Scheuer Kater

T

Tinkerbelle

Neuer Benutzer
Mitglied seit
5. Mai 2009
Beiträge
19
Vorab ein Hallo. Mir ist aufgefallen, dass einer meiner beiden Kater regelrecht scheu geworden ist. ich habe die beiden seit ein paar wochen, mittlerweile dürften es 5 sein, und ich wundere mich über meinen tom. am anfang ist er bei jeder gelegenheit auf meinen schoß geklettert und war auch so derjenige der mehr streicheleinheiten gebraucht hat, während der andre eher erst einmal alles erkunden wollte und auch nicht so gestreichelt werden wollte. Mittlerweile ist es genau anders rum, Jerry ist die übelste Schmusebacke, während man bei Tom merkt, dass er die Streicheleinheiten nur selten genießt und es eher unter Anspannung über sich ergehen lässt. In sehr seltenen Momenten kommt er dann auch mal von selbst... Man merkt schon, dass er eigentlich auch Kontakt will, da er einem eigentlich immer von einem Raum in den anderen folgt und auch bei mir im Bett schläft, aber das wars dann auch schon im Großen und Ganzen außer wenn ich mich zu ihm gehe.
Was mir dabei auch noch aufgefallen ist, das sich Jerry, wenn dann Tom mal auf meinem Schoß liegt auch auf mich springt und sich auf seinen Bruder setzt, sodass Tom wieder geht oder wenn ich Tom mal auf dem Arm habe, dann fängt er richtig fordernd an zu maunzen. Ich weiß jetzt leider gar nicht wie ich so richtig mit der Situation umgehen soll, da ich nicht will, dass Tom noch abweisender und Jerry noch aufdringlicher wird. Hatte jemand schon mal eine ähnliche Situation oder kann mir einen Tipp geben? dafür wäre ich sehr dankbar. lg Tinker
 
Werbung:
M

Miomomo

Forenprofi
Mitglied seit
28. Dezember 2008
Beiträge
8.713
Hallo Tinker,

sind die beiden kastriert?

Mir kommt es so vor, als ob Jerry der forschere Kater wäre und Tom eher etwas zurückhaltend. Und wenn der Jerry ihn dann jedesmal von deinem Schoß vertreibt, dann könnte er deshalb so unter Spannung stehen. Weil er Angst hat, dass er wieder weggejadt wird.
 
T

Tinkerbelle

Neuer Benutzer
Mitglied seit
5. Mai 2009
Beiträge
19
Hallo, die beiden sind noch nicht kastriert,sind noch ein bissl zu jung dafür. Und was könnte ich machen, um Tom ein bissl den Stress oder die Angst davor weggejagd zu werden zu nehmen?
 
J

Joline

Gast
wie alt sind sie denn jetzt? wäre es möglich das er vieleicht auch krank ist?
 
T

Tinkerbelle

Neuer Benutzer
Mitglied seit
5. Mai 2009
Beiträge
19
die beiden sind jetzt rund 3,5 monate. aber ich glaube eher nicht, dass er krank ist er frisst und spielt und benutzt regelmäßig die katzentoilette. ich denk das würde man ja an einem noch andren auffälligen verhalten bemerken falls dem so wäre oder nicht? jetzt bin ich etwas verunsichert :confused:
 
J

Joline

Gast
warst du denn mit ihnen mal beim doc seit du sie hast?
 
Neol

Neol

Forenprofi
Mitglied seit
18. August 2007
Beiträge
1.822
Alter
50
Ort
Baden-Württemberg
Da ist zwar jeder hier anderer Meinung, aber unser lokales, gutes (!) Tierheim und unsere Tierärzte betreiben "Frühkastration". Wenn du einen wirklich fähigen Tierarzt hast, der die "Fitzelarbeit" ausführen kann und sich damit auskennt, kann man ein Tierchen durchaus mit 3 Monaten kastrieren - laut meinem Wissensstand.

Wie gesagt, dass ist bei uns hier üblich und Standard. Auf der anderen Seite sprechen sich im Forum einige User massiv dagegen aus.

Aber bevor noch ein Mäusle deswegen regelrecht scheu wird, kannst du dich ja mal bei deinem Tierarzt deines Vertrauens kundig tun ..... :(
 
S

(Sa)rah

Forenprofi
Mitglied seit
7. Mai 2009
Beiträge
12.757
Ort
Südpfalz
hermine ist so ähnlich. eigentlich will sie gestriechelt werden aber greebo bekommt das dann mit und sie geht weg.
am anfang hab ich immer versucht greebo zu verscheuchen, sodass hermine bleibt. hat alles nichts gebracht.
ich lasse einfach alles seinen gang gehen. es ist nunmal so und jede katze ist anderst.
 
Los Gatos

Los Gatos

Forenprofi
Mitglied seit
23. März 2008
Beiträge
8.196
Alter
59
Ort
Oberbayern
Hallo,

auf keinen Fall solltest du ihn zu dir holen zum Kraulen. Geh zu ihm hin, wenn er grad wo liegt und du wirst sehen, ob er es geniesst.

Meine Mona kam auch nie freiwillig. Im Kratzbaum ließ sie sich sehr gerne kraulen.

Nach zwei Jahren kommt sie ab und zu und dann muss man sie ganz feste kraulen und dann geht sie wieder. Manchmal rollt sie sich aber auch neben mir zusammen und schläft.. :pink-heart:
 
T

Tami

Neuer Benutzer
Mitglied seit
6. Mai 2008
Beiträge
16
Ort
München
  • #10
Bei uns war es ähnlich. Wir haben auch zwei Kater einer davon sehr scheu.
Und es hat sich dann schlagartig gewandelt. Der scheue Kater ist der Superschmuser und der Schmuser schmust mit mir gar nicht mehr. Nur mit den Kindern und da seeehhhrrr ausgiebig. Das ist jetzt eine Kinderkatze und das hätte ich nie gedacht. Das hat sich aber alles erst nach der Kastra ergeben.
Ich denke auch Katzen verändern sich genauso wie wir wenn wir "groß" werden.

Viele Grüße,
Tami
 
T

Tinkerbelle

Neuer Benutzer
Mitglied seit
5. Mai 2009
Beiträge
19
  • #11
Vielen Dank für die vielen Antworten. Ich denke ich werd einfach versuchen geduldig zu sein und immer wieder zu ihm hinzugehen. Die beiden soo früh zu kastrieren finde ich persönlich glaub ich nicht so gut, ich kenn das eher, dass man es so um die 6 Monate macht, mal sehn wie die beiden sich dann entwickeln. lg Tinker
 
Werbung:

Ähnliche Themen

K
Antworten
5
Aufrufe
2K
marieplus2
M
Paula_am_Strand
Antworten
22
Aufrufe
2K
Paula_am_Strand
Paula_am_Strand
april_sky
Antworten
2
Aufrufe
591
april_sky
april_sky
O
Antworten
54
Aufrufe
4K
C

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben