scheuer Kater muss zum Tierarzt

O

Olgric

Neuer Benutzer
Mitglied seit
28 November 2014
Beiträge
3
Hallo liebe Katzenfreunde,

ich habe mir vor 2 Wochen 2 Kater aus dem Tierheim geholt, einer ist sehr ängstlich und scheu. Nun möchte ich diesen am Montag dem Tierarzt vorstellen, weil er seit einigen Tagen wenig frisst und Durchfall hat. Wie stellen ich das am schonensten für den Kater an, ihn in die Transportbox zu bekommen. Die Leute aus dem Tierheim mussten ihn einfangen und in ein Tuch einwickeln, um ihn in die Transportbox zu setzen. Er saß danach 1 Woche lang verstört in der Ecke, nun blüht er langsam auf, lässt sich jedoch noch nicht von mir anfassen, mit Futter locken bringt auch nichts. Mein Tierarzt macht keine Hausbesuche. Wäre für jeden Rat dankbar.
 
Werbung:
B

Birgitt

Forenprofi
Mitglied seit
1 Januar 2010
Beiträge
9.114
Wie alt ist den der Kater?

Bei wenig fressen und Durchfall solltest du nicht bis Montag wartensondern schon morgen mit ihm zum Tierarzt gehen.
Hast du jemanden der ihn für dich einfangen kann?
 
Brickparachute

Brickparachute

Forenprofi
Mitglied seit
6 März 2014
Beiträge
5.999
Oh Mann, ich fühle mit Dir. :hmm:

Habe selber einen Kater, der sehr scheu ist und sich nicht anfassen läßt. Früher oder später werde ich mit ihm zum TA gehen müssen und ich hab mich auch schon versucht einzulesen, was da die beste Vorgehensweise wäre.

Am Machbarsten(für mich) erschien mir die Idee, alle Türen in der Wohnung zuzumachen, außer die des kleinsten Raumes. Dort die Transportbox mit offener Tür hineinstellen. Ganz langsam und gemächlich hinter dem Tier hergehen, das natürlich vor Dir flüchten wird und weil alle anderen Türen zu sind, wird es in den kleinsten Raum gehen,der offen steht. Und die Theorie in der Beschreibung war, daß man immer noch ganz ruhig und gemächlich hinter ihr so weit her geht, bis sie keinen anderen Ausweg mehr sieht, als in die Box zu gehen. Dann Tür zu und Decke drüber.

Ich habe das schon hundertmal im Geiste durchgespielt und kann Dir nicht sagen, ob es wirklich so klappt wie beschrieben. Aber ich persönlich weiß nichts Anderes, das nicht mit weiterem Verschrecken des Tieres und Vertrauensverlust enden würde.

Ich hoffe, Du wirst das gut hinkriegen und drücke Dir die Daumen. Unsere Tierärzte machen hier übrigens Hausbesuche (kostet halt etwas mehr). Wenn Deiner das nciht macht, vielleicht habt Ihr einen anderen, der sich bereit erklärt? Wäre noch eine Möglichkeit. Lange zuwarten würde ich mich aber nicht mehr getrauen bei den Symptomen.

Falls Dir eine andere, bessere Variante unterkommt, bitte laß es mich wissen! Der Katze alles Gute und baldige Besserung!
 
Zuletzt bearbeitet:
O

Olgric

Neuer Benutzer
Mitglied seit
28 November 2014
Beiträge
3
Der Kater ist 3 Jahre alt. Danke für den Ratschlag, aber das mit dem kleinen Raum und Transportbox habe ich schon ausprobiert, er geht da nicht rein, schnappen kann ich ihn mir auch nicht, er ist ziemlich flink.
 
Werbung:

Ähnliche Themen

Antworten
22
Aufrufe
5K
Inki1956
Antworten
19
Aufrufe
2K
Antworten
23
Aufrufe
977
Antworten
9
Aufrufe
635
KatzeK
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben