Scharren macht uns wahnsinnig!

Kater Charlie

Kater Charlie

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
15 Februar 2012
Beiträge
326
Ort
Lummerland
Hallo zusammen,

wir haben ein "Problem", das uns (also mich und meinen Freund) irgendwie doch ganz schön nervt...
Unser kleiner Kater ist ein ganz penibler: er möchte gerne die Futterschale zuscharren, wenn er mit dem Fressen fertig ist, egal ob noch Futter übrig ist oder der Napf vollkommen leer, er möchte die Geschäfte im Katzenklo verscharren, bis nichts mehr riecht. An sich ja keine schlechte Sache, blos gibt es bei uns drei Futternäpfe, die allesamt zwar auf Unterlagen stehen, aber irgendwann landen sie dann doch auf dem Fliesenboden oder an der Wand und dann wird es laut, und dann ist Louis immer noch nicht zufrieden. Das ist tagsüber zwar nervig, aber noch zu ertragen, aber wenn nachts das Geboller los geht, tut es mir nicht nur um meinen Schlaf leid, sondern auch um den der Nachbarn. Weil es abends vor dem Schlafengehen oft noch ein wenig Futter gibt, und eine von den dreien lieber nachts frisst, wenn sie dabei ihre Ruhe hat, möchte ich die Näpfe ungerne ganz wegstellen (nachts steht dann meistens nur noch einer).

Im Katzenklo geht es ähnlich zu: Louis scharrt ganze Wanderdünen zusammen, die dann auch irgendwann (samt "Inhalt") den Weg aus dem Klo herraus finden, und wenn er nicht mehr genug Streu zusammen bekommt, und er außerhalb des KaKlos anfängt zu scharren, landet auch schonmal der Badezimmer-Teppich im KaKlo.

Wir haben noch zwei andere Katzen, deren Hinterlassenschaften er auch aufs penibelste versucht, zu verbuddeln. Ein Haubenklo ist leider keine Lösung, wir brauchen mindestens eines ohne, weil eine der drei damit nicht zurrecht kommt und ein offenes KaKlo bevorzugt.

Hat jemand eine Idee, wie und ob man ihm das abgewöhnen kann?
 
Werbung:
Shaja

Shaja

Forenprofi
Mitglied seit
12 April 2012
Beiträge
11.465
Hm... die Näpfe könnte man ja vielleicht fest "verankern", also z.B. ein Brett mit "Loch" an die Wand schrauben und da einen Napf mit einem Rand rein... der nicht durchfällt, aber eben fest in dem "Loch" sitzt. Öhm... verstehst du, was ich meine? :oops:


Wegen dem Scharren im Klo: Einige haben hier diese SAMLA Boxen von Ikea als Katzenklo (also ohne Deckel dann natürlich). Die haben einen sehr hohen Rand. Da kann der Kater dann nicht so einfach das Streu raus schaufeln.
 
Katz07

Katz07

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
4 Juli 2012
Beiträge
562
Ort
Alfeld
ich würd jetz mal sagen... nö.

hab hier auch so ein paar spezis: Kira und Loki scharren beide wenn sie fertig mit Futtern sind (oder wenn Kira ihr Futter nicht mag) Und Loki und Jasper schaufeln das Kaklo ins gesamte Bad.

Dagegen tun konnte ich bisher noch nix, ich denke es ist eher so was wie ein Reflex bei manchen Katzen...
 
C

curie

Forenprofi
Mitglied seit
21 November 2009
Beiträge
4.026
Das ist ein ganz toller, ganz reinlicher Kater! :)

Die "Nebenprobleme" für euch könnt ihr lösen, indem ihr die Näpfe so stellt, dass sie eben nicht verschoben werden können. Für Streubuddeler kann man z.B. die erwähnten sehr hohen Boxen nehmen etc...

Seid kreativ, dafür hat der Mensch Verstand, und sonst wäre es ja auch langweilig! :D

Abgewöhnen könnt ihr das nicht, und das wollt ihr auch nicht, denn hier melden sich auch Foris, deren Katzen NICHT zuscharren, und dann stinkt es!

Und wann es "genug" ist, das entscheidet Katz eben selbst, das sind Persönlichkeiten. ;)
 
Maiglöckchen

Maiglöckchen

Forenprofi
Mitglied seit
23 Oktober 2006
Beiträge
54.336
Ort
NRW
denn hier melden sich auch Foris, deren Katzen NICHT zuscharren, und dann stinkt es!

Es gibt noch eine dritte Variante: Nämlich Katertiere, die wie verrückt scharren, dabei die Streu sonstwohin befördern, nur nicht über ihre duftenden Hinterlassenschaften. So ein Exemplar habe ich zu Hause:cool:.

LG Silvia
 
FiAma

FiAma

Forenprofi
Mitglied seit
17 Oktober 2011
Beiträge
5.397
Alter
32
Ort
WW ♡
Es gibt noch eine dritte Variante: Nämlich Katertiere, die wie verrückt scharren, dabei die Streu sonstwohin befördern, nur nicht über ihre duftenden Hinterlassenschaften. So ein Exemplar habe ich zu Hause:cool:.

LG Silvia

So eine hat meine Schwester auch. :D Entweder, sie scharrt daneben im Katzenklo oder, noch besser, draussen vorm Katzenklo. Und das wie ne Irre. :rolleyes:
Aber dafür hat sie ja die zweite Miez, damit wenigstens die die Hinterlassenschaften der anderen ordentlich zuscharrt. :D



Zum "Problem": Ich denke auch, mit einem "festen" Futterplatz bzw. Schalen und einem hohen Klo (ich hab u. a. auch ne Mörtelwanne, da geht nichts daneben :cool:) seid ihr besser beraten als mit irgendwelchen Umerziehungsversuchen.
 
Zuletzt bearbeitet:
M

Miaunelle+Sophia

Gast
Öhm... verstehst du, was ich meine? :oops:

Haha sehr süß :)

Zum Thema. Einer meiner beiden ist auch täglich mit voller Hingabe am Scharren. Vor dem Essen wird gescharrt, nach dem Essen wird gescharrt nach jedem Geschäft wird ewig gescharrt. Mich hat es auch lange "genervt". Ich glaube da kann man nichts machen. Sie ist halt ein besonders sauberes Mädchen :)
 
Kater Charlie

Kater Charlie

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
15 Februar 2012
Beiträge
326
Ort
Lummerland
Hmm, das mit dem Futternapf ließe sich bestimmt noch realisieren, ist vermutlich blos jedes Mal ein riesen Aufwand so ein fest verschraubtes Gestell ordentlich zu reinigen, oder?! (Meine Katzen sind, was das Fressen angeht ziemliche Schweine)

Mit dem Klo ist das so eine Sache... wir hatten Anfangs auch so eine hohe Wanne, da kommt Madame auch gut rein und ist ganz zufrieden, wenn sie nicht in ne dunkle Kiste krauchen muss. Das Problem waren dann vielmehr die beiden Kater, die daraus entweder einen Turnplatz gemacht haben oder einfach zu dämlich waren - kurzum: nachdem die Wanne mehrmals auf der Seite lag (dann kann man das Streu auch gleich viel besser und komplett raus buddeln), weil die Katzentiere auf dem Rand herum geklettert sind, sind wir dann doch wieder auf die Variante mit dem niedrigeren Rand umgestiegen.

Mir ist schon klar, dass das einfach eine Verhaltensweise ist, die womöglich sogar angeboren ist, darum weiß ich auch nicht, ob man sowas überhaupt abgewöhnen kann, oder sollte.

Die Schwierigkeit für uns besteht darin, irgendwie ein Zwischending zu kreieren, mit dem sowohl eine ältere und sonderbare Katzendame zurrecht kommt (wenn da was im oder am KaKlo ist, was da aus ihrer Sicht nicht hin gehört, verkneift sie es sich lieber ne Stunde länger, als trotzdem zu gehen), als auch zwei durchgeknallte Jungspunde.
 
Werbung:

Ähnliche Themen

Antworten
6
Aufrufe
3K
Sulaika2005
Antworten
10
Aufrufe
269
DoriSch
Antworten
9
Aufrufe
2K
Petra-01
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben