Schicksal?

  • Themenstarter Eifelkater
  • Beginndatum
E

Eifelkater

Forenprofi
Mitglied seit
3. September 2014
Beiträge
6.202
Ort
Rhein-Sieg-Kreis/ Windeck
Ich schreibe mal hier weiter, weil das einfach nicht mehr in den Faden mit der Frage: Neue Katze ja oder nein, reinpasst.

Zuerst einmal Jackson wird nicht bei mir einziehen und ich werde "Viele Pfoten" auch heute nicht ins TH begleiten.

Mich erreichte heute vormittag eine Facebooknachricht von jemanden, der jemanden kennt.....wie das halt immer so ist in Netzwerken.

Ein 9 Monate alter MC- Mix, (wo auch immer der MC haben soll in der Optik sieht man das auf den Bildern zumindest nicht ) wundersamer weise nicht nur geimpft sondern auch kastriert, sucht ein neues zu Hause, da bei seinem Frauchen Blutkrebs diagnostiziert wurde und sie sich in Zukunft nicht weiter um das Tier kümmern kann.

Sie sucht dringend ein neues Zuhause, da wohl ab Montag ins KH muss und ihr Mann sich wohl auch nicht um das Tier kümmern kann/will.

Sie wird ihn am Freitag abend vorbeibringen.

Er frisst nur Felix.

TA Termin für Montag steht auch schon, damit er ggf. auf FelV getestet und nachgeimpft werden kann. Laut irher Aussage ist er aber gegen alles geimpft...aber das ist bekanntlich ja ein dehnbarer Begriff.
 
Werbung:
Mikesch1

Mikesch1

Forenprofi
Mitglied seit
28. April 2010
Beiträge
18.638
Ort
Im Moin-Moin-Gebiet ;-)
Kannst Du bis Montag trennen? Kennst Du die Vorbesitzer persönlich?

Hm, ich würde den Kater wohl selbst abholen. Einfach auch, um zu schauen, wie er bisher lebte, wie seine Umgebung war etc. Ich nehme an, er ist ein Einzelkater, oder?
 
Schatzkiste

Schatzkiste

Forenprofi
Mitglied seit
25. Februar 2011
Beiträge
8.559
Dafür gibt es ja Impfbücher...

Kennt er denn schon Freigang?

Weißt Du etwas über seinen Charakter?

Deinen Kater solltest Du vielleicht ebenfalls testen lassen.
Auch auf FIV.

Separieren und den Kater erstmal drinnen lassen könnt Ihr?
 
K

Kanoute

Forenprofi
Mitglied seit
20. November 2014
Beiträge
16.157
Ich schreibe mal hier weiter, weil das einfach nicht mehr in den Faden mit der Frage: Neue Katze ja oder nein, reinpasst.

Zuerst einmal Jackson wird nicht bei mir einziehen und ich werde "Viele Pfoten" auch heute nicht ins TH begleiten.

Mich erreichte heute vormittag eine Facebooknachricht von jemanden, der jemanden kennt.....wie das halt immer so ist in Netzwerken.

Ein 9 Monate alter MC- Mix, (wo auch immer der MC haben soll in der Optik sieht man das auf den Bildern zumindest nicht ) wundersamer weise nicht nur geimpft sondern auch kastriert, sucht ein neues zu Hause, da bei seinem Frauchen Blutkrebs diagnostiziert wurde und sie sich in Zukunft nicht weiter um das Tier kümmern kann.

Sie sucht dringend ein neues Zuhause, da wohl ab Montag ins KH muss und ihr Mann sich wohl auch nicht um das Tier kümmern kann/will.

Sie wird ihn am Freitag abend vorbeibringen.

Er frisst nur Felix.

TA Termin für Montag steht auch schon, damit er ggf. auf FelV getestet und nachgeimpft werden kann. Laut irher Aussage ist er aber gegen alles geimpft...aber das ist bekanntlich ja ein dehnbarer Begriff.

Ach das ist schade aber deine Entscheidung. .

Bei dieser Geschichte ja Schicksal. ...er wird es gut bei dir haben. ..

Du Rassekatzenbesitzerin
 
CutePoison

CutePoison

Forenprofi
Mitglied seit
22. August 2013
Beiträge
7.031
Ort
NRW
Also ich freue mich zwar mit, aber meine Bedenken wären:
1.Wenn er Einzelkater war bisher:
Was passiert, wenn die Zusammenführung scheitert?
Er kommt von privat.
D.h. du musst ihn dann mühsam selber wieder vermitteln.
Wie schwierig das ist, sehe ich bei meinem Mobbing Kater..
2.
Was ist, wenn er Leukose hat?Was machst du dann?
3.
Quarantäne wäre wichtig.
4.
So toll ich das finde, dass da ein Notfellchen ein Zuhause bekommt, aber du hast nicht diese Sicherheit im Nacken wie du sie in nem Tierheim hättest.
Überlegs dir doch nochmal und fahr ins Tierheim.
Es ist vielleicht überstürzt?
Nimms mir nicht übel, aber ich will dich vor den gleichen Fehlern bewahren, die ich damals machte.
 
E

Eifelkater

Forenprofi
Mitglied seit
3. September 2014
Beiträge
6.202
Ort
Rhein-Sieg-Kreis/ Windeck
Kannst Du bis Montag trennen? Kennst Du die Vorbesitzer persönlich?

Ja . Mach ich sowieso. Der bekommt hier ja sonst einen Kulturschock. Die Dame scheint schon älter zu sein, aber immerhin hat das Tier Erfahrung mit Enkeln im Alter meiner Kinder. Ich werde ihn erst dann aus dem Zimmer lassen, wenn er wirklich zu uns kommt, und sich nicht mehr versteckt. Das Haus hier ist einfach zu groß für einen ängstlichen Kater.

Hm, ich würde den Kater wohl selbst abholen. Einfach auch, um zu schauen, wie er bisher lebte, wie seine Umgebung war etc. Ich nehme an, er ist ein Einzelkater, oder?

Ich hatet ihr das angeboten, aber ich kann verstehen, dass sie sehen möchte, wo der Kater hinkommt. Jep. Ist ein Einzelkater. Im Prinzip ist das egal, wie er vorher gewohnt hat.....hier ist alles anders, wenn du verstehst was ich damit sagen will.


Dafür gibt es ja Impfbücher...

Kennt er denn schon Freigang?

Weißt Du etwas über seinen Charakter?

Deinen Kater solltest Du vielleicht ebenfalls testen lassen.
Auch auf FIV.

Separieren und den Kater erstmal drinnen lassen könnt Ihr?

Klar gibt es dafür Impfbücher....Ich kann aber verstehen, dass man in der Situation keinen Nerv hat, da nochmal eine Blick reinzuwerfen und "alles" für manche Leute eben "alles" ist. Enya war auch angeblich gegen alles geimpft....bis auf Leukose. Musste mich aber auch erstmal einlesen, bis ich darauf gekommen bin.

Wie kommst du eigentlich drauf, das Julius nicht getestet oder geimpft sein könnte?
 
vielePfoten

vielePfoten

Forenprofi
Mitglied seit
23. März 2011
Beiträge
2.789
Ort
Rheinland
Eifelkater, es freut mich, dass du jetzt so schnell "Nachwuchs" gefunden hast!

Hoffe, dass dann auch alles gut klappt mit deinem Kater und sich beide verstehen.
 
Zuletzt bearbeitet:
E

Eifelkater

Forenprofi
Mitglied seit
3. September 2014
Beiträge
6.202
Ort
Rhein-Sieg-Kreis/ Windeck
Also ich freue mich zwar mit, aber meine Bedenken wären:
1.Wenn er Einzelkater war bisher:
Was passiert, wenn die Zusammenführung scheitert?
Er kommt von privat.
D.h. du musst ihn dann mühsam selber wieder vermitteln.
Wie schwierig das ist, sehe ich bei meinem Mobbing Kater..

Nun auch Privatmenschen können Schutzverträge aufsetzen, die eine Rücknahme garantieren.

2.
Was ist, wenn er Leukose hat?Was machst du dann?

Als Einzelkater aus Wohnungshaltung? Eher unwahrscheinlich. Wenn aber doch, müssen wir dafür eine Lösung finden.

3.
Quarantäne wäre wichtig.

siehe oben
 
E

Eifelkater

Forenprofi
Mitglied seit
3. September 2014
Beiträge
6.202
Ort
Rhein-Sieg-Kreis/ Windeck
Eifelkater, es freut mich, dass du jetzt so schnell "Nachwuchs" gefunden hast.

Es wäre allerdings nett gewesen, wenn du mir eine SMS geschickt hättest - ich hab hier nur zufällig rein geguckt und hätte sonst in SU am Bahnhof auf dich gewartet......:mad:

Ich habe dir eine SMS geschickt.....um 12.46 Uhr :eek:
eben weil ich mir nicht sicher war, ob du nochmal ins Forum reinschauen kannst
 
CutePoison

CutePoison

Forenprofi
Mitglied seit
22. August 2013
Beiträge
7.031
Ort
NRW
  • #10
Ok :).
Dann hoffe ich, dass alles gut gehen wird.
Für den kleinen Julius :).
 
vielePfoten

vielePfoten

Forenprofi
Mitglied seit
23. März 2011
Beiträge
2.789
Ort
Rheinland
  • #11
Ich habe dir eine SMS geschickt.....um 12.46 Uhr :eek:
eben weil ich mir nicht sicher war, ob du nochmal ins Forum reinschauen kannst


Alles gut! :)

Hab meinen Beitrag schon editiert .... die SMS hab ich nicht gehört....:oops:
 
Werbung:
Mikesch1

Mikesch1

Forenprofi
Mitglied seit
28. April 2010
Beiträge
18.638
Ort
Im Moin-Moin-Gebiet ;-)
  • #12
1.Wenn er Einzelkater war bisher:
Was passiert, wenn die Zusammenführung scheitert?
Er kommt von privat.
D.h. du musst ihn dann mühsam selber wieder vermitteln.
Wie schwierig das ist, sehe ich bei meinem Mobbing Kater..
2.
Was ist, wenn er Leukose hat?Was machst du dann?
3.
Quarantäne wäre wichtig.
4.
So toll ich das finde, dass da ein Notfellchen ein Zuhause bekommt, aber du hast nicht diese Sicherheit im Nacken wie du sie in nem Tierheim hättest.
Überlegs dir doch nochmal und fahr ins Tierheim.
Es ist vielleicht überstürzt?
Nimms mir nicht übel, aber ich will dich vor den gleichen Fehlern bewahren, die ich damals machte.



Einen 9 Monate alten Kater sollte man schon noch vergesellschaften können. Da hätte ich eigentlich keine großen Bedenken. Dauert vielleicht 3 Tage länger ;)

Leukose wäre natürlich nicht schön. Da s wäre dann eine sehr sehr schwierige Entscheidung, die Mensch treffen muss.

Sicherheit im Tierheim hat man leider auch nicht. Dort wird in der Regel auch nur gegen Seuche und Schnupfen geimpft. Tests machen auch nicht alle, sondern nur auf Wunsch. Und einige Tierheime sind auch nicht sehr kooperativ, wenn es Probleme gibt.

Eifelkater, ich drücke die Daumen, dass alles klappt und der Katermann gesund ist. Bitte berichte weiter und zeige auch mal Fotos :) Und in 3 Wochen dann Kuschelfotos, wenn ich bitten darf ;) :D
 
E

Eifelkater

Forenprofi
Mitglied seit
3. September 2014
Beiträge
6.202
Ort
Rhein-Sieg-Kreis/ Windeck
  • #13
Tilawin

Tilawin

Forenprofi
Mitglied seit
24. September 2012
Beiträge
4.184
Ort
Oberbayern
  • #14
Hach... schade für Jackson, hätte es ihm so gewünscht :oops:

Ich wünsche eine gute Zusammenführung und ganz viel Freude mit dem kleinen Kerl :)
Für ihn freut es mich auch sehr! Einzelkittenhaltung ist immer eine schlimme Sache für das Tier.
 
CutePoison

CutePoison

Forenprofi
Mitglied seit
22. August 2013
Beiträge
7.031
Ort
NRW
  • #15
Das stimmt Mikesch.
Ich hab sehr schlechte Erfahrungen mit Dellbrück gemacht.
Und durch meine Vorgeschichte mit Lucky, würde ich selber kein Tier mehr von privat nehmen ohne Garantie der Rückgabe, falls es Probleme gibt.
Was ja nicht heißen muss, dass es anderswo genauso laufen muss.
Und dieser Kater ist ja noch ein Kitten, das macht eh vieles leichter ;).
 
Schatzkiste

Schatzkiste

Forenprofi
Mitglied seit
25. Februar 2011
Beiträge
8.559
  • #16
Klar gibt es dafür Impfbücher....Ich kann aber verstehen, dass man in der Situation keinen Nerv hat, da nochmal eine Blick reinzuwerfen und "alles" für manche Leute eben "alles" ist.

Es reicht doch, wenn Du dann reinschaust.

Wie kommst du eigentlich drauf, das Julius nicht getestet oder geimpft sein könnte?

Tu ich gar nicht.

Da Deine Katzen aber Freigänger sind, ist eine Testung vor Einzug eines neuen Mitbewohners nicht gänzlich abwegig (auch wenn geimpft).
 
E

Eifelkater

Forenprofi
Mitglied seit
3. September 2014
Beiträge
6.202
Ort
Rhein-Sieg-Kreis/ Windeck
  • #17
Tu ich gar nicht.

Da Deine Katzen aber Freigänger sind, ist eine Testung vor Einzug eines neuen Mitbewohners nicht gänzlich abwegig (auch wenn geimpft).

Ups...wußte ich gar nicht. Werde ich dann auf jeden Fall noch tun. :hmm:
 
Professor

Professor

Forenprofi
Mitglied seit
22. Dezember 2008
Beiträge
2.775
Alter
56
Ort
Niedersachsen
  • #18
Eine gute Zusammenführung wünsche ich euch! Julius ist ja noch jung, das wird bestimmt klappen. Bin natürlich auch auf Fotos gespannt, wenn er sich eingelebt hat.

Denk bitte auch daran Julius zu chippen (falls er das noch nicht ist).
 
E

Eifelkater

Forenprofi
Mitglied seit
3. September 2014
Beiträge
6.202
Ort
Rhein-Sieg-Kreis/ Windeck
  • #19
Julius ist tätowiert. Wird aber demnöchst auch noch gechippt, da man sein Tatoo nicht richtig lesen kann.
 
E

Eifelkater

Forenprofi
Mitglied seit
3. September 2014
Beiträge
6.202
Ort
Rhein-Sieg-Kreis/ Windeck
  • #20
Er ist da :pink-heart:

Ein grauer Tiger mit weißen Pfoten....im Impfpass steht tatsächlich Maine-Coone-Mix.....momentan sitzt er in der hintersten Ecke unter der Eckbank im Gästezimmer...vll. schaffe ich es morgen mal ein Foto zu machen.

Geimpft ist er tatsächlich gegen alles

Virbagen gegen Tollwut

Leucogen gegen Leukose
Virbagen felis RCP gegenKatzenschnupfen und Katzenseuche.
 
Werbung:

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben