Scheue Babykatze in der Wohnung

I

Izka23

Neuer Benutzer
Mitglied seit
5. März 2015
Beiträge
1
Ort
Düsseldorf
Hallo :)

bevor ich etwas falsch mache, möchte ich erfahrene Katzenbesitzer nach Rat fragen.
Ich habe mir vor ca. 2 1/2 Wochen eine Babykatze von einem Bauernhof zu mir nach Hause (in eine Wohnung) geholt. Die kleine "Lola" hat sich super bei mir eingelebt. Sie entwickelt sich trotz vorherigem Freigang zu einem tollen Stubentiger. Ihr gefällt die Wohnung und die Wärme, die sie hier bekommt. Ich habe zwar knapp über eine Woche gebraucht, um sie stubenrein zu bekommen, aber sie entwickelt sich klasse. Alles ist super, bis auf das, dass sie jetzt 2 1/2 Wochen alleine war.
Heute war ich wieder auf dem Bauernhof und habe ihre Schwester "Shiela" dazu geholt.
Sie müssten beide jetzt ca. 10-11 Wochen alt sein. Da Shiela aber länger auf dem Bauernhof war ist sie wilder, als Lola es vor 2 1/2 Wochen bei mir war.

Ich möchte dass Shiela auch zu einem guten und fröhlichem Stubentiger wird. Jetzt verkriecht sie sich nur und Lola zeigt kein Interesse an ihr.
Wie kann ich die zwei süßen aneinander gewöhnen und wie kann ich shiela die Scheue entnehmen ? Habt ihr Tipps für mich ?:confused:
Ich würde mich über gute Ratschläge freuen.

Liebe Grüße

Isa
 
Werbung:
Margitsina

Margitsina

Forenprofi
Mitglied seit
14. Mai 2013
Beiträge
6.924
Ort
35305 Grünberg
Bloß gut, dass du jetzt zwei Kätzchen hast. :)
Sie sind ein bischen zu früh von der Mama weg, eigentlich sollten sie 12 Wochen da bleiben.
Mach gar nichts, ignorier sie, setz dich hin und lese was vor.
Die beiden machen das ganz alleine und bestimmen das Tempo. :D

Hast du genug Platz und Kratzmöglichkeiten? Bekommen sie später Freigang?
Gib ihnen möglichst 5 , 6 mal am Tag ausreichend gutes Nassfutter zu fressen, soviel, dass immer ein Rest übrig bleibt.
 
Bea

Bea

Forenprofi
Mitglied seit
3. März 2008
Beiträge
29.469
Ich möchte dass Shiela auch zu einem guten und fröhlichem Stubentiger wird. Jetzt verkriecht sie sich nur und Lola zeigt kein Interesse an ihr.

Sie ist erst heute eingezogen? Lass ihr einfach Zeit-das wird schon. Achte halt drauf, ob sie futtert.
 
L

Lyrik

Neuer Benutzer
Mitglied seit
8. März 2015
Beiträge
4
Huhu

Meine Kleine ist am Anfang auch sehr sehr scheu gewesen. Sie hat gespuckt und gefaucht und einen Hass auf Hände gehabt. Ich habe zunächst einmal in Ruhe gelassen und nur beobachtet. Als ich dann gesehn habe, dass sie in Spiellaune ist (sie hat mit ihrem schwanz gespielt ) hab ich vorsichtig angefangen sie mit der Spielangel zu bespaßen. Das hat super funktioniert, vermutlich kann kaum ein Kitten ner Spielangel widerstehen. Das ging dann so bis sie sich auch mal getraut hat an meinemFinger zu schnuppern. Anschließend hab ich nach einer Paste gesucht die ihr so richtig gut schmeckt (zb lachspaste) und ihr immer wieder was davon gegeben. Dann haben wir angefangen sie beim fressen zu streicheln. Erst ganz zart mit dem Zeigefinger. Dabei darauf geachtet ob sie unbehagen zeigt und möglichst bevor sie sich gestört fühlt wieder aufgehört. Das haben wir dann langsam gesteigert und inzwischen kann ich sie mit der ganzen Hand über den Rücken streicheln und sie schnurrt wie ein Weltmeister :) Sie geht uns jetzt auch nicht mehr aus dem weg oder flüchtet wenn wir an ihrem Liegeplatz vorbei laufen.

Ach und ich hab viel zeit mit häkeln verbracht und auch ein paar Nächte im Wohnzimmer geschlafen um ihr die Möglichkeit zu geben sich mir zu nähern wenn ich "ungefährlich " bin. Sie war die erste Woche im Wohnzimmer Und anschließend durften die Katzen in die ganze Wohnung.

Das war unsere Herangehensweise, aber egal wie dus machst Geduld ist der Schlüssel :)
viel Glück und Geduld
Lyrik

Edit: unsere katzen haben auch ne weile gebraucht um warm zu werden jetzt können sie nicht mehr ohne einander. Grad bei Kitten sollte das nicht allzulange dauern denke ich ;)
 
Zuletzt bearbeitet:

Ähnliche Themen

Catslove1
Antworten
6
Aufrufe
460
Catslove1
Catslove1
M
Antworten
9
Aufrufe
1K
AnnaAn
J
Antworten
10
Aufrufe
3K
tiedsche
tiedsche
chino
Antworten
19
Aufrufe
4K
Gwion
G

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben