Scheuer Kater - wo am ehesten berühren?

  • Themenstarter Paula_am_Strand
  • Beginndatum
isaengelhexe

isaengelhexe

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
8. Dezember 2010
Beiträge
597
Ort
Fürstentum Liechtenstein
  • #21
ich kann nur den anderen recht geben...
lass euch zeit
kein zwangskraulen oder kuscheln. und du wirst sehen, es funktioniert

was bei meinen geholfen hat ist katzensprache: starr ihn nicht an sondern schliesse und öffne die augenlider ganz langsam, das heisst in katzensprache "ich fühle mich sicher, tu du mir nix, dann tu ich dir auch nix"
biete die hand zum köpfeln an, sei aber nicht enttäuscht, wenn es nicht klappt.
 
Werbung:
MisSkorbut

MisSkorbut

Forenprofi
Mitglied seit
27. Oktober 2010
Beiträge
2.373
  • #22
Genau das wolle ich auch als Tipp geben.
Kniep die Augen zu wenn Du mit ihm umgehst, gähne wenn er misstrauisch guckt. Sprich mit sehr hoher Stimme und langgezogenen Vokalen mit ihm.
Damit signalisierst Du das alles in Ordnung ist und keine Gefahr droht.
Schau ihm auf keinen Fall direkt in die Augen.
Spiel mit ihm, denn spielen ist mehr als nur Beschäftigung, sondern ist auch eine soziale Angelegenheit und fördert die Bindung zwichen Euch.
Wenn er noch nicht direkt angespielt werden möchte, versuch in seiner Nähe mit der anderen Miez zu spielen.
Ich hab die Erfahrung gemacht, dass sich die scheue Miez mitreissen lässt wenn sie sieht welchen Spaß das Geschwisterchen hat.


Kopf hoch, das wird schon!
Ich hab hier einen Kater, der sich 3 Monate vor uns versteckt hat. Wir haben ein Jahr gebraucht bis wir ihn vorsichtig streicheln konnten, nochmal ein halbes Jahr bis er sich auf meinen Schoß getraut hat und insgesamt 3 Jahre bis wir einen tollen, verspielten, verschmusten, anhänglichen Kater hatten.
Und glaub mir - wenn man so eine Miez für sich gewinnt, bekommt man eine ganz besondere Beziehung zueinander.:pink-heart:
Jetzt, nach 8 Jahren krabbelt er auf der Couch regelrecht in mich rein, legt sich auf meinen Hals und drückt seine Nase in meine Halsbeuge - laut schnurrend.:pink-heart:
Außerdem sagt er Ma-ma wenn er spielen will...hach, ich schwärm schon wieder von meinem Bela.:grin::pink-heart:

Man braucht halt Geduld.;)
Und es lohnt sich!
 
Paula_am_Strand

Paula_am_Strand

Forenprofi
Mitglied seit
3. April 2012
Beiträge
2.272
Ort
Hamburg
  • #23
Jetzt hab ich wieder was gelernt, danke an euch!
Also ganz langsam Augen auf und zu machen, sowie gähnen haben wir hier schon fest im Repertoire ;)

@MissSkorbut
das mit der hohen Stimme und den langgezogenen Vokalen wusste ich nicht, das werde ich machen! Spielen geht schon seit einer Woche ungefähr, deshalb bin ich auch gaaaaanz entspannt, es wird schon alles werden.
Schön, eure Erfolgsgeschichte! Vielleicht wird Grisu ja auch nochmal ein Schmusekater...

@nandoleo
Das mit der Feder klingt richtig gut, das könnte ich ja vielleicht auch aus einer Spielsituation heraus versuchen! Tellington Touch hatte ich noch nie gehört, aber grad schonmal gegoogelt - klingt ziemlich interessant.
 

Ähnliche Themen

L
Antworten
41
Aufrufe
1K
Agila
W
Antworten
23
Aufrufe
3K
A
K
Antworten
6
Aufrufe
508
Margitsina
Margitsina
J
Antworten
12
Aufrufe
494
N
höhlenbärin
Antworten
19
Aufrufe
2K
Marita6584
Marita6584

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben