gar nicht so, ABER...

...heute nacht war schlimm... ich bin gegen 3 uhr aufgewacht. ich habe kaum luft bekommen. ich habe in den letzten tagen schon gemerkt das sich die allergie auf die bronchien legt. heute nacht dachte ich dann echt erst ich erticke. als ich weiter schlafen wollte, ein pfeifen und quietschen in der lunge (ich nehme an das es daher kam) ... schlafen ging nicht mehr.

ich habe schon oft gelesen, dass sich der körper mit der zeit daran gewöhnt und man die allergie bekämpfen kann.

nun habe ich schon meinen freund verdonndert, da er spätschicht hat, heute das schlafzimmer neu zu machen... bettzeug, saugen wischen... klamotten raus. quasi erstmal katzenfreie zone :( find ich zwar total traurig aber so gehts ja auch nicht weiter.

habt ihr auch erfahrungen damit? was kann ich noch machen? was genau ist dieses alerpet und wo bekomme ich das? kostenpunkt?

sauber halte ich die wohung schon extrem seit die katzen da sind...

ach ja, eins noch. die beiden werden demnächst kastiert, stimmt es das man in der regel auf kastrierte katzen weniger reagiert? es wäre wirklich toll wenn ich sie auch wieder mit ins bett nehnem könnte...

Hallo!

Das tut mir total leid für dich, dass es dich jetzt auch erwischt hat

Bei einigen Leuten funtktioniert das wohl mit dem selber desensibilisieren, aber das ist wohl die absolute Minderheit.

Ich kann dir leider nur sagen, dass es bei mir nie wegging sondern immer schlimmer wurde.

Ich reagiere auf Kater im übrigen auch meist stärker als auf Katzen, kastriert oder nicht da merke ich aber wieder keinen Unterschied.

Allerpet kostet ab 17 Euro aufwärts, hilft bei mir etwas, aber nur damit würds trotzdem gar nicht gehen, aber probier es ruhig.

Auch wenns traurig ist und erstmal ne umstellung, lass sie nicht mehr ins Schlafzimmer, es hilft weder dir noch den Katzen wenns noch schlimmer wird.

Meine dürfen auch nicht mehr, erst fand ichs scheisse, weils eigentlich ne Entscheidung von meinem Freund war, wegen Wasserbett, aber mittlerweile musste ich einsehen, dass es meiner Gesundheit doch zugute kommt, wenn sie nachts nicht da sind.
 
Anne89

Anne89

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
11 September 2011
Beiträge
515
Alter
31
Ort
Thüringen
Hallo!

Das tut mir total leid für dich, dass es dich jetzt auch erwischt hat

Bei einigen Leuten funtktioniert das wohl mit dem selber desensibilisieren, aber das ist wohl die absolute Minderheit.

Ich kann dir leider nur sagen, dass es bei mir nie wegging sondern immer schlimmer wurde.

Ich reagiere auf Kater im übrigen auch meist stärker als auf Katzen, kastriert oder nicht da merke ich aber wieder keinen Unterschied.

Allerpet kostet ab 17 Euro aufwärts, hilft bei mir etwas, aber nur damit würds trotzdem gar nicht gehen, aber probier es ruhig.

Auch wenns traurig ist und erstmal ne umstellung, lass sie nicht mehr ins Schlafzimmer, es hilft weder dir noch den Katzen wenns noch schlimmer wird.

Meine dürfen auch nicht mehr, erst fand ichs scheisse, weils eigentlich ne Entscheidung von meinem Freund war, wegen Wasserbett, aber mittlerweile musste ich einsehen, dass es meiner Gesundheit doch zugute kommt, wenn sie nachts nicht da sind.

danke ...

und machst du sonst noch etwas?

ich werde das jetzt auf jeden fall testen mit dem schlafzimmer. ich brauch ja meinen schlaf. ging es bei dir auch schon so auf die bronchien? das is echt nen blödes gefühl... jetzt wo ich auf der arbeit sitze geht es eigentlich, ein wenig schnupfen, aber der ist bei dem wetter wohl auch nicht unbedingt auf die katzen zurück zu führen...

und wo bekomme ich allerpet? apotheke oder fressnapf vieleicht?
 
Schattenherz

Schattenherz

Forenprofi
Mitglied seit
6 Oktober 2010
Beiträge
1.254
Ort
NRW
Allerpet bestellst du am besten im Internet, einfach nach googeln und den besten Preis raussuchen.

Bei mir ist es leider mittlerweile so, dass ich nur mit den Katzen leben kann wenn ich Medikamente nehme, jeden Tag eine Tablette Antihistaminika und abends einen Hub Cortisonspray für die Bronchien und ab und an brauch ich noch Nasenspray:(

Ohne Medis bekäme ich überhaupt keine Luft, da die Allergie bei mir Asthmaanfälle auslöst.

Ich hatte eigentlich immer Katzen, von Kleinkind alter an und irgendwann kam die Allergie und sie wurde immer schlimmer, aber ich will nicht ohne und deshalb lebe ich mit den Medikamenten, es ist vermutlich nicht die gesündeste Wahl, aber nunja...

Nebenbei mach ich ne Hypodesensibilisierung seit nem Jahr, sie hilft zumindest etwas, dauert aber auch 3-5 Jahre und obs vollkommen weg geht kann mir keiner sagen, aber ehr nicht, es wird wohl nur etwas Linderung bringen.

Ich hab mich damit abgefunden, dass ich solang ich Katzen habe wohl die Medis nehmen muss.

Es ist wirklich manchmal zum heulen, da man auch immer Angst hat, dass die Medis irgendwann nicht mehr wirken oder dass man sie nicht mehr nehmen darf weil sie sich zu negativ auf die Gesundheit auswirken, aber ich kämpf weiter und hier scheint es viele zu geben denen es ähnlich geht

Ich wünsche dir echt alles Gute und dass du das irgendwie in den Griff bekommst!
 
Zuletzt bearbeitet:
Anne89

Anne89

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
11 September 2011
Beiträge
515
Alter
31
Ort
Thüringen
Allerpet bestellst du am besten im Internet, einfach nach googeln und den besten Preis raussuchen.

Bei mir ist es leider mittlerweile so, dass ich nur mit den Katzen leben kann wenn ich Medikamente nehme, jeden Tag eine Tablette Antihistaminika und abends einen Hub Cortisonspray für die Bronchien und ab und an brauch ich noch Nasenspray:(

Ohne Medis bekäme ich überhaupt keine Luft, da die Allergie bei mir Asthmaanfälle auslöst.

Ich hatte eigentlich immer Katzen, von Kleinkind alter an und irgendwann kam die Allergie und sie wurde immer schlimmer, aber ich will nicht ohne und deshalb lebe ich mit den Medikamenten, es ist vermutlich nicht die gesündeste Wahl, aber nunja...

Nebenbei mach ich ne Hypodesensibilisierung seit nem Jahr, sie hilft zumindest etwas, dauert aber auch 3-5 Jahre und obs vollkommen weg geht kann mir keiner sagen, aber ehr nicht, es wird wohl nur etwas Linderung bringen.

Ich hab mich damit abgefunden, dass ich solang ich Katzen habe wohl die Medis nehmen muss.

Es ist wirklich manchmal zum heulen, da man auch immer Angst hat, dass die Medis irgendwann nicht mehr wirken oder dass man sie nicht mehr nehmen darf weil sie sich zu negativ auf die Gesundheit auswirken, aber ich kämpf weiter und hier scheint es viele zu geben denen es ähnlich geht

Ich wünsche dir echt alles Gute und dass du das irgendwie in den Griff bekommst!

oh je das ist aber nicht so schön. ich drücke dir die daumen das deine therapie wenigstens eine linderung für dich bringt.

ich werde jetzt erstmal das mit dem schlafzimmer versuchen und das allerpet bestellen. wenn es dann noch immer nicht besser wird, steht wohl mal der weg zum doc an... weg geben kommt für mich auch nicht in frage. manche halten mich sicher für bekloppt das man 2 katzen trotz allergie hat, aber ich denke hier kann das jeder verstehen ;)

muss mir der arzt ein asthmasrpey verschreiben? oder kann er auch einfach sagen: katzen weg!? eine weile lang haben ja meine ganz normalen heuschnupfen-tabletten geholfen. aber an die hat sich mein körper irgendwie schon gewöhnt, wie du sagst, irgendwann kann es sein das es nicht mehr hilft... aber das hoffe ich in deinem fall nicht...

kann mir sonst noch jemand etwas empfehlen was ich evtl rezeptfrei bekomme gegen die bronchienprobleme? ich werde heute bronchialtropfen besorgen und den tee dazu...
 
Schattenherz

Schattenherz

Forenprofi
Mitglied seit
6 Oktober 2010
Beiträge
1.254
Ort
NRW
Ich denke du wirst zum Allergologen bzw Lungenarzt müssen, so einfach verschreibt einem keiner Asthmaspray.

Da sollten die dann auch mal genau testen, am besten mit Bluttest, worauf du alles allergisch bist.

Die Heuschnupentabletten aus der Apotheke sind leider oft zu schwach bei starken Allergien, deshalb bekomm ich stärkere verschrieben.

So gesehen hab ich auch noch den "Vorteil" dass ich gegen alles mögliche allergisch bin, Hausstaub, Pollen, alle Tiere, Duftstoffe etc.

Viele Ärzte stellen sich da verdammt ätzend an wenn man Tiere hat mit behandeln, deshalb weiss auch nur meine sehr gute und verständnisvolle Hausärztin davon, Allergologen u. Lungenarzt wissen es nicht...

Ich kann schliesslich nix dafür, dass mein Chef entschieden hat, dass hier Katzen her müssen wegen den Mäusen im Lager... Ich kann doch nicht einfach den Job wechseln, ausserdem hat meine pflegebedürftige Mutter, bei der ich ganz viel bin halt ne Katze die ich natürlich mitversorge, soll man der armen Frau auch noch die Katze nehmen und meine Freunde, von denen haben leider auch einige Katzen und die können ja schlecht alle die Tiere wegen mir abgeben, aber ich kann auch nicht auf Job, meine Mum und meine Freunde verzichten, oder?????;) *hust*
 
Anne89

Anne89

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
11 September 2011
Beiträge
515
Alter
31
Ort
Thüringen
nein also auf diese sachen musst du natürlich nicht verzichten.

ich bin gespannt wie es bei mir hilft wenn ich erstmal das schlafzimmer als katzenfreie zone einrichte... oh weh, das wird sicher sehr schwer heute abend :(

zusätzlich belese ich mich noch im netz, ich habe auch mal von solchen kapseln gehört. irgendwas natürliches. die sind wohl gut für allergiker oder auch angstzustände usw... ich muss nur noch suchen ;)
 
Schattenherz

Schattenherz

Forenprofi
Mitglied seit
6 Oktober 2010
Beiträge
1.254
Ort
NRW
Klar, probier das erstmal aus, Bettzeug am besten komplett waschen, also nicht nur die Bezüge, sondern alles. Matratzen ordentlich absaugen.

Ansonsten kannst du wirklich nur viel lüften, saugen (Sauger mit Hepafilter ist wichtig), wischen, weiter deine Heuschnupfentabletten nehmen, vll noch was pflanzliches (Schwarzkümmelöl etc), das Allerpet bestellen und sie 1x die Woche damit einreiben... sie täglich bürsten und mit ner Handdüse absaugen kann auch helfen wenn sie sich das gefallen lassen, bei mir hilft auch baden gut.

Auf jeden Fall solltest du aber trotz allem mal zum Arzt gehen, wenn das erstmal richtig schlimm wird wirds auch noch schwerer es wieder in Griff zu kriegen, gerade mit der Bronchiensache ist nicht zu spaßen!

Ich drück dir ganz fest die Daumen!
 
Anne89

Anne89

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
11 September 2011
Beiträge
515
Alter
31
Ort
Thüringen
ich danke dir schobn mal für deine ganzen tips, ich habe ja auch schon gelesen das es bei manchen menschen, die katzen nicht so mögen. auch kopfsache ist mit ner allergie... aber das kann ja bei mir nicht der fall sein ;)

dir drücke ich auch die daumen :D
 
Gute Miene

Gute Miene

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
25 März 2011
Beiträge
188
Ort
Nürnberg
  • #10
ruhig Blut

Hallo Anne,

ich habe seit ich denken kann eine Tierhaar und insbesondere eine Katzenhaarallergie, der schlimmen Sorte. Niesen ohne Ende, tränende Augen, jucken und kratzen, Schnupfen bis zum Geht nicht mehr und Husten.
Nun bin ich seit Anfang August stolze Katzenmama (2 Wohnungskatzen). Habe mir gleich zu Anfang Allerpet/c gekauft und täglich gewischt, gesaugt usw. Aber es wurde nicht wirklich besser. Dann kam Allergone Textilspray zum Einsatz. Damit wurde es nach und nach besser und nun merke ich absolut nichts mehr :yeah:

Ich putze meine Wohnung auch nur noch 1x wöch. und Allergone sprüh ich nur noch sporadisch. Aber auch wenn ich mit ihnen knuddel, schmuse merk ich absolut nix. Sie schlafen auch mit im Bett - von Anfang an - und keine Allergie mehr!

Also mit gutem Willen, viel Willensstärke und die Macht der Chemie :dead: kann man es schaffen!
 
G

gisisami

Forenprofi
Mitglied seit
25 Januar 2008
Beiträge
14.556
Ort
NRW
  • #11
Hallo,
bist Du auf Deinen! Kater getestet?
Wenn nicht, laß' es machen - die Psyche spielt gerade bei Allergien eine große Rolle.

Und, versuche mal einige Tage den Katermann mit Allerpet einzureiben.

LG
 
Zuletzt bearbeitet:
Werbung:
Eazy

Eazy

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
9 August 2011
Beiträge
158
Ort
NRW
  • #12
Ich hatte Anfangs auch ganz stark Probleme mit meinen zwei Katzen. Ich muss sagen Allerpet hat bei mir null funktioniert :confused:
Ich habe die Allergie hauptsächlich mit Allergie-Tabletten bekämpft...das hat ganz gut funktioniert. Eine Stunde vorm schlafen gehen und dann ging es ( ich hatte auch asthmatische Beschwerden ). Ansonsten viel putzen, Möbel enthaaren u.s.w., immerwieder zwischendurch Hände waschen wenn Du Deine Lieblinge gestreichelt hast u.s.w.
Ich muss sagen, dass ich zu den glücklichen Leuten gehöre wo sich die Allergie von selber wieder gegeben hat und ich mittlerweile fünf katzen habe und bis auf wenige Ausnahmen kann ich auch sonst alle Katzen vertragen.
Ich drücke Dir die Daumen dass Du eine Lösung findest.

LG
 
Anne89

Anne89

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
11 September 2011
Beiträge
515
Alter
31
Ort
Thüringen
  • #13
vielen dank. jetzt durften sie ja 2 nächte nicht ins wohnzimmer. da geht es ganz gut.

ich nehme jetzt noch solche schwarzkümmelöl kapseln. die sind für das allgemeine wohlbefinden und auch soll auch bei asthma und allergien helfen. ich hoffe ich kann sie irgendwann wieder ins schlafzimmer lassen. naja, und wenn nicht muss es eben so gehen, denn die großen beschwerden habe ich eigentlich nur nachts... tagsüber das paar mal niesen stört mich gar nicht so.

schön das du es geschafft hast, ich bin noch ganz stark der hoffnung das es bei mir auch besser wird, denn mein heuschnupfen wird auch von jahr zu jahr weniger ;)
 
Anne89

Anne89

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
11 September 2011
Beiträge
515
Alter
31
Ort
Thüringen
  • #14
Hallo,
bist Du auf Deinen! Kater getestet?
Wenn nicht, laß' es machen - die Psyche spielt gerade bei Allergien eine große Rolle.

Und, versuche mal einige Tage den Katermann mit Allerpet einzureiben.

LG

hi. getestet bin ich nicht. dann sollte ich das vieleicht mal machen.

das allerpet bestelle ich ich mir. ein versuch ist es ja auf jeden fall mal wert ;)
 
Maja00

Maja00

Neuer Benutzer
Mitglied seit
8 September 2011
Beiträge
16
  • #15
Ich hoffe das ihr bald eine Lösung findet :) *daumen drück*

Bei mir war es auch anfangs so obwohl ich von anfang an das Schlafzimmer Katzenfrei gelassen habe und jede Nacht habe ich gehustet das ich dachte ich geh kaputt ;).. Dann bin ich irgendwann mal im Wohnzimmer beim Fernseh gucken eingeschlafen und habe nicht einmal gehustet... Das habe ich meinem Doc erzählt und er meinte das ich ein Glückspilz bin und ich so mein Imunsystem noch mehr aktiviere da es im Schlafzimmer ja "runter fährt".. Darum ist man auch abends immer am meisten kränklich :) Naja, nun darf Katzi auch ins Schlafzimmer uns sich an mein Gesicht kuscheln und ich schlafe wie ein Stein.. Vielleicht wirds ja noch ähnlich bei dir..:) Allerpet benutze ich auch und spüre definitiv einen großen Unterschied..
 
Zuletzt bearbeitet:
S

Samsara

Benutzer
Mitglied seit
16 Oktober 2011
Beiträge
64
  • #16
Hallo,

mein Mann hat einige Allergien, darunter sind leider auch Katzenhaare (lustigerweise reagiert er auf helles Katzenhaar empfindlich, dunklere Typen jucken ihn nicht). Wir gehen folgendermaßen damit um:

Er nimmt täglich Cetirizin, das sind Allergietabletten und der Hausarzt meinte, das wäre so in Ordnung. Damit kommt er gut klar und die Allergie ist auch im Laufe der Zeit nicht mehr so stark (Auto-Desensibilisierung?!), sodass er an manchen Tagen auch darauf verzichten kann. Jedenfalls hat ihm das geholfen und er kommt gut damit klar :) Du kannst da ja am besten nochmal Rücksprache mit deinem Arzt halten, was der bei dir dazu meint. Gibt ja einige Möglichkeiten, Kopf hoch!

Liebe Grüße

Samsara
 
taggecko

taggecko

Forenprofi
Mitglied seit
19 März 2011
Beiträge
2.180
Ort
Stuttgart
  • #17
mein Mann hat auch eine leichte Katzenallergie, aber auch Hausstaub und Gräser etc,
wegen der Katzenhaare habe ich einen Staubsaugeroboter Irobot, den ich jeden 2 Tag laufen lassen, wir haben Parkett,
er hat aber vom HA auch Bronchienerweiternde Sprays, wenns auf die Bronchien geht. Das tuts immer dann, wenn sich noch eine allgemeiner Infekt drauf setzt.
Und viele Allgemeinärzte oder Internisten haben einen Lungenfunktionsmessplatz und können Dir auch ein Spra verordnen.
Allerpet habe ich mal eine Zeitlang genommen, hatte schon den Eindruck daß es geholfen hat, war aber dann zu faul- und Katzis waren wirklich nicht begeistert.
Und es ist schon so, daß Jungtiere und potente Tiere, normalerweise eine höhere alllergene Potenz haben, somit wirds vllt nach der Kastra besser.
 
Anne89

Anne89

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
11 September 2011
Beiträge
515
Alter
31
Ort
Thüringen
  • #18
danke nochmnal für die ganzen antworten.

also, nachdem die beiden nicht mehr ins schlafzimmer dürfen, geht es eigentlich. bis auf eine verstopfte nase und ab und zu mal ein juckendes auge ist die allergie nicht zu bemerken. und die verstopfte nase könnte bei dem wetter auch ein normaler schnupfen sein... mal abwarten :)

vieleicht bin ich ja irgendwann auch soweit, dass die beiden wieder mit ins schlafzimmer können. gestern lag ich mit dem kater auf dem sofa. er lag nahe meinem gesicht und ich hatte auch keine anzeichen. also ich denke es geht aufwärts ;) vielecht weil mein körper sich nachts "erholen" kann?! ich weiß nicht, aber es ist toll ;)

danke euch ;)
 
Werbung:

Ähnliche Themen

Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben