Scheues Kätzchen - wie erziehen?

Icephoenix

Icephoenix

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
30 Mai 2008
Beiträge
514
Ort
Weiterstadt / DA
Hallö,

ich habe ein kleines Problem mit einem meiner 4-Wochen alten Kätzchen, die ich am Donnerstag aufgenommen habe (FIndelkinder). Nämlisch mit Tigger.

Der Kleine war schon die letzten Tage ziemlich scheu, er faucht, wenn man ihn hochnehmen will und dreht sich weg, hat augenscheinlich Angst vor Händen. (Wer weis, was er schon erlebt hat in seinem kurzen Leben!?)

Anders als seine Geschwister, die zu mir kommen und spielen und kuscheln, verkriecht er sich ständig in oder hinter der Schlafbox.

Nun frage ich mich: Wie soll ich vorgehen, um den Kleinen an uns zu gewöhnen? Ein scheuer Kater soll er ja weder werden noch bleiben!

Wäre es besser, ihn in ruhe zu lassen und zu warten, bis er von selbst kommt?
Oder sollte man ihn eher "Zwangsbekuscheln"? (Kenne ich so von Babyratten - wer scheu ist, bekommt ne extra-kuschelrunde!)

Was meint ihr?
 
Werbung:
Jaded

Jaded

Forenprofi
Mitglied seit
3 März 2008
Beiträge
4.648
Alter
36
Ort
NRW
Hallo,

würde dem kleinen Zeit lassen, ist ja noch nichmal eine woche bei euch.

und wenn seine geschwister bei ihm sind und nicht so scheu sind, wird er sich bestimmt bald ein Beispiel an ihnen nehmen und gesellschaft hat er ja so auch!

wenn er nicht hoch genommen werden will, lass es lieber wenns irgndwie zu vermeiden ist, sonst machst du ihm nur noch mehr angst.

wenn er leckerlis aus der hand nimmt kannst du ihn ja so etwas an die hände gewöhnen, oder wenn nicht lass ihm noch Zeit.

zwangskuscheln geht bei katzen denke ich fast immer nach hinten los..
bin nicht ganz sicher ob es bei so kleinen von 4 wochen noch anders ist, aber kann ich mir fast nicht vorstellen..
aber es melden sich sicher noch ein paar foris die mit so kleinen zwerge mehr erfahrung haben ;)

Wünsch den kleinen alles gute ;)
 
mikesh

mikesh

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
5 Dezember 2007
Beiträge
498
Hallo,

mit vier Wochen sind die armen Kerlchen aber noch sehr jung. Da ist es nicht überraschend, dass vielleicht eins davon etwas scheu ist.

Meine Erfahrung mit scheuen Katzen war immer, ignorieren ist das Beste. Katzen kommen von alleine. Die meisten sind sehr neugierig und überwinden ihre Angst von allein. Also setz dich ab und an in seine Nähe und rede sanft mit ihm. Kannst auch ein Leckerchen in die Hand legen und mal abwarten, bis er sich das Teil holt.

Also zwangsbeschmusen halte ich für Kontraproduktiv.



mikesh
 
Mafi

Mafi

Forenprofi
Mitglied seit
5 Februar 2008
Beiträge
22.815
Alter
51
Ort
BaWü
Ich würde sagen lass ihn selber kommen.
Zwangskuscheln verstärkt nur noch seine Angst.
Ich würde versuchen ihn durch spielen zu kriegen.
Erst mit einer Angel, Schnur oder ähnlichem.

Und ich würde ihn viel mit der Hand füttern, das er merkt das von der Hand nur gutes kommt.
Das wird schon noch.
Er ist doch noch super jung.
Gibt es mit dem Fressen und dem absetzen von Kot keine Probleme?
 
Icephoenix

Icephoenix

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
30 Mai 2008
Beiträge
514
Ort
Weiterstadt / DA
Danke schonmal für die Antworten!

Dass Zwangskuscheln bei Katzen nicht sooo toll ist dachte ich mir eigentlich schon...Aber so ist das zumindest jetzt ausgeschlossen.
Blöd ist natürlich, dass der arme Kerl so starken durchfall hat, dass er medikamente bekommen muss, 3x am tag, und er die natürlich nicht freiwillig nimmt.
Und zwangs-Medi-gabe ist sicher nicht vertrauensfördernd...

Leckerchen aus der Hand geben - aber welche? Im moment schlabbern sie nur katzenmilch und ab und zu eingematschtes trockenfutter...

Also: Abwarten und katze bequatschen? :D
 
Bea

Bea

Forenprofi
Mitglied seit
3 März 2008
Beiträge
29.469
Hallo,

ich sage auch: in Ruhe lassen, auch nicht zwangsweise hochnehmen.

Mich interessiert aber noch was:

Wie bist du zu den Findelkindern gekommen? Keine Mama in der Nähe gewesen?:confused:
 
Icephoenix

Icephoenix

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
30 Mai 2008
Beiträge
514
Ort
Weiterstadt / DA
Hallo,

die ganze geschichte hatte ich hier schon niedergeschrieben.

Kurzgefasst: Sie wurden beim örtlichen Möbelhaus am donnerstag mittag auf dem Parkplatz gefunden und einfach in eine Kiste gesteckt und "beiseite gestellt". Ich war mehr oder weniger zufällig da und die kleinen, halb verhungerten kätzchen taten mir so leid, dass ich sie der Finderin abgequatscht und heim genommen habe.
Ansonsten hätte ich nie SO junge kätzchen genommen...
 
Jaded

Jaded

Forenprofi
Mitglied seit
3 März 2008
Beiträge
4.648
Alter
36
Ort
NRW
würde mich mal genauer mit dem thema ernährung beschäftigen, falls du das nicht schon gemacht hast.

bei so winzig kleinen zwergen sollte man schon noch was dazu geben denke ich, normalerweise trinken sie ja noch mindestens bis zur 6ten woche bei der mama wenn nicht länger.

denke aufzuchtsmilch wäre nicht schlecht, ist ja was anderes als katzenmilch.
und am besten an Nassfutter gewöhnen wenn es geht

(hab gerad im anderen thread gelesen, das du wohl schon aufzuchtmilch gibts :) )

viel mehr weiß ich dazu leider nicht, aber findest hier im forum bestimmt was dazu
 
Icephoenix

Icephoenix

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
30 Mai 2008
Beiträge
514
Ort
Weiterstadt / DA
Ohje da hab ich mich aber unglücklich ausgedrückt!! :eek:

Ich informiere mich schon über die Ernährung, sie bekommen natürlich Aufzuchtsmilch !! Entschuldigung! Extra vom Tierarzt ;)
Und anbei kleine Mengen gut aufgeweichtes Baby-Trockenfutter und im laufe der woche sollen sie Hackfleisch bzw Nassfutter probieren! Sie trinken schon aus dem Näpfchen (also keine Flasche) und hängen ab und an auch schon am Wassernapf.

Sorry nochmal :p
 
Bea

Bea

Forenprofi
Mitglied seit
3 März 2008
Beiträge
29.469
  • #10
Mich interessiert aber noch was:

Wie bist du zu den Findelkindern gekommen? Keine Mama in der Nähe gewesen?:confused:

Huhu,

normalerweise zitiere ich mich ungern selber - allerdings interessiert mich die Antwort auf meine Frage.;)
 
NellasMiriel

NellasMiriel

Forenprofi
Mitglied seit
21 Oktober 2006
Beiträge
18.601
Ort
Gundelfingen an der Donau
  • #11
Werbung:
Icephoenix

Icephoenix

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
30 Mai 2008
Beiträge
514
Ort
Weiterstadt / DA
  • #12
Wäre eine mutter da gewesen, hätte ich sie ja nicht mitgenommen ^^

Da das Gelände normalerweise abgesperrt ist, vermuten wir, dass die Kleinen nachts einfach über den Zaun geworfen worden sind.

Sind wohl keine "draussen geborenen", sie sind Parasitenfrei, gehen aufs klo und sind eigentlich (bis auf tigger) sehr zutraulich...

wie gesagt: wäre da ne mama gewesen, wären sie nicht hier!
 
NellasMiriel

NellasMiriel

Forenprofi
Mitglied seit
21 Oktober 2006
Beiträge
18.601
Ort
Gundelfingen an der Donau
  • #13
Wenn sie so scheu ist, könntest Du sie ab und an mit Rescue Tropfen einreiben...
einfach zwei oder drei Tropfen zwischen den Händen verreiben und dann sie damit einreiben....und ansonsten - lass ihr Zeit - sie hat Schlimmes erlebt....
lg Heidi
 
Bea

Bea

Forenprofi
Mitglied seit
3 März 2008
Beiträge
29.469
  • #14
in Posting 7 steht es.....lg Heidi

.............:oops:

Zu meiner Entschuldigung: Sonnys Kitten wurden auf einem Bauhof in einer Mülltonne gefunden - von einer Mitarbeiterin des TSV. Die Kitten wurden mitgenommen. Erst viel später entdeckte man Sonny- die Mama.
 
Zuletzt bearbeitet:
Icephoenix

Icephoenix

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
30 Mai 2008
Beiträge
514
Ort
Weiterstadt / DA
  • #15
Hallo,

ich glaube, ich bin einfach zu ungeduldig, das ist nunmal so.
Ich werde mich in Geduld üben und abwarten, was passiert.

Ansonsten ist der Kleine ja eh recht munter, spielt mit seinen Brüdern und mit allem Spielzeug - nur halt nicht mit UNS.
Vielleicht ists ja eher umgekehrt: ungewöhnlich, dass die anderen beiden schon so zutraulich sind, dass sie auf meinem bauch schlummern?
Weis nicht so recht, SO kleine kätzchen hatte ich noch nie.

Danke schonmal :)
 
Icephoenix

Icephoenix

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
30 Mai 2008
Beiträge
514
Ort
Weiterstadt / DA
  • #16
Kleine Rückmeldung:

Im laufe der Woche hat sich Tigger super entwickelt, spielt mit uns allen und kommt auch gerne schmusen, lässt sich kraulen.

Danke für eure Ratschläge!
 
Los Gatos

Los Gatos

Forenprofi
Mitglied seit
23 März 2008
Beiträge
8.196
Alter
58
Ort
Oberbayern
  • #17
Hallo,

ich freu mich, dass es den kleinen so gut geht.

Hast du eigentlich im Möbelhaus irgendwas hinterlassen? Falls doch die Mama dort unterwegs ist?
 
Icephoenix

Icephoenix

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
30 Mai 2008
Beiträge
514
Ort
Weiterstadt / DA
  • #18
Hallo nochmal,

nein leider nicht - die Leute waren auch relativ unfreundlich und wohl sowieso nicht daran interessiert, da noch was zu unternehmen. :oops:
 
M

mrs.filch

Forenprofi
Mitglied seit
7 März 2008
Beiträge
10.448
Ort
Düsseldorf
  • #19
die Leute waren auch relativ unfreundlich und wohl sowieso nicht daran interessiert, da noch was zu unternehmen. :oops:

In dem Fall war es ein riesiges Glück für die Kleinen, dass du da warst...:rolleyes:

Interpretiere ich das richtig, dass du hast viel Erfahrung mit Kitten? Scheint jedenfalls so? Du bist doch erst 16??? Kompliment!!!
 
Icephoenix

Icephoenix

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
30 Mai 2008
Beiträge
514
Ort
Weiterstadt / DA
  • #20
hallo,

ne eigentlich sind das meine ersten sooo kleinen Katzen. Aber ich bin mit katzen aufgewachsen (die waren schon VOR mir in der familie ;) ) und bei meinem Vater gabs in den letzten Jahren auch 2 kleine Kätzchen als familienzuwachs.

Ansonsten - eher nur mit großen Katzen, aber ich geb mir mühe :p
 

Ähnliche Themen

Antworten
10
Aufrufe
4K
Starfairy
Antworten
6
Aufrufe
2K
Sterntaler87
Antworten
8
Aufrufe
8K
giovanna_sr
Antworten
17
Aufrufe
1K
ottilie
Antworten
5
Aufrufe
1K
wabigoon
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben