Scheues Katzenkind

  • Themenstarter Loreiya
  • Beginndatum
L

Loreiya

Neuer Benutzer
Mitglied seit
15. August 2014
Beiträge
3
Hallo zusammen!
Ich bin froh, das Forum gefunden zu haben und hoffe ihr könnt mir weiterhelfen.

Ich habe zwar schon seit 12 Jahren in meinem Elternhaus eine zugelaufene Katze (trotz Hund), aber da ich da nicht mehr wohne und man eine Freigängerin ja nicht dort weg reißen kann, war ich nun länger ohne Katzentier um mich rum.

Samstag vor drei Wochen habe ich über Bekannte einer Freundin eine kleine 3 Monate alte Katze - bzw zu dem Zeitpunkt einen Kater aufgenommen. Angeblich wollten sie ihn abgeben, weil sie zu wenig Zeit haben. Im Gespräch klang es eher als sei das größere Problem, dass sie wegen ihm ständig die schwarzen Hochglanz Fließen putzen müssen und er doch auch sehr wild sei...

Naja.. Ich war mit meinem Freund da und da wir beide sofort verliebt waren und er dazu vollkommen gesund wirkt, haben wir ihn mitgenommen. Zuhause angekommen haben wir ihn raus gelassen und uns vornehm zurückgehalten. Er ist einmal quer durch die Wohnung, hat alles erkundet und kam schnurrend zu uns zurück :pink-heart:

In der Woche drauf war ich dann mit dem Kater beim Tierarzt und (einmal durchchecken und impfen ... die Vorbesitzer sagten uns, der TA habe ihnen gesagt, er sei noch zu Jung zum impfen und haben ihn nur entwurmt.. meiner Meinung nach hat er vorher nie einen Tierarzt gesehen, denn..) bin mit einer geimpften Katze zurück nach Hause gegangen.

Sie ist eine total neugierige, verspielte, aufgeweckte und anhängliche kleine Dame. Geht mit in jedes Zimmer und beobachtet alles ganz genau :) glaub sie wollte eigentlich ein Hund werden - wenn es klingelt steht sie an der Tür und freut sich über jeden und sie apportiert auch ihre Lieblingsmaus.

Da aber so ein Katzenkinderleben alleine ja nichts ist, waren wir vorletzten Samstag hier im Tierheim und haben nach einem Kumpel geguckt: ein kleiner Kater, ausgesetzt gefunden worden mit seinen Geschwistern ohne Mutter. Das Tierheim schätzt ihn auf 10-12 Wochen.
Er ist uns gegenüber noch total scheu, aber das ist vollkommen okay: Hauptsache die beiden verstehen sich.
Seit dem Montag Abend danach faucht und knurrt sie ihn nicht mehr an und seit dem Dienstag morgen spielen die beiden :) Donnerstag Abend ist er das erste mal aufs Sofa gehüpft als ich auch drauf saß und Freitag Abend habe ich überrascht festgestellt, dass die beiden zusammen nebeneinander unter dem Sofa gelegen haben (da hängt eine Wolldecke runter im Moment als Versteck für ihn und ich hab von außen gefühlt, ob da wer liegt und dachte, dass sie doch gar nicht so lang sein kann :D )
Mittlerweile putzen die beiden sich gegenseitig - wobei sie ihn mehr. Sie legt ihm die Pfote auf die Stirn oder über ihn drüber und macht ihm die Öhrchen und das Köpfchen sauber :pink-heart:

Wir wollen ihm alle zeit geben, die er braucht um selbst auf uns zu zu kommen. Die erste Woche habe ich den beiden ganz viel vorgelesen, damit er sich an meine Stimme gewöhnt.
Er beobachtet mich ganz viel und kommt mittlerweile auch echt nah um an mir zu schnuppern - und dann fällt ihm ganz plötzlich wohl auf wie mutig er war und geht schnell unter s Sofa ;)
Teilweise liegt er unter dem Sofa hinter der Decke an meinem Fuß - ich bilde mir schon ein, dass er den Kontakt zu mir sucht.
Er hat sogar schon was aus meiner Hand gefressen: da hab ich ihr ein leckerchen gegeben und meine zweite Hand einfach ausgestreckt auf den Boden gelegt und in die andere Richtung geguckt.

Also ich denke wir sind auf einem guten Weg. Mein Problem ist jetzt aber, dass wir morgen die Wurm- und Flohkur wiederholen müsste bei ihm.
Ich möchte ihn da aber jetzt auf keinen Fall bedrängen, weil ich unser bisschen aufgebautes Vertrauen nicht wieder zerstören will.. was würdet ihr mir raten?

Ende des Monats muss die Impfung aufgefrischt werden - ich hoffe bis dahin haben wir uns soweit angenähert, dass es kein Problem ist.

Viele liebe Grüße
Loreiya
 
Werbung:
tiedsche

tiedsche

Forenprofi
Mitglied seit
23. Juni 2010
Beiträge
16.379
Ort
Kassel
Um die Wurmkur kommt ihr nicht drumrum.
Versucht ihn in einem guten Moment zu packen. Wurmkur rein - fertig;) (leichter gesagt als getan, ich weiß:p )
Was ihr vermeiden solltet ist ihn zu jagen. Dann lieber abwarten.

Wenn ihr da keine Riesenshow raus macht, wird er euch das schnell verzeihen

Ansonsten viel Freude mit den Beiden:pink-heart:
 
L

Loreiya

Neuer Benutzer
Mitglied seit
15. August 2014
Beiträge
3
Danke für die schnelle Antwort :)
Drum rum kommen wollt ich gar nicht :stumm: war eher die Frage, ob es schlimm wäre, das ein paar Tage zu verschieben.
Dann werd ichs morgen so versuchen, wie du geschrieben hast.
Und dann am besten bei beiden gleichzeitig? Minou wäre eigentlich erst am Wochenende mit der Auffrischung dran. Auch wenn wir immer Tiere (als Familienmitglieder) zuhause hatten, sind so die ersten eigenen doch noch mal anders. Und ich kann mir so super viele Gedanken um alles machen :rolleyes:

Was ich ja nach so ein bisschen lesen hier gar nicht verstehe ist, dass uns das Tierheim zu einem Kater geraten hat mit der Begründung zwei Katzen würden sich häufig anzicken.. ich hoffe das gibt keine Probleme.
 
Mikesch1

Mikesch1

Forenprofi
Mitglied seit
28. April 2010
Beiträge
18.638
Ort
Im Moin-Moin-Gebiet ;-)
Was ich ja nach so ein bisschen lesen hier gar nicht verstehe ist, dass uns das Tierheim zu einem Kater geraten hat mit der Begründung zwei Katzen würden sich häufig anzicken.. ich hoffe das gibt keine Probleme.

Es gibt nicht zwingend Probleme. Je nachdem, wie die beiden "gestrickt" sind. Aber es stimmt schon, dass das Spielverhalten in den meisten Fällen doch sehr unterschiedlich ist. Und wenn es ein richtiger Raufkater wird, könnte das Mädel ein Problem bekommen. Aber auch da kann man dann Abhilfe schaffen: 2. Kater dazu setzen :D

Gehen die beiden freiwillig in den Transportkorb? Gibst Du eine Tablette (Milbemax) als Wurmkur? Die könntest Du in einem Leckerlie (Leberwurst z. B.) verstecken und geben.

Das SpotOn (Flohkur) wird wahrscheinlich in den Nacken gegeben. Wenn Du einen Transportkorb auch mit einer Öffnung von oben hast, wird es damit auch einfacher.

Aber bitte nicht gleichzeitig geben. Lass ein paar Tage (5 - 7 Tage) dazwischen vergehen.
 
M

mrs.filch

Forenprofi
Mitglied seit
7. März 2008
Beiträge
10.448
Ort
Düsseldorf
Was ich ja nach so ein bisschen lesen hier gar nicht verstehe ist, dass uns das Tierheim zu einem Kater geraten hat mit der Begründung zwei Katzen würden sich häufig anzicken.. ich hoffe das gibt keine Probleme.

Da hat das Tierheim gar nicht so unrecht, zwei Kätzinnen zicken sich schon ganz gerne mal an - freilebende Kätzinnen dulden i.d.R. in ihrem Revier keine anderen Weibchen, nur Kater...

Und wenn sie von so klein auf miteinander großwerden und sich an ihre "Macken" gewöhnen, dann kann das durchaus klappen, mach dir mal keinen Kopf... :)
 
L

Loreiya

Neuer Benutzer
Mitglied seit
15. August 2014
Beiträge
3
Stimmt, die Wurmkur kann ich ihm im Futter unterjubeln. Bei ihr klappt das nicht gut. Und wenn ich mit der Flohkur dann noch warten muss, lässt er sich bis dahin vielleicht ja auch anfassen.
In die Transportkörbe gehen sie freiwillig. Ich habe die hier mit Decken drin als zusätzliche Höhlen stehen, damit die nicht automatisch mit dem Tierarzt verbunden werden .. Zumindest ist das so meine Hoffnung. :)


Mrs. Filch das macht mir Mut, danke :)

Für mich siehts bisher so aus als wäre die Art der beiden zu spielen ziemlich ähnlich. Vielleicht hab ich ja ne männlichere Katze oder nen weiblicheren Kater erwischt :p

Und auch, dass die beiden sich gegenseitig putzen, zusammen liegen beim schlafen und sich 'rufen' (das ist zu süß. Sie gurrt immer und er antwortet mit einem ganz hohen 'mi mi' :pink-heart:) spricht doch für das Pärchen oder?

Ich hab allerdings das Gefühl, dass er sie nicht fressen lässt. Wenn ich daneben stehe/sitze fressen sie gleichzeitig - die Töpfe stehen ca. 1,5 Meter auseinander - wenn ich weg gehe, dann beobachtet sie von weitem wie er frisst. Beim spielen und sonst scheint sie die dominantere zu sein. Wobei sie das bestimmt noch ausloten oder?
Würdet ihr eher dabei bleiben damit beide gleichzeitig fressen oder weg gehen und nacheinander fressen lassen?
 
Zuletzt bearbeitet:
S

Sterntaler87

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
7. August 2011
Beiträge
284
Ort
Meck-Pomm
Hallo Loreiya,
erstmal Glückwunsch zu deinem Doppelpack.
Ich würde da beim Essen nicht weiter aufpassen, solange es kein bösartiges Verscheuchen
gibt. Das regeln die schon untereinander.
Ja, die Rangordnung wird wahrscheinlich noch tausendmal ausgelotet werden.
Das ist grundsätzlich unproblematisch. Solange sich die beiden weiter so entwickeln wie bisher, ist alles super.
Bei so Kleinchen ist noch nichts in Stein gemeißelt.
Ich wünsche dir weiterhin ganz viel Spaß mit den Beiden und mach dir nicht so viele Gedanken. ;-)

Lieben Gruß,
Sterntaler
 

Ähnliche Themen

O
Antworten
16
Aufrufe
8K
Miausüchtel
Miausüchtel
T
Antworten
8
Aufrufe
3K
Toby1992
T
S
Antworten
10
Aufrufe
2K
Pinguine1983
P
E
Antworten
6
Aufrufe
7K
Enterprise
E
Nono
Antworten
37
Aufrufe
5K
Nono

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben